Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kosmos - OpenStreetMap-Daten offline…

Hat jemand eine Ahnung wie ich in meiner Gegend Daten sende?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat jemand eine Ahnung wie ich in meiner Gegend Daten sende?

    Autor: Silent-PC 18.01.08 - 08:10

    Ich habe nur einen einfachen GPS Empfänger. Aber gibt es da vielleicht Software die die Daten mit speichern kann oder geht das nur mit extra Geräten richtig. Ich würde mich gern am Projekt beteiligen.

    Am einfachsten wäre für mich eine Handy Software für Symbian die die Daten mitsichert. Jetzt wo das N95 und andere Handys integrierte GPS haben wäre das der Punkt wo sich die Daten am schnellsten speichern ließe. Die Software würde garantiert große Verbreitung bringen.

    Gibt es eigentlich schon eine Navi Lösung für Handy/PC welches die Karten von OpenStreet Map verwendet?

  2. Re: Hat jemand eine Ahnung wie ich in meiner Gegend Daten sende?

    Autor: H'sot Retep 18.01.08 - 08:29

    Hi,
    > Ich habe nur einen einfachen GPS Empfänger. Aber
    > gibt es da vielleicht Software die die Daten mit
    > speichern kann oder geht das nur mit extra Geräten
    > richtig. Ich würde mich gern am Projekt
    > beteiligen.
    Die Daten werden in im Format GPX hochgeladen. Mit GPSBabel
    kann man naehzu jedes Format eines GPS Empfaengers nach GPX
    konvertieren.

    Diese GPS-Tracks braucht man aber eigentlich nur zur Orientierung,
    um dann wiederum die eigentlichen OSM-Daten zu "zeichnen". Dieses
    erstellen der OSM-Daten erfolgt dann ueber die WebApplikation
    (recht muehselig und eingeschraenkt) oder ueber JOSM (eine Java-
    Applikation die von OSM geladen werden kann).

    Man kann also auch ohne GPX-Tracks helfen, indem man z.B. POIs
    eintraegt, Bruecken einzeichnet oder einfach die Strassen richtig
    benennt und ihren Typ spezifiziert....

    > Am einfachsten wäre für mich eine Handy Software
    > für Symbian die die Daten mitsichert. Jetzt wo das
    > N95 und andere Handys integrierte GPS haben wäre
    > das der Punkt wo sich die Daten am schnellsten
    > speichern ließe. Die Software würde garantiert
    > große Verbreitung bringen.
    Mit Handies kenne ich mich nicht so aus. Aber wie gesagt, wenn man
    die Daten dann irgendwie nach GPX kriegt, dann ist alles paletti.

    > Gibt es eigentlich schon eine Navi Lösung für
    > Handy/PC welches die Karten von OpenStreet Map
    > verwendet?
    Ich denke nicht. Dazu sind die Daten noch nicht umfassend genug.

    so far,
    H'sot Retep


  3. Re: Hat jemand eine Ahnung wie ich in meiner Gegend Daten sende?

    Autor: Garry 18.01.08 - 23:03

    H'sot Retep schrieb:

    >
    > > Gibt es eigentlich schon eine Navi Lösung
    > für
    > Handy/PC welches die Karten von
    > OpenStreet Map
    > verwendet?
    > Ich denke nicht. Dazu sind die Daten noch nicht
    > umfassend genug.

    Schaut mal hier, dafindet Ihr ein paar Anwendungen:
    http://forum.pocketnavigation.de/board.php?boardid=1000212

    "Moving Map" Darstellungen mit OSM und GPS funktioniert schon, auch kann man die Daten in Map-fähige Garmin-Geräte laden.
    Aber die derzeitigen weinigen Routingmöglichkeiten sind noch nicht wirklich praxistauglich...

    Garry

  4. Re: Hat jemand eine Ahnung wie ich in meiner Gegend Daten sende?

    Autor: Jannis 26.01.08 - 16:56

    >
    > Gibt es eigentlich schon eine Navi Lösung für
    > Handy/PC welches die Karten von OpenStreet Map
    > verwendet?

    Für PCs gibt's das hier: http://navit.sourceforge.net/

    Für Handys soll es auch schon genug Software geben, was da für welches Handy ist und wie gut das läuft weiss ich allerdings nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00