Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nvidia-Chipsätze: Stromsparen…

Nicht ganz ausgereift IMO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht ganz ausgereift IMO

    Autor: graf porno 18.01.08 - 11:13

    Noch ist die ganze Hybrid-SLI-Sache noch nicht ausgreift. "GeForce Boost" arbeitet nur im Lowend-Bereich miteinander. Also nur eine GeForce 8400 GS oder eine GeForce 8500 GT können mit der mGPU 8200 kombiniert werden. Und dass das auch ultra-lahme Karten sind, weiß jeder. Was bringt dann der Boost? Etwas mehr Power. Für was? Zum Spielen immer noch zu wenig und für Office/Multimedia schon zu viel.

    Andere Sache "Hybrid Power". Nette Idee, aber zum einen arbeitet es nicht mit alter Hardware zusammen, zum anderen nur unter Windows Vista. Auf den Fotos der Mainboards sieht man auch ziemlich eindeutig, dass der Onboard-GPU 2 DVI-Ausgänge fehlen, so dass man keine 2 Monitore anschließen kann. Von aktuellem HDMI mal ganz abgesehen. Und es wird vergessen, dass die Nvidia-Chips grundsätzlich eine höhere Leistungsaufnahme haben, als die von AMD oder Intel. Ach, und "Hybrid Power" funktioniert natürlich nur mit den Nvidia-Karten der kommenden Generation und nicht mit ATI z.B.

    Auf der anderen Seite steht aber AMD/ATI, die bei reduzierter Leistung einfach die Leistungsaufnahme drastisch reduzieren. Bei Chip und GPU, egal welche. Das ist z.B. eine Möglichkeit, die ich immer noch attraktiv finde.

  2. Re: Nicht ganz ausgereift IMO

    Autor: nate 21.01.08 - 10:39

    > Also nur eine GeForce
    > 8400 GS oder eine GeForce 8500 GT können mit der
    > mGPU 8200 kombiniert werden. Und dass das auch
    > ultra-lahme Karten sind, weiß jeder.

    Das ist aber doch der springende Punkt. Man verschmilzt die lahme Chipsatzgrafik und den lahmen Grafikchip zu einer nicht mehr ganz so lahmen Einheit. In Verbindung mit einer 8800 GT wäre das wirklich Schwachsinn, die mGPU würde der dGPU eher im Weg stehen als nutzen. Aber wenn die beiden Partner im Tandem leistungsmäßig nicht weit auseinander liegen, können sie sich doch recht sinnvoll ergänzen.

    > Und
    > es wird vergessen, dass die Nvidia-Chips
    > grundsätzlich eine höhere Leistungsaufnahme haben,
    > als die von AMD oder Intel.

    "Grundsätzlich" ist Quatsch. Was war denn mit der HD2900?

    > Ach, und "Hybrid
    > Power" funktioniert natürlich nur mit den
    > Nvidia-Karten der kommenden Generation und nicht
    > mit ATI z.B.

    Stimmt, aber es ist ein Anfang. Aus technischer Sicht spricht allerdings nichts zwingend dagegen, das "Hybrid Power"-Konzept auch herstellerübergreifend umzusetzen. Ich denke sogar, dass das in den nächsten Jahren zum Standard werden könnte.

  3. Re: Nicht ganz ausgereift IMO

    Autor: graf porno 01.02.08 - 17:09

    > Das ist aber doch der springende Punkt. Man
    > verschmilzt die lahme Chipsatzgrafik und den
    > lahmen Grafikchip zu einer nicht mehr ganz so
    > lahmen Einheit. In Verbindung mit einer 8800 GT
    > wäre das wirklich Schwachsinn, die mGPU würde der
    > dGPU eher im Weg stehen als nutzen. Aber wenn die
    > beiden Partner im Tandem leistungsmäßig nicht weit
    > auseinander liegen, können sie sich doch recht
    > sinnvoll ergänzen.

    Eine 8500 GT hat rund 15% der Leistung einer 8800 GT. Selbst wenn Nvidia zaubern könnte und die Leistung verdoppelt, sind es dann immer noch nur 30% der Leistung. Und ob man nun mit 9 oder 18 FPS (wahrscheinlich eher ~12 FPS) durch die Gegend ruckelt, ist doch total egal.

    > "Grundsätzlich" ist Quatsch. Was war denn mit der
    > HD2900?

    Ähm... mit Chip meine ich nicht GPU, sondern Chipsätze auf dem Mainboard. Also den Nvidia nForce 680i, Nvidia nForce 780i oder AMD 790FX. Das schlucken die Nvidias deutlich mehr Strom, als die AMDs.

    > Stimmt, aber es ist ein Anfang. Aus technischer
    > Sicht spricht allerdings nichts zwingend dagegen,
    > das "Hybrid Power"-Konzept auch
    > herstellerübergreifend umzusetzen. Ich denke
    > sogar, dass das in den nächsten Jahren zum
    > Standard werden könnte.

    Ja, das hoffe ich auch. Wie gesagt, guter Ansatz. Nur leider zum jetzigen Zeitpunkt reichlich unausgereift und zumindest für mich nicht interessant genug.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
    Mobilfunk
    Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

    Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

  2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
    MTG Arena Ravnica Allegiance
    Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

  3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
    Sportrechte
    Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

    Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


  1. 19:13

  2. 17:20

  3. 17:00

  4. 16:49

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:15

  8. 16:00