Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ODF Alliance widerspricht Burton…

Muahaha...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muahaha...

    Autor: Trollkönig 18.01.08 - 10:33

    > Die Marktforscher waren zu dem Schluss gekommen, dass für
    > Organisationen in der Regel Microsofts Office Open XML (OOXML)
    > anstelle des OpenDocument Formats (ODF) zu empfehlen sei

    Ja ne is klar...Da hat Redmond doch sicher wieder was zugeschustert...vor allem weil ja auch ein MArktforscher sooooo kompetent ist die Formate miteinander zu vergleichen...

  2. Re: Muahaha...

    Autor: Loki Wotan 18.01.08 - 16:50

    Trollkönig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja ne is klar...Da hat Redmond doch sicher wieder
    > was zugeschustert...vor allem weil ja auch ein
    > MArktforscher sooooo kompetent ist die Formate
    > miteinander zu vergleichen...

    Du hättest vielleicht lesen sollen um was es geht, Obertroll, äh Trollkönig. Die Marktforscher haben nicht die Dateiformate verglichen und bewertet, sondern den Einsatz dieser. Sie haben nie gesagt, dass ODF schlechter sei. Als Zusammenfassung kann man sagen, dass sie OOXML empfohlen haben, weil es sich am Markt durchsetzen wird und daher weniger Probleme zu erwarten sind, nicht weil es besser ist.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  3. Re: Muahaha...

    Autor: OliverHaag 18.01.08 - 17:14

    > Als Zusammenfassung kann
    > man sagen, dass sie OOXML empfohlen haben, weil es
    > sich am Markt durchsetzen wird und daher weniger
    > Probleme zu erwarten sind, nicht weil es besser
    > ist.

    Na das wird wohl eher an der Kohle liegen, die sie dafür von M$ bekommen haben :P

    Gerade das mit dem am Markt durchsetzen ist ja derzeit das Problem von M$ - keiner will ihr Format verwenden. Die ISO unterwandern war nicht so wirklich erfolgreich, machen sie eben wie üblich irgendwelche Sponsored-by-M$-Studien. Wird alles mit der Zeit ziemlich langweilig, die sollten sich mal was neues einfallen lassen.

    P.S.: Sie haben nen Dutzend Punkte aufgeführt, was an OOxml so toll ist/an ODF so schlecht ist. Die waren zwar alle Schwachsinn weil bei genauerem Hingucken ODF besser war, aber für mich schaut das so aus als hätten sie nicht nur einmal behauptet OOxml wäre besser, oder?

  4. Re: Muahaha...

    Autor: BSDDaemon 18.01.08 - 19:09

    Loki Wotan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als Zusammenfassung kann
    > man sagen, dass sie OOXML empfohlen haben, weil es
    > sich am Markt durchsetzen wird und daher weniger
    > Probleme zu erwarten sind, nicht weil es besser
    > ist.

    Sie haben es nur empfohlen, weil sie davon leben. Das ist ein langjähriger Microsoft Partner der für sein Einkommen massive Lügen mit der Studie verbreitet hat.

    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    Genau.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  5. Re: Muahaha...

    Autor: Info 18.01.08 - 19:45



    Du bist ein Adoleszent, der pseudo-heroische Kämpfe gegen fiktive Bösewichter führt.


    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Loki Wotan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Zusammenfassung kann
    > man sagen, dass
    > sie OOXML empfohlen haben, weil es
    > sich am
    > Markt durchsetzen wird und daher weniger
    >
    > Probleme zu erwarten sind, nicht weil es
    > besser
    > ist.
    >
    > Sie haben es nur empfohlen, weil sie davon leben.
    > Das ist ein langjähriger Microsoft Partner der für
    > sein Einkommen massive Lügen mit der Studie
    > verbreitet hat.
    >
    > > Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
    >
    > Genau.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  6. Re: Muahaha...

    Autor: boskopp 18.01.08 - 21:00

    > Die Marktforscher waren zu dem Schluss gekommen, dass für
    > Organisationen in der Regel Microsofts Office Open XML (OOXML)
    > anstelle des OpenDocument Formats (ODF) zu empfehlen sei.

    Irgendwie staune ich, dass hier niemand sagt, wie extrem teuer Microsoft ist. Die Kosten von OOXML sind sowas von asozial, dass man alleine vor dem Hintergrund der demokratischen Idee dieses Format ausschliessen kann.

    ... ich habe fettig
    Boskopp

  7. Re: Muahaha...

    Autor: BSDDaemon 18.01.08 - 22:10

    Info schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Hast du Probleme mit deinem Ego? Deiner Potenz? Deinem Leben? Oder warum versuchst du hier auf die Kacke zu haun ohne im Endeffekt etwas wirklich Ernsthaftes mitzuteilen was interessanter ist als ein noch stehender Sack Reis irgendwo in Nord-Ost China?

    Frustriert weil dein Arbeitsplatz bedroht ist? Keine Sorge, Hartz IV Stellen wird es für dich immer geben. ;-) Und nun pack das Lexikon wieder bei Seite oder troll dich.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  4. Hays AG, Raum Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar. Auch Intel und Qualcomm würden Huawei nicht mehr beliefern.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15