Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 210 Millionen Chinesen nutzen das…

209.9 Millionen nutzen Windows

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: IT Student 18.01.08 - 14:54

    Denn auch die chinesen haben erkannt das Opensource Frickelware keine Alternative zum orginal Windows Erlebnis ist.
    Schlieslich garantiert nur Microsoft ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit, Inovation, Sicherheit und zuverlässigkeit.


















  2. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: Gamemaster 18.01.08 - 14:58

    IT Student schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn auch die chinesen haben erkannt das
    > Opensource Frickelware keine Alternative zum
    > orginal Windows Erlebnis ist.
    > Schlieslich garantiert nur Microsoft ein hohes Maß
    > an Benutzerfreundlichkeit, Inovation, Sicherheit
    > und zuverlässigkeit.

    Ah, und da ist er, der "Windows-Ist-Besser-Nein-Linux-Aber-Es-Gibt-Ja-Auch-Noch-Andere-Betriebssysteme-und-Außerdem-Seid-Ihr-Eh-Alle-Doof" Freitsgsflame Thread.


  3. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: laberlaber 18.01.08 - 16:17

    Gamemaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT Student schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn auch die chinesen haben erkannt das
    >
    > Opensource Frickelware keine Alternative zum
    >
    > orginal Windows Erlebnis ist.
    > Schlieslich
    > garantiert nur Microsoft ein hohes Maß
    > an
    > Benutzerfreundlichkeit, Inovation, Sicherheit
    >
    > und zuverlässigkeit.
    >
    > Ah, und da ist er, der
    > "Windows-Ist-Besser-Nein-Linux-Aber-Es-Gibt-Ja-Auc
    > h-Noch-Andere-Betriebssysteme-und-Außerdem-Seid-Ih
    > r-Eh-Alle-Doof" Freitsgsflame Thread.
    >
    >

    Leute merkt euch endlich, wenn man in Deutschland etwas ironisch meint, muss man das vorher ansagen...

  4. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: Linux tux 19.01.08 - 08:21

    IT Student schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denn auch die chinesen haben erkannt das
    > Opensource Frickelware keine Alternative zum
    > orginal Windows Erlebnis ist.
    > Schlieslich garantiert nur Microsoft ein hohes Maß
    > an Benutzerfreundlichkeit, Inovation, Sicherheit
    > und zuverlässigkeit.

    Ich glaube du wirst mal ein looser wenn du mit deinem Studium fertig bist !

    Mit soviel Dummheit kommt man einfach nicht durchs Leben !

  5. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: huhu 19.01.08 - 11:24

    Linux tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT Student schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Denn auch die chinesen haben erkannt das
    >
    > Opensource Frickelware keine Alternative zum
    >
    > orginal Windows Erlebnis ist.
    > Schlieslich
    > garantiert nur Microsoft ein hohes Maß
    > an
    > Benutzerfreundlichkeit, Inovation, Sicherheit
    >
    > und zuverlässigkeit.
    >
    > Ich glaube du wirst mal ein looser wenn du mit
    > deinem Studium fertig bist !
    >
    > Mit soviel Dummheit kommt man einfach nicht durchs
    > Leben !


    lass ihn doch damit leben er wird schon erfahren warum windows blöd ist

    1. Software selbst ist blöd
    2. Windows benutzen die meisten menschen Welt da haben ja die hacker besonders spass

  6. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: Irgendwer 19.01.08 - 11:29

    Hallo? Ironie? Schonmal davon gehört?


    huhu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux tux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > IT Student schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Denn auch die chinesen haben
    > erkannt das
    >
    > Opensource Frickelware keine
    > Alternative zum
    >
    > orginal Windows Erlebnis
    > ist.
    > Schlieslich
    > garantiert nur
    > Microsoft ein hohes Maß
    > an
    >
    > Benutzerfreundlichkeit, Inovation,
    > Sicherheit
    >
    > und zuverlässigkeit.
    >
    > Ich glaube du wirst mal ein looser wenn du
    > mit
    > deinem Studium fertig bist !
    >
    > Mit soviel Dummheit kommt man einfach nicht
    > durchs
    > Leben !
    >
    > lass ihn doch damit leben er wird schon erfahren
    > warum windows blöd ist
    >
    > 1. Software selbst ist blöd
    > 2. Windows benutzen die meisten menschen Welt da
    > haben ja die hacker besonders spass
    >
    >


  7. Re: 209.9 Millionen nutzen Windows

    Autor: Jolla 19.01.08 - 15:20

    Linux tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich glaube du wirst mal ein looser wenn du mit
    > deinem Studium fertig bist !

    Wer loser mit zwei o schreibt...

    >
    > Mit soviel Dummheit kommt man einfach nicht durchs
    > Leben !


    Tja...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 46,99€
  3. (-10%) 35,99€
  4. 17,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. Square Enix: Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    Square Enix
    Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier

    Der Blaumagier in Final Fantasy 14 kann Anfangs nichts - außer lernen, und so die Spezialangriffe von Monstern übernehmen. Für Shadowbringers, die nächste Erweiterung des Online-Rollenspiels, hat Square Enix außerdem einige ungewöhnliche Ideen und einen aufwendigen Trailer vorgestellt.

  2. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  3. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.


  1. 00:02

  2. 18:29

  3. 16:45

  4. 16:16

  5. 15:50

  6. 15:20

  7. 14:40

  8. 13:50