1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi bringt 17-Zoll-Notebook…

Vorsicht vor dem Vista ! ! !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Linux Experte 20.01.08 - 16:40

    Vista ist eine gefährliche Spyware die shon mehrere Millionen Computer infiziert hat und die Privatsphäre enorm gefärdert.

    Ein anonymes benutzen eines mit Vista verseuchten PCs ist nicht mehr möglich.
    Schließlich muss jede Vista Installation bei Microsoft mit Hilfe eines Product keys alle 6 Monate registriert werden um die Identität des Benutzers zu erfassen.

    Desweiteren wird von vielen international anerkannten Hackern und Softwareexperten vermutet das Microsoft mit Geheimdiensten wie dem NSA, CIA etc eng zusammenarbeitet.
    Somit wäre es für staatliche institutionen ein einfaches mit Hilfe von Microsoft den Bundestrojaner oder ähnliche Überwachungsfunktionen zu installieren.


    Desweiteren ist das im Windows Media Player integrierte DRM eine äußerst wirkungsvolle Technologie um den nutzer komplett zu überwachen.
    Denn der Windows Media Player überträgt alle informationen über abgespielte Musik und Filme direckt an die Microsoft Server.

    Auf diese Weise weis Microsoft welche Musik ihr hört und welche Filme ihr schaut selbst wenn diese nicht DRM geschützt sind werden diese Daten erhoben.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/25044
    http://www.extremetech.com/article2/0,1697,3995,00.asp

    Auch das neue Microsoft Office 2007 ist eine ernst zu nehmende Gefahr denn es sammelt nutzerdaten und sendet diese an eine Marketing-Firma.

    http://www.netzeitung.de/internet/viren/545534.html



    Da der Quellcode der Microsoft Produkte nicht frei verfügbar ist lässt sich nicht sagen welche unangenehmen Überaschungen sich dort noch so verstecken.

    Deshalb raten alle Computerprofis die über Kompetenz verfügen und unbestechlich sind zum einsatz freier Software wie z.B GNU/Linux oder BSD.

    Schließlich ist Linux technisch viel weiter ausgereift als die payware von microsoft.
    Moderne Linux Distributionen wie Ubuntu sind nicht nur einfach zu bedienen sondern bieten über 14.000 kostenlose Programme mit denen man jede Windows Anwendung ersetzen kann.

  2. gähn

    Autor: Bitte Autor angeben.2 20.01.08 - 16:42

    Die Pro-Linux-Trollerei ist genauso beschissen wie die übliche Microsoft-Fanboy-Trollerei... gähn....

  3. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Zetaaaaaaaaaaaa 20.01.08 - 16:44

    warum Linux? Linux ist doch nur ein billiges Plagiat vom gelben Zeta. Da nehm ich lieber das Original. Selbst Linus Torvalds hat mittlerweile öffentlich bekannt gegeben das Linux nix taugt und er sich Zeta installiert hat weil er damit 3 Filme auf einmal schauen kann.
    Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    Linux Experte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista ist eine gefährliche Spyware die shon
    > mehrere Millionen Computer infiziert hat und die
    > Privatsphäre enorm gefärdert.
    >
    > Ein anonymes benutzen eines mit Vista verseuchten
    > PCs ist nicht mehr möglich.
    > Schließlich muss jede Vista Installation bei
    > Microsoft mit Hilfe eines Product keys alle 6
    > Monate registriert werden um die Identität des
    > Benutzers zu erfassen.
    >
    > Desweiteren wird von vielen international
    > anerkannten Hackern und Softwareexperten vermutet
    > das Microsoft mit Geheimdiensten wie dem NSA, CIA
    > etc eng zusammenarbeitet.
    > Somit wäre es für staatliche institutionen ein
    > einfaches mit Hilfe von Microsoft den
    > Bundestrojaner oder ähnliche
    > Überwachungsfunktionen zu installieren.
    >
    > Desweiteren ist das im Windows Media Player
    > integrierte DRM eine äußerst wirkungsvolle
    > Technologie um den nutzer komplett zu überwachen.
    > Denn der Windows Media Player überträgt alle
    > informationen über abgespielte Musik und Filme
    > direckt an die Microsoft Server.
    >
    > Auf diese Weise weis Microsoft welche Musik ihr
    > hört und welche Filme ihr schaut selbst wenn diese
    > nicht DRM geschützt sind werden diese Daten
    > erhoben.
    >
    > www.heise.de
    > www.extremetech.com
    >
    > Auch das neue Microsoft Office 2007 ist eine ernst
    > zu nehmende Gefahr denn es sammelt nutzerdaten und
    > sendet diese an eine Marketing-Firma.
    >
    > www.netzeitung.de
    >
    > Da der Quellcode der Microsoft Produkte nicht frei
    > verfügbar ist lässt sich nicht sagen welche
    > unangenehmen Überaschungen sich dort noch so
    > verstecken.
    >
    > Deshalb raten alle Computerprofis die über
    > Kompetenz verfügen und unbestechlich sind zum
    > einsatz freier Software wie z.B GNU/Linux oder
    > BSD.
    >
    > Schließlich ist Linux technisch viel weiter
    > ausgereift als die payware von microsoft.
    > Moderne Linux Distributionen wie Ubuntu sind nicht
    > nur einfach zu bedienen sondern bieten über 14.000
    > kostenlose Programme mit denen man jede Windows
    > Anwendung ersetzen kann.
    >


  4. Re: gähn

    Autor: Linux Experte 20.01.08 - 16:45

    Bitte Autor angeben.2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Pro-Linux-Trollerei ist genauso beschissen wie
    > die übliche Microsoft-Fanboy-Trollerei... gähn....

    Aber sie ist zu 100% die Wahrheit wärend die MS Trolle nur Bezahlt werden um ihren marketing Müll zu verbreiten...

  5. Re: gähn

    Autor: Zetaaaaaaaaaaaa 20.01.08 - 16:49

    Linux Experte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte Autor angeben.2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Pro-Linux-Trollerei ist genauso
    > beschissen wie
    > die übliche
    > Microsoft-Fanboy-Trollerei... gähn....
    >
    > Aber sie ist zu 100% die Wahrheit wärend die MS
    > Trolle nur Bezahlt werden um ihren marketing Müll
    > zu verbreiten...

    Wahr ist das Linux (erfolglos) Zeta kopiert und von SCO den Code gerippt hat dazu.
    Selbst Linus Torvalds nutzt Zeta denn seit sie keinen Code mehr rippen können siehts mau aus bei denen. So schauts aus

  6. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Vista in die Tonne 20.01.08 - 16:51

    Du hast es zwar etwas übertrieben polemisch ausgedrückt aber du hast vollkommen RECHT !

    Die meisten Windoofs Benutzer merken dies vermutlich gar nicht mehr da Microsoft all diese sachen mit Hilfe der Salami Taktik nach einander langsam eingeführt hat.
    Von daher sind die Meisten Windows nutzer diese Sachen so arg gewohnt das sie gar nicht mehr merken wie sie langsam immer mehr entrechtet und verarscht werden.


    Als jahrelanger Linux nutzer ist es mit absolut unverständlich das es Menschen gibt die sich das freiwillig antun.
    Ich fühle mich jedenfalls nicht sehr wohl wenn ich an einem Windows Computer arbeiten muss.
    Die gewissheit das alle Daten irgendwo protokolliert werden ist nicht gerade beruhigend.


    Hilf auch du mit Vista zu stoppen und Microsoft zu bekämpfen:

    http://badvista.fsf.org/

  7. Re: gähn

    Autor: Linux Experte 20.01.08 - 16:54

    Zeta ? War das nicht dieser Müll aus dem RTL shop ?

    Dadrauf läuft ja noch nichtsmal die aktuelle 2.x Version von Open Office ! so das man mit dem Texteditor schreiben mus hahahahaah

  8. Re: Linux Experte@Fischmaul, Muahhaahahah

    Autor: Bin müde 20.01.08 - 16:54

    War ja klar, daß so ein Linux Deppenpost auftauchen muss.

  9. Re: gähn

    Autor: Zetaaaaaaaaaaaa 20.01.08 - 16:57

    Junge, ich hoffe du hast auch brav eine Antidot Lizenz von SCO erworben um dein Linux legal nutzen zu können. An sonsten schicken wir dir mal den Wolgang S. vorbei und du stehst mit einem Bein bereits im Knast. Mein Tip: male dich gelb an und beglücke deine Festplatte mit Zeta, nur so entgehst du einer langjährigen Haftstrafe.
    Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa


    Linux Experte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zeta ? War das nicht dieses tolle OS aus dem RTL shop
    > ?
    >
    > Ich überlege selbst umzusteigen weil Linux nicht richtig funzt.


  10. Re: Linux Experte@Fischmaul, Muahhaahahah

    Autor: Linux Experte 20.01.08 - 17:01

    Bin müde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War ja klar, daß so ein Linux Deppenpost
    > auftauchen muss.

    Klar weil du nicht in der Lage bist zu erfassen von was ich überhaupt spreche !
    Vieleich soltest du dir die Links die ich in meinem Text gepostet habe mal etwas genauer anschauen.

    Das Windows Spioniert ist nunmal eine Tatsache die dadurch gestützt wird das selbst dir keine Argumente gegen meine Fakten mehr einfallen.

  11. Re: Linux Experte@Fischmaul, Muahhaahahah

    Autor: Zetaaaaaaaaaaaa 20.01.08 - 17:04

    Linux Experte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin müde schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > War ja klar, daß so ein Linux Deppenpost
    >
    > auftauchen muss.
    >
    > Klar weil du nicht in der Lage bist zu erfassen
    > von was ich überhaupt spreche !
    > Vieleich soltest du dir die Links die ich in
    > meinem Text gepostet habe mal etwas genauer
    > anschauen.
    >
    > Das Windows Spioniert ist nunmal eine Tatsache die
    > dadurch gestützt wird das selbst dir keine
    > Argumente gegen meine Fakten mehr einfallen.

    Das ist noch gar nix gegen Linux denn Linux ist illegal und macht PCs kaputt! Vista spioniert, Linux ist illegal und zerstört Hardware, da bleibt nur noch Zeta als Alternative. So siehts aus.
    Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  12. Re: Linux Experte@Fischmaul, Muahhaahahah

    Autor: Wahrheitssager 20.01.08 - 17:22

    Zetaaaaaaaaaaaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux Experte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin müde schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > War ja klar, daß so ein
    > Linux Deppenpost
    >
    > auftauchen muss.
    >
    > Klar weil du nicht in der Lage bist zu
    > erfassen
    > von was ich überhaupt spreche !
    >
    > Vieleich soltest du dir die Links die ich
    > in
    > meinem Text gepostet habe mal etwas
    > genauer
    > anschauen.
    >
    > Das Windows
    > Spioniert ist nunmal eine Tatsache die
    >
    > dadurch gestützt wird das selbst dir keine
    >
    > Argumente gegen meine Fakten mehr einfallen.
    >
    > Das ist noch gar nix gegen Linux denn Linux ist
    > illegal und macht PCs kaputt! Vista spioniert,
    > Linux ist illegal und zerstört Hardware, da bleibt
    > nur noch Zeta als Alternative. So siehts aus.
    > Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
    >

    Als hätte ZETA damals nicht auch spioniert. Die waren ja schon so weit, dass es damals eine Aktivierung ala inspired by Microsoft gab.
    Die Kundendaten lagen da einfach auf dem Server rum. Ich denke ich hab hier noch einige Listen mit Seriennummern und Kontonummern und Namen.

    Was Windows Vista angeht. "Linux Experte" du hast absolut recht.
    Es gibt einen Grund weshalb Unis UNIX-Systeme einsetzten. Es gibt einen Grund, dass auf einem CCC oder einen C3 Kongress die mehrheit mit nicht Microsoft Windows ausgestatteten Laptops herumlaufen. Das liegt nicht am finanziellen, denn es laufen sehr viel MacUser da rum und der Mac ist ja bekanntlich schweine teuer.
    Neben der Meinung, dass Linux und Unix Systeme sowieso bessere Software sind, was wie zugebe recht subjektiv ist, besteht das Faktum, dass Windows Vista definitv mehr Spyware eingebaut hat als Linux, MacOS X, FreeBSD oder sonst irgendein anderes OS.

  13. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Geblubber 20.01.08 - 17:35

    [ ] Benutzt du einen Internetprovider?
    [ ] Benutzt du ein Bank- oder Postkonto?
    [ ] Bewegst du dich auf öffentlichem Raum?
    [ ] Hast du Kundenkarten?
    [ ] etc.

    Microsoft ist noch das kleinste Problem, was das Datensammeln angeht. Aber 99.99% der Datensammelfeatures (zumindest. alle die du per Links angegeben hast, lassen sich abschalten, bzw. er fragt ob er es überhaupt einschalten soll. Wer das dann halt anklickt, wäre wohl so oder so zu doof für Linux, von dem her ist deine Warnung absolut blödsinnig..

  14. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Wahrheitssager 20.01.08 - 17:45

    Geblubber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [ ] Benutzt du einen Internetprovider?
    > [ ] Benutzt du ein Bank- oder Postkonto?
    > [ ] Bewegst du dich auf öffentlichem Raum?
    > [ ] Hast du Kundenkarten?
    > [ ] etc.
    >
    > Microsoft ist noch das kleinste Problem, was das
    > Datensammeln angeht. Aber 99.99% der
    > Datensammelfeatures (zumindest. alle die du per
    > Links angegeben hast, lassen sich abschalten, bzw.
    > er fragt ob er es überhaupt einschalten soll. Wer
    > das dann halt anklickt, wäre wohl so oder so zu
    > doof für Linux, von dem her ist deine Warnung
    > absolut blödsinnig..


    Microsoft ist kein kleines Problem. Deren Software läuft auch über 90% der Computer. Und du brauchst wenn du nicht in die Illegalität und mögliche Strafbereich abrutschen willst eine Internet Verbindung um dein Vista zu aktivieren. Sicherlich lassen sich die offensichtlichen Spyware Versuche von MS Vista deaktivieren. Aber was machst du mit den Unsichtbaren ?
    Von denen wohlmöglich nur MS (vielleicht einige Geheimdienste) wissen.
    Was machst du gegen DRM, dass dir nicht einmal erlaubt über den Softwaremixer Sounds die auf deinem Computerabgespielt werden aufzunehmen ?
    Was machst du wenn du im Internet bist und Microsoft plötzlich auf die Idee kommt, ah der User xY gefällt uns nicht mehr, dem schalten wir sein Windows aus ?
    Was macht man dagegen ? Du willst dich währen ? Wie denn ? Wenn du die Lizenz akzeptierst wo dass alles drinne steht ?
    Selbst wenn MS gegen Deutsches oder Europäisches Recht verstößt interessiert es keinen. Die können machen was sie wollen !

    Oder wie erklärst du dir das obwohl es in Europa so nicht geht, Microsoft strikt in der EULA darauf hinweist, dass ausser der Ultimate Variante von Vista keine andere Variante in einer virtuellen Machine installiert werden darf ?

    Wie erklärt man es sich, dass die NSA und CIA Millionen in ein Betriebssystem packt ? Die müssen sich davon was versprochen haben ! Keiner hat Geld zum verschenken.

  15. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: bla 20.01.08 - 17:52

    Wahrheitssager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geblubber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [ ] Benutzt du einen Internetprovider?
    > [
    > ] Benutzt du ein Bank- oder Postkonto?
    > [ ]
    > Bewegst du dich auf öffentlichem Raum?
    > [ ]
    > Hast du Kundenkarten?
    > [ ] etc.
    >
    > Microsoft ist noch das kleinste Problem, was
    > das
    > Datensammeln angeht. Aber 99.99% der
    >
    > Datensammelfeatures (zumindest. alle die du
    > per
    > Links angegeben hast, lassen sich
    > abschalten, bzw.
    > er fragt ob er es überhaupt
    > einschalten soll. Wer
    > das dann halt anklickt,
    > wäre wohl so oder so zu
    > doof für Linux, von
    > dem her ist deine Warnung
    > absolut
    > blödsinnig..
    >
    > Microsoft ist kein kleines Problem. Deren Software
    > läuft auch über 90% der Computer. Und du brauchst
    > wenn du nicht in die Illegalität und mögliche
    > Strafbereich abrutschen willst eine Internet
    > Verbindung um dein Vista zu aktivieren. Sicherlich
    > lassen sich die offensichtlichen Spyware Versuche
    > von MS Vista deaktivieren. Aber was machst du mit
    > den Unsichtbaren ?
    > Von denen wohlmöglich nur MS (vielleicht einige
    > Geheimdienste) wissen.
    > Was machst du gegen DRM, dass dir nicht einmal
    > erlaubt über den Softwaremixer Sounds die auf
    > deinem Computerabgespielt werden aufzunehmen ?
    > Was machst du wenn du im Internet bist und
    > Microsoft plötzlich auf die Idee kommt, ah der
    > User xY gefällt uns nicht mehr, dem schalten wir
    > sein Windows aus ?
    > Was macht man dagegen ? Du willst dich währen ?
    > Wie denn ? Wenn du die Lizenz akzeptierst wo dass
    > alles drinne steht ?
    > Selbst wenn MS gegen Deutsches oder Europäisches
    > Recht verstößt interessiert es keinen. Die können
    > machen was sie wollen !
    >
    > Oder wie erklärst du dir das obwohl es in Europa
    > so nicht geht, Microsoft strikt in der EULA
    > darauf hinweist, dass ausser der Ultimate Variante
    > von Vista keine andere Variante in einer
    > virtuellen Machine installiert werden darf ?
    >
    > Wie erklärt man es sich, dass die NSA und CIA
    > Millionen in ein Betriebssystem packt ? Die müssen
    > sich davon was versprochen haben ! Keiner hat Geld
    > zum verschenken.

    Ich glaube ihr habt echt nen Verfolgungswahn. Soll doch jeder einfach das nutzen was ihm gefällt. Ich rege mich auch nicht darüber auf, dass der eine rote Unterhose trägt, der andere ne gelbe und der dritte vlt gar keine oder mit Bremsstreifen...


  16. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Wahrheitssager 20.01.08 - 17:55

    bla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wahrheitssager schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Geblubber schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > [ ] Benutzt du einen
    > Internetprovider?
    > [
    > ] Benutzt du ein
    > Bank- oder Postkonto?
    > [ ]
    > Bewegst du
    > dich auf öffentlichem Raum?
    > [ ]
    > Hast du
    > Kundenkarten?
    > [ ] etc.
    >
    > Microsoft ist noch das kleinste Problem, was
    >
    > das
    > Datensammeln angeht. Aber 99.99%
    > der
    >
    > Datensammelfeatures (zumindest. alle
    > die du
    > per
    > Links angegeben hast, lassen
    > sich
    > abschalten, bzw.
    > er fragt ob er es
    > überhaupt
    > einschalten soll. Wer
    > das dann
    > halt anklickt,
    > wäre wohl so oder so zu
    >
    > doof für Linux, von
    > dem her ist deine
    > Warnung
    > absolut
    > blödsinnig..
    >
    > Microsoft ist kein kleines Problem. Deren
    > Software
    > läuft auch über 90% der Computer.
    > Und du brauchst
    > wenn du nicht in die
    > Illegalität und mögliche
    > Strafbereich
    > abrutschen willst eine Internet
    > Verbindung um
    > dein Vista zu aktivieren. Sicherlich
    > lassen
    > sich die offensichtlichen Spyware Versuche
    >
    > von MS Vista deaktivieren. Aber was machst du
    > mit
    > den Unsichtbaren ?
    > Von denen
    > wohlmöglich nur MS (vielleicht einige
    >
    > Geheimdienste) wissen.
    > Was machst du gegen
    > DRM, dass dir nicht einmal
    > erlaubt über den
    > Softwaremixer Sounds die auf
    > deinem
    > Computerabgespielt werden aufzunehmen ?
    > Was
    > machst du wenn du im Internet bist und
    >
    > Microsoft plötzlich auf die Idee kommt, ah
    > der
    > User xY gefällt uns nicht mehr, dem
    > schalten wir
    > sein Windows aus ?
    > Was
    > macht man dagegen ? Du willst dich währen ?
    >
    > Wie denn ? Wenn du die Lizenz akzeptierst wo
    > dass
    > alles drinne steht ?
    > Selbst wenn
    > MS gegen Deutsches oder Europäisches
    > Recht
    > verstößt interessiert es keinen. Die können
    >
    > machen was sie wollen !
    >
    > Oder wie
    > erklärst du dir das obwohl es in Europa
    > so
    > nicht geht, Microsoft strikt in der EULA
    >
    > darauf hinweist, dass ausser der Ultimate
    > Variante
    > von Vista keine andere Variante in
    > einer
    > virtuellen Machine installiert werden
    > darf ?
    >
    > Wie erklärt man es sich, dass
    > die NSA und CIA
    > Millionen in ein
    > Betriebssystem packt ? Die müssen
    > sich davon
    > was versprochen haben ! Keiner hat Geld
    > zum
    > verschenken.
    >
    > Ich glaube ihr habt echt nen Verfolgungswahn. Soll
    > doch jeder einfach das nutzen was ihm gefällt. Ich
    > rege mich auch nicht darüber auf, dass der eine
    > rote Unterhose trägt, der andere ne gelbe und der
    > dritte vlt gar keine oder mit Bremsstreifen...
    >
    >

    Bla du peilst es nicht. Darum geht es doch nicht

  17. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Kernel Revolutions 20.01.08 - 17:57

    > Ich glaube ihr habt echt nen Verfolgungswahn. Soll
    > doch jeder einfach das nutzen was ihm gefällt. Ich
    > rege mich auch nicht darüber auf, dass der eine
    > rote Unterhose trägt, der andere ne gelbe und der
    > dritte vlt gar keine oder mit Bremsstreifen...

    Genau !

    All diejenigen die eh nix zu verbegren haben können ja weiterhin ihr spyware verseuchtes Vista benutzen.

    Alle anderen die Wert auf Datenschutz und Sicherheit legen schauen sich nach einer freien Alternative um.

  18. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: bla 20.01.08 - 17:58

    Wahrheitssager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bla schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahrheitssager schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Geblubber schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > [ ] Benutzt du
    > einen
    > Internetprovider?
    > [
    > ] Benutzt
    > du ein
    > Bank- oder Postkonto?
    > [ ]
    >
    > Bewegst du
    > dich auf öffentlichem Raum?
    > [
    > ]
    > Hast du
    > Kundenkarten?
    > [ ]
    > etc.
    >
    > Microsoft ist noch das
    > kleinste Problem, was
    >
    > das
    >
    > Datensammeln angeht. Aber 99.99%
    >
    > der
    >
    > Datensammelfeatures (zumindest.
    > alle
    > die du
    > per
    > Links angegeben
    > hast, lassen
    > sich
    > abschalten, bzw.
    >
    > er fragt ob er es
    > überhaupt
    > einschalten
    > soll. Wer
    > das dann
    > halt anklickt,
    >
    > wäre wohl so oder so zu
    >
    > doof für Linux,
    > von
    > dem her ist deine
    > Warnung
    >
    > absolut
    > blödsinnig..
    >
    > Microsoft ist kein kleines Problem. Deren
    >
    > Software
    > läuft auch über 90% der
    > Computer.
    > Und du brauchst
    > wenn du nicht
    > in die
    > Illegalität und mögliche
    >
    > Strafbereich
    > abrutschen willst eine
    > Internet
    > Verbindung um
    > dein Vista zu
    > aktivieren. Sicherlich
    > lassen
    > sich die
    > offensichtlichen Spyware Versuche
    >
    > von MS
    > Vista deaktivieren. Aber was machst du
    >
    > mit
    > den Unsichtbaren ?
    > Von denen
    >
    > wohlmöglich nur MS (vielleicht einige
    >
    > Geheimdienste) wissen.
    > Was machst du
    > gegen
    > DRM, dass dir nicht einmal
    > erlaubt
    > über den
    > Softwaremixer Sounds die auf
    >
    > deinem
    > Computerabgespielt werden aufzunehmen
    > ?
    > Was
    > machst du wenn du im Internet bist
    > und
    >
    > Microsoft plötzlich auf die Idee
    > kommt, ah
    > der
    > User xY gefällt uns nicht
    > mehr, dem
    > schalten wir
    > sein Windows aus
    > ?
    > Was
    > macht man dagegen ? Du willst dich
    > währen ?
    >
    > Wie denn ? Wenn du die Lizenz
    > akzeptierst wo
    > dass
    > alles drinne steht ?
    >
    > Selbst wenn
    > MS gegen Deutsches oder
    > Europäisches
    > Recht
    > verstößt interessiert
    > es keinen. Die können
    >
    > machen was sie
    > wollen !
    >
    > Oder wie
    > erklärst du dir
    > das obwohl es in Europa
    > so
    > nicht geht,
    > Microsoft strikt in der EULA
    >
    > darauf
    > hinweist, dass ausser der Ultimate
    >
    > Variante
    > von Vista keine andere Variante
    > in
    > einer
    > virtuellen Machine installiert
    > werden
    > darf ?
    >
    > Wie erklärt man es
    > sich, dass
    > die NSA und CIA
    > Millionen in
    > ein
    > Betriebssystem packt ? Die müssen
    >
    > sich davon
    > was versprochen haben ! Keiner hat
    > Geld
    > zum
    > verschenken.
    >
    > Ich
    > glaube ihr habt echt nen Verfolgungswahn.
    > Soll
    > doch jeder einfach das nutzen was ihm
    > gefällt. Ich
    > rege mich auch nicht darüber
    > auf, dass der eine
    > rote Unterhose trägt, der
    > andere ne gelbe und der
    > dritte vlt gar keine
    > oder mit Bremsstreifen...
    >
    > Bla du peilst es nicht. Darum geht es doch
    > nicht
    >

    Doch, aber mir ist es wurscht

  19. Re: Vorsicht vor dem Vista ! ! !

    Autor: Wahrheitssager 20.01.08 - 18:01

    > Genau !
    >
    > All diejenigen die eh nix zu verbegren haben
    > können ja weiterhin ihr spyware verseuchtes Vista
    > benutzen.
    >
    > Alle anderen die Wert auf Datenschutz und
    > Sicherheit legen schauen sich nach einer freien
    > Alternative um.


    > All diejenigen die eh nix zu verbegren haben ....

    Das sagte man damals in der DDR als die Stasi eingeführt wurde auch.

    Nur seltsam, dass die Vista User so offen gegenüber Microsoft sein müssen. Wenn man aber mal was von MS haben möchte z.B. Dokumentationen oder Spezifikationen für Protokolle, die ja laut EU Richtlinie MS freigeben muss, da muss man sich erstmal durch zig Gerichtsverfahren kämpfen mit 3-4 Anwälten und einer heiden finanziellen Geduld, die man nie im Leben zurückgezahlt bekommt.
    Wenn Microsoft also so ehrliche Benutzer haben will, warum sträuben sie sich davor selber so ehrlich zu sein und nach dem Motto wir haben nix zu verbergen vorzugehen ?

  20. Re: Linux Experte@Fischmaul, Muahhaahahah

    Autor: Hanswurst123 20.01.08 - 19:12

    Wahrheitssager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Neben der Meinung, dass Linux und Unix Systeme
    > sowieso bessere Software sind, was wie zugebe
    > recht subjektiv ist, besteht das Faktum, dass
    > Windows Vista definitv mehr Spyware eingebaut hat
    > als Linux, MacOS X, FreeBSD oder sonst irgendein
    > anderes OS.

    Bei Linux und FreeBSD stimme ich dir zu..

    Aber woher weisst du das bei Mac OS X? Das ist genau so Closed-Source wie Windows.
    Dazu ist Apple eigentlich noch weniger als Microsoft bekannt die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren..

    Kritik an Microsoft ok, aber bitte dann nicht mit Apple kommen, damit stempelt man sich schlicht als Idiot ab, sorry.. Es ist unverständlich anzunehmen, warum eine Firma, die den User komplett an sich binden vermag mit Hardware-Bundling, Fehlender Kompatibliät (Siehe iTunes/iPod Problematik), die Lizenzbedinungen noch restriktiver sind (Mac OS X darf nicht auf einem PC installiert werden, auch nicht virtuell), etc. etc. besser sein sollte als Microsoft... Das ist simpler Microsoft-Hass ohne jegliche objektive Grundlage..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. JACKON Insulation GmbH, Arendsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. Intel 660p 2 TB für 224,90€ + 6,99€ Versand statt 251,79€ im Vergleich, MSI Optix...
  4. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro