1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühr soll um 95 Cent…

aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: pennymarkt 22.01.08 - 10:21

    is klar... ma gut das ich die zwangs-payTV-rotze nicht zahle...
    warum?
    - gzsz-fakes: marienhof, etc.
    - wer wird millionär fake: mit pilawa
    - werbung auf ARD/ZDF
    - ZDF-fernsehgarten

    wofür soll man das zahlen? wenns auf anderen sendern qualitativ bessere sendungen gibt, welche auch noch kostenlos sind? das bisschen werbung...

    LACHHAFT!

  2. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: byti 22.01.08 - 10:33

    > is klar... ma gut das ich die zwangs-payTV-rotze
    > nicht zahle...
    > warum?
    > - gzsz-fakes: marienhof, etc.
    > - wer wird millionär fake: mit pilawa
    > - werbung auf ARD/ZDF
    > - ZDF-fernsehgarten

    Langsam. Die werden auch besser. Die orientieren sich halt nur an der Masse. Und die wollen das halt sehen. Marienhof... phuideibel.. aber mei.. die Masse will sehen. Aber die Masse ändert sich auch mit der Zeit. Ausserdem gibts noch andere Sender die mir die Sache wert sind. Insebesondere Werbefreie Kindersender (Kika) und Bildungssender ala BRalpa sind Gold wert.

    > wofür soll man das zahlen? wenns auf anderen
    > sendern qualitativ bessere sendungen gibt, welche
    > auch noch kostenlos sind? das bisschen werbung...

    Die großen amerikanischen Serien sind gut. Und ab und zu mal ein guter Film (der Rest ist eh Müll). Aber das ist alles wegen der Werbung so pervers zusammengeschnitten das ich immer das Kotzen bekomme. Ich hab viele Filme auf DVD oder im Kino/Premiere gesehen. Das grenzt teilweise an verstümmelung was die da Treiben. Und die Werbung wurde bei SAT und PRO von 5 auf 7 Minuten hochgefahren. Wenn ich um 20:15 den Reciever auf aufnahme stelle (timeshift) und mir CSI reinzuziehen kann ich um 20:40 das gucken anfangen ... jede werbung rausscrollen und bin trotzdem pünktlich um 21:10 mit der Serie durch. Da hackts doch. Der einzige der wieder weniger/kürzer werbung macht ist VOX. Großes Lob hierzu.

  3. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: bytestanz 22.01.08 - 10:37

    Also Unterschichtenfernsehen ist dein Qulitätsmaßstab ?

    Armes Deutschland.



    pennymarkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > is klar... ma gut das ich die zwangs-payTV-rotze
    > nicht zahle...
    > warum?
    > - gzsz-fakes: marienhof, etc.
    > - wer wird millionär fake: mit pilawa
    > - werbung auf ARD/ZDF
    > - ZDF-fernsehgarten
    >
    > wofür soll man das zahlen? wenns auf anderen
    > sendern qualitativ bessere sendungen gibt, welche
    > auch noch kostenlos sind? das bisschen werbung...
    >
    > LACHHAFT!


  4. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: misha 22.01.08 - 10:50

    pennymarkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > is klar... ma gut das ich die zwangs-payTV-rotze
    > nicht zahle...
    > warum?

    > - gzsz-fakes: marienhof, etc.
    kleiner Tipp aus Wikipedia:
    ----
    "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten" entstand nach dem Vorbild der australischen Seifenoper "The Restless Years", die von 1977 bis 1981 gesendet wurde. Während die ersten 230 Bücher mit wenigen Änderungen übernommen wurden, werden seit der 231. Folge von "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten" eigene, deutsche Drehbücher geschrieben.
    ----
    also auch ein Abklatsch. Die anderen Soap, mit denen uns RTL "beglückt" sind auch nix anders.

    > - wer wird millionär fake: mit pilawa
    das gleiche wie oben bei gzsz:
    ----
    Wer wird Millionär? ist die deutsche Ausgabe der britischen Quizshow Who Wants to Be a Millionaire? Sie wird seit dem 3. September 1999 vom Privatsender RTL ausgestrahlt und läuft damit inzwischen in der neunten Staffel (2007/2008).
    ----
    Auch nicht von RTL erdacht.

    > - werbung auf ARD/ZDF
    ok, sollte abgeschafft werden

    > - ZDF-fernsehgarten
    schaue ich auch nicht, hat aber eine Zielgruppe

    > wofür soll man das zahlen? wenns auf anderen
    > sendern qualitativ bessere sendungen gibt, welche
    > auch noch kostenlos sind? das bisschen werbung...
    Aha, das bisschen Werbung also nur... wenn ein 90 Minuten Film auf 2 Stunden aufgebläht wird, ist das also nur ein bisschen Werbung...

    "qualitativ bessere sendungen"? Welche denn? Superstar? Next Supermodell? Uri Geller? Dschungel? Exklusiv, Taff, Gallileo und wie sie alle heißen? Frauentasch, Einsatz in Vier Wänden, SOS..., We are Family? Gerichtshows? irgendwo-irgendwas-CIS?
    Irgendwo hab ich da noch keine Sendung gefunden, die besser als das Programm der ÖR ist (von der Volkmusik mal abgesehen, aber da hat ja RTL mit "Superstar" und dem Dieter was ähnliches entgegen zu setzen).

    Die einzige Sendung, die im privaten TV sehenswert ist, sind die Simpsons.
    Im Ör gibt es wenigstens noch (auch wenn nicht überall) vernünftiges Fernsehn: Quarks & Co., WISO, vernünftige Dokus, im allgemeinen der KiKa (was da die Privaten bieten ist schon fast strafbar), Phoenix fast komplett...
    Man muss nur mal die Sender auch über die ersten 10 weiter durch zappen und auch in der Fernsehzeitung mal die zweite Seite des Tagesprogramms anschauen.

  5. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Der Sandmann 22.01.08 - 10:51

    bytestanz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also Unterschichtenfernsehen ist dein
    > Qulitätsmaßstab ?
    >
    > Armes Deutschland.

    Was soll dieses Geblubber von Unterschichtenfernsehen? Schaut sich die Obrigkeit neuerdings ARD, ZDF und Suedwest3 an ?

    Hab ich was verpasst?

    Grüße
    Der Sandmann

  6. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Humax 22.01.08 - 11:10

    Es ist echt manchmal schon erbärmlich wie die Qualität der deutschen Fernsehsender, des Fernsehens allgemein, gesunken ist.

    Was ist mit tollen alten Gameshows wie die 100.000 Mark Show oder der Traumhochzeit, die hab ich mir früher immer gerne angetan.

    WWM langweilt einen langsam, Galileo ist mehr Schleichwerbung als Information und von Uri Geller will ich gar nicht erst anfangen.

    Es gibt nicht mehr viele wirklich tolle Sendungen auf den "großen" Kanälen. Switch, Simpsons und House vllt., jedenfalls was ich schon mal gerne schaue. Aber da schau ich manchmal lieber Spartensender wie GIGA oder Comedy Central. Oder halt Premiere. ^^

    Aber Kalkolfe hat Recht: "Lässt man tausend Affen tausend Jahre lang auf einer Schreibmaschine tippen, kommt dabei irgendwann Shakespeare raus. Nimmt man tausend geistig behinderte Affen, gibt denen Alkohol und nur zehn Minuten, dann bekommt man »Das Geständnis«."

  7. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Pah! 22.01.08 - 11:28


    Das BISSCHEN Werbung?! Wo lebst Du? WIDERLICH ist das bei den Privaten, die ekeln mich dermassen an, dass ich es schon gar nicht mehr in Worte fassen kann. Am Besten sind immer noch deren pseudo Nachrichten, eine absolute Frechheit fuer wie daemlich der Zuschauer hier verkauft wird (und die Leute pfeifen sich das auch noch taeglich rein?!)

    Das Niveau der Privaten zusammengenommen ist noch schlechter als eines einzelnen OeR. Ok gut, ich habe auch schon seit Jahren nichts mehr gesehen auf den OeR, ausser hier und da mal Nachrichten.

    DLF will ich aber auf keinen Fall missen - dafuer zahle ich auch. Und Arte hat auch immer wieder gute Sendungen, obwohl ich auch hier nur vereinzelt welche gesehen habe.

    Werbung ist einfach nur zum Kotzen - eigentlich gehoert sie verboten. ;D

  8. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Replay 22.01.08 - 11:41

    misha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pennymarkt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > is klar... ma gut das ich die
    > zwangs-payTV-rotze
    > nicht zahle...
    >
    > warum?
    >
    > > - gzsz-fakes: marienhof, etc.
    > kleiner Tipp aus Wikipedia:
    > ----
    > "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten" entstand
    > nach dem Vorbild der australischen Seifenoper "The
    > Restless Years", die von 1977 bis 1981 gesendet
    > wurde. Während die ersten 230 Bücher mit wenigen
    > Änderungen übernommen wurden, werden seit der 231.
    > Folge von "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten"
    > eigene, deutsche Drehbücher geschrieben.
    > ----
    > also auch ein Abklatsch. Die anderen Soap, mit
    > denen uns RTL "beglückt" sind auch nix anders.
    >
    > > - wer wird millionär fake: mit pilawa
    > das gleiche wie oben bei gzsz:
    > ----
    > Wer wird Millionär? ist die deutsche Ausgabe der
    > britischen Quizshow Who Wants to Be a Millionaire?
    > Sie wird seit dem 3. September 1999 vom
    > Privatsender RTL ausgestrahlt und läuft damit
    > inzwischen in der neunten Staffel (2007/2008).
    > ----
    > Auch nicht von RTL erdacht.
    >
    > > - werbung auf ARD/ZDF
    > ok, sollte abgeschafft werden
    >
    > > - ZDF-fernsehgarten
    > schaue ich auch nicht, hat aber eine Zielgruppe
    >
    > > wofür soll man das zahlen? wenns auf
    > anderen
    > sendern qualitativ bessere sendungen
    > gibt, welche
    > auch noch kostenlos sind? das
    > bisschen werbung...
    > Aha, das bisschen Werbung also nur... wenn ein 90
    > Minuten Film auf 2 Stunden aufgebläht wird, ist
    > das also nur ein bisschen Werbung...
    >
    > "qualitativ bessere sendungen"? Welche denn?
    > Superstar? Next Supermodell? Uri Geller?
    > Dschungel? Exklusiv, Taff, Gallileo und wie sie
    > alle heißen? Frauentasch, Einsatz in Vier Wänden,
    > SOS..., We are Family? Gerichtshows?
    > irgendwo-irgendwas-CIS?
    > Irgendwo hab ich da noch keine Sendung gefunden,
    > die besser als das Programm der ÖR ist (von der
    > Volkmusik mal abgesehen, aber da hat ja RTL mit
    > "Superstar" und dem Dieter was ähnliches entgegen
    > zu setzen).
    >
    > Die einzige Sendung, die im privaten TV sehenswert
    > ist, sind die Simpsons.
    > Im Ör gibt es wenigstens noch (auch wenn nicht
    > überall) vernünftiges Fernsehn: Quarks & Co.,
    > WISO, vernünftige Dokus, im allgemeinen der KiKa
    > (was da die Privaten bieten ist schon fast
    > strafbar), Phoenix fast komplett...
    > Man muss nur mal die Sender auch über die ersten
    > 10 weiter durch zappen und auch in der
    > Fernsehzeitung mal die zweite Seite des
    > Tagesprogramms anschauen.

    *unterschreib*

    Phoenix ist mal erste Sahne, da gibt es nichts auszusetzen. Ansonsten habe ich sehr selten die Glotze an, aber wenn, dann nur ÖR. Die 95 Cent bringen mich nicht um und bin ich auch bereit zu zahlen.

    Klar finde ich nicht alle Sendungen des ÖR prickelnd, aber es gibt auch Leute, die sich volkstümliches Zeug ansehen, für die muß auch was geboten werden.

    Außerdem schadet es nie, sich mal ein gutes Buch zu schnappen und anstelle fernzusehen mal zu lesen.



    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  9. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: byti 22.01.08 - 11:44

    > Was soll dieses Geblubber von
    > Unterschichtenfernsehen? Schaut sich die Obrigkeit
    > neuerdings ARD, ZDF und Suedwest3 an ?
    > Hab ich was verpasst?

    Naja.. ganz unrecht hat er da ned... schau dir mal den geistigen Müll an den die Privaten senden. Appeliert teilweise an die niedrigsten Instinkte. BigBrother, die ganzen Talkshows, die ganzen gefakten Dokusoaps (Supernanny, Frauentausch, Umbauzeuchs)... jesus.. ist das teilweise Geistiger Müll. Und das schlimme.. viele Leute glauben das... ernsthaft. Nicht mal Sendungen wie Galileo sind da wirklich ganz sauber. Grundsätzlich find ich Gallielo garned schlecht. Soviel haben die Deutschen warscheinlich in den letzten 50 Jahren ned gelernt. :) Aber es werden teilweise Inhalte vermittelt die falsch sind oder schlichtweg erstunken und erlogen. Nicht alles.. aber bei ein paar Sachen stellts mir echt die Haare zu Berge. Und dann soll ich mir den ganzen Müll auch noch mit Werbung ankucken. Oder die Privaten Kindersender und die Exzessiver bewerbung.....

    Da guck ich lieber ÖR + Premiere.

  10. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Der Sandmann 22.01.08 - 12:05

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was soll dieses Geblubber von
    >
    > Unterschichtenfernsehen? Schaut sich die
    > Obrigkeit
    > neuerdings ARD, ZDF und Suedwest3
    > an ?
    > Hab ich was verpasst?
    >
    > Naja.. ganz unrecht hat er da ned... schau dir mal
    > den geistigen Müll an den die Privaten senden.
    > Appeliert teilweise an die niedrigsten Instinkte.
    > BigBrother, die ganzen Talkshows, die ganzen
    > gefakten Dokusoaps (Supernanny, Frauentausch,
    > Umbauzeuchs)... jesus.. ist das teilweise
    > Geistiger Müll. Und das schlimme.. viele Leute
    > glauben das... ernsthaft. Nicht mal Sendungen wie
    > Galileo sind da wirklich ganz sauber.
    > Grundsätzlich find ich Gallielo garned schlecht.
    > Soviel haben die Deutschen warscheinlich in den
    > letzten 50 Jahren ned gelernt. :) Aber es werden
    > teilweise Inhalte vermittelt die falsch sind oder
    > schlichtweg erstunken und erlogen. Nicht alles..
    > aber bei ein paar Sachen stellts mir echt die
    > Haare zu Berge. Und dann soll ich mir den ganzen
    > Müll auch noch mit Werbung ankucken. Oder die
    > Privaten Kindersender und die Exzessiver
    > bewerbung.....
    >
    > Da guck ich lieber ÖR + Premiere.
    >
    >
    Ich streite ja nicht ab, dass auf den Privatsendern häufig Müll kommt, ich fand nur die Formulierung Unterschicht nicht ganz schön getroffen.

    Grüßle
    Der Sandmann

  11. Re: aha, RTL, SAT.1, PRO7 schaffen das so!

    Autor: Rudi Dutschke 22.01.08 - 13:25

    Ich finde, die Privaten sollten eine Kennung senden und es sollten Tuner entwickelt werden, welche nur Sendungen mit dieser Kennung empfangen.

    Dann bräuchte man für solch einen Tuner keine GEZ zu bezahlen, da damit kein öffentlich-rechtliches empfangen werden kann, aber man könnte sich die privaten damit anschauen.

    Schade dass es das nicht gibt


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  4. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  2. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  3. 99€ (Bestpreis)
  4. 389€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen