1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühr soll um 95 Cent…

na und...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na und...

    Autor: nixx 22.01.08 - 11:00

    seit Jahren alles abgemeldet und keine GEZ Gebühren bezahlt...
    und kein schlechtes Gewissen dabei gehabt...

    es sollten noch mehr eine solchen zivilen Ungehorsam praktizieren, denn juristisch haben die rein gar nichts in der Hand um nachzuweisen, daß man bei erfolgter Abmeldung doch ein Radio oder Fernseher oder PC nutzt...

  2. Re: na und...

    Autor: c-t-x 22.01.08 - 11:44

    nixx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > seit Jahren alles abgemeldet und keine GEZ
    > Gebühren bezahlt...
    > und kein schlechtes Gewissen dabei gehabt...
    >
    > es sollten noch mehr eine solchen zivilen
    > Ungehorsam praktizieren, denn juristisch haben die
    > rein gar nichts in der Hand um nachzuweisen, daß
    > man bei erfolgter Abmeldung doch ein Radio oder
    > Fernseher oder PC nutzt...
    >


    Obwohl immer erzählt wird, die Vorratsdatenspeicherung wäre nur zur Strafverfolgung, wer weiß ob die Daten nicht einen seltsamen Weg finden ;) und plötzlich die GEZ-Mafia Wind davon kriegt, daß du einen PC hast.

    Aber im Grunde sehe ich das auch so, wozu eine Gaunertruppe finanzieren, die auf dem freien Markt weder durch Wirtschaftlichkeit noch durch Ihre konkurrenzfähigen Produkte glänzt.

  3. Re: na und...

    Autor: Lawrence 23.01.08 - 14:34

    c-t-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nixx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > seit Jahren alles abgemeldet und keine
    > GEZ
    > Gebühren bezahlt...
    > und kein
    > schlechtes Gewissen dabei gehabt...
    >
    > es
    > sollten noch mehr eine solchen zivilen
    >
    > Ungehorsam praktizieren, denn juristisch haben
    > die
    > rein gar nichts in der Hand um
    > nachzuweisen, daß
    > man bei erfolgter Abmeldung
    > doch ein Radio oder
    > Fernseher oder PC
    > nutzt...
    >
    > Obwohl immer erzählt wird, die
    > Vorratsdatenspeicherung wäre nur zur
    > Strafverfolgung, wer weiß ob die Daten nicht einen
    > seltsamen Weg finden ;) und plötzlich die
    > GEZ-Mafia Wind davon kriegt, daß du einen PC
    > hast.
    >
    > Aber im Grunde sehe ich das auch so, wozu eine
    > Gaunertruppe finanzieren, die auf dem freien Markt
    > weder durch Wirtschaftlichkeit noch durch Ihre
    > konkurrenzfähigen Produkte glänzt.


    Sie unterstellen dir einfach, dass du mindestens ein Empfangsmedium hast, denn statistisch, nach Aussage der GEZ-Website, habe 100% der Bundesbürger mindestens eines dieser Empfangsgeräte.

    Bei Radio und Fernsehen konnte ich mich bis 2007 zu den 0,01% zählen, aber seitdem PC's die über einen Internetanschluss verfügen auch zur Kasse GENÖTIGT werden, ist es für mich einfach nur noch ein abGEZocke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  2. Euroglas GmbH, Haldensleben, Osterweddingen bei Magdeburg
  3. NOVENTI Health SE, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design