Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › W3C legt ersten Entwurf von HTML 5 vor

HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: 0801___ 23.01.08 - 13:51

    Wer sich einmal umgestellt hat will die Klarheit Strenge von XHTML strict, die ich nur als Vorteil bewerten kann, nicht mehr vermissen.

    Mit HTML5 können die mich mal, dieses unentschlossene Rumgegurke.

    Das einzige was an XHTML stört ist dass "target" bei Links verpöhnt ist.

    Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die Strenge sorgt, zumindest bei mir, mehr Disziplin, also für saubereren und durchdachteren Code. Zurück zu HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewachsen möchte ich nicht mehr!

  2. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: King Euro 23.01.08 - 14:05

    0801___ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich einmal umgestellt hat will die Klarheit
    > Strenge von XHTML strict, die ich nur als Vorteil
    > bewerten kann, nicht mehr vermissen.
    >
    > Mit HTML5 können die mich mal, dieses
    > unentschlossene Rumgegurke.
    >
    > Das einzige was an XHTML stört ist dass "target"
    > bei Links verpöhnt ist.
    >
    > Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die Strenge
    > sorgt, zumindest bei mir, mehr Disziplin, also für
    > saubereren und durchdachteren Code. Zurück zu
    > HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewach
    > sen möchte ich nicht mehr!


    Jop.. genau dieses target="_blank" fehlt mir da, sonst würde ich es auch so machen..
    So bleibts aber nur bei XHTML 1.0 Transitional.

  3. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: fl0w 23.01.08 - 14:12

    0801___ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich einmal umgestellt hat will die Klarheit
    > Strenge von XHTML strict, die ich nur als Vorteil
    > bewerten kann, nicht mehr vermissen.
    >
    > Mit HTML5 können die mich mal, dieses
    > unentschlossene Rumgegurke.
    >
    > Das einzige was an XHTML stört ist dass "target"
    > bei Links verpöhnt ist.
    >
    > Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die Strenge
    > sorgt, zumindest bei mir, mehr Disziplin, also für
    > saubereren und durchdachteren Code. Zurück zu
    > HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewach
    > sen möchte ich nicht mehr!


    Jage deine Seiten doch durch den Validator, dann kriegste auch mit HTML "wohlgeformte" seiten.
    Abgesehn davon programmiert man mit etwas erfahrung meiner meinung nach ehe ziemlich und automatisch wohlgeformt - für mich is das zumindest kein argument auf xhtml umzusteigen...(obwohl natürlich auch nix dagegen spricht)

  4. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Vollstrecker 23.01.08 - 14:18

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 0801___ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer sich einmal umgestellt hat will die
    > Klarheit
    > Strenge von XHTML strict, die ich
    > nur als Vorteil
    > bewerten kann, nicht mehr
    > vermissen.
    >
    > Mit HTML5 können die mich
    > mal, dieses
    > unentschlossene Rumgegurke.
    >
    > Das einzige was an XHTML stört ist dass
    > "target"
    > bei Links verpöhnt ist.
    >
    > Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die
    > Strenge
    > sorgt, zumindest bei mir, mehr
    > Disziplin, also für
    > saubereren und
    > durchdachteren Code. Zurück zu
    >
    > HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewach
    >
    > sen möchte ich nicht mehr!
    >
    > Jage deine Seiten doch durch den Validator, dann
    > kriegste auch mit HTML "wohlgeformte" seiten.
    > Abgesehn davon programmiert man mit etwas
    > erfahrung meiner meinung nach ehe ziemlich und
    > automatisch wohlgeformt - für mich is das
    > zumindest kein argument auf xhtml
    > umzusteigen...(obwohl natürlich auch nix dagegen
    > spricht)


    Wenn du sauberes HTML kannst, dann ist der schritt zu XHTML ein ganz ganz kleiner.

  5. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Vollstrecker 23.01.08 - 14:19

    King Euro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 0801___ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer sich einmal umgestellt hat will die
    > Klarheit
    > Strenge von XHTML strict, die ich
    > nur als Vorteil
    > bewerten kann, nicht mehr
    > vermissen.
    >
    > Mit HTML5 können die mich
    > mal, dieses
    > unentschlossene Rumgegurke.
    >
    > Das einzige was an XHTML stört ist dass
    > "target"
    > bei Links verpöhnt ist.
    >
    > Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die
    > Strenge
    > sorgt, zumindest bei mir, mehr
    > Disziplin, also für
    > saubereren und
    > durchdachteren Code. Zurück zu
    >
    > HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewach
    >
    > sen möchte ich nicht mehr!
    >
    > Jop.. genau dieses target="_blank" fehlt mir da,
    > sonst würde ich es auch so machen..
    > So bleibts aber nur bei XHTML 1.0 Transitional.


    Simples Javascript löst das Problem auch in XHTML strict

  6. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: King Euro 23.01.08 - 14:41

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Simples Javascript löst das Problem auch in XHTML
    > strict


    Das ist ja aber nicht der Sinn der Sache.
    Außerdem versuche ich JavaScript so gut wie möglich zu umgehen. Außer wenn es ECHT notwendig ist, dann aber auch nur mit ner Ohne-JS-Alternative. (<noscript>)

  7. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Kritisierer 23.01.08 - 14:43

    0801___ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich einmal umgestellt hat will die Klarheit
    > Strenge von XHTML strict, die ich nur als Vorteil
    > bewerten kann, nicht mehr vermissen.

    So löblich ich das auch finde, aber viele Besucher wirst Du damit auf deinen Seiten nicht bekommen. Denn IE zeigt ja leider kein XHTML an, und wenn Du die Seite als text/html statt dem offiziellen Typ auslieferst, hast Du nichts anderes als fehlerhaftes HTML.

    > Mit HTML5 können die mich mal, dieses
    > unentschlossene Rumgegurke.

    Einige Ansätze sind darin sehr löblich, aber mir wäre es auch lieber wenn da noch ein X davor stünde. Dummerweise macht einem da die Realität einen Strich durch die Rechnung.

    > Das einzige was an XHTML stört ist dass "target"
    > bei Links verpöhnt ist.

    Ja, das wurmt mich auch.

    > Bei XHTML weiß ich woran ich bin. Und die Strenge
    > sorgt, zumindest bei mir, mehr Disziplin, also für
    > saubereren und durchdachteren Code. Zurück zu
    > HTistmirdochallesscheißegalMLichbinirgendwiegewach
    > sen möchte ich nicht mehr!

    Ich fände es einen enormen Fortschritt, wenn wirklich XHTML sich durchgesetzt hätte. Aber solange der 'Marktführer' das nicht darstellen kann, wird das nix werden.

    Ich sehe auch nicht ein, warum Schlamperei als sinnvolles Argument gegen XHTML anerkannt wird. Bei Programmcode schaffen es die Leute ja auch syntaktisch korrekten Code zu schreiben, und das ist ein ganz anderes Level als HTML.

  8. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: mo 23.01.08 - 14:57

    Kritisierer schrieb:

    > Ich sehe auch nicht ein, warum Schlamperei als
    > sinnvolles Argument gegen XHTML anerkannt wird.
    > Bei Programmcode schaffen es die Leute ja auch
    > syntaktisch korrekten Code zu schreiben, und das
    > ist ein ganz anderes Level als HTML.

    Solange die gängigen Browser wirklich jeden Mist anzeigen wird niemand gezwungen korrektes HTML zu benutzen ...
    Ich wäre dafür das die Browser dann mit einer Rückmeldung die Darstellung der Seite verweigern. (Syntaxfehler o. ä.)

  9. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Vollstrecker 23.01.08 - 15:08

    mo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kritisierer schrieb:
    >
    > > Ich sehe auch nicht ein, warum Schlamperei
    > als
    > sinnvolles Argument gegen XHTML anerkannt
    > wird.
    > Bei Programmcode schaffen es die Leute
    > ja auch
    > syntaktisch korrekten Code zu
    > schreiben, und das
    > ist ein ganz anderes Level
    > als HTML.
    >
    > Solange die gängigen Browser wirklich jeden Mist
    > anzeigen wird niemand gezwungen korrektes HTML zu
    > benutzen ...
    > Ich wäre dafür das die Browser dann mit einer
    > Rückmeldung die Darstellung der Seite verweigern.
    > (Syntaxfehler o. ä.)

    Eine Validierung seitens der Browser würde ich begrüßen, alla: "Diese Seite wurde Schlampig programmiert" oder so ähnlich.

  10. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: double 23.01.08 - 15:48

    0801___ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das einzige was an XHTML stört ist dass "target"
    > bei Links verpöhnt ist.

    Gerade hab ich überlegt ob ichs sagen soll ;)

  11. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Muhsaft 23.01.08 - 16:20

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Simples Javascript löst das Problem auch in XHTML
    > strict


    Das ist ja mal selten dämlich!
    Target="blank" ist verpönt, weil es für seh-, oder anders behinderte Menschen sehr verwirrend ist, wenn sich eine Website im neuen Fenster öffnet. Und die Barrierefreiheit auch für behinderte Menschen ist nun einmal Sinn von XHTM strict.
    Da ist es wirklich bescheuert zu versuchen den Validator zu bescheißen, nur um sein blödes Strict-Häkchen zu bekommen. Wenn man ohne target="blank" nicht leben kann muss man sich eben mit Transitional begnügen, was auch keine Schande ist.

  12. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: bbsdeadeye 23.01.08 - 16:28

    Muhsaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Simples Javascript löst das Problem auch in
    > XHTML
    > strict
    >
    > Das ist ja mal selten dämlich!
    > Target="blank" ist verpönt, weil es für seh-, oder
    > anders behinderte Menschen sehr verwirrend ist,
    > wenn sich eine Website im neuen Fenster öffnet.
    > Und die Barrierefreiheit auch für behinderte
    > Menschen ist nun einmal Sinn von XHTM strict.
    > Da ist es wirklich bescheuert zu versuchen den
    > Validator zu bescheißen, nur um sein blödes
    > Strict-Häkchen zu bekommen. Wenn man ohne
    > target="blank" nicht leben kann muss man sich eben
    > mit Transitional begnügen, was auch keine Schande
    > ist.


    Hehe, dann solln dir Browser mal die voice elemente etc.. in CSS unterstuetzen. Dann koennen wir vlt ueber Barrierefreiheit diskutieren. Wer unterstuetzt denn wirklich mit seiner Internetseite komplett Farbenblinde, unter Berucksichtigung von Rot/Grun oder Gelb Blinden so das aber die Seite fuer normalsterbliche noch immer nach einer Kunden lockenden Web 2.0 kompatiblen Seite aussieht???



    ps: Web 2.0 kompatibel - diese perverse wortkreation stammt nicht von mir sondern einem kunden :P

  13. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: DrAgOnTuX 23.01.08 - 16:34

    mo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kritisierer schrieb:
    >
    > > Ich sehe auch nicht ein, warum Schlamperei
    > als
    > sinnvolles Argument gegen XHTML anerkannt
    > wird.
    > Bei Programmcode schaffen es die Leute
    > ja auch
    > syntaktisch korrekten Code zu
    > schreiben, und das
    > ist ein ganz anderes Level
    > als HTML.
    >
    > Solange die gängigen Browser wirklich jeden Mist
    > anzeigen wird niemand gezwungen korrektes HTML zu
    > benutzen ...
    > Ich wäre dafür das die Browser dann mit einer
    > Rückmeldung die Darstellung der Seite verweigern.
    > (Syntaxfehler o. ä.)

    Jau, Knallhart durchgreifen. Diese Fehlerunterstützung raubt doch ne Menge Ressourcen beim Seitenaufbau, nicht?

  14. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: mo 23.01.08 - 16:47

    DrAgOnTuX schrieb:

    > Jau, Knallhart durchgreifen. Diese
    > Fehlerunterstützung raubt doch ne Menge Ressourcen
    > beim Seitenaufbau, nicht?

    Keine Ahnung, aber auf jeden Fall raubt es Ressourcen bei der Programmierung der Browser, die anders besser genutzt werden könnten.

  15. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: soso 23.01.08 - 16:59

    genau!
    don't break the back button!


  16. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: JTL 23.01.08 - 17:29

    Muhsaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Simples Javascript löst das Problem auch in
    > XHTML
    > strict
    >
    > Das ist ja mal selten dämlich!
    > Target="blank" ist verpönt, weil es für seh-, oder
    > anders behinderte Menschen sehr verwirrend ist,
    > wenn sich eine Website im neuen Fenster öffnet.
    > Und die Barrierefreiheit auch für behinderte
    > Menschen ist nun einmal Sinn von XHTM strict.
    > Da ist es wirklich bescheuert zu versuchen den
    > Validator zu bescheißen, nur um sein blödes
    > Strict-Häkchen zu bekommen. Wenn man ohne
    > target="blank" nicht leben kann muss man sich eben
    > mit Transitional begnügen, was auch keine Schande
    > ist.


    Mir fallen da z.B. Web-Anwendungen ein, die Geokoordinaten verwalten, welche man mit einem Link auf das GIS, der target=_blank besitzt, kurz nachschauen kann ob die Koordinate auch ungefähr da sitzt, wo er sitzen sollte.

    Noch dazu ist die aufgerufene Anwendung fremdentwickelt und alles andere als barrierefrei oder schön programmiert (was nicht zuletzt daran liegt, dass sie uralt ist) und der Zurück-Button sowieso nicht wirklich funktioniert, da diese Anwendung mehrfache Weiterleitungen zur Initialisierung benötigt.

    Vermeiden sollte man target zwar möglichst immer, aber es gibt Dinge, die lassen sich anders nunmal nicht sinnvoll und benutzerfreundlich lösen.

  17. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: CE 23.01.08 - 17:36

    http://www.peterkroener.de/2007/07/30/warum-target_blank-nervt-und-verboten-gehoert/

    Das ist auch meine Ansicht dazu, das gehört aus gutem Grund verboten.

  18. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: CE 23.01.08 - 17:38

    > Vermeiden sollte man target zwar möglichst immer,
    > aber es gibt Dinge, die lassen sich anders nunmal
    > nicht sinnvoll und benutzerfreundlich lösen.

    Wobei das auch sehr oft einfach nur vorgeschoben wird.


  19. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: Irgendwer 23.01.08 - 17:40

    Kritisierer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Programmcode schaffen es die Leute ja auch
    > syntaktisch korrekten Code zu schreiben, und das
    > ist ein ganz anderes Level als HTML.

    Da irrst du dich gewaltig! Gerade in C/C++ sieht es hier oft ganz ganz übel aus. Solange eine Warnung übergangen werden kann und das ergebnis funktioniert, wird hier oft der Code nicht mehr angefasst - egal wie sehr hier gemurkst wurde.

    Als kleiner Tipp: Schau dir mal die JAVA Sourcen von SUN an ... da wird einem ganz übel, wenn man sie sieht ...

  20. Re: HTML ohne X davor rühr ich nicht mehr an!

    Autor: JTL 23.01.08 - 17:42

    CE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vermeiden sollte man target zwar möglichst
    > immer,
    > aber es gibt Dinge, die lassen sich
    > anders nunmal
    > nicht sinnvoll und
    > benutzerfreundlich lösen.
    >
    > Wobei das auch sehr oft einfach nur vorgeschoben
    > wird.
    >
    >


    Die Kunst ist einfach, sich selber (oder den entsprechenden Entwickler) die Vorzüge des Weglassens nahe zu bringen. Dann macht der das von ganz alleine ;)


    Und wenn das nicht hilft, gibts immer noch den "Überredungskünstler" in weniger versierten Fachkreisen auch "Baseball-Schläger" genannt :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rolf Weber KG, Schauenstein
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  2. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.

  3. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.


  1. 16:29

  2. 16:09

  3. 15:42

  4. 15:17

  5. 14:58

  6. 14:43

  7. 14:18

  8. 13:53