Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › W3C legt ersten Entwurf von HTML 5 vor

Es fehlt ein Preprocessor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es fehlt ein Preprocessor

    Autor: xry 24.01.08 - 20:23

    Hat sonst kein anderer das Gefühl, dass Preprocessor-Tags in HTML fehlen?

    Ich meine eine Seite besteht nicht aus einer Datei - andere Dateien wie Grafiken usw. werden ja auch nachgeladen - genau so könnte man auch HTML-Code nachladen...

    Den der Grund für CSS war eine Trennung von Layout und Inhalt - und man kann eine Seite mit einer Datei umformatieren... Doch warum zum Teufel wird z.B. ein Menü in jede Seite immer und immer wieder eingebaut - das ist doch irgendwie bescheuert...


    sinnvoll würde ich sowas finden:

    <include src="blub.htm">


    nett wäre sowas:

    <set name="value>

    <if name="value">
    <include ...>
    </endif>



    das würde gleich so viele neue Möglichkeiten erlauben:

    z.B.:

    <include src="header.htm">
    <set menu="1">
    <include src="menu.htm">

    INHALT

    <include src="footer.htm">



    Fertig! Änderungen an Menü oder alle Layout-Änderungen wären in nur wenigen Dateien notwendig. Man würde sich teuere SSI oder PHP-Webspaces ersparen - die Seiten würden auch gleich schneller laden (da header.htm nur 1x geladen werden muß - und ein server wird auch entlastet - der muß nix selbst zusammenfügen)

    Naja *TRÄUM*

  2. Re: Es fehlt ein Preprocessor

    Autor: Kai123 24.01.08 - 21:25

    xry schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat sonst kein anderer das Gefühl, dass
    > Preprocessor-Tags in HTML fehlen?
    >
    > Ich meine eine Seite besteht nicht aus einer Datei
    > - andere Dateien wie Grafiken usw. werden ja auch
    > nachgeladen - genau so könnte man auch HTML-Code
    > nachladen...
    >
    > Den der Grund für CSS war eine Trennung von Layout
    > und Inhalt - und man kann eine Seite mit einer
    > Datei umformatieren... Doch warum zum Teufel wird
    > z.B. ein Menü in jede Seite immer und immer wieder
    > eingebaut - das ist doch irgendwie bescheuert...
    >
    > sinnvoll würde ich sowas finden:
    >
    > <include src="blub.htm">
    >
    > nett wäre sowas:
    >
    > <set name="value>
    >
    > <if name="value">
    > <include ...>
    > </endif>
    >
    > das würde gleich so viele neue Möglichkeiten
    > erlauben:
    >
    > z.B.:
    >
    > <include src="header.htm">
    > <set menu="1">
    > <include src="menu.htm">
    >
    > INHALT
    >
    > <include src="footer.htm">
    >
    > Fertig! Änderungen an Menü oder alle
    > Layout-Änderungen wären in nur wenigen Dateien
    > notwendig. Man würde sich teuere SSI oder
    > PHP-Webspaces ersparen - die Seiten würden auch
    > gleich schneller laden (da header.htm nur 1x
    > geladen werden muß - und ein server wird auch
    > entlastet - der muß nix selbst zusammenfügen)
    >
    > Naja *TRÄUM*

    Serverseitig geht das schon (hattest du ja auch geschrieben) Clientseitig könntest du so was mit xslt machen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,90€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 85% reduziert
  3. 109,00€
  4. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
    3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    1. Blade 15 Advanced: Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
      Blade 15 Advanced
      Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller

      Das Blade 15 Advanced nutzt Hexacore-CPUs und eine sehr leistungsstarke Grafikeinheit: In der Base-Version des Blade 15 steckt eine Geforce RTX 2060, im Advanced-Modell gleich eine Geforce RTX 2080 Max-Q.

    2. Windows 10: Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen
      Windows 10
      Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen

      Schon öfter hat Microsoft das Malprogramm Paint einstellen wollen. Allerdings wird die Software auch in der kommenden Windows-Version 1903 enthalten sein. Das Unternehmen versichert zudem, dass dieses Programm vorerst nicht verschwinden wird.

    3. Gaming-Notebooks: Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays
      Gaming-Notebooks
      Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

      Mit neuen Nvidia-GPUs und Intel-CPUs bekommen Asus' mobile Spielerechner technisch ordentliche Updates. Viele Modelle sind nun aber viel flacher und leichter, und auch für Medienarbeiter werden die Geräte interessant.


    1. 15:50

    2. 15:43

    3. 15:00

    4. 15:00

    5. 15:00

    6. 14:02

    7. 13:32

    8. 12:55