1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trekstor bringt Festplatte im…

schneller schreiben als lesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schneller schreiben als lesen?

    Autor: The Troll 23.01.08 - 12:56

    >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s an, als Schreibrate sind es 29 MBit/s.

    Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich bei einer Platte lese, dass sie schneller schreibt als liest...

  2. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: laxroth 23.01.08 - 12:59

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s an, als
    > Schreibrate sind es 29 MBit/s.
    >
    > Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich bei
    > einer Platte lese, dass sie schneller schreibt als
    > liest...

    Stimmt, merkwürdig. Wayne?



    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  3. klar ists möglich!!!

    Autor: ufw1965 23.01.08 - 13:12

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s an, als
    > Schreibrate sind es 29 MBit/s.
    >
    > Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich bei
    > einer Platte lese, dass sie schneller schreibt als
    > liest...

    Kann aber möglich sein, wenn die Platte einen integrierten Cachespeicher hat, der die Schreibvorgänge zwischenpuffert. Solange der Cache nicht vollläuft ist dann das Schreiben schneller...

    ... beim Lesen bringt der Cache keinen Geschwindigkeitsvorteil, deswegen langsamer...

  4. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: streezer 23.01.08 - 13:13

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Troll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    jep hab ich mir auch gedacht - aber das wirst du wohl kaum merken das sind so kleine unterschiede...

    smells like wayne...

    > > >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s
    > an, als
    > Schreibrate sind es 29 MBit/s.
    >
    > Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich
    > bei
    > einer Platte lese, dass sie schneller
    > schreibt als
    > liest...
    >
    > Stimmt, merkwürdig. Wayne?
    >
    > ===========================================
    > der ROTH
    > ===========================================


  5. Aha...

    Autor: laxroth 23.01.08 - 13:16

    ufw1965 schrieb:
    > Kann aber möglich sein, wenn die Platte einen
    > integrierten Cachespeicher hat, der die
    > Schreibvorgänge zwischenpuffert. Solange der Cache
    > nicht vollläuft ist dann das Schreiben
    > schneller...
    >
    > ... beim Lesen bringt der Cache keinen
    > Geschwindigkeitsvorteil, deswegen langsamer...

    So ein Quatsch.
    a.) Die Schreibgeschwindigkeit wird sicher mit so viel Daten gemessen bis der Schreibcache überläuft.

    b.) Vermute ich mal gibt es auch einen Lesecache.

    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  6. Lesecache?

    Autor: Q 23.01.08 - 13:22

    Das mit dem Schreibcache ist klar.
    Schickt der PC schneller Daten, als die Platte sie schreiben kann werden diese gecached.

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > b.) Vermute ich mal gibt es auch einen Lesecache.

    Wozu?
    Wenn ich Daten von der Platte haben möchte werden diese doch ausgelesen und mir sofort gegeben.
    Wozu der Cache? Kann die Platte vorhersehen welche Daten ich gleich anfordere und cached diese schon mal im Voraus?

  7. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: ck (Golem.de) 23.01.08 - 13:23

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s an, als
    > Schreibrate sind es 29 MBit/s.
    >
    > Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich bei
    > einer Platte lese, dass sie schneller schreibt als
    > liest...

    Das ging uns auch nicht anders - weswegen wir nachgefragt haben. Bei Trekstor ist man auch verwundert und will die internen Test-Ergebnisse noch einmal überprüfen. Ich vermute dass etwas mit dem Test-Programm und dem Cache zu tun hat.

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  8. Re: Aha...

    Autor: Painy187 23.01.08 - 13:24

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch.
    > a.) Die Schreibgeschwindigkeit wird sicher mit so
    > viel Daten gemessen bis der Schreibcache
    > überläuft.

    Das sind Marketing-Zahlen, da tut man alles um 0,1 MB/s mehr zu bekommen. Ich denke eher nicht, dass hier 50 GB verschoben wurden um dann die Speed auszurechnen. Eher noch würde ich denken, dass sie mit einem einzigen MB gerechnet haben. Also mit Exakt 1000KB ;)

    > b.) Vermute ich mal gibt es auch einen Lesecache.

    Naja, wenn die Platte nicht weiss, welche Daten sie cachen soll, weil der User noch keine Daten abgefragt hat, dann könnte man den Lesecache nur mit Zufallsdateien füllen udn hoffen, dass der User GENAU diese bald haben will :D Wenn der User dann mal Files abfragt bringt der Cache ja nichs mehr, weil die Platte genau dann ja schon beschäftigt ist, mit dem Lesen der Daten. Somit ist der Flaschenhals ja schon da...

    Es würde lediglich was bringen den Index, also die Angaben wo welche Files liegen, in einen Cache zu packen...

  9. Read-Ahead-Cache

    Autor: the real ezhik 23.01.08 - 13:25

    > Kann die Platte vorhersehen welche
    > Daten ich gleich anfordere und cached diese schon
    > mal im Voraus?


    Ja, das ist eine mögliche Caching Strategie die sich Read-Ahead-Cache nennt.

  10. Re: Read-Ahead-Cache

    Autor: Painy187 23.01.08 - 13:27

    the real ezhik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Kann die Platte vorhersehen welche
    > Daten
    > ich gleich anfordere und cached diese schon
    >
    > mal im Voraus?
    >
    > Ja, das ist eine mögliche Caching Strategie die
    > sich Read-Ahead-Cache nennt.

    Was dann aber nur funktioniert, wenn man die Daten wirklich auch in der Reihenfolge lesen will, wie sie physikalisch gespeichert wurden. Voallem muss zwischen den Lesevorgängen ab und an Cache-Zeit bleiben ...

  11. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: the real ezhik 23.01.08 - 13:27


    > Das ging uns auch nicht anders - weswegen wir
    > nachgefragt haben. Bei Trekstor ist man auch
    > verwundert und will die internen Test-Ergebnisse
    > noch einmal überprüfen. Ich vermute dass etwas mit
    > dem Test-Programm und dem Cache zu tun hat.
    >

    eventuell liegt es auch an einem "bescheidenen" Caching Algorithmus fürs lesen.

    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de
    >


  12. Re: Read-Ahead-Cache

    Autor: the real ezhik 23.01.08 - 13:28


    > Was dann aber nur funktioniert, wenn man die Daten
    > wirklich auch in der Reihenfolge lesen will, wie
    > sie physikalisch gespeichert wurden. Voallem muss
    > zwischen den Lesevorgängen ab und an Cache-Zeit
    > bleiben ...

    ... was die schlechten Lesewerte erklären würde ...

  13. Re: Aha... Du schreibst Quatsch

    Autor: ufw1965 23.01.08 - 13:30

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > So ein Quatsch.

    ... ist ja nur peinlich, welchen Quatsch Du von Dir gibst ...

    Bitte das nächste mal vor dem Kommentieren Informieren!!!

    Mehr ist dazu glaub ich nicht zu sagen/schreiben!!!

  14. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: semm0 23.01.08 - 13:43

    The Troll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >als Leserate gibt TrekStor 28,5 MBit/s an, als
    > Schreibrate sind es 29 MBit/s.
    >
    > Ich glaub das ist das erste Mal, dass ich bei
    > einer Platte lese, dass sie schneller schreibt als
    > liest...


    hier gehts doch um MBit und nicht um MByte oder verpeile ich es grad total??

  15. Re: schneller schreiben als lesen?

    Autor: Henny 23.01.08 - 13:49

    is mir auch aufgefallen,
    das wär ja richtig erbärmlich für usb 2.0
    mfg

  16. Quatsch

    Autor: Jay Äm 23.01.08 - 16:07

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was dann aber nur funktioniert, wenn man die Daten
    > wirklich auch in der Reihenfolge lesen will, wie
    > sie physikalisch gespeichert wurden. Voallem muss
    > zwischen den Lesevorgängen ab und an Cache-Zeit
    > bleiben ...

    Quark mit Soße. Die Platte prüft, welche Dateien besonders oft eingelesen werden; diese landen dann im Cache.

  17. Re: Aha... Du schreibst Quatsch

    Autor: Jay Äm 23.01.08 - 16:12

    ufw1965 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laxroth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > So ein Quatsch.
    >
    > ... ist ja nur peinlich, welchen Quatsch Du von
    > Dir gibst ...
    >
    > Bitte das nächste mal vor dem Kommentieren
    > Informieren!!!
    >
    > Mehr ist dazu glaub ich nicht zu
    > sagen/schreiben!!!

    Ne, Du schreibst Bullshit. Im Cache liegen Dateien, die besonders häufig gelesen werden - die Platte führt darüber ne Statistik. Schreibcache findet sich eher in professionellen Systemen und nicht bei einer Winzplatte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  4. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis