1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trekstor bringt Festplatte im…

Stromversorgung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromversorgung?

    Autor: egaloooo 23.01.08 - 14:36

    wäre nett, wenn golem auch mal was zur stromversorgung schreiben würde.

    nur per usb oder muss iuch auch noch das netzteil mitnehmen.

    bei nur usb lösung gibt es doch problem mit dem strom, weil festplatten beim anlauf hohen strom ziehen, oder?

  2. Re: Stromversorgung?

    Autor: YetiChristus 23.01.08 - 14:40

    Wenn schon 2,5"-Platten ohne netzteil betrieben werden koennen, wird das sicherlich auch mit 1,8" moeglich sein.

    egaloooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wäre nett, wenn golem auch mal was zur
    > stromversorgung schreiben würde.
    >
    > nur per usb oder muss iuch auch noch das netzteil
    > mitnehmen.
    >
    > bei nur usb lösung gibt es doch problem mit dem
    > strom, weil festplatten beim anlauf hohen strom
    > ziehen, oder?
    >
    >


  3. Re: Stromversorgung?

    Autor: Skip 23.01.08 - 15:01

    Kann man diese Platten dann an externe Player wie DVD-Spieler anschließen? Die sollen ja teilweise Probleme mit Festplatten haben, die nur über USB versorgt werden. Ich habe einen Phillips DVP 5160/12, interessiert mich daher mal.

    Mich würde auch interessieren, ob diese Platten einigermaßen "schockresistent" sind, so dass man diese mitnehmen kann.

    Vielen Dank für Antworten.

    skip

    YetiChristus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn schon 2,5"-Platten ohne netzteil betrieben
    > werden koennen, wird das sicherlich auch mit 1,8"
    > moeglich sein.
    >
    > egaloooo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wäre nett, wenn golem auch mal was zur
    >
    > stromversorgung schreiben würde.
    >
    > nur
    > per usb oder muss iuch auch noch das netzteil
    >
    > mitnehmen.
    >
    > bei nur usb lösung gibt es
    > doch problem mit dem
    > strom, weil festplatten
    > beim anlauf hohen strom
    > ziehen, oder?
    >
    >


  4. Re: Stromversorgung?

    Autor: Painy187 23.01.08 - 15:19

    Skip schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man diese Platten dann an externe Player wie
    > DVD-Spieler anschließen? Die sollen ja teilweise
    > Probleme mit Festplatten haben, die nur über USB
    > versorgt werden. Ich habe einen Phillips DVP
    > 5160/12, interessiert mich daher mal.

    Hmm ein USB-PORT muss per definition 5mA liefern. Tut er dies nicht, ist das Gerät scheisse. IMHO sogar ein Grund dafür das Gerät reparieren zu lassen. Immerhin verspricht es nen USB-Anschluß, bietet aber nur nen SEMI-USB...

    > Mich würde auch interessieren, ob diese Platten
    > einigermaßen "schockresistent" sind, so dass man
    > diese mitnehmen kann.

    Die 1,8" wurden zu erst in MP3-Playern verbaut, dort liefen sie eigentlich problemlos, daher nehm ich an, das diese ausführung wohl auch recht schockresistent ist.

    In meinem Auto läuft der Laptop bei jeder Fahrt als Media-Center bzw. Navi-System. die 2,5"-Hdd macht dabei ganz und gar keine Probleme. Die läuft besser als jedes CD-Autoradio, auch wenn Shock-Protection drauf steht ;)

    Vorher hatte ich ne Jahr lang eine 3,5" drin, auch die lief ohne Probleme und ist heute wieder in einem der Rechner zu Hause verbaut.

    Ich würde aus meiner Erfahrung heraus also behaupten, dass schocks keine großen Probleme machen...

    Irgendwer sagte mir mal: "Eine Laptop(-2,5")-Festplatte hält Beschleunigungskräfte von ca. 15G aus. Wenn du mit deinem Auto so stark bremsen kannst, dann nur, weil der Baum zu hart war. In so nem Fall haste andere Probleme als ne HDD".

  5. Re: Stromversorgung?

    Autor: ubuntuuser 23.01.08 - 15:35

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Skip schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man diese Platten dann an externe Player
    > wie
    > DVD-Spieler anschließen? Die sollen ja
    > teilweise
    > Probleme mit Festplatten haben, die
    > nur über USB
    > versorgt werden. Ich habe einen
    > Phillips DVP
    > 5160/12, interessiert mich daher
    > mal.
    >
    > Hmm ein USB-PORT muss per definition 5mA liefern.
    > Tut er dies nicht, ist das Gerät scheisse. IMHO
    > sogar ein Grund dafür das Gerät reparieren zu
    > lassen. Immerhin verspricht es nen USB-Anschluß,
    > bietet aber nur nen SEMI-USB...
    >
    > > Mich würde auch interessieren, ob diese
    > Platten
    > einigermaßen "schockresistent" sind,
    > so dass man
    > diese mitnehmen kann.
    >
    > Die 1,8" wurden zu erst in MP3-Playern verbaut,
    > dort liefen sie eigentlich problemlos, daher nehm
    > ich an, das diese ausführung wohl auch recht
    > schockresistent ist.
    >
    > In meinem Auto läuft der Laptop bei jeder Fahrt
    > als Media-Center bzw. Navi-System. die 2,5"-Hdd
    > macht dabei ganz und gar keine Probleme. Die läuft
    > besser als jedes CD-Autoradio, auch wenn
    > Shock-Protection drauf steht ;)
    >
    > Vorher hatte ich ne Jahr lang eine 3,5" drin, auch
    > die lief ohne Probleme und ist heute wieder in
    > einem der Rechner zu Hause verbaut.
    >
    > Ich würde aus meiner Erfahrung heraus also
    > behaupten, dass schocks keine großen Probleme
    > machen...
    >
    > Irgendwer sagte mir mal: "Eine
    > Laptop(-2,5")-Festplatte hält
    > Beschleunigungskräfte von ca. 15G aus. Wenn du mit
    > deinem Auto so stark bremsen kannst, dann nur,
    > weil der Baum zu hart war. In so nem Fall haste
    > andere Probleme als ne HDD".


    Ich denke du meinst 500 mA und nicht 5mA

  6. Re: Stromversorgung?

    Autor: Billy G. 23.01.08 - 15:49

    Wäre ja schon ziemlich sinnlos, wenn man für diese extra in kleinen Dimensionen gehaltene Festplatte ein Netzteil brauchen würde, das größer und schwerer ist als die Festplatte selbst. Ich hab mehrere portable TrekStore Festplatten, die laufen wunderbar ohne Netzteil, sofern das Kabel nicht zu lang ist, und haben auch kein Problem damit, wenn's ein bisschen wackelt.

  7. Re: Stromversorgung?

    Autor: Painy187 23.01.08 - 15:50

    ubuntuuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke du meinst 500 mA und nicht 5mA

    Sorry, natürlich.

  8. Re: Stromversorgung?

    Autor: Augenoeffner 23.01.08 - 16:10

    SETZEN! Sechs!

    egaloooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wäre nett, wenn golem auch mal was zur
    > stromversorgung schreiben würde.
    >
    > nur per usb oder muss iuch auch noch das netzteil
    > mitnehmen.
    >
    > bei nur usb lösung gibt es doch problem mit dem
    > strom, weil festplatten beim anlauf hohen strom
    > ziehen, oder?
    >
    >


  9. Re: Stromversorgung?

    Autor: Pümpel 23.01.08 - 16:39

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Irgendwer sagte mir mal: "Eine
    > Laptop(-2,5")-Festplatte hält
    > Beschleunigungskräfte von ca. 15G aus.

    Äh. Ja. Aber im AUSGESCHALTETEN Zustand mit geparkten Köpfen und definierter Stoßrichtung - oftmals als auf die schmale Kante definiert. Klar, da kann natürgemäß auch weniger passieren.

    Im Betrieb kommt es stark auf die Art der Stöße an. Vibrationen sind der schnelle Tod, da dem Luftkissen zwischen Kopf und Platte je nach Frequenz schnell die Puste ausgeht...

  10. Keine externe Stromversorgung nötig

    Autor: Pümpel 23.01.08 - 16:40

    Keine externe Stromversorgung nötig lt. Herstellerpage


  11. Re: Stromversorgung?

    Autor: Pümpel 23.01.08 - 16:48

    Painy187 schrieb:

    > Hmm ein USB-PORT muss per definition 5mA liefern.
    > Tut er dies nicht, ist das Gerät scheisse. IMHO
    > sogar ein Grund dafür das Gerät reparieren zu
    > lassen. Immerhin verspricht es nen USB-Anschluß,
    > bietet aber nur nen SEMI-USB...

    Das ist Unsinn. Es gibt nach USB Spezifikation nur
    High Power USB max. 500 mA
    Low Power USB max. 100 mA

  12. Wie?

    Autor: ebert 23.01.08 - 16:54

    aber wie soll das dann funktionieren?

    www.@#$%&/?uid=277930

  13. Re: Stromversorgung?

    Autor: Matador 23.01.08 - 17:30

    Die Platte wird über ein USB-Kabel versorgt, benötigt am Computer nur einen USB-Port (im Gegensatz zu manchen externen 2,5"-Platten) und natürlich kein Netzteil!
    Läuft hier ohne Probleme...

  14. mit INTERNER Stromversorgung

    Autor: Voytech 23.01.08 - 18:15

    wobei "intern" das "Host"-Gerät (das mit der USB-Buchse) mit einschließt.

    Manche denken echt in Zeitlupe. ~~

  15. Dilitium-Reaktor

    Autor: blubster 23.01.08 - 21:39

    Reicht für ca. 13 Lichtjahre.

  16. Re: Dilitium-Reaktor

    Autor: O_o 24.01.08 - 01:39

    blubster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Reicht für ca. 13 Lichtjahre.
    >
    >

    Lichtjahr ist ne Entfernung und keine Zeit.

  17. Re: Dilitium-Reaktor

    Autor: mao 24.01.08 - 02:53

    O_o schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blubster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Reicht für ca. 13 Lichtjahre.
    >
    > Lichtjahr ist ne Entfernung und keine Zeit.

    Aber das Dilitiumreaktoren wegen der starken Geruchsentwicklung nur in Mobiltelefonen eingesetzt werden können, ist dir natürlich nicht aufgefallen.

    Das nächste mal noch ein paar Volt extra lesen, wenn du in der Wikipedia bist.

  18. Re: Dilitium-Reaktor

    Autor: O_o 24.01.08 - 03:52

    mao schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > O_o schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blubster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Reicht für ca. 13
    > Lichtjahre.
    >
    > Lichtjahr ist ne
    > Entfernung und keine Zeit.
    >
    > Aber das Dilitiumreaktoren wegen der starken
    > Geruchsentwicklung nur in Mobiltelefonen
    > eingesetzt werden können, ist dir natürlich nicht
    > aufgefallen.
    >
    > Das nächste mal noch ein paar Volt extra lesen,
    > wenn du in der Wikipedia bist.

    Als ob man um das zu wissen bei Wikipedia nachlesen müsste..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. (Senior) Technical Consultant (m/w/d) Network Solutions
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
  4. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. gratis
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de