1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Por-No in China

Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Weapons of Ass Destruction 24.01.08 - 16:17

    Man muss selbst keine Pornos moegen, um zu erkennen, dass sich die wahre Freiheit eines Volkes daran messen laesst, wie frei es Pornografie konsumieren kann. Es ist kein Zufall, dass Pornografie in Deutschland erst nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges legalisiert wurde. Sexualunterdrueckung ist ein vergleichsweise effizientes Werkzeug, um das Volk einer autoritaeren bis totalitaeren Regierung mindestens gefuegig zu machen.

    Wer sich ernsthaft fuer das Thema interessiert, dem sei Wilhelm Reichs "Die Massenpsychologie des Faschismus" empfohlen. Ja, das Buch ist mittlerweile 60 oder 70 Jahre alt. Macht nichts, grosse Teile dieses Werkes haben nichts an Aktualitaet verloren, und zudem kostet das Buch keine zehn Euro.

  2. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Es lebe der Jugendschutz 24.01.08 - 16:49

    Weapons of Ass Destruction schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man muss selbst keine Pornos moegen, um zu
    > erkennen, dass sich die wahre Freiheit eines
    > Volkes daran messen laesst, wie frei es
    > Pornografie konsumieren kann.
    Richtig. Und man sieht auch sehr schön, dass es mit der Freiheit seit einigen Jahren wieder deutlich rückwärts geht...

  3. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: sirtom 24.01.08 - 16:56

    Es lebe der Jugendschutz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weapons of Ass Destruction schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss selbst keine Pornos moegen, um
    > zu
    > erkennen, dass sich die wahre Freiheit
    > eines
    > Volkes daran messen laesst, wie frei
    > es
    > Pornografie konsumieren kann.
    > Richtig. Und man sieht auch sehr schön, dass es
    > mit der Freiheit seit einigen Jahren wieder
    > deutlich rückwärts geht...


    Ich kann an der freien Verfügbarkeit von Seiten wie Yo**orn.com im Internet nichts von "Freiheit" erkennen. Das ist für mich pervers, das ist so, als würde in einigen TV Sendern von morgens bis abends harter Porno laufen. Wer schützt unsere Kinder? Nicht immer alles auf die Eltern schieben!

    Porno kann jeder haben soviel er meint haben zu müssen, aber bitte mit Altersnachweis. Danke!

  4. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Ekelpack 24.01.08 - 16:58

    sirtom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist für mich pervers,


    Für Dich ja, für mich nein.

  5. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Bluebird 24.01.08 - 17:05

    sirtom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es lebe der Jugendschutz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weapons of Ass Destruction schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Man muss selbst keine Pornos
    > moegen, um
    > zu
    > erkennen, dass sich die
    > wahre Freiheit
    > eines
    > Volkes daran messen
    > laesst, wie frei
    > es
    > Pornografie
    > konsumieren kann.
    > Richtig. Und man sieht
    > auch sehr schön, dass es
    > mit der Freiheit
    > seit einigen Jahren wieder
    > deutlich rückwärts
    > geht...
    >
    > Ich kann an der freien Verfügbarkeit von Seiten
    > wie Yo**orn.com im Internet nichts von "Freiheit"
    > erkennen. Das ist für mich pervers, das ist so,
    > als würde in einigen TV Sendern von morgens bis
    > abends harter Porno laufen. Wer schützt unsere
    > Kinder? Nicht immer alles auf die Eltern
    > schieben!
    >
    > Porno kann jeder haben soviel er meint haben zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis. Danke!
    >
    >

    Gebe dir recht, ich halte es auch für unsinnig sowas Freiheit zu nennen wenn es dermaßen unverantwortlich verbreitet wird. Kurzum, es kann jeder mit dem Thema anstellen was er will, sofern er ein gesundes Alter dafür erreicht hat.

    Gruß
    Bluebird

  6. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Herb 24.01.08 - 17:06

    sirtom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Porno kann jeder haben soviel er meint haben zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis. Danke!

    Internet kann jeder haben soviel er meint haben zu müssen, aber bitte mit Altersnachweis?

    Alternativ könnten die Nutten im Bordell nur anständig angezogen rumlaufen, falls Kinder im Haus sind.
    (Nein, kein dumpfer Vergleich, oder ist das Internet kinderfreundlich, wenn man denn nur den Porn rausfiltern würde?)

  7. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: jan 24.01.08 - 17:57

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sirtom schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Porno kann jeder haben soviel er meint haben
    > zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis.
    > Danke!
    >
    > Internet kann jeder haben soviel er meint haben zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis?
    >
    > Alternativ könnten die Nutten im Bordell nur
    > anständig angezogen rumlaufen, falls Kinder im
    > Haus sind.
    > (Nein, kein dumpfer Vergleich, oder ist das
    > Internet kinderfreundlich, wenn man denn nur den
    > Porn rausfiltern würde?)
    >
    >


    wem sowas nicht passt, der soll besser auf seine kinder aufpassen!
    ein klick im router und schon kommen solche inhalte nicht mehr durch.

  8. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: Autor 24.01.08 - 18:04

    jan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wem sowas nicht passt, der soll besser auf seine
    > kinder aufpassen!
    > ein klick im router und schon kommen solche
    > inhalte nicht mehr durch.

    Port 80 sperren? SCNR

  9. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: simsalabimbambumdidam 24.01.08 - 18:05

    > wem sowas nicht passt, der soll besser auf seine
    > kinder aufpassen!
    > ein klick im router und schon kommen solche
    > inhalte nicht mehr durch.

    leider wissen die wenigsten was ein router ist. eben das ding was von xy kam zum telefonieren und internet. wundern sich dann, dass trotz flatrate teure telefonrechnungen kommen und der nachbar (WLAN-Mitnutzer) plötzlich sehr freundlich ist. weil sie eben den router nicht richtig oder gar nicht eingerichtet haben.

    Wer soll dann den klick finden. Und wenn doch ist die funktion nicht garantiert. gute seiten gehen plötzlich auch nicht und böse seiten schlüpfen sowieso durch.

    einziges mittel aufklärung früh beginnen.

    villeicht wär auch ein komplett neues internetprotokoll sinnvoll. bei dem der server die alterseignung mit übermitteln muss. und man beim provider nur nach gültiger altersüberprüfung durchgeleitet wird.

  10. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: TiTUS 24.01.08 - 18:14

    Das hat mit Freiheit absolut nichts zu tun und erst recht nicht, wenn so etwas von jemandem kommt, der sich "Weapons of Ass Destruction" nennt. Pornografie kann sich jeder antun, der es gerne möchte. Tatsache ist und bleibt die widerlegte Karthasisthese, die sich zwar auf Gewalt bezieht, aber für Pornos ebenso gilt. Wer also abstumpfen möchte, bitte schön. Wenn ich mal später Kinder habe, dann möchte ich aber bitte nicht, dass ihnen sowas frei zugänglich gemacht wird.

    Interessant dazu ist auch noch: http://www.stern.de/politik/deutschland/581936.html?nv=ct_cb


    Weapons of Ass Destruction schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man muss selbst keine Pornos moegen, um zu
    > erkennen, dass sich die wahre Freiheit eines
    > Volkes daran messen laesst, wie frei es
    > Pornografie konsumieren kann. Es ist kein Zufall,
    > dass Pornografie in Deutschland erst nach dem Ende
    > des Zweiten Weltkrieges legalisiert wurde.
    > Sexualunterdrueckung ist ein vergleichsweise
    > effizientes Werkzeug, um das Volk einer
    > autoritaeren bis totalitaeren Regierung mindestens
    > gefuegig zu machen.
    >
    > Wer sich ernsthaft fuer das Thema interessiert,
    > dem sei Wilhelm Reichs "Die Massenpsychologie des
    > Faschismus" empfohlen. Ja, das Buch ist
    > mittlerweile 60 oder 70 Jahre alt. Macht nichts,
    > grosse Teile dieses Werkes haben nichts an
    > Aktualitaet verloren, und zudem kostet das Buch
    > keine zehn Euro.


  11. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: itsme 24.01.08 - 18:16

    > wem sowas nicht passt, der soll besser auf seine
    > kinder aufpassen!
    > ein klick im router und schon kommen solche
    > inhalte nicht mehr durch.


    Das mit dem aufpassen ist nicht so einfach - es ist praktisch unmöglich. Genauso das mit dem Router. Ausserdem: Sowas lässt sich ganz schnell umgehen.

    Und dann gibts noch Internetcafes, Freunde und und und...


    Gruß
    OF


    PS: Eine zwangs-altersverifikation wäre bestimmt nicht die Lösung...

  12. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 18:58

    Weapons of Ass Destruction schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man muss selbst keine Pornos moegen, um zu
    > erkennen, dass sich die wahre Freiheit eines
    > Volkes daran messen laesst, wie frei es
    > Pornografie konsumieren kann. Es ist kein Zufall,
    > dass Pornografie in Deutschland erst nach dem Ende
    > des Zweiten Weltkrieges legalisiert wurde.
    > Sexualunterdrueckung ist ein vergleichsweise
    > effizientes Werkzeug, um das Volk einer
    > autoritaeren bis totalitaeren Regierung mindestens
    > gefuegig zu machen.

    Oha. Ein ganz Schlauer. Was war mit der Weimarer Republik? Pornografie war verpöhnt und dennoch konnte man tun und lassen was man wollte (für manche zu viel).
    Ein politisches System ist kein Spiegel für das was in den Köpfen der Bevölkerung abläuft. Pornografie ist (und das werden dir Sexualforscher bestätigen) in gewisser Weise wie Alkohol. Wenn man es konsumiert kann es einen abhängig machen. Und das ist eine psychische Abhängigkeit. Wenn man anfängt sich Pornografie als Ablenkung zu konsumieren. Und es gibt nicht wenige für die das ein Problem wird, weil das Leben vernachlässigt wird. Man denkt man hat es im Griff, aber man täuscht sich. Dann fängt es an das Leben zu zersetzen, weil man keine Zeit mehr hat.
    Und allein kommt man da nur schwer raus. Es muss nicht jedem so gehen. Wie immer ist das Maß entscheidend, aber wenn man sich der Gefahr nicht bewusst ist stehen die Chancen (wie bei allen Drogen) schlechter, daran nicht süchtig zu werden.
    Glaub mir ich weiß wovon ich spreche. Und es ist keine schöne Erfahrung.

    Auch dafür gibts mittlerweile Bücher.

  13. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: X 24.01.08 - 19:04

    Ja, natürlich ist das keine alternative.. Ich meine, ganz im Klartext: Wer möchte denn, wenn er "Lust" hat, erstmal heiteres POST-IDENT spielen? Das ist doch so bekifft, die Firmen die das tatsächlich einsetzen brauchen sich nicht wundern wenn ihnen die Kunden wegbleiben. Und die werden auch nicht auf magische Weise kommen wenn sie versuchen ihnen die anderen Beschaffungsmöglichkeiten gerichtlich zu verweigern. Die Spinnen, die Deutschen Pornohersteller.

    itsme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wem sowas nicht passt, der soll besser auf
    > seine
    > kinder aufpassen!
    > ein klick im
    > router und schon kommen solche
    > inhalte nicht
    > mehr durch.
    >
    > Das mit dem aufpassen ist nicht so einfach - es
    > ist praktisch unmöglich. Genauso das mit dem
    > Router. Ausserdem: Sowas lässt sich ganz schnell
    > umgehen.
    >
    > Und dann gibts noch Internetcafes, Freunde und und
    > und...
    >
    > Gruß
    > OF
    >
    > PS: Eine zwangs-altersverifikation wäre bestimmt
    > nicht die Lösung...
    >


  14. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: X 24.01.08 - 19:05

    Ja, natürlich ist das keine alternative.. Ich meine, ganz im Klartext: Wer möchte denn, wenn er "Lust" hat, erstmal heiteres POST-IDENT spielen? Das ist doch so bekifft, die Firmen die das tatsächlich einsetzen brauchen sich nicht wundern wenn ihnen die Kunden wegbleiben. Und die werden auch nicht auf magische Weise kommen wenn sie versuchen ihnen die anderen Beschaffungsmöglichkeiten gerichtlich zu verweigern. Die Spinnen, die Deutschen Pornohersteller.

    itsme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > wem sowas nicht passt, der soll besser auf
    > seine
    > kinder aufpassen!
    > ein klick im
    > router und schon kommen solche
    > inhalte nicht
    > mehr durch.
    >
    > Das mit dem aufpassen ist nicht so einfach - es
    > ist praktisch unmöglich. Genauso das mit dem
    > Router. Ausserdem: Sowas lässt sich ganz schnell
    > umgehen.
    >
    > Und dann gibts noch Internetcafes, Freunde und und
    > und...
    >
    > Gruß
    > OF
    >
    > PS: Eine zwangs-altersverifikation wäre bestimmt
    > nicht die Lösung...
    >


  15. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 19:11

    > > Das ist für mich pervers,
    > Für Dich ja, für mich nein.

    Pornos pervertieren tatsächlich einiges. Sie machen die Einheit zwischen 2 Lebenspartnern zum Geschäft.

  16. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 19:13

    > > Porno kann jeder haben soviel er meint haben
    > zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis.
    > Danke!
    >
    > Internet kann jeder haben soviel er meint haben zu
    > müssen, aber bitte mit Altersnachweis?
    >
    > Alternativ könnten die Nutten im Bordell nur
    > anständig angezogen rumlaufen, falls Kinder im
    > Haus sind.
    > (Nein, kein dumpfer Vergleich, oder ist das
    > Internet kinderfreundlich, wenn man denn nur den
    > Porn rausfiltern würde?)

    Nur weils keine einfach Lösung gibt, muss man es nicht gut heißen. Auch Prostituierte sollten sich anständig kleiden (und das auch dürfen).
    Man kann auf jedem Router mit Firewall Stichworte filtern.

  17. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 19:15

    > leider wissen die wenigsten was ein router ist.
    > eben das ding was von xy kam zum telefonieren und
    > internet. wundern sich dann, dass trotz flatrate
    > teure telefonrechnungen kommen und der nachbar
    > (WLAN-Mitnutzer) plötzlich sehr freundlich ist.
    > weil sie eben den router nicht richtig oder gar
    > nicht eingerichtet haben.
    >
    > Wer soll dann den klick finden. Und wenn doch ist
    > die funktion nicht garantiert. gute seiten gehen
    > plötzlich auch nicht und böse seiten schlüpfen
    > sowieso durch.
    >
    > einziges mittel aufklärung früh beginnen.
    >
    > villeicht wär auch ein komplett neues
    > internetprotokoll sinnvoll. bei dem der server die
    > alterseignung mit übermitteln muss. und man beim
    > provider nur nach gültiger altersüberprüfung
    > durchgeleitet wird.

    Alles was ich mir hinstell will ich auch verstehen. Internet wollen sie alle, aber verstehen wills niemand. Naja bin auch net die Zielgruppe für Aufklärung von Internetgefahren. Bin Informatiker.

  18. Re: Pornografie ist der Gradmesser der Freiheit

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 19:17

    > Ja, natürlich ist das keine alternative.. Ich
    > meine, ganz im Klartext: Wer möchte denn, wenn er
    > "Lust" hat, erstmal heiteres POST-IDENT spielen?
    > Das ist doch so bekifft, die Firmen die das
    > tatsächlich einsetzen brauchen sich nicht wundern
    > wenn ihnen die Kunden wegbleiben. Und die werden
    > auch nicht auf magische Weise kommen wenn sie
    > versuchen ihnen die anderen
    > Beschaffungsmöglichkeiten gerichtlich zu
    > verweigern. Die Spinnen, die Deutschen
    > Pornohersteller.

    Vielleicht sollte man Pornos im Internet komplett verbieten und nur noch in diesen tollen blickdichten Läden in der Innenstadt anbieten. Dann bleibt nur noch P2P und das ist dann wohl die Verantwortung der Eltern.

  19. Thema verfehlt - Setzen, Sechs!

    Autor: Weapons of Ass Destruction 24.01.08 - 19:38

    TiTUS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat mit Freiheit absolut nichts zu tun und
    > erst recht nicht, wenn so etwas von jemandem
    > kommt, der sich "Weapons of Ass Destruction"
    > nennt. Pornografie kann sich jeder antun, der es
    > gerne möchte.

    So soll es sein. In China und anderen totalitaeren Staaten ist es aber - systembedingt - nicht so.

    > Tatsache ist und bleibt die
    > widerlegte Karthasisthese, die sich zwar auf
    > Gewalt bezieht, aber für Pornos ebenso gilt. Wer
    > also abstumpfen möchte, bitte schön. Wenn ich mal
    > später Kinder habe, dann möchte ich aber bitte
    > nicht, dass ihnen sowas frei zugänglich gemacht
    > wird.

    Hier geht es nicht um Jugendschutz, sondern um ein staatliches Pornografieverbot, gueltig fuer ALLE Buerger.

  20. Re: Thema verfehlt - Setzen, Sechs!

    Autor: childinsilence 24.01.08 - 19:42

    > also abstumpfen möchte, bitte schön. Wenn ich
    > mal
    > später Kinder habe, dann möchte ich aber
    > bitte
    > nicht, dass ihnen sowas frei zugänglich
    > gemacht
    > wird.
    >
    > Hier geht es nicht um Jugendschutz, sondern um ein
    > staatliches Pornografieverbot, gueltig fuer ALLE
    > Buerger.

    Wenn man schon über Pornografieverbot spricht und ob das angebracht ist, dann sollte man auch über die vielen Kinder reden, die damit aufwachsen und sich nicht wehren können. Deshalb finde ich das überhaupt nicht verfehlt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert