Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet-Cafés brauchen…

Bürokratie ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bürokratie ...

    Autor: pille-palle 10.03.05 - 12:35

    Wieder ein nettes Beispiel für deutschen Bürokratiewahn. Die Devise deutscher Verwaltungsbeamten lautet: Verhindere das mögliche, entscheide das unmögliche.

    P.S.: Wusstet Ihr, dass Bürokratie auf deutsch übersetzt "Beamtenherrleichkeit" bedeutet?

    Im übrigen bin ich dafür, dass nur hoheitliche Aufgaben von Beatmen erfüllt werden. Dies sind: Polizei, Justiz, Ministerien. Wir brauchen keine Beamten in den Finanzämtern, Verwaltungen oder Bildungseintichtungen. Wozu das führt, sollte selbst ein imbeziler Rot-Grün-Wähler spannen: Regulierungswahn, Arbeitslosigkeit, Rekordverschuldung, wirtschaftlicher Stillstand, Pisa-Pleiten.

  2. Re: Bürokratie ...

    Autor: The Judge 10.03.05 - 12:52

    pille-palle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieder ein nettes Beispiel für deutschen
    > Bürokratiewahn. Die Devise deutscher
    > Verwaltungsbeamten lautet: Verhindere das
    > mögliche, entscheide das unmögliche.
    >
    > P.S.: Wusstet Ihr, dass Bürokratie auf deutsch
    > übersetzt "Beamtenherrleichkeit" bedeutet?
    >
    > Im übrigen bin ich dafür, dass nur hoheitliche
    > Aufgaben von Beatmen erfüllt werden. Dies sind:
    > Polizei, Justiz, Ministerien. Wir brauchen keine
    > Beamten in den Finanzämtern, Verwaltungen oder
    > Bildungseintichtungen. Wozu das führt, sollte
    > selbst ein imbeziler Rot-Grün-Wähler spannen:
    > Regulierungswahn, Arbeitslosigkeit,
    > Rekordverschuldung, wirtschaftlicher Stillstand,
    > Pisa-Pleiten.

    Ich stimme dir komplett zu, bis auf einen Punkt: Was hat das Ganze bitteschön mit Rot-Grün-Wählern zu tun??!

  3. Re: Bürokratie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.03.05 - 13:12

    pille-palle schrieb:

    Dein Nick sagt alles....


    > Wieder ein nettes Beispiel für deutschen
    > Bürokratiewahn. Die Devise deutscher
    > Verwaltungsbeamten lautet: Verhindere das
    > mögliche, entscheide das unmögliche.

    Ja, stimmt. Deshalb verhindern die auch, daß Kinder rauchen, an Kiosken Schnaps an Jugendliche verkauft wird und daß an jeder Ecke irgendwelche Türken einen "Internet-Shop" aufmachen, um den Jugendschutz auch noch zu umgehen, weil sie angeblich keine Spielhalle sind.


    > P.S.: Wusstet Ihr, dass Bürokratie auf deutsch
    > übersetzt "Beamtenherrleichkeit" bedeutet?

    Nee, wußten wir nicht. Vielleicht "..herrlichkeit". Dir würde wohl Stammtischkratie besser gefallen, oder ?

    > Im übrigen bin ich dafür, dass nur hoheitliche
    > Aufgaben von Beatmen erfüllt werden. Dies sind:
    > Polizei, Justiz, Ministerien.

    Danke für diese enumerative Aufzählung. Wir haben sie vernommen, die Stimme der BILD-Zeitung.

    > Wir brauchen keine
    > Beamten in den Finanzämtern, Verwaltungen oder
    > Bildungseintichtungen. Wozu das führt, sollte
    > selbst ein imbeziler Rot-Grün-Wähler spannen:
    > Regulierungswahn, Arbeitslosigkeit,
    > Rekordverschuldung, wirtschaftlicher Stillstand,
    > Pisa-Pleiten.

    Dann bezahl Du erstmal die jetzigen Beamten als Angestellte, einschließlich aller Sozialleistungen.
    Da zahlt man dann so ungefähr ein Drittel mehr als jetzt.
    Ohne mehr dafür zu bekommen, außer Streikrecht, Flächentarifverträge usw.

    Gute Nacht, Deutschland,

    Duke.


  4. Re: Bürokratie ...

    Autor: Zitronensorbet 10.03.05 - 13:50

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann bezahl Du erstmal die jetzigen Beamten als
    > Angestellte, einschließlich aller
    > Sozialleistungen.
    > Da zahlt man dann so ungefähr ein Drittel mehr als
    > jetzt.
    > Ohne mehr dafür zu bekommen, außer Streikrecht,
    > Flächentarifverträge usw.


    Wieso sollte man ein Drittel mehr bezahlen müssen?
    Schon mal einen Gedanken darauf verschwendet, dass Beamte keine Zahlungen in die Sozialkassen leisten?
    Keine Rentenversicherungsbeiträge!
    Keine Arbeitslosenversicherung!



    >
    > Gute Nacht, Deutschland,
    >
    > Duke.


    Gute Nacht bei soviel Wissen über die Kosten des Beamtentums
    ;-)

  5. Re: Bürokratie ...

    Autor: Skyhawk 10.03.05 - 14:22

    Zitronensorbet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Duke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bezahl Du erstmal die jetzigen Beamten
    > als
    > Angestellte, einschließlich aller
    >
    > Sozialleistungen.
    > Da zahlt man dann so
    > ungefähr ein Drittel mehr als
    > jetzt.
    >
    > Ohne mehr dafür zu bekommen, außer
    > Streikrecht,
    > Flächentarifverträge usw.
    >
    > Wieso sollte man ein Drittel mehr bezahlen
    > müssen?
    > Schon mal einen Gedanken darauf verschwendet, dass
    > Beamte keine Zahlungen in die Sozialkassen
    > leisten?
    > Keine Rentenversicherungsbeiträge!
    > Keine Arbeitslosenversicherung!
    >
    >
    ....und denoch voll die fetten Renten bekommen, mal ganz von den Vorzügen den die Beamten wärend ihrer tätigkeit hatten, Veternwirtschaft nennt sich sowas :-))

    So eine Beamten Rente hätt eich auch gerne später wenns bei mir soweit ist.

  6. Re: Bürokratie ...

    Autor: ist harmlos 10.03.05 - 14:38

    The Judge schrieb:

    >
    > Ich stimme dir komplett zu, bis auf einen Punkt:
    > Was hat das Ganze bitteschön mit Rot-Grün-Wählern
    > zu tun??!

    Es ist typisch sozialdemokratische und Grüne Unsitte jeden Scheiß in ein Gesetz zu gießen und diesem einen saudummen Namen zu geben.
    Weil wir ja nur dummes Wahlvieh sind, denen der Staat den Weg weisen muß. Besonders die Grünen handeln in der Regierung, als hätten sie einen pädagogischen Auftrag bekommen...

  7. Re: Bürokratie ...

    Autor: The Judge 10.03.05 - 14:49

    Ich denke hauptsächlich an Effektivität und Produktivität von Beamten. Ein Gang auf jedes x-beliebige Amt und man weiß Bescheid! Als Unternehmen würde man sich das so nicht erlauben können..


    Zitronensorbet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Duke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann bezahl Du erstmal die jetzigen Beamten
    > als
    > Angestellte, einschließlich aller
    >
    > Sozialleistungen.
    > Da zahlt man dann so
    > ungefähr ein Drittel mehr als
    > jetzt.
    >
    > Ohne mehr dafür zu bekommen, außer
    > Streikrecht,
    > Flächentarifverträge usw.
    >
    > Wieso sollte man ein Drittel mehr bezahlen
    > müssen?
    > Schon mal einen Gedanken darauf verschwendet, dass
    > Beamte keine Zahlungen in die Sozialkassen
    > leisten?
    > Keine Rentenversicherungsbeiträge!
    > Keine Arbeitslosenversicherung!
    >
    > > > Gute Nacht, Deutschland,
    > >
    > Duke.
    >
    > Gute Nacht bei soviel Wissen über die Kosten des
    > Beamtentums
    > ;-)


  8. Re: Bürokratie ...

    Autor: The Judge 10.03.05 - 14:55

    Sind doch zu 87% auch Lehrer und Pädagogen, die Grünen.

    "Man kann doch über alles reden.." ;-)

    ist harmlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist typisch sozialdemokratische und Grüne
    > Unsitte jeden Scheiß in ein Gesetz zu gießen und
    > diesem einen saudummen Namen zu geben.
    > Weil wir ja nur dummes Wahlvieh sind, denen der
    > Staat den Weg weisen muß. Besonders die Grünen
    > handeln in der Regierung, als hätten sie einen
    > pädagogischen Auftrag bekommen...


  9. Re: Bürokratie ...

    Autor: durga 10.03.05 - 16:31

    Achja, dann nenn mir doch ma ein Amt, das deiner Meinung nach von Beamten "geführt" wird ^^

    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke hauptsächlich an Effektivität und
    > Produktivität von Beamten. Ein Gang auf jedes
    > x-beliebige Amt und man weiß Bescheid! Als
    > Unternehmen würde man sich das so nicht erlauben
    > können..

  10. Richtig so !!!

    Autor: Thorsten Lehmann 10.03.05 - 17:50

    Aufgrund des Jugenschutzes und der unkontrollierten Umgebung von iNET-Cafés bin ich für ein verschärftes Verfahren zur Genehmigung solcher Spielhöllen. Sind ja noch schlimmer als die klassischen Spielotheken. Zugang wäre dann ab 18, aber das ist auch besser.

    ! ! ! do not give out sensible data ! ! !

  11. Re: Bürokratie ...

    Autor: pille-palle 10.03.05 - 23:35

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pille-palle schrieb:
    >
    > Dein Nick sagt alles....
    > Ja, stimmt. Deshalb verhindern die auch, daß
    > Kinder rauchen, an Kiosken Schnaps an Jugendliche
    > verkauft wird und daß an jeder Ecke irgendwelche
    > Türken einen "Internet-Shop" aufmachen, um den
    > Jugendschutz auch noch zu umgehen, weil sie
    > angeblich keine Spielhalle sind.

    Wo wohnst du? In Entenhausen? Kinder rauchen und Jugendliche saufen Schnaps. Und überhaupt, seit wann habe ich das befürwortet? Was das Thema Spielhalle angeht: Was soll der Mist, dass Jugendliche, die anscheinend über keinen eigenen Internet-Rechner verfügen, von dem Medium ausgeschlossen werden? Wo sollen die armen Schweinchen denn ihre Internet-Kompetenz erwerben? Auf dem Arbeitslosenamt? In der nächsten Neonazi-Schlägertruppe oder beim Hassprediger in einer Hinterhofkoranschule?

    > "..herrlichkeit". Dir würde wohl Stammtischkratie
    > besser gefallen, oder ?

    Stammtischkraten bevorzugen staatliche Bevormundung und Überwachung. Ich nicht. Du?

    > Dann bezahl Du erstmal die jetzigen Beamten als
    > Angestellte, einschließlich aller
    > Sozialleistungen.
    > Da zahlt man dann so ungefähr ein Drittel mehr als
    > jetzt.
    > Ohne mehr dafür zu bekommen, außer Streikrecht,
    > Flächentarifverträge usw.

    Der deutsche Steuerzahler bezahlt die Gehälter, Sozialleistungen (Private Krankenversicherung mit 100% Beihilfe) der Beamten schon mit meinen Steuergeldern. Und der Steuerzahler hat verdammt noch mal das Recht darauf, dass die Gelder nicht verpulvert werden, um einen überflüssigen Bürokratiewasserkopf zu beschäftigen.

    Und was die Pensionen anbelangt, die bezahlen deine und meine Kinder. Denkst du das Kostenproblem erledigt sich, wenn man es der nächsten Generation aufbürdet? Schon mal was vom demographischen Wandel gehört? Informier dich erst, bevor du diskutierst.

    Der Punkt ist: Unser Staat ist bürokratisch aufgebläht. Da muss Luft raus, sonst fliegt uns die Scheiße in ein paar Jahren um die Ohren.

    > Gute Nacht, Deutschland,
    >
    > Duke.

    Übrigens: Ich habe nichts gegen Beamte, aber etwas gegen diejenigen, die meinen unser Land zu ruinieren, indem sie es in Bürokratie ersticken.

  12. Re: Richtig so !!!

    Autor: Ohje 11.03.05 - 03:32

    Thorsten Lehmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aufgrund des Jugenschutzes und der
    > unkontrollierten Umgebung von iNET-Cafés bin ich
    > für ein verschärftes Verfahren zur Genehmigung
    > solcher Spielhöllen. Sind ja noch schlimmer als
    > die klassischen Spielotheken. Zugang wäre dann ab
    > 18, aber das ist auch besser.
    >
    > ==================================================
    > ========
    > T. Lehmann, MS , Neuss
    > ==================================================
    > ========


    Ist schon Scheisse wenn man nicht verstanden hat um was es geht, gelle.

  13. Re: Richtig so !!!

    Autor: Tut nichts zur Sache 11.03.05 - 08:44

    Ich finde auch in Ordnung dass das alles ganz genau kontrolliert wird.

    Schliesslich ist das Internet die Quelle des Terrorismus.

  14. Re: Richtig so !!!

    Autor: nn|max 11.03.05 - 08:45

    Genau, und Leute die da hin gehen sind eh alle Kriminell.

    *TROLL!*

    Tut nichts zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde auch in Ordnung dass das alles ganz
    > genau kontrolliert wird.
    >
    > Schliesslich ist das Internet die Quelle des
    > Terrorismus.
    >
    >


  15. Re: Bürokratie ...

    Autor: Quandia 11.03.05 - 11:23

    The Judge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke hauptsächlich an Effektivität und
    > Produktivität von Beamten. Ein Gang auf jedes
    > x-beliebige Amt und man weiß Bescheid! Als
    > Unternehmen würde man sich das so nicht erlauben
    > können..

    Achja, denkst du? Gutes Beispiel ist das Emergence-Ticket einer großen Firma, dass Emergence-Ticket heißt weil es nur durchschnittlich 16 Tage braucht bis es durch ist. Und der durchschnittliche Aufwand sind 9 Mannstunden. Offiziell, was ich so gehört habe kann das NIE stimmen, das ist weit mehr.

    Außerdem gab es 37 Projekte (Workflow-Tickets) in diesen Jahr, dessen Ziel es war ein Emergence-Ticket durchzubringen. Das Formular hat 5 Seiten und kann ohne Hilfe der Rechtsabteilung nicht ausgefüllt werden. Wieder offiziell. Es kommen ja noch andere Formulare dazu. Zum Beispiel ein Trust-Ticket, wenn man selbst für das Emergence-Ticket nicht die Verantwortung übernehmen kann. Und ohne Review-Ticket sollte man es erst gar nicht probieren, weil dir sonst keiner ein Trust-Ticket gibt. Der Rekord liegt bei insgesamt 28 Seiten, meistens geht es aber mit 8 bis 9 Seiten.

    Emergence-Ticket bedeutet übrigens das in einer Anwendung in freier Wildbahn eine Sicherheitslücke existiert. Meistens sind das die Webanwendungen, über denen wir mit der Konkurenz kommunizieren.

    Das schlimmste ist ja, wenn einer von der Konkurrenz anruft und uns mitteilt das wir ein Sicherheitsproblem haben. Und die Antwort ist: Ja wir wissen das schon seit 2 Wochen, aber das Emergence-Ticket spielt im ersten Stock Tischfussball. Ich persönlich kann nicht glauben, dass die nicht einen kleinen Blick in unsere Datenbank wagen. Aber der Vorstand hat da anscheinend mehr Vertrauen in die Menschheit.

  16. Re: Richtig so !!!

    Autor: Dankwart 11.03.05 - 13:26

    Thorsten Lehmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aufgrund des Jugenschutzes und der
    > unkontrollierten Umgebung von iNET-Cafés bin ich
    > für ein verschärftes Verfahren zur Genehmigung
    > solcher Spielhöllen. Sind ja noch schlimmer als
    > die klassischen Spielotheken. Zugang wäre dann ab
    > 18, aber das ist auch besser.
    >
    > ==================================================
    > ========
    > T. Lehmann, MS , Neuss
    > ==================================================
    > ========

    Wenn ich mich nicht irre, befinden sich die Spielhöllen (auch) in Beamtenstuben. Es ist nicht lange her, da wurde der bekannt, wie Abertausende Euros/D-Mark vom Steuerzahler aufgebracht werden mussten, weil Beamte im Dienst Sextelefonie bis zum Umfallen betrieben hatten.
    Wer schützt den Steuerzahler, zu dem auch Jugendliche zählen?

  17. Re: Richtig so !!!

    Autor: c.b. 11.03.05 - 13:40

    Dankwart schrieb:
    ------------------------------------------------------->
    > Wenn ich mich nicht irre, befinden sich die
    > Spielhöllen (auch) in Beamtenstuben. Es ist nicht
    > lange her, da wurde der bekannt, wie Abertausende
    > Euros/D-Mark vom Steuerzahler aufgebracht werden
    > mussten, weil Beamte im Dienst Sextelefonie bis
    > zum Umfallen betrieben hatten.
    > Wer schützt den Steuerzahler, zu dem auch
    > Jugendliche zählen?
    >
    >


    Hähä...der war gut. Nur noch gut. Paff!
    Voll auf die Zwölf.
    100% Full ACK

    gruss
    c.b.


  18. Re: Bürokratie ...

    Autor: unwichtig 14.03.05 - 18:08

    Das schlimme am Beamtentum ist die Unkündbarkeit.
    Denn nur dadurch werden die meisten Beamten faul.

    Der ansatz dass zumindest ein Teil des Gehalts zukünftig leistungabhängig berechnet wird ist schon mal gut, leider noch zu harmlos.

    Die schlimmste Geißel in Deutschland ist und bleibt der Regulierungswahn ,die darausfolgende Gesetzesflut und der Bematenwasserkopf in den Behörden.

    Der "Verwaltungswasserkopf" wie er in Firmen&Co herrscht ist auch eine Folge des Kombinats "Regulierungswahn&Gesetzesflut".

    Wusstet ihr dass es eine Verordnung über den Maus-Anteil in Rahmspinat gibt? (PS: es dürfen bis zu 3% MAusanteil sein... *würg* )

  19. Re: Bürokratie ...

    Autor: NotAvailable 14.03.05 - 22:02



    Duke schrieb:
    >
    > Ja, stimmt. Deshalb verhindern die auch, daß
    > Kinder rauchen, an Kiosken Schnaps an Jugendliche
    > verkauft wird...
    >

    Ähmmmm.... muhahahahahhahahaha!!! Ja nee, is klar.


    > Gute Nacht, Deutschland,

    Stimmt. Gratuliert euch schonmal.

    Übrigens gehst du bei deiner Bespielrechnung (die sowieso jeglicher Grundlage entbehrt. Aber das wurde ja weiter unten schon hinreichend erläutert) davon aus, daß die selbe Anzahl (kündbarer) Angestellter wie Beamten nötig ist, um die selbe Aufgabe in der selben Zeit zu erledigen. Allein das ist sicherlich nicht haltbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Oxfam Deutschland e.V., Berlin
  3. Deichmann SE, Essen
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 26,99€
  3. 3,74€
  4. (-75%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.

  2. Raumfahrt: Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus
    Raumfahrt
    Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    Ein Aerogel besteht fast nur aus Luft. Forscher in den USA wollen daraus ein Gewächshaus bauen, in dem Mars-Kolonisten Salat und Gemüse ziehen könnten. Ein erster Test ist nach Angaben der Forscher vielversprechend verlaufen.

  3. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.


  1. 07:36

  2. 07:15

  3. 20:10

  4. 18:33

  5. 17:23

  6. 16:37

  7. 15:10

  8. 14:45