Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet-Cafés brauchen…

LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: JTR 10.03.05 - 13:26

    Juhu, ich sehe schon wie alle deutschen LAN Partys auch so eine Erlaubnis brauchen. Wartet nur bis der Staat die Möglichkeiten sieht. Schliesslich wollen die auch mitverdienen.

  2. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: Peter Fischer 10.03.05 - 13:27

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Juhu, ich sehe schon wie alle deutschen LAN Partys
    > auch so eine Erlaubnis brauchen. Wartet nur bis
    > der Staat die Möglichkeiten sieht. Schliesslich
    > wollen die auch mitverdienen.

    Du bist echt stolz in der Schweiz zu leben, kann das sein?



    Jesus is coming. Look busy.

  3. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: chojin 10.03.05 - 13:39

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Juhu, ich sehe schon wie alle deutschen LAN Partys
    > auch so eine Erlaubnis brauchen. Wartet nur bis
    > der Staat die Möglichkeiten sieht. Schliesslich
    > wollen die auch mitverdienen.

    Wenn die LAN-Veranstalter die PCs und die Spiele, also komplette Spieleautomaten bereitstellen, wäre das durchaus denkbar. Solange jeder seine eigene Hardware mitbringt, ist das aber eher absurd.
    Man stelle sich vor, Bahnhöfe müssten eine Spielhallenerlaubnis haben, weil die Kids mit ihren Händis dort daddeln. Neee... ;)

    Bis zur Sommer NorthCon! ;)

  4. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: Ron 10.03.05 - 13:40

    Auf LAN Parties bringt man meistens seine PCs mit, das dürfte sich also in grenzen halten.

  5. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: Peter 10.03.05 - 14:10

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Bis zur Sommer NorthCon! ;)

    Richtig bis zur NorthCon :-))

    Und vergiss nicht Deine private Spiel-in-der-Halle-Lizenz.
    Die werden diesmal am Eingang kontrollieren müssen, ob auch jeder brav seine Gebühren bezahlt ;-)


  6. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: ist harmlos 10.03.05 - 14:32

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bahnhöfe müssten eine
    > Spielhallenerlaubnis haben, weil die Kids mit
    > ihren Händis dort daddeln. Neee... ;)
    >

    Gute Idee... kommt bestimmt auch noch.

  7. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: JTR 10.03.05 - 15:36

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wenn die LAN-Veranstalter die PCs und die Spiele,
    > also komplette Spieleautomaten bereitstellen, wäre
    > das durchaus denkbar. Solange jeder seine eigene
    > Hardware mitbringt, ist das aber eher absurd.
    > Man stelle sich vor, Bahnhöfe müssten eine
    > Spielhallenerlaubnis haben, weil die Kids mit
    > ihren Händis dort daddeln. Neee... ;)
    >
    > Bis zur Sommer NorthCon! ;)

    Es kommt drauf an wie die Gebühr festgelegt ist. Es muss nicht unbedingt so sein, dass du die ganze Infrastruktur zur Verfügung stellst, sondern evt. reicht ein Teil (Lokalität, Strom und Netz). Dazu kommt es auf die Anzahl an. Bis zu einem gewissen grad wird das klar begrenzt sein, sonst müsste ja jeder Haushalt mit mehr als einem PC oder Konsole auch so eine Gebühr bezahlen. Ich sage nur, dass es möglich wäre, dass hier noch Begehren aufkommen, jetzt wo es schon mal bei den Internetkaffees begonnen hat.

    Dieselbe Frage mussten wir hier in der Schweiz auch klären, als die neuen Gesetze durch Freigabe für Casinos kam. Und es ging doch recht lange, bis uns jemand eine klare Aussage geben konnte. Bin ja selber Mitorganisator einer LAN.

  8. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: durga 10.03.05 - 16:27

    Ron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf LAN Parties bringt man meistens seine PCs mit,
    > das dürfte sich also in grenzen halten.


    du und ihr alle vergesst, dass wir ab 2007 (oder 2006 Oo ) Abgaben auf internetfähige Rechner zahlen müssen. <-- und da jeder Rechner mit nem Modem aufgerüstet werden kann (serieller Anschluss z.B. ) muss für jeden Rechner gezahlt werden....

    von daher ... scheiß auf die GEZ, GEMA, GVA, BKA, Finanzamt und all die anneren Assis die mein Geld wollen ...


    cu durga

  9. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: Martin Marx 10.03.05 - 17:38



    Ausnahmsweise sind zu diesem Thema die Unkenrufe echt unangebracht.
    § 33i der Gewerbeordnung „wer… bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde“ greift nur bei dem gewerbsmäßigen betreiben oder dem gewerbsmäßigen Aufstellen.
    Ich denke damit ist klar, dass das nicht kommerzielle zusammenrotten zu LAN-Partys genehmigungsfrei bleibt.

    Einzig kommerzialisierte Veranstalter könnten in den Rahmen dessen kommen was das Gesetz unter dem gewerbsmäßigem Aufstellen von Unterhaltungsspielen ohne Gewinnmöglichkeit versteht.

    Meiner Auffassung nach ist das Aufstellen im Sinne das § 33i als das körperliche zur Verfügung stellen der Spielgelegenheit zu verstehen, so dass weder das LAN selbst, noch die Werbung zu einer Party, noch das Einrichten eines Gameservers dieses Tatbestandsmerkmal erfüllt.

    Andererseits bleibt abzuwarten, inwieweit die Teile der Softwareindustrie, die LAN-Partys für organisierte Tauschbörsen halten unter Berufung auf das Urteil Behörden aufzustacheln versuchen wird.

  10. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: W. Tell(er) 11.03.05 - 08:46

    Du musst langsamer schreiben, sonst kommt sein langsames Koepfchen nicht mit. :)

  11. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: NotAvailable 14.03.05 - 22:07

    Ach? Und seit wann hindert die bloße tatsache, daß eine Idee absurd ist, unsere geschätzen Herrn und Frauen Politiker daran, diese idee in die Tat umzusetzen?

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Juhu, ich sehe schon wie alle deutschen LAN
    > Partys
    > auch so eine Erlaubnis brauchen.
    > Wartet nur bis
    > der Staat die Möglichkeiten
    > sieht. Schliesslich
    > wollen die auch
    > mitverdienen.
    >
    > Wenn die LAN-Veranstalter die PCs und die Spiele,
    > also komplette Spieleautomaten bereitstellen, wäre
    > das durchaus denkbar. Solange jeder seine eigene
    > Hardware mitbringt, ist das aber eher absurd.
    > Man stelle sich vor, Bahnhöfe müssten eine
    > Spielhallenerlaubnis haben, weil die Kids mit
    > ihren Händis dort daddeln. Neee... ;)
    >
    > Bis zur Sommer NorthCon! ;)


  12. Re: LAN Partys bräuchten dann auch so eine Erlaubnis

    Autor: NotAvailable 14.03.05 - 22:13

    Martin Marx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Ausnahmsweise sind zu diesem Thema die Unkenrufe
    > echt unangebracht.
    > § 33i der Gewerbeordnung „wer… bedarf der
    > Erlaubnis der zuständigen Behörde“ greift nur bei
    > dem gewerbsmäßigen betreiben oder dem
    > gewerbsmäßigen Aufstellen.
    > Ich denke damit ist klar, dass das nicht
    > kommerzielle zusammenrotten zu LAN-Partys
    > genehmigungsfrei bleibt.
    >

    Seit wann sind LAN-partys nicht kommerziell? Geld verdienen ist zwar nicht zwingend Ziel einer Party, aber es wird ein Eintrittsgeld verlangt. Dafür darf man das netzwerk dann etwa 3 tage nutzen. Wo bitte ist der Unterschied zum internet-Café? Außer dass im Café keiner seinen eigenen Computer mitbringt?

    > Einzig kommerzialisierte Veranstalter könnten in
    > den Rahmen dessen kommen was das Gesetz unter dem
    > gewerbsmäßigem Aufstellen von Unterhaltungsspielen
    > ohne Gewinnmöglichkeit versteht.
    >
    > Meiner Auffassung nach ist das Aufstellen im Sinne
    > das § 33i als das körperliche zur Verfügung
    > stellen der Spielgelegenheit zu verstehen, so dass
    > weder das LAN selbst, noch die Werbung zu einer
    > Party, noch das Einrichten eines Gameservers
    > dieses Tatbestandsmerkmal erfüllt.

    Der Satzanfang ist SEHR wichtig! "Meiner Auffassung nach..."
    Heißt für mich: wer das gesetz gerne "verdrehen" will, könnte es auch anders auslegen...

    >
    > Andererseits bleibt abzuwarten, inwieweit die
    > Teile der Softwareindustrie, die LAN-Partys für
    > organisierte Tauschbörsen halten unter Berufung
    > auf das Urteil Behörden aufzustacheln versuchen
    > wird.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 48,49€
  3. 1,12€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Ãœberblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19