1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palms Treo 500 ohne Vodafone-Bindung

Warum kein Palm OS ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein Palm OS ?

    Autor: hansihintermeier 25.01.08 - 22:10

    Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war eines der besten Betriebssysteme für Handhelds. Ich hatte mal einen Palm, bin dann aber auf Symbian umgestiegen, weil Palm einfach damals kein WLAN etc. lieferte.

    Ich wollte eigentlich einen Palm haben.

    Nun werde ich mir wohl einen "echten" Windows CE Handheld kaufen weil es darauf GPS gibt. Auf diesem Palm gibt es Windows CE und KEIN GPS.

    Hat Palm eigentlich Manager, die exakt das NICHT einbauen, was die Fans von Palm und die Käufer wollen ?

  2. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: Janonym 26.01.08 - 00:45

    hansihintermeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für Handhelds.
    > Ich hatte mal einen Palm, bin dann aber auf
    > Symbian umgestiegen, weil Palm einfach damals kein
    > WLAN etc. lieferte.
    >
    > Ich wollte eigentlich einen Palm haben.
    >
    > Nun werde ich mir wohl einen "echten" Windows CE
    > Handheld kaufen weil es darauf GPS gibt. Auf
    > diesem Palm gibt es Windows CE und KEIN GPS.
    >
    > Hat Palm eigentlich Manager, die exakt das NICHT
    > einbauen, was die Fans von Palm und die Käufer
    > wollen ?
    >
    >
    Nun, deine Frage hast du ja mit deinem letzten Satz so gut wie selbst beantwortet, was?

  3. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: -.- 26.01.08 - 01:51

    hansihintermeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für Handhelds.
    > Ich hatte mal einen Palm, bin dann aber auf
    > Symbian umgestiegen, weil Palm einfach damals kein
    > WLAN etc. lieferte.
    >
    > Ich wollte eigentlich einen Palm haben.
    >
    > Nun werde ich mir wohl einen "echten" Windows CE
    > Handheld kaufen weil es darauf GPS gibt. Auf
    > diesem Palm gibt es Windows CE und KEIN GPS.
    >
    > Hat Palm eigentlich Manager, die exakt das NICHT
    > einbauen, was die Fans von Palm und die Käufer
    > wollen ?
    >
    >


    Leider hast du vollkommen recht.

    Vor ein paar Jahren noch war Windows CE nichts als ein Insiderwitz unter Palm-Benutzern, und heutzutage laufen sogar die "echten" Palms damit...

    Palm hat einfach die Kurve mit dem OS nicht mehr gekratzt und zu sehr auf rückwärtskompatibilität geachtet, anstatt einen Neustart zu wagen (wie oft wurde ein "revolutionäres" Palm OS mit Linux-Kernel angekündigt? Cobalt, Access Linux und was weiß ich alles).

    Die Speicherkartenunterstützung und OS 5 waren die letzten erfolgreichen Neuerungen, ab dann gings nur noch bergab (siehe das LifeDrive und die völlig schwachsinnige Implementation der Festplatte).

    Schade um Palm und die coolsten Gadgets der Jahrtausendwende.

  4. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: BSDDaemon 26.01.08 - 07:15

    hansihintermeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für Handhelds.

    Ist es noch immer.

    Lieber jetzt noch ein wenig warten bis flächendeckend mehr Smartphones mit Symbian und Linux erscheinen statt das noch immer abgrundtief schlecht gefrickelte Windows CE zu nehmen was in seiner Umsetzung an Peinlichkeiten nicht zu überbieten ist.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  5. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: Janonym 26.01.08 - 13:13

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hansihintermeier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm
    > OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für
    > Handhelds.
    >
    > Ist es noch immer.
    >
    > Lieber jetzt noch ein wenig warten bis
    > flächendeckend mehr Smartphones mit Symbian und
    > Linux erscheinen statt das noch immer abgrundtief
    > schlecht gefrickelte Windows CE zu nehmen was in
    > seiner Umsetzung an Peinlichkeiten nicht zu
    > überbieten ist.
    >
    >
    WM5/6 ist keinesfalls mehr als peinlich zu bezweifeln. Für die Vorgängerversionen gebe ich dir mehr oder weniger Recht.
    Was kommende Betriebssysteme angeht finde ich nur die Google Initiative interessant, zumal sie von den Bigplayern unterstützt wird. Bin gespannt was da auf uns zukommt!
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  6. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: mars96 26.01.08 - 15:34

    hansihintermeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für Handhelds.

    Ist es nach wie vor.

    > Ich hatte mal einen Palm, bin dann aber auf
    > Symbian umgestiegen, weil Palm einfach damals kein
    > WLAN etc. lieferte.

    Tja, WLAN gibt es leider immer noch nicht, aber es ist vor kurzem zumindest angekündigt worden...leider für das Windows Mobile Gerät und nicht für das nächste mit PalmOS.

    > Ich wollte eigentlich einen Palm haben.

    Es gibt nach wie vor das Treo 680. Ich habe noch den Vorgänger das Treo 650 und bin sehr zufrieden.
    Der wesentliche Nachteil beim Treo 680 ist der kleine Akku im Vergleich zum Treo 680.

    Das Centro von PalmOne mit PalmOS-Betriebssystem ist aber auf dem Weg. Es sieht genauso aus wie das Treo 500(v) hat aber das Palm-übliche Touchscreen mit einer Auflösung von 320x320 Pixeln.
    Die Frage ist allerdings wie lange es dauert bis in D das Centro erscheint...das Jahr ist ja noch lang.


    > Nun werde ich mir wohl einen "echten" Windows CE
    > Handheld kaufen weil es darauf GPS gibt. Auf
    > diesem Palm gibt es Windows CE und KEIN GPS.

    So selten wie man die GPS-Funktion braucht, reicht in der Regel auch eine externe GPS-Maus.

    > Hat Palm eigentlich Manager, die exakt das NICHT
    > einbauen, was die Fans von Palm und die Käufer
    > wollen ?

    Das ist leider das große Problem von Palm. Sie haben eine sehr Markentreue Anhängerschaft, aber auch die kann man vergraulen, wenn man jahrelang die Wünsche dieser Kundschaft ignoriert...genau das passiert im Augenblick.

    Immerhin scheint man das bei PalmOne mittlerweile erkannt zu haben...wenn auch zu spät.
    Ab dem nächsten Jahr könnte es somit wieder besser werden...


  7. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: Fonix 26.01.08 - 18:40

    Früher galten die Palms immer als die Macs unter den Handhelds. Auch ich war immer drauf und dran, mir einen Palm zuzulegen. Mich hielt allerdings die Beobachtung von einem Kauf ab, dass scheinbar jahrelang keine Veränderung auf dem Handheld-Markt eingetreten ist. Der Prozessortakt stieg nur sehr mühsam, geschweigedenn vom RAM, und auch die Betriebssysteme blieben nahezu gleich. Wenn wenigstens die Preise signifikant gefallen wären. Aber 300 bis 400 Euro erschienen mir einfach zu viel Geld für eine solche Spielerei.

    Schließlich wartete ich darauf, dass Apple endlich einen Newton-Nachfolger lanciert und vor etwa einem Jahr war es bekanntlich so weit. Ich hab mir das iPhone inzwischen zugelegt und bin begeistert. Ebenso jeder, dem ich das Gerät inzwischen gezeigt habe. Selbst solche, die eher technisch uninteressiert oder unbedarft sind, wollten das iPhone nicht mehr aus der Hand legen.

    Vieles ist fragwürdig beim iPhone. Kein UMTS, kein GPS, kein Copy&Paste, (noch) keine Drittsoftware, mäßige Kamera etc. Aber interessanterweise sind diese Punkte im praktischen Gebrauch gar nicht so unverzichtbar wie man zunächst annehmen möchte. UMTS ist nicht so viel schneller wie es die Theorie besagt, GPS ist nur beim Autofahren wirklich nötig (der Lokalisierer über die Sendemasten tut's eigentlich auch), ich habe bisher (ca. 4 Wochen Nutzung) noch kein Copy&Paste vermisst, Drittsoftware wird es bald geben und auch mit der Kamera komme ich zurecht.

    Das iPhone leistet das, was ich mir von einem Palm gewünscht hätte. Das Gerät bietet großes Potenzial, das meines Erachtens gegenwärtig nur rudimentär genutzt wird und möglicherweise für eine spannende Zukunft sorgen wird.

    Vergleicht man den Palm TX mit dem iPhone bietet letzteres deutlich mehr. Der Prozessortakt ist rund doppelt so hoch wie beim Palm (was das Abspielen von Filmen in Fullscreen und hoher Qualität zulässt), das Display ist brillianter, die Multitouch-Funktionalität bereitet beispiellosen Spaß und das iPhone verfügt im Gegensatz zum Palm über eine Kamera. Darüber hinaus hat man (sofern man bereit ist die Telekom-Tarife zu zahlen) praktisch (geographisch und datenbezogen bundesweit) unbeschränkten Zugang zum Internet. Und dabei ist das iPhone im Einkauf "nur" 100 Euro teurer. Kauft man sich zum Palm noch eine 8GB SD-Karte, beträgt die Differenz sogar nur noch 50 Euro.


  8. Re: Warum kein Palm OS ?

    Autor: palm fan 28.01.08 - 08:45

    Hinzu kommt, daß es das Teil mit Palm OS in den USA gibt. Dort heißt es Centro (oder so) und ist - mehr oder weniger - das günstigste SmartPhone mit Tastatur.


    hansihintermeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde wahrscheinlich dumm sterben. Palm OS war
    > eines der besten Betriebssysteme für Handhelds.
    > Ich hatte mal einen Palm, bin dann aber auf
    > Symbian umgestiegen, weil Palm einfach damals kein
    > WLAN etc. lieferte.
    >
    > Ich wollte eigentlich einen Palm haben.
    >
    > Nun werde ich mir wohl einen "echten" Windows CE
    > Handheld kaufen weil es darauf GPS gibt. Auf
    > diesem Palm gibt es Windows CE und KEIN GPS.
    >
    > Hat Palm eigentlich Manager, die exakt das NICHT
    > einbauen, was die Fans von Palm und die Käufer
    > wollen ?
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus

Erörterung zu Tesla-Fabrik: Viel Ärger, wenig Hoffnung
Erörterung zu Tesla-Fabrik
Viel Ärger, wenig Hoffnung

Lässt sich der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide noch stoppen? In einer öffentlichen Erörterung äußerten Anwohner und Umweltschützer ihren Unmut.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Tesla-Fabrik in Grünheide Wasserverband gibt grünes Licht für Giga Berlin
  2. Grünheide Musk besucht erstmals Baustelle für Gigafactory
  3. Gigafactory Musk auf Deutschlandtour in Berlin und Tübingen

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde