Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MySQL - Maria soll MyISAM ablösen

Warum diese Engine - Auswahl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: nil 29.01.08 - 10:10

    * Blackhole
    * Cluster
    * Archive
    * InnoDB
    * Falcon

    Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem Insellösungen, wo jede Engine wieder ein anderes Subset von Features unterstützt?

  2. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: SH 29.01.08 - 10:18

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > * Blackhole
    > * Cluster
    > * Archive
    > * InnoDB
    > * Falcon
    >
    > Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem
    > Insellösungen, wo jede Engine wieder ein anderes
    > Subset von Features unterstützt?

    Blackhole:
    Alles verschwindet im /dev/null (für Tests ganz nett)
    So ein Feature will ich NICHT in einer anderen Engine!

    Archive:
    Prima Storage für alle Daten die nicht mehr geändert werden, z.B. Logs. Will ich auch in keiner anderen Engine.

    InnoDB:
    Primärengine für alles andere.

    MyISAM:
    Benutzt man am besten nicht ;)

  3. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: Georges 29.01.08 - 10:19

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > * Blackhole
    > * Cluster
    > * Archive
    > * InnoDB
    > * Falcon
    >
    > Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem
    > Insellösungen, wo jede Engine wieder ein anderes
    > Subset von Features unterstützt?
    >
    >

    Weil verschiedene Features, andere wieder ausschliessen. Ein "gut-für-alles!" gibt es einfach nicht!

  4. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: Sven81 29.01.08 - 10:26

    SH schrieb:

    > InnoDB:
    > Primärengine für alles andere.
    >
    > MyISAM:
    > Benutzt man am besten nicht ;)

    Nur leider unterstützt InnoDB den FULLTEXT-Index nicht, den ich bei einem aktuellen Projekt gut gebrauchen könnte, auf der anderen Seite jedoch auf die Transaktionen- und Fremdschlüssel-Funktionen von InnoDB angewiesen bin.

  5. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: RipClaw 29.01.08 - 10:31

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > * Blackhole
    > * Cluster
    > * Archive
    > * InnoDB
    > * Falcon
    >
    > Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem
    > Insellösungen, wo jede Engine wieder ein anderes
    > Subset von Features unterstützt?

    Weil es keine Eilerlegende Wollmilchsau gibt. Oft bringt Spezialisierung bessere Ergebnisse.

    Wieso sollte ich Prozessorzeit mit Transaktionen verschwenden oder mit Clusterfunktionen wenn ich sie nicht brauche aber dafür aber Geschwindigkeit ?

    Wenn ich diverse Tests durchführen will bin ich mit Blackhole gut bedient.

    Memory ist ideal wenn ich Daten nur temporär ablegen will aber dafür mit hoher Geschwindigkeit.

  6. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: jo jojo 29.01.08 - 10:35

    nil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > * Blackhole
    > * Cluster
    > * Archive
    > * InnoDB
    > * Falcon
    >
    > Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem
    > Insellösungen, wo jede Engine wieder ein anderes
    > Subset von Features unterstützt?

    windows, linux, macos .. warum gibts nicht einfach ein gutes betriebssystem das alles kann ?

    gibts doch .. windows .)

    ma im ernst.. man kann auch kein auto bauen das auf der einen seite 350 km/h spitze fährt und auf der anderen seite 10 tonnen ladung durch die gegend fährt...

  7. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: Der Fabian 29.01.08 - 10:55

    Sven81 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur leider unterstützt InnoDB den FULLTEXT-Index
    > nicht, den ich bei einem aktuellen Projekt gut
    > gebrauchen könnte, auf der anderen Seite jedoch
    > auf die Transaktionen- und
    > Fremdschlüssel-Funktionen von InnoDB angewiesen
    > bin.



    Der Fulltext von MyISAM ist so lahm, da schreib das ganze doch lieber in eine suchmaschine deiner Wahl (z.b. Apache Lucene). Da kannste dann deinen PK raussuchen und die daten neu fragen, falls nicht die informationen aus lucene schon reichen

  8. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: Onks 29.01.08 - 11:03


    MySQL ist ja auch nur armselig.

  9. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: al ahshraff 29.01.08 - 12:17

    irgendein Scheich hat sowas bestimmt :).



    jo jojo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > nil schrieb:


    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > * Blackhole
    > * Cluster
    > *
    > Archive
    > * InnoDB
    > * Falcon
    >
    > Warum nicht einmal eine gute Engine statt dem
    >
    > Insellösungen, wo jede Engine wieder ein
    > anderes
    > Subset von Features unterstützt?
    >
    > windows, linux, macos .. warum gibts nicht einfach
    > ein gutes betriebssystem das alles kann ?
    >
    > gibts doch .. windows .)
    >
    > ma im ernst.. man kann auch kein auto bauen das
    > auf der einen seite 350 km/h spitze fährt und auf
    > der anderen seite 10 tonnen ladung durch die
    > gegend fährt...


  10. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: MeineMeinung 29.01.08 - 14:46

    Der Fabian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Fulltext von MyISAM ist so lahm, da schreib
    > das ganze doch lieber in eine suchmaschine deiner
    > Wahl (z.b. Apache Lucene).

    Wenn bei Dir der Fulltext lahmt solltest du mal nachsehen ob auch tatsächlich auf den richtigen Index zugegriffen wird.

    Im MySQL Handbuch findet man hierzu unter "Optimierung" einen schönen Befehl.

    P.S.: Ich hatte auch mal den Fehler gemacht mit einer komplexen Where Klausel zu arbeitet, anstelle von "match". Da ist die Client-Anwendung quasi eingeschlafen.

  11. Autos ...

    Autor: me2 29.01.08 - 16:28

    > ma im ernst.. man kann auch kein auto bauen das
    > auf der einen seite 350 km/h spitze fährt und auf
    > der anderen seite 10 tonnen ladung durch die
    > gegend fährt...

    Also ich kenn da eines. Macht ohne Probleme weit über 350 km/h und schleppt auch weit über 10 Tonnen. Ist zugegebenermassen aber etwas groß und braucht auch spezielle Straßen zum Fahren, also nix für die Innenstadt. Und der Spritverbauch ist auch verdammt mies. Aber dafür kann es fliegen ... ;-)

    /me

  12. Re: Warum diese Engine - Auswahl

    Autor: Käpttn Körk 29.01.08 - 16:33

    > Der Fulltext von MyISAM ist so lahm, da schreib
    > das ganze doch lieber in eine suchmaschine deiner
    > Wahl (z.b. Apache Lucene). Da kannste dann deinen
    > PK raussuchen und die daten neu fragen, falls
    > nicht die informationen aus lucene schon reichen

    Dann machst du irgendwas falsch. Der Fulltext-Index ist auch bei Zugriffen auf mehrere Indizies sehr schnell. Eine Suchmaschine bringt da noch mehr Overhead mit, besonders bei den tollen Features die abzudecken sind: Sortierung nach Relevanz sogar mit mehrere Wörtern (ohne ANDs und ORs die manche Forensoftwares verwenden...) sowie automatische Ausschließung von Suchwörtern die zu oft in der Quelltabelle vorkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.

  2. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.

  3. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.


  1. 14:25

  2. 14:04

  3. 13:09

  4. 12:02

  5. 12:01

  6. 11:33

  7. 11:18

  8. 11:03