1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-DT, E-Monitor und E-TV: Asus…

Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: rbugar 30.01.08 - 12:39

    Ich denke ein Grund dafür warum Apple so erfolgreich ist, ist die Tatsache, dass sie neue Produkte, wenn irgend möglich, erst dann ankündigen wenn sie bereits auf dem Weg in die Läden sind.
    Da ist der Frustfaktor einfach niedriger als bei Produkten die man haben will und ewig darauf warten muss.

  2. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: Yeeeeeeeeha 30.01.08 - 12:47

    rbugar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke ein Grund dafür warum Apple so
    > erfolgreich ist, ist die Tatsache, dass sie neue
    > Produkte, wenn irgend möglich, erst dann
    > ankündigen wenn sie bereits auf dem Weg in die
    > Läden sind.
    > Da ist der Frustfaktor einfach niedriger als bei
    > Produkten die man haben will und ewig darauf
    > warten muss.


    Nein, damit verfolgt Apple eine andere Strategie. Neue Produkte werden nicht einfach über irgendeine Pressemitteilung angekündigt, sondern mit großem Pomp in den Keynotes bzw. bei der Macworld.
    Damit wird ein Objektkult um die Produkte und ein Personenkult um den Presenter Steve Jobs geschaffen, einer der Hauptgründe für den Erfolg von Apple. Die spärlich durchsickernden Informationen vorher erzeugen sogar einen Hype auf die Veranstaltung selbst, so dass der für die Produkte viel einfacher zu erreichen ist.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  3. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: rbugar 30.01.08 - 12:52

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, damit verfolgt Apple eine andere Strategie.
    > Neue Produkte werden nicht einfach über irgendeine
    > Pressemitteilung angekündigt, sondern mit großem
    > Pomp in den Keynotes bzw. bei der Macworld.

    Oft, aber nicht immer.
    Zum Teil sind neue Produkte auch plötzlich im Apple Store.

    Ich denke schon, dass es ein Grund für den Erfolg ist, dass Produkte nicht lange vorher angekündigt werden.

  4. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: Witrschaftsexperte 30.01.08 - 13:10

    Hauptsächlich geht es dabei wohl darum, dass sich die User auch einen Tag vor Erscheinung des Nachfolgemodells noch freudig ein veraltetes Modell kaufen (können/sollen/dürfen/müssen).


  5. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: rbugar 30.01.08 - 13:11

    Witrschaftsexperte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hauptsächlich geht es dabei wohl darum, dass sich
    > die User auch einen Tag vor Erscheinung des
    > Nachfolgemodells noch freudig ein veraltetes
    > Modell kaufen (können/sollen/dürfen/müssen).

    Es ist ja niemand gezwungen bei Herstellern mit dieser Praxis zu kaufen.

  6. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: Bratzbirne 30.01.08 - 14:31

    Hä?

    Wie lange wissen wir schon von dem iPhone? Und wie lange dauerte es, bis es endlich erschien? Und wir lange erst, bis wir damit beglückt wurden?

    Wenn du mir die Fragen beantwortest musst du recherchieren und wirst deinen Post hoffentlich überdenken!

  7. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: rbugar 30.01.08 - 14:37

    Bratzbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hä?
    >
    > Wie lange wissen wir schon von dem iPhone? Und wie
    > lange dauerte es, bis es endlich erschien? Und wir
    > lange erst, bis wir damit beglückt wurden?
    >
    > Wenn du mir die Fragen beantwortest musst du
    > recherchieren und wirst deinen Post hoffentlich
    > überdenken!

    Deswegen schrieb ich ja auch "wenn irgend möglich".
    Beim iPhone wäre eine Geheimhaltung bis zum Schluss nicht möglich gewesen.

  8. Re: Erst fertigstellen, dann veröffentlichen

    Autor: __tom 31.01.08 - 09:52


    > Wie lange wissen wir schon von dem iPhone? Und wie
    > lange dauerte es, bis es endlich erschien? Und wir
    > lange erst, bis wir damit beglückt wurden?
    >
    > Wenn du mir die Fragen beantwortest musst du
    > recherchieren und wirst deinen Post hoffentlich
    > überdenken!


    bevor telefone in den usa auf den markt dürfte möchte sich die fcc diese geräte genauer ansehen bevor sie eine zulassung bekommen. die fcc veröffentlicht allerdings die informationen welche geräte eingereicht wurden. apple wollte nicht das die presse von der fcc vom iphone erfährt und die keynote damit nicht ganz so theatralisch ausfällt, also hat man in den sauren apfel gebissen und das gerät vorgestellt bevor man es bei der fcc vorzeigte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. über grinnberg GmbH, Darmstadt
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme