Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brin, Page und Schmidt googeln bis…

Google im Jahr 2024

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google im Jahr 2024

    Autor: Google Lover 31.01.08 - 19:13

    Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine perfekte KI, die zu jeder Frage eine Antwort hat. Das ist das erklärte Ziel von Google.

    Ich freu mich drauf!

  2. Re: Google im Jahr 2024

    Autor: William 31.01.08 - 19:29

    Google Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine perfekte
    > KI, die zu jeder Frage eine Antwort hat. Das ist
    > das erklärte Ziel von Google.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >
    Kann die KI mir auch die Frage auf die Antwort 42 sagen?

  3. Re: Google im Jahr 2024

    Autor: frankelster 31.01.08 - 20:36

    William schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google Lover schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine
    > perfekte
    > KI, die zu jeder Frage eine Antwort
    > hat. Das ist
    > das erklärte Ziel von
    > Google.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >
    > Kann die KI mir auch die Frage auf die Antwort 42
    > sagen?

    Wir sind hier nicht bei Jeopardy!

  4. Re: Google im Jahr 2024

    Autor: WinamperTheSecond 31.01.08 - 22:11

    William schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google Lover schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine
    > perfekte
    > KI, die zu jeder Frage eine Antwort
    > hat. Das ist
    > das erklärte Ziel von
    > Google.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >
    > Kann die KI mir auch die Frage auf die Antwort 42
    > sagen?

    Ganz soweit sind wir noch nciht, ich wäre dafür erstmal nochmal nachzurechnen... irgendwas ist an 42 faul, meinen Kopfberechnungen nach müsste es 42,Periode 1 sein... hab nur leider die Frage schon wieder vergessen verdammt

  5. Re: Google im Jahr 2024

    Autor: Zentrum des Wissens 01.02.08 - 09:33

    Bei der 42 kannst du ne zwei vor die klammer ziehen. Dann wirds einfacher ...


    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > William schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Google Lover schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bis 2024 wird Google eine KI
    > sein. Eine
    > perfekte
    > KI, die zu jeder
    > Frage eine Antwort
    > hat. Das ist
    > das
    > erklärte Ziel von
    > Google.
    >
    > Ich freu
    > mich drauf!
    >
    > Kann die KI mir auch die
    > Frage auf die Antwort 42
    > sagen?
    >
    > Ganz soweit sind wir noch nciht, ich wäre dafür
    > erstmal nochmal nachzurechnen... irgendwas ist an
    > 42 faul, meinen Kopfberechnungen nach müsste es
    > 42,Periode 1 sein... hab nur leider die Frage
    > schon wieder vergessen verdammt
    >
    >


  6. Google im Jahr 2024 = Weltherrschaft

    Autor: kindskop 01.02.08 - 10:39

    Google Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine perfekte
    > KI, die zu jeder Frage eine Antwort hat. Das ist
    > das erklärte Ziel von Google.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >

    2024 wird Google die Weltherrschaft übernommen haben und sich einen erbitterten Kampf mit Microsoft und Disney um den Thron liefern.

  7. Re: Google im Jahr 2024

    Autor: schnucki 03.02.08 - 14:51

    Eine perfekte KI, die auf jede Frage eine sinnlose Antwort kennt ist es jetzt schon..

    Google Lover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bis 2024 wird Google eine KI sein. Eine perfekte
    > KI, die zu jeder Frage eine Antwort hat. Das ist
    > das erklärte Ziel von Google.
    >
    > Ich freu mich drauf!
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
      Elektromobilität
      Wohin mit den vielen Akkus?

      Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
      2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
      3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      1. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
        Cuda X
        Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

        Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

      2. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
        Datenschutz
        Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

        Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.

      3. US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss
        US-Boykott gegen Huawei
        Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

        Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.


      1. 11:10

      2. 11:01

      3. 10:53

      4. 10:40

      5. 10:28

      6. 10:13

      7. 09:07

      8. 09:00