Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Musikindustrie für…

Totschlag, Raub, Betrügerein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totschlag, Raub, Betrügerein

    Autor: Social Demorcracy 31.01.08 - 14:34

    Totschlag, Raub, Betrügerein werden weniger hart bestraft als wenn man irgendeinen Konzern einen fiktiven Schaden zufügt.

    Wenn ich irgendjemanden Krankenhausreif schlagen würde würde diese Person weniger Schmerzenzgeld bekommen als die MI Schadensersatz für ein einzelnes kopiertes mp3 file.

    Da drängt sich einem doch immer mehr der Eindruck auf das solche Gesetze nur noch im Interesse der Großkonzerne und nicht im Interesse der Gerechtigkeit erlassen werden.

  2. Re: Totschlag, Raub, Betrügerein

    Autor: zzzzzzzz 31.01.08 - 14:38

    Social Demorcracy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Totschlag, Raub, Betrügerein werden weniger hart
    > bestraft als wenn man irgendeinen Konzern einen
    > fiktiven Schaden zufügt.
    >
    > Wenn ich irgendjemanden Krankenhausreif schlagen
    > würde würde diese Person weniger Schmerzenzgeld
    > bekommen als die MI Schadensersatz für ein
    > einzelnes kopiertes mp3 file.
    >
    > Da drängt sich einem doch immer mehr der Eindruck
    > auf das solche Gesetze nur noch im Interesse der
    > Großkonzerne und nicht im Interesse der
    > Gerechtigkeit erlassen werden.

    Wenn du bis jetzt noch an Gerechtigkeit geglaubt hast dann warst du ganz schön Naiv. Die Industrie hat durch ihr möchtiges Lobbysystem die Politik fest im Griff.
    Und was macht mehr Spaß als seine Marionetten tanzen zu lassen?

  3. Re: Totschlag, Raub, Betrügerein

    Autor: asdfasdfasdfsdf 31.01.08 - 14:45

    zzzzzzzz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Social Demorcracy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Totschlag, Raub, Betrügerein werden weniger
    > hart
    > bestraft als wenn man irgendeinen
    > Konzern einen
    > fiktiven Schaden zufügt.
    >
    > Wenn ich irgendjemanden Krankenhausreif
    > schlagen
    > würde würde diese Person weniger
    > Schmerzenzgeld
    > bekommen als die MI
    > Schadensersatz für ein
    > einzelnes kopiertes
    > mp3 file.
    >
    > Da drängt sich einem doch
    > immer mehr der Eindruck
    > auf das solche
    > Gesetze nur noch im Interesse der
    >
    > Großkonzerne und nicht im Interesse der
    >
    > Gerechtigkeit erlassen werden.
    >
    > Wenn du bis jetzt noch an Gerechtigkeit geglaubt
    > hast dann warst du ganz schön Naiv. Die Industrie
    > hat durch ihr möchtiges Lobbysystem die Politik
    > fest im Griff.
    > Und was macht mehr Spaß als seine Marionetten
    > tanzen zu lassen?

    "Möchtig" zu lesen ;)
    sry fands grad lustig :)

  4. Linksruck im Golem Forum

    Autor: Freiheit statt Sozialismus 31.01.08 - 22:42

    Irgendwie bekommt man hier immer öfter solches linkes Propaganda Geblubber zu lesen.
    Der Allgemeine Linksruck scheint also auch im Golem Forum angekommen zu sein.

    Aufgrund der massenhaften Raubkopiererei gibt es halt keine Andere Möglichkeit als die blanke Abschrekung um den Diebstahl von geistigem Eigentum zu verhindern, BASTA !

  5. Re: Linksruck im Golem Forum

    Autor: Moepus 31.01.08 - 23:38

    Freiheit statt Sozialismus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie bekommt man hier immer öfter solches
    > linkes Propaganda Geblubber zu lesen.
    > Der Allgemeine Linksruck scheint also auch im
    > Golem Forum angekommen zu sein.
    >
    > Aufgrund der massenhaften Raubkopiererei gibt es
    > halt keine Andere Möglichkeit als die blanke
    > Abschrekung um den Diebstahl von geistigem
    > Eigentum zu verhindern, BASTA !

    Dass Abschreckung nicht funktioniert, sieht man an den tausenden morden, die jedes jahr trotz todesstrafe in den USA begangen werden.

  6. Freiheit... ein philosophischer Begriff...

    Autor: Suseberlin 01.02.08 - 14:17

    Basta. Wunderbares Argument und verleitet zu einer Vertiefung Deiner Thesen *g*

    Deine Autorenbezeichnung klingt genau so wie die Parolen dessen, was Du da verhöhnst, fällt Dir das auf? Was ist eigentlich Freiheit? Das jeder machen kann, was er will? Damit beschränkst Du aber vermutlich irgendwann die Freiheit eines anderen, so dass es in Summe Freiheit überhaupt nicht gibt. Das will Dir nur die Autoindustrie aufschwatzen. Und nimmt Dich dann in einer Blechbüchse gefangen, lustig, nicht wahr?

    Aber egal, eigentlich sagt doch Freiheit statt... alles! Jeder hat die Freiheit, sich zu kopieren was er will! Ich finde, Du gehst damit eindeutig zu weit. Das ist ja noch schräger als das, was die lustige Filmindustrie will!

    Was für ein Elend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  4. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.

  2. Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

    Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.

  3. EUV-Halbleiterfertigung: Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen
    EUV-Halbleiterfertigung
    Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen

    Weder ist das Nanometer-Rennen vorbei noch Moore's Law tot: Mit extrem ultravioletter Belichtung entsteht die nächste Generation von CPUs, GPUs und weiteren Chips. Von 5G-Smartphones bis zu Cloud-Servern wäre das ohne deutsche Laser und Spiegel und niederländische Systeme nicht möglich.


  1. 12:58

  2. 12:40

  3. 12:09

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:35

  7. 11:26

  8. 11:17