1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verfahren gegen Pirate Bay…

Und wann verklagen sie Google, Yahoo, MSN & Co?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wann verklagen sie Google, Yahoo, MSN & Co?

    Autor: Anonymous coward 31.01.08 - 18:07

    Ich habe gehört, bei denen kann auch haufenweise verbotenes Zeug suchen und finden. Und werbefinanziert sind sie auch (zumindest Google).

    Scheint mir dasselbe zu sein, was TPB macht, nur das letztere sich auf eine Untermenge (Torrents) der im Web verfügbaren Dokumente beschränken. Das sie außerdem Links von ihren Usern direkt akzeptieren, statt per crawler danach zu suchen, kann man ihnen ja auch nicht wirklich zum Vorwurd machen.

  2. Re: Und wann verklagen sie Google, Yahoo, MSN & Co?

    Autor: Frickeln ade 31.01.08 - 19:29

    Anonymous coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe gehört, bei denen kann auch haufenweise
    > verbotenes Zeug suchen und finden. Und
    > werbefinanziert sind sie auch (zumindest Google).
    >
    > Scheint mir dasselbe zu sein, was TPB macht, nur
    > das letztere sich auf eine Untermenge (Torrents)
    > der im Web verfügbaren Dokumente beschränken. Das
    > sie außerdem Links von ihren Usern direkt
    > akzeptieren, statt per crawler danach zu suchen,
    > kann man ihnen ja auch nicht wirklich zum Vorwurd
    > machen.
    >

    auch sind es wieder auffaellig die reichsten firmen dieses planeten, die sich ueber dieses ach so grausamen raubmordkopierverbrechen aufgregen und willkuerliche millionenbetraege erklagen wollen, weil sie ja durch solche verbrecher am hungertuch nagen. dass microsoft nicht noch mitklagt, liegt wohl auch nur daran, nicht schon wieder die aufmerksamkeit auf sich selbst zu ziehen...

  3. Gute Frage

    Autor: Jorke 31.01.08 - 20:02

    Anonymous coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe gehört, bei denen kann auch haufenweise
    > verbotenes Zeug suchen und finden. Und
    > werbefinanziert sind sie auch (zumindest Google).
    >
    > Scheint mir dasselbe zu sein, was TPB macht, nur
    > das letztere sich auf eine Untermenge (Torrents)
    > der im Web verfügbaren Dokumente beschränken. Das
    > sie außerdem Links von ihren Usern direkt
    > akzeptieren, statt per crawler danach zu suchen,
    > kann man ihnen ja auch nicht wirklich zum Vorwurf
    > machen.

    Ich suche Torrents sogar grundsätzlich über Google, da man wesentlich mehr und bessere Ergebnisse bekommt als rein über Piratebay.

  4. Re: Gute Frage

    Autor: SX 31.01.08 - 20:47

    Jorke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anonymous coward schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe gehört, bei denen kann auch
    > haufenweise
    > verbotenes Zeug suchen und
    > finden. Und
    > werbefinanziert sind sie auch
    > (zumindest Google).
    >
    > Scheint mir
    > dasselbe zu sein, was TPB macht, nur
    > das
    > letztere sich auf eine Untermenge (Torrents)
    >
    > der im Web verfügbaren Dokumente beschränken.
    > Das
    > sie außerdem Links von ihren Usern
    > direkt
    > akzeptieren, statt per crawler danach
    > zu suchen,
    > kann man ihnen ja auch nicht
    > wirklich zum Vorwurf
    > machen.
    >
    > Ich suche Torrents sogar grundsätzlich über
    > Google, da man wesentlich mehr und bessere
    > Ergebnisse bekommt als rein über Piratebay.
    >


    Dann probiere mal Isohunt oder debateroom. Endung darfst du selbst finden. Tip: COMputer benutzten! ;)

  5. Re: Gute Frage

    Autor: Frage 31.01.08 - 22:12

    SX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jorke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Anonymous coward schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich habe gehört, bei denen
    > kann auch
    > haufenweise
    > verbotenes Zeug
    > suchen und
    > finden. Und
    > werbefinanziert
    > sind sie auch
    > (zumindest Google).
    >
    > Scheint mir
    > dasselbe zu sein, was TPB macht,
    > nur
    > das
    > letztere sich auf eine
    > Untermenge (Torrents)
    >
    > der im Web
    > verfügbaren Dokumente beschränken.
    > Das
    >
    > sie außerdem Links von ihren Usern
    >
    > direkt
    > akzeptieren, statt per crawler
    > danach
    > zu suchen,
    > kann man ihnen ja auch
    > nicht
    > wirklich zum Vorwurf
    > machen.
    >
    > Ich suche Torrents sogar grundsätzlich
    > über
    > Google, da man wesentlich mehr und
    > bessere
    > Ergebnisse bekommt als rein über
    > Piratebay.
    >
    > Dann probiere mal Isohunt oder debateroom. Endung
    > darfst du selbst finden. Tip: COMputer benutzten!
    > ;)

    Werden die Torrent-Dateien auf den Servern von Piratebay gespeichert oder sind es nur Links auf diese, die Piratebay speichert? Der Unterschied zu Google wäre ja, dass Google wirklich nur sucht und den Link gibt, aber die Datei selber nicht speichert. Spinnt man das weiter, müsse es verboten werden, torrent-Dateien über das Internet zu vertreiben. Aber das hätte dann mit der aktuellen Klage ja nichts zu tun.

  6. Re: Gute Frage

    Autor: Metzlor 01.02.08 - 00:38

    Frage schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jorke schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Anonymous coward
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich habe gehört, bei
    > denen
    > kann auch
    > haufenweise
    >
    > verbotenes Zeug
    > suchen und
    > finden.
    > Und
    > werbefinanziert
    > sind sie auch
    >
    > (zumindest Google).
    >
    > Scheint
    > mir
    > dasselbe zu sein, was TPB macht,
    >
    > nur
    > das
    > letztere sich auf eine
    >
    > Untermenge (Torrents)
    >
    > der im Web
    >
    > verfügbaren Dokumente beschränken.
    >
    > Das
    >
    > sie außerdem Links von ihren
    > Usern
    >
    > direkt
    > akzeptieren, statt per
    > crawler
    > danach
    > zu suchen,
    > kann man
    > ihnen ja auch
    > nicht
    > wirklich zum
    > Vorwurf
    > machen.
    >
    > Ich suche
    > Torrents sogar grundsätzlich
    > über
    >
    > Google, da man wesentlich mehr und
    >
    > bessere
    > Ergebnisse bekommt als rein über
    >
    > Piratebay.
    >
    > Dann probiere mal
    > Isohunt oder debateroom. Endung
    > darfst du
    > selbst finden. Tip: COMputer benutzten!
    > ;)
    >
    > Werden die Torrent-Dateien auf den Servern von
    > Piratebay gespeichert oder sind es nur Links auf
    > diese, die Piratebay speichert? Der Unterschied zu
    > Google wäre ja, dass Google wirklich nur sucht und
    > den Link gibt, aber die Datei selber nicht
    > speichert. Spinnt man das weiter, müsse es
    > verboten werden, torrent-Dateien über das Internet
    > zu vertreiben. Aber das hätte dann mit der
    > aktuellen Klage ja nichts zu tun.

    Torrent Dateien sind legal, es gibt viele Firmen die über Torrents Software anbieten. Bsp. Wow Patches, linux Distris, Demo`s etc.

    Man könnte aber Provider verklagen, weil sie im Cache tlw. urheberrechtlich geschützes Material liegen haben könnten. =)

  7. Re: Gute Frage

    Autor: Clown 01.02.08 - 02:25

    > [...]

    Ihr solltet mal dringend lernen richtig zu quoten!!

  8. Re: Gute Frage

    Autor: Penta 01.02.08 - 08:31

    Was ist quoten?

  9. ...warum microsoft nicht mitklagt...

    Autor: LX 01.02.08 - 08:43

    ...ist eigentlich recht einfach erklärt:
    MicroSoft hat bereits vor Jahren eingesehen,
    dass das Unternehmen von Raubkopien* tatsächlich
    profitiert. Wie das funktioniert? Nun, ganz
    simpel: wenn alle bspw. Windows illegal kopieren,
    braucht man nur die Kopien zu sperren und günstige
    Lizenzen anbieten - es ist überhaupt nicht nötig,
    die eigenen Kunden zu verklagen.

    Der Vorteil einer jeden Raubkopie* besteht darin,
    dass man damit bereits den Fuß in der Tür hat. Es
    wird kaum jemand seine ganzen Daten aufgeben oder
    großes Aufhebens machen, um ein alternatives OS auf
    seinen PC zu spielen.

    Gruß, LX


    * Der Begriff "Raubkopie" ist eigentlich ein Unwort.
    Raub ist Diebstahl unter Gewaltandrohung gegen das
    Opfer. Den letzten Punkt, nämlich, dass die Gewalt
    sich gegen das Opfer richtet, haben die Medienindustrien
    offenbar noch nicht begriffen. Wenn jemand einen
    Blockbuster (noch so ein Unwort) abfilmt, wird damit
    schlimmstenfalls dem Zuschauer Gewalt angetan - und
    der schaut sich den Schinken schließlich freiwillig an...

  10. Re: Gute Frage

    Autor: Autor 01.02.08 - 08:51

    Penta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist quoten?

    JFGI!

    SCNR... ;-)

  11. Re: Gute Frage

    Autor: Painy187 01.02.08 - 10:08

    Metzlor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Torrent Dateien sind legal, es gibt viele Firmen
    > die über Torrents Software anbieten. Bsp. Wow
    > Patches, linux Distris, Demo`s etc.

    Natürlich sollte man nicht die Torrents verbieten, nur weil man sie illegal nutzen kann. Bei CDs müsste man ja sonst genauso vorgehen. Sind beides nur Medien. Aber ich finde es nicht richtig Torrents anzubieten, die auf illegale Files verweisen. Bis zu einem gewissen Punkt kann ich verstehen, wenn man sagt der Provider kann nicht alles kontrollieren. Aber hier gehts darum, dass mehr als nur 1% der Torrents von TPB auf illegale Files verweien. Vielleicht 10% oder 20. Hier sollte der Provider selbst auch eingreifen.

    > Man könnte aber Provider verklagen, weil sie im
    > Cache tlw. urheberrechtlich geschützes Material
    > liegen haben könnten. =)

    Klar, wir könnten auch die Bundesautobahnbehörde verklagen, weil irgendwann mal einer auf der Autobahn XY nach einem Bankraub flieht... Somit macht sich die BAB ja durch bereitstellen der Autobahn als Flucht-Helfer strafbar.

    Das ist so sinnlos wie ein Gropf. Schlimmer noch, hier würde der falsche zur Rechenschafft gezogen. Man sollte eben stark differenzieren welche Dienstleistung angeboten wird und worauf man dabei achten sollte. Als Medizinprodukteversandhandel sind wir auch stark eingeschränkt bzw. stark reguliert. Das ist aber auch richtig so, immerhin ists kein Honig schlecken. Ebenso find ich dass man als Torrent-Anbieter/Foren-Betreiber selbst auch gewissen Maßnahmen selbst treffen sollte...

  12. und diebstahl ist es auch nicht

    Autor: alternative 01.02.08 - 11:20

    § 242 Diebstahl
    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    es geht bei schwarzkopien weder um "fremde bewegliche sachen" noch um "wegnehmen".

  13. Re: Gute Frage

    Autor: Kokospalme 01.02.08 - 14:39

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Aber ich finde es nicht richtig
    > Torrents anzubieten, die auf illegale Files
    > verweisen. Bis zu einem gewissen Punkt kann ich
    > verstehen, wenn man sagt der Provider kann nicht
    > alles kontrollieren. [...]

    Wenn ein Forenbetreiber nicht zur Kontrolle verpflichtet ist, warum dann eine Suchmaschine oder Piratebay?

    Meiner Meinung nach sollten sind sie nur verpflichtet Links zu illegalen Dateien zu entfernen sobald sie davon Kenntnis erlangen.

    Hat eine der klagenden Parteien Verstöße gegen das Urheberrecht gemeldet, die daraufhin nicht entfernt wurden? Wenn nein, dann sollte Piratebay ihrerseits zurückschlagen und eine Gegenklage einreichen. Die Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen obliegt allein dem Urheber bzw. dessen Vertretern. Dritte müssen nur handeln sobald sie Kenntnis von einem solchen Fall haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  2. SAP QM/MES Spezialist (m/w/d)
    Müller Service GmbH, Leppersdorf
  3. Leitung (m/w/d) "KI in Bildung & Lehre"
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Senior Webentwickler* PHP (Laravel, Symfony)
    GEDANKENBURG GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 6,99€
  3. (u. a. Train Sim World 2 für 11,50€, Train Simulator 2021 für 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de