Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CeBIT: Kompletter Auto-PC ab 1.500…

Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: CJ 11.03.05 - 08:17

    > http://www.is300.net/forums/showthread.php?t=242507

    So muss das aussehen :)

    Gruß, CJ

  2. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: Pennyman 11.03.05 - 09:15

    Geht das jetzt schon wieder los dieses Sinnfreie "gibts aber schon lang billiger und besser!" Ist doch Schwachsinn!

    1. ist bei der Mac mini-Version kein Display dabei
    2. ist das Ding in Eigenbau eingebaut, das andere Gerät bekommste eingebaut
    3. im Mac mini stecken keine "automotive" Teile, also viel Spaß damit, wenn im Sommer die Sonne draufknallt oder es im Winter mal wieder sau kalt iss, aber dann bauste halt eine Standheizung und Klimaanlage ins Handschuhfach ein oder?
    4. iss es doch sch**** egal ob es das schon von irgendwem irgendwo gibt und ob irgendjemand sich schon mal gedacht hat sowas machen zu können - AutoPCs sind ein alter Hut, aber eine bezahlbare out-of-the-box-Lösung für Jedermann iss neu und cool.

    so und jetzt hol ich mir nen Kaffee und versuch mich wieder abzuregen...

    Just my 2
    Penny

    //--
    "God, help me become the person my dog thinks I am."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.05 09:18 durch Pennyman.

  3. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: thomm 11.03.05 - 10:01

    Pennyman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geht das jetzt schon wieder los dieses Sinnfreie
    > "gibts aber schon lang billiger und besser!" Ist
    > doch Schwachsinn!

    Nein :-P. Die Mac mini-Lösung ist wesentlich preiswerter und besser! Es gibt in Amiland schon einige Tuner, welche den Mac mini einbauen.


    >
    > 1. ist bei der Mac mini-Version kein Display
    > dabei

    ein übliches mind. 7" Touchscreendisplay kostet weniger als 300 Oiro!



    > 2. ist das Ding in Eigenbau eingebaut, das andere
    > Gerät bekommste eingebaut

    Es gibt ebenfalls schon Tuner....

    > 3. im Mac mini stecken keine "automotive" Teile,
    > also viel Spaß damit, wenn im Sommer die Sonne
    > draufknallt oder es im Winter mal wieder sau kalt
    > iss, aber dann bauste halt eine Standheizung und
    > Klimaanlage ins Handschuhfach ein oder?

    "automotive Teile" - Was bist Du denn für ein Quatschkopf?
    Es gibt von keinem Hersteller "automotive Teile", hast mal nur, um angebliche Fachkenntnis vorzutäuschen, mal schnell den Begriff definiert oder es ist (wieder einmal) ein Marketingwort in der Tunerszene. Es gibt entweder für normale Rechner (also Stand-/Tischgeräte) oder für mobile Geräte Technik.
    Im Mac mini ist Laptop-Technik verbaut, der gesamte!! Rechner benötigt maximal 80 W, der G4 ist sparsamer als ein Pentium M!
    Vielleicht solltest Du Dich erstmal informieren bevor Du solchen geistigen Dünnpfiff von wegen Aufheizen usw. laberst. Die Mittelkonsole eines PKW ist thermisch wesentlich kritischer als z.B. ein Handschuhfach (Stichwort Wärmestau durch zentrale Lage und geringe Möglichkeit, über die Oberfläche die Hitze abzuführen).


    > 4. iss es doch sch**** egal ob es das schon von
    > irgendwem irgendwo gibt und ob irgendjemand sich
    > schon mal gedacht hat sowas machen zu können -
    > AutoPCs sind ein alter Hut, aber eine bezahlbare
    > out-of-the-box-Lösung für Jedermann iss neu und
    > cool.
    >

    Die Mac mini - Lösung ist erstens preiswerter und zweitens bekomme ich noch das wesentlich bessere Betriebssystem.

    > so und jetzt hol ich mir nen Kaffee und versuch
    > mich wieder abzuregen...
    >
    > Just my 2
    > Penny



    ...............

  4. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: Damage Inc. 11.03.05 - 10:29

    > So muss das aussehen :)

    omg, die Adepten wieder...

    Gut, ein Mac Mini kostet minimal 489 Euro. Für den Einsatz im Auto fehlt vor allem:

    - Display mit Touchscreen
    - Stromversorgung
    - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    - Software
    - Bluetooth

    Rechne das bitte mal aus...

  5. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: CJ 11.03.05 - 11:00

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut, ein Mac Mini kostet minimal 489 Euro. Für den
    > Einsatz im Auto fehlt vor allem:
    >
    > - Display mit Touchscreen
    200 Euro

    > - Stromversorgung
    Der Mini hat ein externes Netzteil. Überhaupt kein problem.

    > - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    In der Tat das größte Problem

    > - Software
    Was für ne Software?

    > - Bluetooth
    Toll 25 Euro für nen Adapter. Wer sich darüber Gedanken machen muss sollte sich mit dieser Thematik ga rnciht erst beschäftigen :)

    > Rechne das bitte mal aus...

    Alleine das überlegen OS ist es schon wert :)

  6. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: ThomasM 11.03.05 - 11:27

    thomm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "automotive Teile" - Was bist Du denn für ein
    > Quatschkopf?
    Pennyman ist kein Quatschkopf! Im Gegenteil sieht es aus
    meiner Sicht so aus als wüsste er wovon er redet.

    > Es gibt von keinem Hersteller "automotive Teile",
    Klar bei Ebay findet mas sowas nicht unbedingt,
    da muss man die Hersteller schon danach fragen.

    > hast mal nur, um angebliche Fachkenntnis
    > vorzutäuschen, mal schnell den Begriff definiert
    > oder es ist (wieder einmal) ein Marketingwort in
    > der Tunerszene. Es gibt entweder für normale
    > Rechner (also Stand-/Tischgeräte) oder für mobile
    > Geräte Technik.

    Den Begriff "automotive tauglich" gibts wirklich
    er ist bei den Autoherstellern sehr gebräuchlich.
    Beispiele:
    http://www.hitachigst.com/hdd/support/estar/j4_n4k20_ov.htm
    http://www.globalsources.com/manufacturers/Automotive-Connector.html
    ...

    > Im Mac mini ist Laptop-Technik verbaut, der
    > gesamte!! Rechner benötigt maximal 80 W, der G4
    > ist sparsamer als ein Pentium M!

    Ich bin in der Automobil Branche tätig ist und
    habe schon Hardware durch Kondenswasser und
    Erschütterungen kaputtgehn sehn.

    Probiers einfach mal aus! Nimm einen Laptop,
    lass ihn eine Nacht bei -15 Grad im Auto liegen
    und hol ihn am nächsten morgen rein in die
    Warme Wohnung und schalte ihn dann ein.
    (Bitte auf eigene Gefahr)

    Oder Fahr mitm Laptop, der grad auf seine Festplatte
    zugreift ein Stück auf einem Feldweg.
    (Bitte auf eigene Gefahr)

    Könnte wetten, der hat dann etwas Probleme. Sowas
    kann nur in Ländern mit einem trockenen, warmen Klima
    und guten Straßen gut gehn.

    > Vielleicht solltest Du Dich erstmal informieren
    > bevor Du solchen geistigen Dünnpfiff von wegen
    > Aufheizen usw. laberst. Die Mittelkonsole eines

    Finde ich nich in Ordnung jemanden, ohne sich selbst
    Informiert zu haben, so zu beleidigen.

    Gruß
    Thomas

  7. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: star 11.03.05 - 13:05


    > > - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    > In der Tat das größte Problem

    ähm nicht das größte problem sondern das disqualifiziert den mini halt ;) an sich ist dein gedanke ja ok aber genau darum kostet elektronik die für den bereich auto (bzw. allgemein für den outdoor bereich mit großen temperaturschwankungen) mehr! kuck dich mal in der entwicklung um. wenn du elektronik für den normalen gebrauch willst sind die temperaturangaben einfach anders als bei outdoor.


    gruß, star

  8. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: Damage Inc. 11.03.05 - 15:34


    > - Display mit Touchscreen
    > 200 Euro

    Wo bitte? Wenn Du dafür 7-Zoll 800x480 mit 12-Volt-Versorgung bekommst, kaufe ich ein paar!

    > - Stromversorgung
    > Der Mini hat ein externes Netzteil. Überhaupt kein
    > problem.

    Aha, wieder so eine ganz einfache Lösung, was? Meinst Du, Du kannst ihn mit den 12 Volt aus dem Zigarettenanzünder betreiben, und der läuft noch stabil, wenn sich der Anlasser dreht? Mann, Mann...

    > - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    > In der Tat das größte Problem

    Ja, aber nicht das einzige.

    > > - Software
    > Was für ne Software?

    Schon mal gekuckt, was ein Navi mit Sprachausgabe und den Karten kostet?

    > - Bluetooth
    > Toll 25 Euro für nen Adapter. Wer sich darüber
    > Gedanken machen muss sollte sich mit dieser
    > Thematik ga rnciht erst beschäftigen :)

    Ich finde, der, der einen funktionierenden Rechner und kein "überlegenes OS" haben will, sollte überhaupt erst mal anfangen über PCs im Auto zu reden.

  9. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: mosclamer 20.04.05 - 18:11

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > - Display mit Touchscreen
    > 200 Euro
    >
    > Wo bitte? Wenn Du dafür 7-Zoll 800x480 mit
    > 12-Volt-Versorgung bekommst, kaufe ich ein paar!
    >
    > > - Stromversorgung
    > Der Mini hat ein
    > externes Netzteil. Überhaupt kein
    > problem.
    >
    > Aha, wieder so eine ganz einfache Lösung, was?
    > Meinst Du, Du kannst ihn mit den 12 Volt aus dem
    > Zigarettenanzünder betreiben, und der läuft noch
    > stabil, wenn sich der Anlasser dreht? Mann,
    > Mann...
    >
    > > - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    > In
    > der Tat das größte Problem
    >
    > Ja, aber nicht das einzige.
    >
    > > > - Software
    > Was für ne Software?
    >
    > Schon mal gekuckt, was ein Navi mit Sprachausgabe
    > und den Karten kostet?
    >
    > > - Bluetooth
    > Toll 25 Euro für nen
    > Adapter. Wer sich darüber
    > Gedanken machen
    > muss sollte sich mit dieser
    > Thematik ga
    > rnciht erst beschäftigen :)
    >
    > Ich finde, der, der einen funktionierenden Rechner
    > und kein "überlegenes OS" haben will, sollte
    > überhaupt erst mal anfangen über PCs im Auto zu
    > reden.
    >
    >


    gehäuse (für din-autoradioschacht): 133€
    mainboard dafür :153€
    monitor (7'' / 12V touchscreen mit fb): 260€
    dvd-rom slimline (ein gutes): 50€
    256 mb low-profile ddr-ram: 60€
    hdd 2.5´´ 40 GB: 65€
    USB-GPS-Mouse (inkl. software): 64€
    macht zusammen 785€ dazu käme noch das betriebssystem und etwas zeit für die montage aber alles zusammen unter 1000€
    und wer´s mag packt sich noch ne usb-wifi darn und nen usb dvb-t und nen usb.... und nen firewire.... man hat ja lockere 500€ um das gerät mehrfach zu übertrumpfen.
    man muss nur wollen!
    für 1500€ setz ich mich auch gern hin und bau die sachen zusammen und dann das ganze in jedes auto ein.
    einfach kontakt zu mir aufnehmen :-)

  10. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: mosclamer 20.04.05 - 18:19

    mosclamer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Damage Inc. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > - Display mit Touchscreen
    > 200
    > Euro
    >
    > Wo bitte? Wenn Du dafür 7-Zoll
    > 800x480 mit
    > 12-Volt-Versorgung bekommst,
    > kaufe ich ein paar!
    >
    > > -
    > Stromversorgung
    > Der Mini hat ein
    >
    > externes Netzteil. Überhaupt kein
    >
    > problem.
    >
    > Aha, wieder so eine ganz
    > einfache Lösung, was?
    > Meinst Du, Du kannst
    > ihn mit den 12 Volt aus dem
    >
    > Zigarettenanzünder betreiben, und der läuft
    > noch
    > stabil, wenn sich der Anlasser dreht?
    > Mann,
    > Mann...
    >
    > > -
    > Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    > In
    > der
    > Tat das größte Problem
    >
    > Ja, aber nicht
    > das einzige.
    >
    > > > - Software
    >
    > Was für ne Software?
    >
    > Schon mal
    > gekuckt, was ein Navi mit Sprachausgabe
    > und
    > den Karten kostet?
    >
    > > -
    > Bluetooth
    > Toll 25 Euro für nen
    > Adapter.
    > Wer sich darüber
    > Gedanken machen
    > muss
    > sollte sich mit dieser
    > Thematik ga
    >
    > rnciht erst beschäftigen :)
    >
    > Ich finde,
    > der, der einen funktionierenden Rechner
    > und
    > kein "überlegenes OS" haben will, sollte
    >
    > überhaupt erst mal anfangen über PCs im Auto
    > zu
    > reden.
    >
    > gehäuse (für din-autoradioschacht): 133€
    > mainboard dafür :153€
    > monitor (7'' / 12V touchscreen mit fb): 260€
    > dvd-rom slimline (ein gutes): 50€
    > 256 mb low-profile ddr-ram: 60€
    > hdd 2.5´´ 40 GB: 65€
    > USB-GPS-Mouse (inkl. software): 64€
    > macht zusammen 785€ dazu käme noch das
    > betriebssystem und etwas zeit für die montage aber
    > alles zusammen unter 1000€
    > und wer´s mag packt sich noch ne usb-wifi darn und
    > nen usb dvb-t und nen usb.... und nen firewire....
    > man hat ja lockere 500€ um das gerät mehrfach zu
    > übertrumpfen.
    > man muss nur wollen!
    > für 1500€ setz ich mich auch gern hin und bau die
    > sachen zusammen und dann das ganze in jedes auto
    > ein.
    > einfach kontakt zu mir aufnehmen :-)



    achso... vergessen ... zum thema -20grad bis +80grad
    +80 halte ich für völlig übertrieben.
    bis +50 grad sehe ich kein problem ür die hardware (obwohl es die bestimmt nie im gehäuse geben wird)
    -20 sehe ich kein problem - im gegenteil je kälter desto besser

  11. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: Mad 29.09.05 - 16:33

    mosclamer schrieb:

    >
    > achso... vergessen ... zum thema -20grad bis
    > +80grad
    > +80 halte ich für völlig übertrieben.
    > bis +50 grad sehe ich kein problem ür die hardware
    > (obwohl es die bestimmt nie im gehäuse geben
    > wird)
    > -20 sehe ich kein problem - im gegenteil je kälter
    > desto besser
    >

    Normale Betriebstemperaturen in Fahrzeugen inkl einer speziell angepassten Software im Auto...kein Problem --> http://carmes.de

  12. Re: Gibts schon für 1/3 des Preises und in schön:

    Autor: möp 21.09.07 - 12:29

    Damage Inc. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > So muss das aussehen :)
    >
    > omg, die Adepten wieder...
    >
    > Gut, ein Mac Mini kostet minimal 489 Euro. Für den
    > Einsatz im Auto fehlt vor allem:
    >
    > - Display mit Touchscreen
    > - Stromversorgung
    > - Zuverlässigkeit (-20 - +80 Grad!)
    > - Software
    > - Bluetooth
    >
    > Rechne das bitte mal aus...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Airpods 2 und Galaxy Buds im Test: Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut
    Airpods 2 und Galaxy Buds im Test
    Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut

    In gewisser Weise sind die Bluetooth-Hörstöpsel von Apple und Samsung die ungewöhnlichsten auf dem Markt. Denn wer nicht das vom Hersteller bevorzugte Betriebssystem nutzt, hat sowohl bei den Airpods 2 als auch bei den Galaxy Buds erhebliche Einbußen.

  2. Sets: Die Tabansicht für Windows 10 kommt wohl doch nicht
    Sets
    Die Tabansicht für Windows 10 kommt wohl doch nicht

    Microsoft hat laut internen Quellen die Arbeit an der Funktion Sets eingestellt. Darüber hätten Nutzer Office 365 und Browserseiten als Tabs in einem Fenster öffnen können. Die Entwicklung von Edge auf Chromium-Basis hatte wohl Vorrang.

  3. Anbieterwechsel: Grüne schlagen 100 Euro Entschädigung pro Tag Ausfall vor
    Anbieterwechsel
    Grüne schlagen 100 Euro Entschädigung pro Tag Ausfall vor

    Beim Wechsel des Telekommunikationsanbieters sind Kunden oft vorübergehend offline. Eine höhere Entschädigung solle wirtschaftlichen Druck ausüben, damit Übergabeprozesse besser koordiniert und mehr Techniker eingestellt würden, schlagen die Grünen vor.


  1. 12:10

  2. 11:57

  3. 11:51

  4. 11:50

  5. 11:46

  6. 11:35

  7. 11:19

  8. 11:18