Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Französische Gendarmerie steigt auf…

Wann in DE ...?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann in DE ...?

    Autor: query_1 01.02.08 - 14:00

    Wie sieht es in DE mit Linux aus?

    So wie ich das mitbekommen hab, gibt/gab es in DE nur 2 Projekte,
    Berlin welches sich aber davon zurückgezogen hat,
    bleibt nur noch München, was sich aber auch noch ändern kann.

    Warum wird so etwas in DE nicht umgesetzt?
    Für mich unverständlich.

  2. ich weiss es, ich weiss es!

    Autor: Frickeln ade 01.02.08 - 16:46

    query_1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie sieht es in DE mit Linux aus?
    >
    > So wie ich das mitbekommen hab, gibt/gab es in DE
    > nur 2 Projekte,
    > Berlin welches sich aber davon zurückgezogen hat,
    > bleibt nur noch München, was sich aber auch noch
    > ändern kann.
    >
    > Warum wird so etwas in DE nicht umgesetzt?
    > Für mich unverständlich.

    weil man in DE genug geld aus den taschen des lahmen volkes zieht und somit keine finanzierungsschwierigkeiten fuer kommerzielle produkte und -updates hat. wenn die software teurer wird, erhoehen wir wiedermal die mehrwertsteuer, oder oekosteuer, oder minderaloelsteuer, oder wir machen verkehrsordnungswidrigkeiten mal wieder teurer. vielleicht erfinden wir wieder sowas wie ne klimakatastrophe oder dramatisieren die offenbar mittlerweile fuer bare muenze genommene noch einmal. das dumme volk wird einen tag lang noergeln und am 2. tag ist es vergessen.

    in frankreich hingegen brennen gleich die autos, wenn die regierung so ne scheisse baut... da koennen wir uns wirklich was abschauen von!

  3. Yes... so ist es.

    Autor: Deamon_ 01.02.08 - 16:52

    Ja, Deine Aussage ist etwas polemisch gehalten, allerdings:

    Besser hätte ich es auch nicht "formulieren" können.
    Vollkommen richtig.
    Solange noch die Kohle sprudelt, weshalb sich die Hände schmutzig machen ?
    In DE wird erst darüber nachgedacht, wenn das Volk wirklich nichts mehr in der Tasche hat und daraufhin auf die Straße geht.
    Im Moment geht es den meisten noch zu gut.
    Dieser Zustand wird allerdings nicht lange anhalten...
    Mache Dir da keine Gedanken.

    Gruß









    Frickeln ade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > query_1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie sieht es in DE mit Linux aus?
    >
    > So wie ich das mitbekommen hab, gibt/gab es in
    > DE
    > nur 2 Projekte,
    > Berlin welches sich
    > aber davon zurückgezogen hat,
    > bleibt nur noch
    > München, was sich aber auch noch
    > ändern
    > kann.
    >
    > Warum wird so etwas in DE nicht
    > umgesetzt?
    > Für mich unverständlich.
    >
    > weil man in DE genug geld aus den taschen des
    > lahmen volkes zieht und somit keine
    > finanzierungsschwierigkeiten fuer kommerzielle
    > produkte und -updates hat. wenn die software
    > teurer wird, erhoehen wir wiedermal die
    > mehrwertsteuer, oder oekosteuer, oder
    > minderaloelsteuer, oder wir machen
    > verkehrsordnungswidrigkeiten mal wieder teurer.
    > vielleicht erfinden wir wieder sowas wie ne
    > klimakatastrophe oder dramatisieren die offenbar
    > mittlerweile fuer bare muenze genommene noch
    > einmal. das dumme volk wird einen tag lang
    > noergeln und am 2. tag ist es vergessen.
    >
    > in frankreich hingegen brennen gleich die autos,
    > wenn die regierung so ne scheisse baut... da
    > koennen wir uns wirklich was abschauen von!


  4. Re: Wann in DE ...?

    Autor: Filux 01.02.08 - 17:19

    Auch in Deutschland gibt es diverse Behörden, die Linux einsetzen, auch im Desktop-Bereich. In anderen Bereichen findet man ja Linux inzwischen in nahezu jeder größeren Behörde/Firma. Selbst der ehemals größte Linux-Gegner Microsoft verwendet inzwischen Linux für sein WLAN.

    Also neben Internet- und Intranet-Servern, die in deutschen Behörden größtensteils, und Mailservern, die teilweise unter Linux laufen, gibt es auch diverse Institutionen, die Linux auf dem Desktop einsetzen. Beispielsweise die Polizei in Niedersachsen hat ca. 12.000 Desktops auf Linux umgestellt. Ungefähr nochmal soviele Rechner wurden in den Finanzämtern Niedersachsens von ehemals Solaris ebenfalls auf Linux umgestellt.

    Von kleineren Projekten (kleine Gemeinden, einzelne lokale Behörden usw.) bekommt man natürlich nicht so viel mit, aber da gibt es sicherlich auch einige. Außerdem wird natürlich an den meisten Universitäten Deutschlands, insbesondere im naturwissenschaftlich-mathematischen Bereich zu großten Teilen Linux eingesetzt.

  5. Ich glaube es sagt dieser Song am Besten

    Autor: Jochurt2 01.02.08 - 18:08

    http://de.youtube.com/watch?v=lXSmEdoWZSs

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. MRU GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 7,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Nervana Neural Network Processor: Intels KI-Chip erscheint Ende 2017
    Nervana Neural Network Processor
    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

    Als Lake Crest entwickelt, möchte Intel den Nervana NNP noch in diesem Jahr veröffentlichen. Die Prototypen der ASICs laufen bereits, einer der Kunden für den KI-Chip wird Facebook.

  2. RSA-Sicherheitslücke: Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
    RSA-Sicherheitslücke
    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

    RSA-Schlüssel von Hardware-Kryptomodulen der Firma Infineon lassen sich knacken. Das betrifft unter anderem Debian-Entwickler, Anbieter qualifizierter Signatursysteme, TPM-Chips in Laptops und estnische Personalausweise.

  3. The Evil Within 2 im Test: Überleben in der Horror-Matrix
    The Evil Within 2 im Test
    Überleben in der Horror-Matrix

    Offene Welt statt Wahnvorstellungen: Spielmechanik und Stimmung in The Evil Within 2 unterscheiden sich spürbar vom Vorgänger. Fans von Horror und Splatter kommen trotzdem wieder auf ihre Kosten.


  1. 16:35

  2. 15:53

  3. 15:00

  4. 14:31

  5. 14:16

  6. 14:00

  7. 12:56

  8. 12:01