Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo denkt über Microsofts Angebot…

Alternative zu Google?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative zu Google?

    Autor: musima 01.02.08 - 15:33

    Google hat ja schon eine gewisse Macht im Suchmaschinengeschäft und alles was da noch dran gebastelt wurde.. mit MS+Yahoo wäre das vielleicht ein echter Gegner für Google? Oder wird das der größte Flop für MS ? Ich meine wir reden hier über Yahoo...

  2. Re: Alternative zu Google?

    Autor: martinalex 01.02.08 - 15:38

    musima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google hat ja schon eine gewisse Macht im
    > Suchmaschinengeschäft und alles was da noch dran
    > gebastelt wurde.. mit MS+Yahoo wäre das vielleicht
    > ein echter Gegner für Google? Oder wird das der
    > größte Flop für MS ? Ich meine wir reden hier über
    > Yahoo...


    Wenn sich nicht viel ändert würde ich auf Flop tippen.

    Wir reden hier von MS+Internet...

    martin

  3. Re: Alternative zu Google?

    Autor: naja 01.02.08 - 15:48

    seit wann sind MSN oder Yahoo mögliche Konkurrenten von Google?

  4. Re: Alternative zu Google?

    Autor: klanawagna 01.02.08 - 16:08

    ähm, strcmp(msn, google)==0




  5. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Runlevel_5 01.02.08 - 16:21

    klanawagna schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ähm, strcmp(msn, google)==0
    >
    >

    Ich bin nicht gerade über die Datensammelwut von erfreut. Allerdings steht für mich die Suche über Google (leider) immer noch ziemlich weit oben. Ich benutze zwar hin und wieder auch mal eine andere Suchmaschine, doch fallen da die Ergebnisse mitunter recht dürftig aus.

    Eine ernst zu nehmende Konkerrenz zu Google würde ich mir auch wünschen.

    Aber Yahoo! und M$ als Konkurrenz???? Das sehe ich noch nicht!!! Das sehe ich lange noch nicht.

  6. Re: Alternative zu Google?

    Autor: BSDDaemon 01.02.08 - 18:53

    musima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google hat ja schon eine gewisse Macht im
    > Suchmaschinengeschäft und alles was da noch dran
    > gebastelt wurde.. mit MS+Yahoo wäre das vielleicht
    > ein echter Gegner für Google? Oder wird das der
    > größte Flop für MS ? Ich meine wir reden hier über
    > Yahoo...

    In den Staaten vllt... da kommen MS und Yahoo zusammen auf ein Niveau mit Google. In Asien könnte das ähnlich sein. In Europa jedoch ändert dies so gut wie nichts. Wichtiger für MS ist das Zusammenwachsen von Werbenetzwerken... um nichts anderes geht es dabei nämlich.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Naja 01.02.08 - 20:25

    >
    >
    > Ich bin nicht gerade über die Datensammelwut von
    > erfreut. Allerdings steht für mich die Suche über
    > Google (leider) immer noch ziemlich weit oben. Ich
    > benutze zwar hin und wieder auch mal eine andere
    > Suchmaschine, doch fallen da die Ergebnisse
    > mitunter recht dürftig aus.
    >
    > Eine ernst zu nehmende Konkerrenz zu Google würde
    > ich mir auch wünschen.
    >
    > Aber Yahoo! und M$ als Konkurrenz???? Das sehe ich
    > noch nicht!!! Das sehe ich lange noch nicht.
    >


    Naja in punkto Qualität Suchergebnisse nehmen sich Yahoo und Google meiner Meinung nach eigentlich nicht mehr viel. In den letzten zwei Jahren hat Y! da doch ziemlich viel wett gemacht. Ein zusammenschluss von Microsoft und Yahoo ist schon eine ernstzunehmende Konkurrenz für google. Wenn man mal überlegt, das Yahoo ca. 250 Millionen aktive Accounts als Kundenstamm zählen kann, Das live Portal von Microsoft wartet nochmals mit ca 150 Millionen aktiven Accounts auf. Ich muss sagen zusammen ca. 400 Millionen Accs.... Wie viele hat Gmail? Dazu das Monopol in Punkto Desktop-Anwendungen von Microsoft. Die Mobile Platform von Yahoo (noch nciht bekannt aber meiner Meinung nach mit einerm enormen Potential ... entsprechendes hat Google meines Wissens nach noch nicht im Repertoire)

    Und nun zeig mir mal wer bitte auf das es sich um keine Konkurrenz handelt.

  8. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Konrad_ 01.02.08 - 21:49

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    >
    > Ich bin nicht gerade über die
    > Datensammelwut von
    > erfreut. Allerdings steht
    > für mich die Suche über
    > Google (leider) immer
    > noch ziemlich weit oben. Ich
    > benutze zwar hin
    > und wieder auch mal eine andere
    > Suchmaschine,
    > doch fallen da die Ergebnisse
    > mitunter recht
    > dürftig aus.
    >
    > Eine ernst zu nehmende
    > Konkerrenz zu Google würde
    > ich mir auch
    > wünschen.
    >
    > Aber Yahoo! und M$ als
    > Konkurrenz???? Das sehe ich
    > noch nicht!!! Das
    > sehe ich lange noch nicht.
    >
    > Naja in punkto Qualität Suchergebnisse nehmen sich
    > Yahoo und Google meiner Meinung nach eigentlich
    > nicht mehr viel. In den letzten zwei Jahren hat Y!
    > da doch ziemlich viel wett gemacht. Ein
    > zusammenschluss von Microsoft und Yahoo ist schon
    > eine ernstzunehmende Konkurrenz für google. Wenn
    > man mal überlegt, das Yahoo ca. 250 Millionen
    > aktive Accounts als Kundenstamm zählen kann, Das
    > live Portal von Microsoft wartet nochmals mit ca
    > 150 Millionen aktiven Accounts auf. Ich muss sagen
    > zusammen ca. 400 Millionen Accs.... Wie viele hat
    > Gmail? Dazu das Monopol in Punkto
    > Desktop-Anwendungen von Microsoft. Die Mobile
    > Platform von Yahoo (noch nciht bekannt aber meiner
    > Meinung nach mit einerm enormen Potential ...
    > entsprechendes hat Google meines Wissens nach noch
    > nicht im Repertoire)
    >
    > Und nun zeig mir mal wer bitte auf das es sich um
    > keine Konkurrenz handelt.


    Solange nach meinem Werk googlen = im Internet suchen gleichgesetzt wird, ist MSN+Y! zumindest in D keine Alternative.

    Konrad Duden

  9. Re: Alternative zu Google?

    Autor: EinZauberwesen 01.02.08 - 21:57

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn
    > man mal überlegt, das Yahoo ca. 250 Millionen
    > aktive Accounts als Kundenstamm zählen kann, Das
    > live Portal von Microsoft wartet nochmals mit ca
    > 150 Millionen aktiven Accounts auf. Ich muss sagen
    > zusammen ca. 400 Millionen Accs.... Wie viele hat
    > Gmail?

    Die aktiven Accounts werden sich beim Zusammenschluss schnell verringern. Zumal die Chat-Netze jetzt schon zusammengeschaltet sind. Und weil man bei einem Unternehmen nicht zwei Accounts braucht, da jeder den anderen auch so erreichen kann. Ebenso verhält es sich mit den Communitiy- und Blogseiten. Die, die jetzt bei beiden Anbietern angemeldet sind, werde künftig nur noch eine Anmelung und ein Blog nutzen. MS wird über Kurz oder Lang, die interessantesten Technologien von Yahoo in seine Produkten integrieren und den namen Yahoo aussterben lassen. Oder nur noch zu werbepolitischen Zwecken am Leben erhalten.

    Mit "Synergien", welche MS kürzlich angesprochen hat, wird die IT-Struktur, das Marketing, die Forschung und die Verwaltung gemeint sein. Das heisst, dass in Kürze Arbeitskräfte dem Markt wieder zur Verfügung gestellt werden. Da freuen sich die Mitarbeiter.


    http://mystatus.skype.com/smallicon/einzauberwesen MfG. - EinZauberwesen
    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  10. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Lall 02.02.08 - 00:43

    martinalex schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wir reden hier von MS+Internet...

    Einerseits jammern alle, daß Microsoft mit seiner Marktmacht ständig andere verdrängt und auf der anderen Seite soll Microsoft ein Loser sein.. was denn nun?

    Bis auf den Zune sehe ich nicht besonders viele Flops von Microsoft. X-Box ist erfolgreich. Meistgekaufte Betriebsystem. Meistgekauftes Officepaket.. erfolgreich im Servergeschäft... über die Live-Plattform wird man ITunes Marktanteile abringen... und mit Yahoo kommen jetzt Millionen Web 2.0 Nutzer dazu.. höheres Werbegeschäft... Fuß in der Tür von Facebook.. etc etc.. wenn das alles noch richtig koordiniert wird, dann hat Google kaum noch was zu lachen... nicht umsonst sind die nach Verkündung um 8% abgeschmiert.

  11. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Lall 02.02.08 - 00:46

    Runlevel_5 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich bin nicht gerade über die Datensammelwut von
    > erfreut. Allerdings steht für mich die Suche über
    > Google (leider) immer noch ziemlich weit oben. Ich
    > benutze zwar hin und wieder auch mal eine andere
    > Suchmaschine, doch fallen da die Ergebnisse
    > mitunter recht dürftig aus.
    >
    > Eine ernst zu nehmende Konkerrenz zu Google würde
    > ich mir auch wünschen.
    >
    > Aber Yahoo! und M$ als Konkurrenz???? Das sehe ich
    > noch nicht!!! Das sehe ich lange noch nicht.

    Dir ist schon klar, daß Google die meiste Kohle mit Werbung verdient, oder? Für kontextbasierte Werbung braucht man keine besonders ausgefeilte Suchtechnik....

  12. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Ahasver 02.02.08 - 01:05

    siehe: http://www.blaetter.de/artikel.php?pr=2766

    "Insbesondere die Angebote von Suchmaschinen erwecken den Eindruck, ihre Dienste stünden den Nutzern ohne Gegenleistung zur Verfügung. Dabei vollzieht sich mit jeder Suchanfrage ein Tauschhandel: Der Nutzer erteilt, will er eine Antwort auf seine Anfrage erhalten, gleichsam – bewusst oder unbewusst – Auskunft über seine eigene Person.

    Diese privaten Informationen wecken Begehrlichkeiten. Doch nicht nur staatliche Sicherheitsbehörden entwickeln derzeit eine beachtliche Sammelwut.2 Auch für den Daten-Multi Google, dessen Börsenwert gegenwärtig über 200 Mrd. US-Dollar beträgt, sind die persönlichen Informationen der Nutzer sprichwörtlich Gold wert, will er seine marktbeherrschende Position im Suchund Anzeigengeschäft ausbauen."




    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > musima schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Google hat ja schon eine gewisse Macht
    > im
    > Suchmaschinengeschäft und alles was da
    > noch dran
    > gebastelt wurde.. mit MS+Yahoo wäre
    > das vielleicht
    > ein echter Gegner für Google?
    > Oder wird das der
    > größte Flop für MS ? Ich
    > meine wir reden hier über
    > Yahoo...
    >
    > In den Staaten vllt... da kommen MS und Yahoo
    > zusammen auf ein Niveau mit Google. In Asien
    > könnte das ähnlich sein. In Europa jedoch ändert
    > dies so gut wie nichts. Wichtiger für MS ist das
    > Zusammenwachsen von Werbenetzwerken... um nichts
    > anderes geht es dabei nämlich.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  13. Re: Alternative zu Google?

    Autor: WinamperTheSecond 02.02.08 - 08:40

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    >
    > Ich bin nicht gerade über die
    > Datensammelwut von
    > erfreut. Allerdings steht
    > für mich die Suche über
    > Google (leider) immer
    > noch ziemlich weit oben. Ich
    > benutze zwar hin
    > und wieder auch mal eine andere
    > Suchmaschine,
    > doch fallen da die Ergebnisse
    > mitunter recht
    > dürftig aus.
    >
    > Eine ernst zu nehmende
    > Konkerrenz zu Google würde
    > ich mir auch
    > wünschen.
    >
    > Aber Yahoo! und M$ als
    > Konkurrenz???? Das sehe ich
    > noch nicht!!! Das
    > sehe ich lange noch nicht.
    >
    > Naja in punkto Qualität Suchergebnisse nehmen sich
    > Yahoo und Google meiner Meinung nach eigentlich
    > nicht mehr viel. In den letzten zwei Jahren hat Y!
    > da doch ziemlich viel wett gemacht. Ein
    > zusammenschluss von Microsoft und Yahoo ist schon
    > eine ernstzunehmende Konkurrenz für google. Wenn
    > man mal überlegt, das Yahoo ca. 250 Millionen
    > aktive Accounts als Kundenstamm zählen kann, Das
    > live Portal von Microsoft wartet nochmals mit ca
    > 150 Millionen aktiven Accounts auf. Ich muss sagen
    > zusammen ca. 400 Millionen Accs.... Wie viele hat
    > Gmail? Dazu das Monopol in Punkto
    > Desktop-Anwendungen von Microsoft. Die Mobile
    > Platform von Yahoo (noch nciht bekannt aber meiner
    > Meinung nach mit einerm enormen Potential ...
    > entsprechendes hat Google meines Wissens nach noch
    > nicht im Repertoire)
    >
    > Und nun zeig mir mal wer bitte auf das es sich um
    > keine Konkurrenz handelt.

    Konkurrenz ist Yahoo so oder so auch wenn sie hinter Google hinterherhinken, an der Qualität der Suche sehe ich auch ehrlich gesagt keinen Unterschied, ich "google" hin und wieder eher nach Suchbegriffen auf die ich bei Yahoo bessere Antworten bekomme (selten aber bei nicht alltäglichen Suchanfragen durchaus möglich). Das einzige was mich an Google bindet ist 1. Die Oberfläche weil sie so einfach ist (was sich aber auch immer stärker ändert, man sehe die neue "Suchbar" Top) 2. GMail 3. Google Kalender (praktisch für den Familienkalender, einfach Thunderbird mit Sunbird auf allen Rechnern installieren und mit GKalender synchronisieren lassen, bisher habe ich keine andere vergleichbare Lösung gefunden auf die ich auch aus dem Internet direkt heraus zugreifen könnte).

    Zum zweiten Teil:
    Yahoo+MS - Meiner Meinung nach wird das nicht der große Erfolg, aber es könnte Microsoft in dem Sinne weiterhelfen das sie sich doch wesentlich weiter im Internet etablieren könnten und hier und da ein paar Technologien und KnowHow erhaschen. Auch eine stärkere Einbindung in Vista oder 7 wäre denkbar, wobei man an dem Punkt schon wieder vorsichtig sein muss weil Microsoft ja aufpassen muss das es keine Monopolstellung ausnutzt.

  14. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Lutzeisen 02.02.08 - 11:32

    wieso ist google die beliebteste Suchmaschiene?

    weil es die beste ist!

    es gibt absolut keine Alternative zu google, und wer was anderes behauptet Lügt!

    wieso sich jetzt Microsoft so sehr für Yahoo interessiert verstehe ich nicht ganz, Yahoo wird von Jahr zu Jahr unattraktiver

  15. Re: Alternative zu Google?

    Autor: WinamperTheSecond 02.02.08 - 13:43

    Lutzeisen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso ist google die beliebteste Suchmaschiene?
    >
    > weil es die beste ist!
    >
    > es gibt absolut keine Alternative zu google, und
    > wer was anderes behauptet Lügt!
    >
    > wieso sich jetzt Microsoft so sehr für Yahoo
    > interessiert verstehe ich nicht ganz, Yahoo wird
    > von Jahr zu Jahr unattraktiver

    Es gibt eventuell auch Suchanfragen bei denen die Yahoo Engine einfach besser weil anders funktioniert, das gilt nicht für die meisten aber für manche schon.

    Yahoo ist so oder so stark auf dem Suchmaschinen Markt etabliert und zusammen mit der MSN Suche erreichen beide einen Marktanteil von deutlich über 30%, das ist nicht viel aber diese 30% bedeuten beträchtliche Werbeinnahmen.

    Wir sollten uns vor Augen führen das es hier vielleicht weniger um die Interessen der User, oder das Erscheinungsbild der Suchmaschinen geht und viel mehr um ein Investitionskalkül...

  16. Re: Alternative zu Google?

    Autor: WinamperTheSecond 02.02.08 - 13:43

    Lutzeisen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieso ist google die beliebteste Suchmaschiene?
    >
    > weil es die beste ist!
    >
    > es gibt absolut keine Alternative zu google, und
    > wer was anderes behauptet Lügt!
    >
    > wieso sich jetzt Microsoft so sehr für Yahoo
    > interessiert verstehe ich nicht ganz, Yahoo wird
    > von Jahr zu Jahr unattraktiver

    Es gibt eventuell auch Suchanfragen bei denen die Yahoo Engine einfach besser weil anders funktioniert, das gilt nicht für die meisten aber für manche schon.

    Yahoo ist so oder so stark auf dem Suchmaschinen Markt etabliert und zusammen mit der MSN Suche erreichen beide einen Marktanteil von deutlich über 30%, das ist nicht viel aber diese 30% bedeuten beträchtliche Werbeinnahmen.

    Wir sollten uns vor Augen führen das es hier vielleicht weniger um die Interessen der User, oder das Erscheinungsbild der Suchmaschinen geht und viel mehr um ein Investitionskalkül...

  17. Re: Alternative zu Google?

    Autor: Hello_World 03.02.08 - 01:25

    Ahasver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > siehe: www.blaetter.de
    >
    > "Insbesondere die Angebote von Suchmaschinen
    > erwecken den Eindruck, ihre Dienste stünden den
    > Nutzern ohne Gegenleistung zur Verfügung. Dabei
    > vollzieht sich mit jeder Suchanfrage ein
    > Tauschhandel: Der Nutzer erteilt, will er eine
    > Antwort auf seine Anfrage erhalten, gleichsam –
    > bewusst oder unbewusst – Auskunft über seine
    > eigene Person.
    So ein Blödsinn. Google erfährt den Suchbegriff und ein paar technische Details (Browser, IP-Adresse). Sie setzen zwar auch einen Cookie, aber den braucht man nicht zu akzeptieren. Die IP-Adresse ist nichts wert, da sie sich nach 24h ändert und nicht auf mich zurückführen lässt. Mit Browser und Suchbegriff kann man vielleicht ein paar mehr oder weniger interessante Statistiken aufstellen, aber meine Privatsphäre tangiert das überhaupt nicht, da sich all das nicht auf mich persönlich zurückführen lässt.
    Schwachsinnige Panikmache ist das.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.08 01:29 durch Hello_World.

  18. Re: Alternative zu Google?

    Autor: soomon 04.02.08 - 08:01

    ja super als ob M$ besser ist als google.......

  19. Re: Alternative zu Google?

    Autor: khan 04.02.08 - 20:18

    musima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google hat ja schon eine gewisse Macht im
    > Suchmaschinengeschäft und alles was da noch dran
    > gebastelt wurde.. mit MS+Yahoo wäre das vielleicht
    > ein echter Gegner für Google? Oder wird das der
    > größte Flop für MS ? Ich meine wir reden hier über
    > Yahoo...


    Microsoft hat die Möglichkeiten des Internet total verpennt, weil Bill Gates lieber an Software und seinen Knebellizenzen herumgebastelt hat.

    Sein NAchfolger, der ab August(?) das Amt übernehmen soll, hat da weitaus mehr Weitsicht und es wurden schon vorb radikale Änderungen an Microsofts Internet-Weltsicht udn Wertschöpfungsstrategien, sowie die Nutzung von Internetresourcen für das TAgesgeschäft angekündigt.

    Das MSN Yahoo übernehmen will, macht da sehr wohl Sinn, denn eine Google unabhängige freie Suche, die direkt in jeden Internet Explorer als feste Startseite, mit dem Yahoo eigenen "Adwords" Derivat verankert ist und dazu auch noch Standard-mäßig auf 90% aller neu ausgelieferten PCs und Labtops vorinstalliert ist, hört sich für mich nach jeder Menge Kohle an.

    Wer hats noch nicht kapiert?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig
  3. Fest GmbH, Goslar
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


  1. 18:30

  2. 17:39

  3. 16:27

  4. 15:57

  5. 15:41

  6. 15:25

  7. 15:18

  8. 14:20