Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo denkt über Microsofts Angebot…

Yahoos Besinnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yahoos Besinnung

    Autor: Ararat++ 01.02.08 - 15:42

    Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.

    Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.

    Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man halt damit leben.

  2. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: eRAZOR 01.02.08 - 16:02

    Ararat++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    > halt damit leben.

    Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter IT-Profis weitgehend unbekannt und den Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows austauschen kann.


    .: http://mmolab.de - der mmo news blog :.

  3. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: kennywenny 01.02.08 - 16:07

    Zumal es eh so ist, dass der trend bei denen zu redhat statt freebsd geht...

    eRAZOR schrieb:
    >
    > Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter
    > IT-Profis weitgehend unbekannt und den
    > Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich
    > kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag
    > für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal
    > eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows
    > austauschen kann.
    >
    > .: mmolab.de - der mmo news blog :.


  4. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: Ararat++ 01.02.08 - 17:33

    eRAZOR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ararat++ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot
    > ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen
    > werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein
    > schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative
    > weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber
    > sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    >
    > halt damit leben.
    >
    > Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter
    > IT-Profis weitgehend unbekannt und den
    > Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich
    > kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag
    > für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal
    > eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows
    > austauschen kann.
    >
    > .: mmolab.de - der mmo news blog :.

    Weil Yahoo! sicherlich einiges an das Projekt zurückgibt.

  5. MS verwendet doch selber LAPT

    Autor: Crass Spektakel 01.02.08 - 17:59

    Es ist ein offenes Geheimnis daß MS an vielen Stellen längst LAPP (Linux, Apache, Postgresql, Tomcat) verwendet, nämlich gerade bei Web- und Email-Massenhosting. Anders gehts ja kaum. Oder wer ist so doof und lagert einige Millionen E-Mail-Accounts unter Windows?

  6. Re: MS verwendet doch selber LAPT

    Autor: Steppenwolf 03.02.08 - 09:41

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist ein offenes Geheimnis daß MS an vielen
    > Stellen längst LAPP (Linux, Apache, Postgresql,
    > Tomcat) verwendet, nämlich gerade bei Web- und
    > Email-Massenhosting. Anders gehts ja kaum. Oder
    > wer ist so doof und lagert einige Millionen
    > E-Mail-Accounts unter Windows?
    >
    Das ist nur ein Wunschtraum vieler OSS-Anhänger.


    Microsoft hat schon vor etlichen Jahren alle Dienste auf Windows Server mit IIS und den anderen eigenen Produkten migriert. Selbst Hotmail, einstmals unter Solaris entwickelt und später ann lange unter FreeBSD betrieben ist schon 2001 komplett auf Windows Migriert worden(http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb496478.aspx)

    Übrigens: sechs der zehn größten E-Mail Massenhoster verwenden reine Windows-Infrastrukturen.

  7. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: Steppenwolf 03.02.08 - 09:47

    Ararat++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    > halt damit leben.

    Es handelt sich hier um eine sogenannte "feindliche Übernahme", d.h. das Angebot geht an die Aktionäre von Yahoo! Ablehnen in dem Sinne kann Yahoo! diese Offerte nicht, sondern lediglich die Aktionäre, indem sie mehr als 50% der Aktien eben NICHT an Microsoft zu dem gebotenen Preis verkaufen.

    Yahoo! ist für das FreeBSD-Projekt bei weitem nicht mehr so wichtig wie in den 1990er Jahren. Inzwischen haben sie mit Apple einen weiteren wichtigen Partner gefunden und so würde FreeBSD zwar ein Aushängeschild verlieren, doch ansonsten kaum negative Folgen spüren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 1,19€
  3. 4,99€
  4. 48,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19