Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo denkt über Microsofts Angebot…

Yahoos Besinnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yahoos Besinnung

    Autor: Ararat++ 01.02.08 - 15:42

    Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.

    Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.

    Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man halt damit leben.

  2. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: eRAZOR 01.02.08 - 16:02

    Ararat++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    > halt damit leben.

    Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter IT-Profis weitgehend unbekannt und den Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows austauschen kann.


    .: http://mmolab.de - der mmo news blog :.

  3. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: kennywenny 01.02.08 - 16:07

    Zumal es eh so ist, dass der trend bei denen zu redhat statt freebsd geht...

    eRAZOR schrieb:
    >
    > Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter
    > IT-Profis weitgehend unbekannt und den
    > Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich
    > kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag
    > für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal
    > eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows
    > austauschen kann.
    >
    > .: mmolab.de - der mmo news blog :.


  4. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: Ararat++ 01.02.08 - 17:33

    eRAZOR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ararat++ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot
    > ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen
    > werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein
    > schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative
    > weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber
    > sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    >
    > halt damit leben.
    >
    > Häh? Das Yahoo FreeBSD fährt ist selbst unter
    > IT-Profis weitgehend unbekannt und den
    > Normalanwender intessiert es überhaupt nicht. Ich
    > kann nicht nachvollziehen worin der schwere Schlag
    > für FreeBSD bestehen soll. Zumal auch MS nicht mal
    > eben so Yahoo's Server-Infrastruktor gegen Windows
    > austauschen kann.
    >
    > .: mmolab.de - der mmo news blog :.

    Weil Yahoo! sicherlich einiges an das Projekt zurückgibt.

  5. MS verwendet doch selber LAPT

    Autor: Crass Spektakel 01.02.08 - 17:59

    Es ist ein offenes Geheimnis daß MS an vielen Stellen längst LAPP (Linux, Apache, Postgresql, Tomcat) verwendet, nämlich gerade bei Web- und Email-Massenhosting. Anders gehts ja kaum. Oder wer ist so doof und lagert einige Millionen E-Mail-Accounts unter Windows?

  6. Re: MS verwendet doch selber LAPT

    Autor: Steppenwolf 03.02.08 - 09:41

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist ein offenes Geheimnis daß MS an vielen
    > Stellen längst LAPP (Linux, Apache, Postgresql,
    > Tomcat) verwendet, nämlich gerade bei Web- und
    > Email-Massenhosting. Anders gehts ja kaum. Oder
    > wer ist so doof und lagert einige Millionen
    > E-Mail-Accounts unter Windows?
    >
    Das ist nur ein Wunschtraum vieler OSS-Anhänger.


    Microsoft hat schon vor etlichen Jahren alle Dienste auf Windows Server mit IIS und den anderen eigenen Produkten migriert. Selbst Hotmail, einstmals unter Solaris entwickelt und später ann lange unter FreeBSD betrieben ist schon 2001 komplett auf Windows Migriert worden(http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb496478.aspx)

    Übrigens: sechs der zehn größten E-Mail Massenhoster verwenden reine Windows-Infrastrukturen.

  7. Re: Yahoos Besinnung

    Autor: Steppenwolf 03.02.08 - 09:47

    Ararat++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass Yahoo! dieses Angebot ablehnt.
    >
    > Sollte das Angebot angenommen werden, wäre das für
    > FreeBSD sicher ein schwerer Schlag und es gäbe
    > eine Alternative weniger zu verschiedenen Dingen.
    >
    > Aber sollte Yahoo! das Angebot annehmen, muss man
    > halt damit leben.

    Es handelt sich hier um eine sogenannte "feindliche Übernahme", d.h. das Angebot geht an die Aktionäre von Yahoo! Ablehnen in dem Sinne kann Yahoo! diese Offerte nicht, sondern lediglich die Aktionäre, indem sie mehr als 50% der Aktien eben NICHT an Microsoft zu dem gebotenen Preis verkaufen.

    Yahoo! ist für das FreeBSD-Projekt bei weitem nicht mehr so wichtig wie in den 1990er Jahren. Inzwischen haben sie mit Apple einen weiteren wichtigen Partner gefunden und so würde FreeBSD zwar ein Aushängeschild verlieren, doch ansonsten kaum negative Folgen spüren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Meckenheim, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin
  3. SAACKE GmbH, Bremen
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 469€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22