1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volle Urheberrechtsabgabe für…

Ja das ist Kapitalismus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja das ist Kapitalismus

    Autor: Sozialismus, 01.02.08 - 23:01

    Tja so ist er unser lieber Freund der moderne Kapitalismus !

    Die Macht des staates wird immer mehr ausgehölt und minimiert, die Wirtschaft übernimmt diese ehemals staatlichen Aufgaben dann um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.

    Diese Urheberrechtsabgaben sind Quasi eine Art Steuer nur das diese Steuer nicht an den Staat bezahlt wird sondern an die großen Musikkonzerne.
    Im Grunde ist das nichts anderes als der zehnte den jeder Bauer im Mittelalter an den Adel und Klerus abführen musste.
    Die einzigen die von solchen urheberrechtsabgaben heutzutage profitieren sind die angehörigen des modernen Geldadels.

    Oder glaubt ihr etwa ernsthaft das solche Regelungen im Interesse der Urheber erlassen wurden ?

    Die Begründung für diese Zwangssteuern sind ja offensichtlich mehr als nur fadenscheinig, wer benutzt denn bitteschön seinen Drucker um Bücher oder dergleichen zu kopieren ?

    Allein das die Urheberrechtsindustrie das recht bekommt Konsumenten und Firmen mit derart ungerechtfertigten Gebühren zu schröpfen beweist doch mal wieder nur zu deutlich wie groß der Einfluss gewisser Lobbygruppen auf die Politik ist.

  2. Re: Ja das ist Kapitalismus

    Autor: Archer79 02.02.08 - 20:47

    Sozialismus, schrieb:

    > Im Grunde ist das nichts anderes als der zehnte
    > den jeder Bauer im Mittelalter an den Adel und
    > Klerus abführen musste.

    Welch paradiesischen Zustände... der Zehnte... Bei mir sind's bei den sichtbaren Abgaben 45% und zusammengerechnet mit der AG-Seite sicherlich um die 65 - 75%. Das heißt dass ist der Dreiviertelste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  4. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
    Bosch Nyon im Test
    Die dunkle Seite des Tachos

    Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
    2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
    3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden