Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volle Urheberrechtsabgabe für…

Richtige Entscheidung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung

    Autor: G. Arentzen 04.02.08 - 12:53

    Auch wenn ich mich damit nicht sonderlich beliebt mache, da Geiz ja bekanntlich geil ist - ich halte die Entscheidung für richtig. Es gibt Bereiche, in denen häufig aus Büchern kopiert wird. Schule, Ausbildung, Universitäten ... Natürlich können sich nicht alle all die Bücher kaufen, weil man ein, zwei Kapitel daraus braucht. Nur - die Autoren müssen eben auch entsprechend vergütet werden und wollen etwas von der Nutzung ihrer Texte haben. Das kann man eben auf diese Weise am einfachsten Regeln.
    Natürlich rufen jetzt viele, dass SIE ja nicht ... Das kann schon sein, aber wie will man kontrollieren, wer bei einem Multifunktionsgerät was kopiert und ausdruckt und wer nicht?
    Die Preise werden steigen, aber ich glaube auch nicht, dass sie um die volle Abgabenhöhe steigen werden. Das können sich die Hersteller nicht erlauben. Und wer weiterhin auf dem Geiz reiten will, kann sich ja Drucker und Scanner getrennt zulegen, so groß sind die ja nicht mehr.
    Das Drucker nicht vergebührt werden, liegt wohl an der Überalterung der Richter, die noch nie etwas von eBooks gehört haben ... Nun ja :-(

    Grüße

  2. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: Paul G. 04.02.08 - 22:28

    G. Arentzen, ginge man Ihrer Argumantation nach, so müssten man sogar von Bibliotheken solche Gebühr für jedes Buch, welches sie ausleihen, verlangen.
    Mann kann ja nie wissen, wie viele Studenten sich den Inhalt handschriftlich kopieren. Natürlich, es ist zeitaufwendig, aber es ist eine Reproduktion, die in Entlohnung der Schriftsteller resultieren sollte.

  3. Re: Richtige Entscheidung

    Autor: Captain 06.02.08 - 13:52

    G. Arentzen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich mich damit nicht sonderlich beliebt
    > mache, da Geiz ja bekanntlich geil ist - ich halte
    > die Entscheidung für richtig. Es gibt Bereiche, in
    > denen häufig aus Büchern kopiert wird. Schule,
    > Ausbildung, Universitäten ... Natürlich können
    > sich nicht alle all die Bücher kaufen, weil man
    > ein, zwei Kapitel daraus braucht. Nur - die
    > Autoren müssen eben auch entsprechend vergütet
    > werden und wollen etwas von der Nutzung ihrer
    > Texte haben. Das kann man eben auf diese Weise am
    > einfachsten Regeln.
    > Natürlich rufen jetzt viele, dass SIE ja nicht ...
    > Das kann schon sein, aber wie will man
    > kontrollieren, wer bei einem Multifunktionsgerät
    > was kopiert und ausdruckt und wer nicht?
    > Die Preise werden steigen, aber ich glaube auch
    > nicht, dass sie um die volle Abgabenhöhe steigen
    > werden. Das können sich die Hersteller nicht
    > erlauben. Und wer weiterhin auf dem Geiz reiten
    > will, kann sich ja Drucker und Scanner getrennt
    > zulegen, so groß sind die ja nicht mehr.
    > Das Drucker nicht vergebührt werden, liegt wohl an
    > der Überalterung der Richter, die noch nie etwas
    > von eBooks gehört haben ... Nun ja :-(
    >
    > Grüße

    Sie werden um die volle Abgabenhöhe steigen, weil die Firmen Geld verdienen müssen. Ich persönlich nutze meine Geräte nicht zum kopieren und fühle mich schön abgezockt von dieser Geiergesellschaft names VG Wort.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€ + 5,99€ Versand
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Microsoft: Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen
    Microsoft
    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

    Microsoft hat die Dokumentation zu Windows on ARM veröffentlicht. Der zweite Versuch, Windows mit ARM zusammenzubringen, hat deutlich weniger Einschränkungen als Windows RT. Aber an einigen Stellen bleiben Limitierungen.

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung: Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken
    Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

    In den vergangenen Tagen ist Facebook damit aufgefallen, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Nutzers für das Verschicken seiner Benachrichtigungen missbraucht. Mittlerweile bestätigt Facebook dies und gibt einem Fehler im System die Schuld.

  3. Europa-SPD: Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
    Europa-SPD
    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

    Der Ausbreitung der Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft steht eine nur schwach ausgebaute Infrastruktur gegenüber, meinen die europäischen Sozialdemokraten. Sie wollen den Aufbau über einen EU-Fonds fördern. Dafür seien 24 Milliarden Euro nötig.


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39