Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo: Mit Google gegen Microsoft?

Google ist der Kraken! Er MUSS gestoppt werden!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google ist der Kraken! Er MUSS gestoppt werden!

    Autor: Jochurt_ 04.02.08 - 11:21

    Da seht ihr mal wie pervers Google ist.

    Anstatt sich durch einen möglichen Wettbewerber bestärkt zu fühlen besser zu sein, wollen sie lieber die Übernahme im Keim ersticken.


    Ich hoffe M$ kommt zum Ziel. Denn M$ ist das einzige Unternehmen, dass Goolge noch stoppen kann.

    ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass sie z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir doch bei Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG gemacht
    ...

    Das gefährliche an Google ist die Dummheit der Nutzer, die Google für die freudliche Suchmaschiene halten.

    Ich bin nicht PRO M$, aber Google muss gestoppt werden.

  2. Das ist DEIN Ende

    Autor: SirRobin 04.02.08 - 11:26

    Jochurt_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da seht ihr mal wie pervers Google ist.
    >
    > Anstatt sich durch einen möglichen Wettbewerber
    > bestärkt zu fühlen besser zu sein, wollen sie
    > lieber die Übernahme im Keim ersticken.
    >
    > Ich hoffe M$ kommt zum Ziel. Denn M$ ist das
    > einzige Unternehmen, dass Goolge noch stoppen
    > kann.
    >
    > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG gemacht
    > ...
    >
    > Das gefährliche an Google ist die Dummheit der
    > Nutzer, die Google für die freudliche
    > Suchmaschiene halten.
    >
    > Ich bin nicht PRO M$, aber Google muss gestoppt
    > werden.


    Tja Alter, das wars dann wohl mit deinem digitalen Dasein. Google hat dich und deinen Kommentar sicher schon erfasst und wird dich löschen. Nicht aus ihren Datenbanken - eher aus dem Internet... Wobei: Gibts da noch nen Unterschied???

  3. Re: Das ist DEIN Ende

    Autor: WEB20 04.02.08 - 11:37

    SirRobin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jochurt_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da seht ihr mal wie pervers Google ist.
    >
    > Anstatt sich durch einen möglichen
    > Wettbewerber
    > bestärkt zu fühlen besser zu
    > sein, wollen sie
    > lieber die Übernahme im Keim
    > ersticken.
    >
    > Ich hoffe M$ kommt zum
    > Ziel. Denn M$ ist das
    > einzige Unternehmen,
    > dass Goolge noch stoppen
    > kann.
    >
    > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass
    > sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir
    > doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG
    > gemacht
    > ...
    >
    > Das gefährliche an
    > Google ist die Dummheit der
    > Nutzer, die
    > Google für die freudliche
    > Suchmaschiene
    > halten.
    >
    > Ich bin nicht PRO M$, aber
    > Google muss gestoppt
    > werden.
    >
    > Tja Alter, das wars dann wohl mit deinem digitalen
    > Dasein. Google hat dich und deinen Kommentar
    > sicher schon erfasst und wird dich löschen. Nicht
    > aus ihren Datenbanken - eher aus dem Internet...
    > Wobei: Gibts da noch nen Unterschied???


    In Zeiten von Web 2.0 wohl eher nicht!

  4. Re: Das ist DEIN Ende

    Autor: web 3.0 04.02.08 - 11:58

    WEB20 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SirRobin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jochurt_ schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Da seht ihr mal wie pervers
    > Google ist.
    >
    > Anstatt sich durch
    > einen möglichen
    > Wettbewerber
    > bestärkt zu
    > fühlen besser zu
    > sein, wollen sie
    > lieber
    > die Übernahme im Keim
    > ersticken.
    >
    > Ich hoffe M$ kommt zum
    > Ziel. Denn M$
    > ist das
    > einzige Unternehmen,
    > dass Goolge
    > noch stoppen
    > kann.
    >
    > ALLES was
    > bei M$-Produkten beklagt wird, dass
    > sie
    >
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir
    > doch
    > bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG
    >
    > gemacht
    > ...
    >
    > Das gefährliche
    > an
    > Google ist die Dummheit der
    > Nutzer,
    > die
    > Google für die freudliche
    >
    > Suchmaschiene
    > halten.
    >
    > Ich bin
    > nicht PRO M$, aber
    > Google muss gestoppt
    >
    > werden.
    >
    > Tja Alter, das wars dann
    > wohl mit deinem digitalen
    > Dasein. Google hat
    > dich und deinen Kommentar
    > sicher schon
    > erfasst und wird dich löschen. Nicht
    > aus
    > ihren Datenbanken - eher aus dem Internet...
    >
    > Wobei: Gibts da noch nen Unterschied???
    >
    > In Zeiten von Web 2.0 wohl eher nicht!


    :-). ob man im web 3.0 auch heiraten und kinder kriegen kann?

  5. Re: Das ist DEIN Ende

    Autor: WEB20 04.02.08 - 12:41

    web 3.0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > In Zeiten von Web
    > 2.0 wohl eher nicht!
    >
    > :-). ob man im web 3.0 auch heiraten und kinder
    > kriegen kann?


    War das in einem Arni Film wo sie nur noch über Gedanken Sex hatten?

  6. Re: Das ist DEIN Ende

    Autor: asdfg 04.02.08 - 12:48

    WEB20 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > web 3.0 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > In Zeiten von Web
    > 2.0 wohl
    > eher nicht!
    >
    > :-). ob man im web
    > 3.0 auch heiraten und kinder
    > kriegen kann?
    >
    > War das in einem Arni Film wo sie nur noch über
    > Gedanken Sex hatten?

    nein, das war demolition man mit sandra bullock und sylvester stallone ;-)

  7. mit Microsoft????

    Autor: Drosan 04.02.08 - 12:49

    > Anstatt sich durch einen möglichen Wettbewerber
    > bestärkt zu fühlen besser zu sein, wollen sie
    > lieber die Übernahme im Keim ersticken.
    Zum Glück ist Microsoft da anders. Die versuchen schließlich niemals, andere Unternehmen in den Ruin zu treiben (Internet Explorer <-> Netscape) oder Quasistandards in ihr Betriebssystem zu pflanzen, um andere Techniken zu unterbinden (.NET <-> Java).

    > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG gemacht
    Hier gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied. Bei Google gibt der Benutzer sein Einverständnis zur Sammlung der Daten und die Daten werden gesammelt. Bei Microsoft gibt keiner sein Einverständnis, man wird auch nicht danach gefragt, sondern die Daten werden einfach so gesammelt.

    > Ich bin nicht PRO M$, aber Google muss gestoppt
    > werden.
    Der Gedanke, dass Microsoft schon vor Jahren gestoppt hätte werden sollen, ist dir scheinbar noch nicht gekommen. Keine Frage, große Unternehmen stellen immer eine Gefahr dar. Aber Google mit Microsoft zu stoppen ist ja wohl der Witz des Tages.

  8. Re: Das ist DEIN Ende

    Autor: WEB20 04.02.08 - 12:53

    asdfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WEB20 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > web 3.0 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >
    >
    > In Zeiten von
    > Web
    > 2.0 wohl
    > eher nicht!
    >
    > :-). ob man im web
    > 3.0 auch heiraten
    > und kinder
    > kriegen kann?
    >
    > War
    > das in einem Arni Film wo sie nur noch über
    >
    > Gedanken Sex hatten?
    >
    > nein, das war demolition man mit sandra bullock
    > und sylvester stallone ;-)
    >
    >

    Oder so! :D Na da blüht uns ja ein tolles WEB 3.0

  9. Re: mit Microsoft????

    Autor: blubb0rblub 04.02.08 - 13:00

    Stimmt leider.
    Google mit Microsoft zu stoppen ist als würde ich mir ebola spritzen um nicht an Aids zu sterben...

  10. Re: mit Microsoft????

    Autor: scherzkeks 04.02.08 - 13:02

    ohne .net hat dann wohl java ein monopol...
    netscape: ok. war nicht die feine art. heute wäre ich dafür dass sich die frickelfox und ie entwickler an einen tisch setzen und eine gemeinsame open source renderengine entwickeln. damit kann jeder verwenden was er will und alle seiten werden überall gleich angezeigt.

    bei ms muss man bei jeder windows/office/... installation datenschutzbedingungen/agb akzeptieren die genau aufzeigen welche daten wohin übertragen werden. was aber google mit meinen adwords/analytics/adsense/konto/mail/...-daten macht will ich gar nicht wissen sonst wird mir sicher schlecht.

    ms stoppen? gott bewahre! ich hab keinen bock mit 20 verschiedenen systemen zu arbeiten weil jeder softwareanbieter einen exklusivvertrag mit nem os-hersteller hat... ich bin ehrlich gesagt froh um EINEN standard.

    insgesamt sehe ich der übernahme von yahoo äußerst positiv entgegen und hoffe auf baldige übernahme. damit steht google dann mal wieder ein ernstzunehmender konkurrent gegenüber. und darauf warte ich schon laaaaaange! (evtl kann man mit ysm dann auch endlich anständig arbeiten)


    Drosan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Anstatt sich durch einen möglichen
    > Wettbewerber
    > bestärkt zu fühlen besser zu
    > sein, wollen sie
    > lieber die Übernahme im Keim
    > ersticken.
    > Zum Glück ist Microsoft da anders. Die versuchen
    > schließlich niemals, andere Unternehmen in den
    > Ruin zu treiben (Internet Explorer <->
    > Netscape) oder Quasistandards in ihr
    > Betriebssystem zu pflanzen, um andere Techniken zu
    > unterbinden (.NET <-> Java).
    >
    > > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass
    > sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir
    > doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG
    > gemacht
    > Hier gibt es einen kleinen aber feinen
    > Unterschied. Bei Google gibt der Benutzer sein
    > Einverständnis zur Sammlung der Daten und die
    > Daten werden gesammelt. Bei Microsoft gibt keiner
    > sein Einverständnis, man wird auch nicht danach
    > gefragt, sondern die Daten werden einfach so
    > gesammelt.
    >
    > > Ich bin nicht PRO M$, aber Google muss
    > gestoppt
    > werden.
    > Der Gedanke, dass Microsoft schon vor Jahren
    > gestoppt hätte werden sollen, ist dir scheinbar
    > noch nicht gekommen. Keine Frage, große
    > Unternehmen stellen immer eine Gefahr dar. Aber
    > Google mit Microsoft zu stoppen ist ja wohl der
    > Witz des Tages.


  11. selten so gelacht!

    Autor: blubb0rblub 04.02.08 - 13:05

    quote:

    ich bin ehrlich gesagt froh um EINEN standard.

    /quote


    Aha, und daher findest du es gut dass Microsoft bewusst standards missachtet um die benutzer durch künstlich erschaffene kompatibilitätsprobleme auf seine Produkte zu zwingen? Sehr logisch!

    Wäre Microsoft kein Monopolist mehr würden Industriestandards endlich beachtung finden (müssen) und man hätte alle funktionen von heute nur mit noch mehr auswahl.

  12. Re: selten so gelacht!

    Autor: scherzkeks 04.02.08 - 13:26

    das "problem" fängt viel weiter vorne an:

    die geschäftswelt ist leider nicht voller idealistischer frickler die für freie software sind. ja - es gibt tatsächlich auch leute die geld mit softwareentwicklung verdienen wollen! so auch microsoft...

    und wenn microsoft nicht den großen "deal" gemacht hätte, hätts jemand anders gemacht. sei es apple (das sind erst üble kapitalisten!! warum hackt auf denen keiner rum???) oder sonstwer! so einfach ist das! ob das moralisch verwerflich ist kann und soll jeder für sich selbst entscheiden. ich will geld verdienen - mein linux-kollege ist glücklich wenn er unentgeltlich gentoo alle wochen 3x neu installieren darf und mein macfreund ist vor ein paar wochen wieder auf windows umgestiegen.

    ich weiche vom thema ab: wenn ein markt da ist wird dieser von geschäftstüchtigen unternehmern erschlossen und ausgenommen. dabei gehts oftmals noch nicht einmal um geld sondern um MACHT. siehe neben unternehmern auch politiker. es geht immer ums haben und mehr haben und noch mehr haben - weil ganz einfach keiner seinen hals voll kriegt!

    deswegen bezweifle ich ernsthaft dass es jemals offene standards gegeben hätte. solange sich das menschliche eroberungsbewusstsein auf neandertaler niveau bewegt wird sich das auch nicht ändern....

    abgesehen davon: was sind standards? ie der mit über 70% "quasistandard" ist? oder geschreibsel das man gerne als standard hätte?

    und mehr funktionen möchte ich jetzt mal bezweifeln... ms/apple/linux sind NUR deshalb so weit weil man versucht schnell zu sein. schneller als die konkurrenz. innovativer. in der idealistischen fricklerwelt hätte man heute vermutlich noch kein GUI. zu was auch? konsole ist doch super!

    so und damit ist für heute genug gesagt.



    blubb0rblub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > quote:
    >
    > ich bin ehrlich gesagt froh um EINEN standard.
    >
    > /quote
    >
    > Aha, und daher findest du es gut dass Microsoft
    > bewusst standards missachtet um die benutzer durch
    > künstlich erschaffene kompatibilitätsprobleme auf
    > seine Produkte zu zwingen? Sehr logisch!
    >
    > Wäre Microsoft kein Monopolist mehr würden
    > Industriestandards endlich beachtung finden
    > (müssen) und man hätte alle funktionen von heute
    > nur mit noch mehr auswahl.
    >
    >


  13. Re: selten so gelacht!

    Autor: beevizz 04.02.08 - 13:43

    scherzkeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das "problem" fängt viel weiter vorne an:
    >
    > die geschäftswelt ist leider nicht voller
    > idealistischer frickler die für freie software
    > sind. ja - es gibt tatsächlich auch leute die geld
    > mit softwareentwicklung verdienen wollen! so auch
    > microsoft...
    >
    > und wenn microsoft nicht den großen "deal" gemacht
    > hätte, hätts jemand anders gemacht. sei es apple
    > (das sind erst üble kapitalisten!! warum hackt auf
    > denen keiner rum???) oder sonstwer! so einfach ist
    > das! ob das moralisch verwerflich ist kann und
    > soll jeder für sich selbst entscheiden. ich will
    > geld verdienen - mein linux-kollege ist glücklich
    > wenn er unentgeltlich gentoo alle wochen 3x neu
    > installieren darf und mein macfreund ist vor ein
    > paar wochen wieder auf windows umgestiegen.
    >
    > ich weiche vom thema ab: wenn ein markt da ist
    > wird dieser von geschäftstüchtigen unternehmern
    > erschlossen und ausgenommen. dabei gehts oftmals
    > noch nicht einmal um geld sondern um MACHT. siehe
    > neben unternehmern auch politiker. es geht immer
    > ums haben und mehr haben und noch mehr haben -
    > weil ganz einfach keiner seinen hals voll kriegt!
    >
    > deswegen bezweifle ich ernsthaft dass es jemals
    > offene standards gegeben hätte. solange sich das
    > menschliche eroberungsbewusstsein auf neandertaler
    > niveau bewegt wird sich das auch nicht ändern....
    >
    > abgesehen davon: was sind standards? ie der mit
    > über 70% "quasistandard" ist? oder geschreibsel
    > das man gerne als standard hätte?
    >
    > und mehr funktionen möchte ich jetzt mal
    > bezweifeln... ms/apple/linux sind NUR deshalb so
    > weit weil man versucht schnell zu sein. schneller
    > als die konkurrenz. innovativer. in der
    > idealistischen fricklerwelt hätte man heute
    > vermutlich noch kein GUI. zu was auch? konsole ist
    > doch super!
    >
    > so und damit ist für heute genug gesagt.
    >


    auch wenn es etwas polemisch ist, kann meinem vorredener nur recht geben.

    logisch, dass die firmen einerseits im eigenen interesse gewisse entwicklungen blockieren und eigene ideen forcieren.

    trotzdem beleben erst solche konzerne den markt. vor allem beleben sie frickler :)

  14. Re: mit Microsoft????

    Autor: Drosan 04.02.08 - 13:46

    > ohne .net hat dann wohl java ein monopol...
    Es geht um was anderes: Microsoft hat sich die Situation zunutze gemacht, dass sie das verbreitetste Betriebssystem hat und "schnell" mal ein eigenes Framework entwickelt und damit einen Quasistandard geschaffen, um Java zu verdrängen. Microsoft ging es nicht um marktwirtschafttaugliche Konkurrenz von Produkten, sondern um sich selbst ein Monopol zu schaffen. Und das ist ihnen ja gelungen, Java ist im Windows-Bereich außer bei ein paar Open-Source-Projekten uninteressant geworden.

    > ich dafür dass sich die frickelfox und ie
    > entwickler an einen tisch setzen und eine
    > gemeinsame open source renderengine entwickeln.
    Daran hat ja wohl Microsoft gar kein Interesse. Die wollen ja nicht ihre Schublade für andere öffnen. Das sind doch zwei völlig verschiedene Welten. Die einen sind am Produkt interessiert (Fox) die anderen am Geld (MS).

    > bei ms muss man bei jeder windows/office/...
    > installation datenschutzbedingungen/agb
    > akzeptieren die genau aufzeigen welche daten wohin
    > übertragen werden.
    Es gab in letzter Zeit recht viele Skandale, die aufdeckten, dass MS nutzersensitive Daten an seine hauseigene Datenbeank geschickt hat, ohne eine Nutzereinwilligung einzuholen. Ich will ja nicht damit sagen, dass alles was Google macht, Gold ist. Aber Microsoft ist absolut nicht das Unternehmen, dass man in der Hinsicht als optimale Lösung für das Googleproblem anführen kann.

    > ich bin ehrlich gesagt froh
    > um EINEN standard.
    Schön, wenn es sich bei dem einen Standard um ein Monopol handelt und daruch sämtliche Konkurenz verschwindet. Das ist natürich immer gut für den Anwender (Ironie!). Man sieht das an Adobe. Die können für ihre Software verlangen, was sie wollen, weil es keine Alternativen gibt.

    > insgesamt sehe ich der übernahme von yahoo äußerst
    > positiv entgegen und hoffe auf baldige übernahme.
    > damit steht google dann mal wieder ein
    > ernstzunehmender konkurrent gegenüber.
    Nein, nur ein weiterer Monopolist.

  15. Re: mit Microsoft????

    Autor: ich fall gleich um... 04.02.08 - 14:03

    "Die einen sind am Produkt interessiert (Fox)..."

    Richtig und den Nikolaus gibts auch. ^^

    Mozilla ist das Geld egal und möchte nur ein super Produkt auf die Beine stellen. Ja, genau.
    Das es schlechter ist wie alle anderen Produkte auf dem Markt und die Leute darauf abfahren weil sie damit ein Image bzw. eine Bewegung verbinden ist klasse.

  16. Re: mit Microsoft????

    Autor: Drosan 04.02.08 - 15:03

    > Das es schlechter ist wie alle anderen Produkte
    > auf dem Markt und die Leute darauf abfahren weil
    > sie damit ein Image bzw. eine Bewegung verbinden
    > ist klasse.

    Du willst doch nicht etwa behaupten, der IE ist besser als Firefox??? Oh Gott, wenn du ein eingefleischter IE-Nutzer bist, betrachte ich diese Unterhaltung als beendet. Dann ist dir nämlich nicht beizukommen.

  17. Re: Google ist der Kraken! Er MUSS gestoppt werden!

    Autor: Bibabuzzelmann 04.02.08 - 15:12

    Jochurt_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da seht ihr mal wie pervers Google ist.
    >
    > Anstatt sich durch einen möglichen Wettbewerber
    > bestärkt zu fühlen besser zu sein, wollen sie
    > lieber die Übernahme im Keim ersticken.
    >
    > Ich hoffe M$ kommt zum Ziel. Denn M$ ist das
    > einzige Unternehmen, dass Goolge noch stoppen
    > kann.
    >
    > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG gemacht
    > ...
    >
    > Das gefährliche an Google ist die Dummheit der
    > Nutzer, die Google für die freudliche
    > Suchmaschiene halten.
    >
    > Ich bin nicht PRO M$, aber Google muss gestoppt
    > werden.

    War mal auf der Suche nach nem Free-Anitspyware Programm, da stiess ich auf das "Google-Pack", das SpywareDoctor enthielt(kann man an, oder abwählen, wie die andern Progs die enthalten sind), hab mir mal die Geschäftsbedingungen durchgelesen und was hab ich da entdeckt !?

    Wenn man sich diese Programme(Google-Pack) runterläd und installiert, erlaubt man es Google Daten vom Rechner zu sammeln.....also wozu packen die da noch ein "Antispyware" Programm rein, wenn man eh von Google ausspioniert wird ? *g
    Auserdem ist es verobten diese Programme gegen Google einzusetzen...stand da ebenfals lol

    Das wäre also so gewesen, als hätte ich meine Seele dem Teufel verschrieben, nur um ein paar(teils Freeware)Programme zu erhalten, die nach Abschluss des Vertrags "eingentlich" unbrauchbar gewesen wären ^^

    Jo, das sind schon Teufel....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.08 15:15 durch Bibabuzzelmann.

  18. Re: selten so gelacht!

    Autor: Drosan 04.02.08 - 15:17

    > die geschäftswelt ist leider nicht voller
    > idealistischer frickler die für freie software
    > sind.
    Das hat auch niemand behauptet. Ich bin ja nicht blauäugig. Aber folgende Aussage (die im Ausgangsthread formuliert wurde) ist ja wohl unhaltbar: Google ist ein Monopolist und muss gestoppt werden und da ist Microsoft genau der richtige. Microsoft ist doch ein noch viel größerer und gefährlicherer Monopolist! Stell dir mal vor, Microsoft gewinnt den Kampf und Google geht pleite. Toll! Dann haben wir ja nur noch einen, der online und offline die Welt beherrscht!

    > und wenn microsoft nicht den großen "deal" gemacht
    > hätte, hätts jemand anders gemacht.
    Mit der Argumentation kann man alles rechtfertigen. Auch Völkermorde.

    > sei es apple
    > (das sind erst üble kapitalisten!! warum hackt auf
    > denen keiner rum???)
    Weil Microsoft Yahoo kaufen will und nicht Apple. Auf Apple wird in anderen Threads rumgehackt.

    > oder sonstwer! so einfach ist
    > das! ob das moralisch verwerflich ist kann und
    > soll jeder für sich selbst entscheiden.
    Aber genau darum geht es doch hier!

    > ich will
    > geld verdienen - mein linux-kollege ist glücklich
    > wenn er unentgeltlich gentoo alle wochen 3x neu
    > installieren darf und mein macfreund ist vor ein
    > paar wochen wieder auf windows umgestiegen.
    Und du bist glücklich, weil dir Microsoft Vista unterjubelt und dich früher oder später dazu zwingt 200 Euro dafür auszugeben, nur um aktuelle Software nutzen zu können? Warum dein Freund wieder auf Windows umgestiegen ist, weiß ich nicht. Vielleicht war ihm OS X zu intuitiv. Was diese Argumentation allerdings mit dem Thema zu tun hat, ist für mich nicht ersichtlich.

    > ich weiche vom thema ab:
    Ahso.

    > wenn ein markt da ist
    > wird dieser von geschäftstüchtigen unternehmern
    > erschlossen und ausgenommen. dabei gehts oftmals
    > noch nicht einmal um geld sondern um MACHT. siehe
    > neben unternehmern auch politiker. es geht immer
    > ums haben und mehr haben und noch mehr haben -
    > weil ganz einfach keiner seinen hals voll kriegt!
    Du argumentierst gerade gegen dich selbst. Das was du sagst, bedeutet doch, dass Microsoft keinesfalls Yahoo überhemen darf, da sich dadurch einfach die Konkurrenz reduziert wird. Mehr Konkurrenz ist doch auf dem freien Markt besser, doch nicht weniger!

    > deswegen bezweifle ich ernsthaft dass es jemals
    > offene standards gegeben hätte. solange sich das
    > menschliche eroberungsbewusstsein auf neandertaler
    > niveau bewegt wird sich das auch nicht ändern....
    > abgesehen davon: was sind standards? ie der mit
    > über 70% "quasistandard" ist? oder geschreibsel
    > das man gerne als standard hätte?
    Was hat das denn jetzt mit Standards zu tun?

    > und mehr funktionen möchte ich jetzt mal
    > bezweifeln... ms/apple/linux sind NUR deshalb so
    > weit weil man versucht schnell zu sein. schneller
    > als die konkurrenz. innovativer. in der
    > idealistischen fricklerwelt hätte man heute
    > vermutlich noch kein GUI. zu was auch? konsole ist
    > doch super!
    Irgendwie ein anderes Thema, oder?

  19. Was hat ihnen Google getan???

    Autor: xry 04.02.08 - 17:46

    > ALLES was bei M$-Produkten beklagt wird, dass sie
    > z.B. Daten über die Nutzer sammeln, wir doch bei
    > Google mit JEDER Anfrage FREIWILLIG gemacht

    Ich habe Google meinen Namen oder Konto nicht mitgeteilt. Für Google bin ich im besten Fall User Nr. 1464684324. Amazon oder eBay dagegen wollen das wissen - und die können die Daten auch sonst wie nutzen...

    Jetzt mal ehrlich, welche Daten wurden von Google bei ihnen gestohlen? Im besten Fall haben sie es selbst verschuldet und Google hat es nur eingelesen. Wenn MS, Google platt macht, dann wird MS viel schlimmeres mit den gleichen Daten anstellen. Den dann hat MS die endgültige Macht und kann z.B. MacOS oder Linux einfach aus der Suchliste ins Nirvana schicken.

  20. wie doof

    Autor: xry 04.02.08 - 17:50

    Google Desktop sammelt Daten - was dachtest du den? - Genau das soll die Nutzungsbedingung klarstellen...

    MS sammelt auch sehr gerne Daten (wohl mehr als Google) und kann jeder Zeit auf ihrem Rechner rumfummeln und Dateien ändern (wenn man auto-update aktiviert hat)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss
  4. JENOPTIK AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 0,00€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50