1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone senkt Preise für Datennutzung…

immer noch viel zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. immer noch viel zu teuer

    Autor: jake 08.02.08 - 12:48

    die mitbewerber sind da schon weiter (vgl. gestrige meldung zu eplus und co. mit pressenkunden im eu-ausland ab 1.3.).

  2. Re: immer noch viel zu teuer

    Autor: DirkV 08.02.08 - 14:35

    jake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die mitbewerber sind da schon weiter (vgl.
    > gestrige meldung zu eplus und co. mit
    > pressenkunden im eu-ausland ab 1.3.).


    als vodafone-blackberry-user habe ich mich kürzlich auch nach dem zugrundeliegenden datentarif für "normale" webnutzung etc. erkundigt. ich habe eine zweite sim-karte, die ich evtl. im notebook nutzen wollte. die hotline hat mir mitgeteilt, dass 10kb zu 0,19 euro abgerechnet werden. ein gigabyte schlägt demzufolge mit 19.000 euro (!!!) zu buche - um der kündigung durch meinen arbeitgeber vorzubeugen, habe ich zunächst auf die datennutzung verzichtet.

  3. Re: immer noch viel zu teuer

    Autor: ff55 08.02.08 - 21:32

    DirkV schrieb:
    > als vodafone-blackberry-user habe ich mich
    > kürzlich auch nach dem zugrundeliegenden
    > datentarif für "normale" webnutzung etc.
    > erkundigt. ich habe eine zweite sim-karte, die ich
    > evtl. im notebook nutzen wollte. die hotline hat
    > mir mitgeteilt, dass 10kb zu 0,19 euro abgerechnet
    > werden. ein gigabyte schlägt demzufolge mit 19.000
    > euro (!!!) zu buche - um der kündigung durch
    > meinen arbeitgeber vorzubeugen, habe ich zunächst
    > auf die datennutzung verzichtet.

    Aber den Großteil der Vodafone Vertragskunden stört es nicht, dass GPRS oder UMTS Verbindungen um den Faktor 79 teurer sind als ohne Vertragsbindung z.B. bei Simyo oder blau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Computerlinguistik: "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
    Computerlinguistik
    "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

    Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Maschine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.

  2. Nach Online-Angriff: Keine E-Mails bei der Potsdamer Verwaltung
    Nach Online-Angriff
    Keine E-Mails bei der Potsdamer Verwaltung

    Nach einem Online-Angriff hat die Stadt Potsdam ihre Systeme vom Netz genommen. Derzeit sei ein Kontakt nur telefonisch möglich, erklärte die Stadt. Angreifer sollen versucht haben, auf die Daten der Stadt zuzugreifen oder Schadsoftware zu installieren.

  3. Suchmaschine: Microsoft zwingt Office-365-Nutzern Bing in Chrome auf
    Suchmaschine
    Microsoft zwingt Office-365-Nutzern Bing in Chrome auf

    Suchen in lokalen Dateien, Onedrive und Sharepoint: Microsoft wird ab Mitte Februar ein Plugin für Office 365 Pro Plus verteilen, das sich automatisch installiert und Bing zur Standardsuche in Google Chrome macht. Administratoren können dies recht schwierig verhindern.


  1. 12:04

  2. 11:52

  3. 11:47

  4. 11:34

  5. 11:11

  6. 10:52

  7. 10:37

  8. 10:32