1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Chaos, Verschwörung…

LHC gerichtlich stoppen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Sowas 08.02.08 - 18:27

    Auf dieser Seite sammelt der Nuklearphysiker Walter Wagner für einen Prozess gegen den LHC.

  2. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Sowas 08.02.08 - 18:27

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf dieser Seite sammelt der Nuklearphysiker
    > Walter Wagner für einen Prozess gegen den LHC.
    http://www.lhcdefense.org Link vergessen :)


  3. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Dr. Thmoas Ritnauer 08.02.08 - 18:34

    Vielen Dank für den Link.
    Ich habe wirklich Zweifel an der Sicherheit des Experimentes und habe daher 350 Euro gespendet.
    Hoffen wir dass es verhindert werden kann!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. Thmoas Ritnauer

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf dieser Seite sammelt der
    > Nuklearphysiker
    > Walter Wagner für einen
    > Prozess gegen den LHC.
    > www.lhcdefense.org Link vergessen :)
    >
    >


  4. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: DrAgOnTuX 08.02.08 - 19:05

    Dr. Thmoas Ritnauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielen Dank für den Link.
    > Ich habe wirklich Zweifel an der Sicherheit des
    > Experimentes und habe daher 350 Euro gespendet.
    > Hoffen wir dass es verhindert werden kann!
    >
    > Mit freundlichen Grüßen,
    > Dr. Thmoas Ritnauer
    >
    > Sowas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sowas schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Auf dieser Seite sammelt
    > der
    > Nuklearphysiker
    > Walter Wagner für
    > einen
    > Prozess gegen den LHC.
    >
    > www.lhcdefense.org Link vergessen :)
    >
    >

    Dann spende ich 350€ ans CERN ;) Damit die das Projekt auch ja durchführen.

    Selbst wenn ein schwarzes Loch enstehen sollte welches uns in 5 Tagen auffressen wird. Nach diesen 5 Tagen wirds keinen mehr stören, ist ja auch keiner mehr da *HaHa*

  5. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: LC 08.02.08 - 19:11

    Dr. Thmoas Ritnauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielen Dank für den Link.
    > Ich habe wirklich Zweifel an der Sicherheit des
    > Experimentes und habe daher 350 Euro gespendet.
    > Hoffen wir dass es verhindert werden kann!
    >
    > Mit freundlichen Grüßen,
    > Dr. Thmoas Ritnauer

    Die 350 Euro hätte man wirklich besser in die AIDS-Forschung investieren können (siehe weitere Threads) als in diesem "Schwarzen Loch" zu versenken...


  6. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: DrAgOnTuX 08.02.08 - 19:15

    LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dr. Thmoas Ritnauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielen Dank für den Link.
    > Ich habe
    > wirklich Zweifel an der Sicherheit des
    >
    > Experimentes und habe daher 350 Euro
    > gespendet.
    > Hoffen wir dass es verhindert
    > werden kann!
    >
    > Mit freundlichen
    > Grüßen,
    > Dr. Thmoas Ritnauer
    >
    > Die 350 Euro hätte man wirklich besser in die
    > AIDS-Forschung investieren können (siehe weitere
    > Threads) als in diesem "Schwarzen Loch" zu
    > versenken...
    >
    >


    Nein noch schlimmer, die 350€ kommen irgendwelchen "earthpeace" leuten zugute die damit dann das LHC verklagen wollen *g*

    noch sinnloser als im schwarzen loch zu versenken

  7. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: STOPT den Wahnsinn 08.02.08 - 20:30

    Gute Idee !


    Bevor man sowas macht sollte das erstmal gescheit erforscht und simuliert werden.

    Laut Wikipedia ist ein schwarzes Loch nur dann stabil und löst sich nicht auf wenn es mehr als die 1.5 fache Masse der Sonne besitzt.

    Aber man weis ja nie, wäre nicht das ertse mal das irgendwelche Wissenschaftler falsch lagen.

    Früher haben die doch auch ohne Schutzanzüge mit Plutonium hantiert und warn der überzeugung das radioaktive Strahlung außer kurzzeitiger Übelkeit nichts anrichten kann.

  8. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Verappler 08.02.08 - 20:39

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf dieser Seite sammelt der
    > Nuklearphysiker
    > Walter Wagner für einen
    > Prozess gegen den LHC.
    > www.lhcdefense.org Link vergessen :)

    Da werde ich auch mal ein paar Euro springen lassen.

    Das ganze klingt mir zu sehr nach Pandora's Büchse... Nur ohne dass sie jemand wieder schliessen könnte...

  9. Weitere Vorschläge

    Autor: Initiative 08.02.08 - 20:43

    Wenn euch die Sache wichtig ist dann schreibt Mails und Briefe an Zeitungen.

    Hab grad ne mail and Spiegel und Stern geschickt....

    Das bringt allerdings nur etwas wenn es mehrere Leute machen.

    Also nehmt euch 10 Minuten Zeit und schreibt ein par mails mit denen ihr vieleicht die Welt retten werdet.
    Denn wenn das Thema nicht von den Mainstreammedien aufgegriffen wird passiert nichts und die Dinge nehmen ihren Lauf.

  10. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Initiative 08.02.08 - 20:51

    > Das ganze klingt mir zu sehr nach Pandora's
    > Büchse... Nur ohne dass sie jemand wieder
    > schliessen könnte...

    Vergesst bitte nicht den Zeitungen und anderen Medienunternehmen mails zu schicken um sie auf das Thema hinzuweisen.

    Solange die Massenmedien nicht darüber berichten werden die Verantwortlichen kaum gewillt sein das Vorhaben zu überprüfen oder zu stoppen.
    Wenn das Thema erstmal in den Sensationsgeilen Medien hochgekocht wird

    Also nehmt euch 10 Minuten Zeit und schreibt ein par mails die vieleicht die Welt retten werden.

  11. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Herbert 08.02.08 - 21:24

    LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dr. Thmoas Ritnauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielen Dank für den Link.
    > Ich habe
    > wirklich Zweifel an der Sicherheit des
    >
    > Experimentes und habe daher 350 Euro
    > gespendet.
    > Hoffen wir dass es verhindert
    > werden kann!
    >
    > Mit freundlichen
    > Grüßen,
    > Dr. Thmoas Ritnauer
    >
    > Die 350 Euro hätte man wirklich besser in die
    > AIDS-Forschung investieren können (siehe weitere
    > Threads) als in diesem "Schwarzen Loch" zu
    > versenken...
    >
    Aids lauert häufig in schwarzen Löchern.

  12. Deutscher Bremserwille

    Autor: GodsBoss 08.02.08 - 21:32

    Zwei Männer gehen an einem Bauzaun vorbei. Sagt der eine: "Pass auf, du findest heraus, was hier gebaut wird, ich organisiere inzwischen eine Bürgerinitiative dagegen."

    Wieder mal deutsche Mentalität, aber es gibt Hoffnung: Genetisch bedingt ist sie nicht, sonst hätte ich sie ja auch.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  13. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: pingpong 08.02.08 - 21:37

    wenn dummheit weh tun würde, würde man die leute bis hierher schreien hören.

  14. Re: Deutscher Bremserwille

    Autor: sr 08.02.08 - 21:42

    Dank der Nuklearforschung in den 40ern und 50er sind Heute weite Landstriche hochgradig radioaktiv verseucht.

    Z.B Bikini Atoll oder der Karachay see

    "Die Strahlungsintensität am Ufer des Sees lag vor oder um 1991 bei 600 Röntgen pro Stunde,[4] was einer Energiedosis von ca. 50 Gy (Gray) pro Stunde entspricht. Zum Vergleich: Während einer Flugreise in 12.000 m Höhe ist man 0,025 mGy (Milligray) pro Stunde ausgesetzt und der Jahresgrenzwert für beruflich strahlenexponierte Personen in Deutschland beträgt 20 mGy. So dürfte sich also eine solche Person ca. 1 ½ Sekunden pro Jahr am Ufer des Sees aufhalten. Laut russischen Wissenschaftlern riskiert jeder, der sich in der Nähe des Sees aufhält eine akute Strahlenkrankheit."

    Wärend des Manhaten Projekts hat man ohne jegliche Schutzvorkehrungen mit und konzentriertem Uran gearbeitet.

    Die Leute sind danach alle an Laükemie elendig verreckt !


    Tja Radioaktive Strahlung wurde damals von führenden Wissenschaftlern als völlig harmlos angesehen.
    Die par Leute die Wiederstand gegen die oberirdischen Atomversuche geleistet haben wurden anfangs als Spinner und hippies abgetan.

    Heute weis man das sie recht hatten.....

  15. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: dtu 08.02.08 - 21:44

    pingpong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn dummheit weh tun würde, würde man die leute
    > bis hierher schreien hören.

    Ja Ja du wirst noch früh genug schreien wenn dich das schwarze loch langsam auffrist !

    https://forum.golem.de/read.php?22996,1214554,1214670#msg-1214670

  16. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: slow 08.02.08 - 21:48

    mich faszinieren naturwissenschaften, aber leider kann ich die moderne physik nicht verstehen.

    dennoch sagt mir selbst meine oberflächliche kenntnis der fehlergeschichte der menschheit, dass man hier zu weit geht.

    wer hat schon vergessen, dass die büchse der pandora schon mehrfach geöffnet wurde: genügt es nicht, dass atombomben hunterttausende töteten und noch immer uns alle bedrohen? ganz zu schweigen von den anderen selbst gemachten bedrohungen der menschheit?

    das dunkle gefühl, das ich als teenager bei der lektüre von stanislaw lems "nacht und schimmel" hatte, beschleicht mich nun als erwachsenen wieder: obwohl es in der wissenschaft risiken gibt, die nicht eingegangen werden dürften, werden sie eingegangen. und es wäre nicht das erste mal, das wir verlieren. mit immer größeren folgen.

    selbst wenn ein mikro-schwarzes loch jahrmilliarden bräuchte, die erde zu verschlingen, hielte ich es für falsch dieses risiko einzugehen. ich müsste lachen (mit einem ganz miesen gefühl dahinter), wenn dann die physiker plötzlich festgestellten, dass es doch nur 50 oder 5 jahre wären und uns die gute alte erde unter den füßen wegbröckelte.

  17. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Skeptiker 08.02.08 - 21:53

    Ja genau dieses Gefühl habe ich auch !


    Wenn man bedenkt wie viele Wissenschaftler bei den ersten Atomversuchen verstrahlt wurden weil man anahm das radioaktivität nicht gefährlich ist.

    Manche haben sogar behauptet das Radioaktivität deshalb nicht gefährlich ist weil sie ja auch in der natur vokommt.



  18. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Troller 08.02.08 - 21:56

    LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dr. Thmoas Ritnauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielen Dank für den Link.
    > Ich habe
    > wirklich Zweifel an der Sicherheit des
    >
    > Experimentes und habe daher 350 Euro
    > gespendet.
    > Hoffen wir dass es verhindert
    > werden kann!
    >
    > Mit freundlichen
    > Grüßen,
    > Dr. Thmoas Ritnauer
    >
    > Die 350 Euro hätte man wirklich besser in die
    > AIDS-Forschung investieren können (siehe weitere
    > Threads) als in diesem "Schwarzen Loch" zu
    > versenken...

    Wieso? Wenn der LHC das Ende der Welt bedeutet, haben die 350€ doch effektiv dazu beigetragen, dass das AIDS-Problem gelöst wurde!


  19. Re: LHC gerichtlich stoppen

    Autor: Troller 08.02.08 - 21:57

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf dieser Seite sammelt der Nuklearphysiker
    > Walter Wagner für einen Prozess gegen den LHC.

    über alles jammert der Deutsche... da haben wir das Ende der Welt in der Hand, das Leiden der Deutschen hätte ein Ende... selbst dagegen wird gejammert!

  20. Re: Weitere Vorschl�ge

    Autor: Vorsicht vor dem Loche 08.02.08 - 22:01

    Oh man ich finde solche Experimente einfach nur Krank !

    Selbst wenn man weis wie so ein schwarzes loch funktioniert bringt das doch nicht den geringsten vorteil oder Verbesserung für unseren lebensstandard....

    Ja das mit den mails an die Presse schreiben ist in der Tat eine gute idee !

    http://www1.spiegel.de/active/kontakt/fcgi/lesermail.fcgi

    http://www.focus.de/intern/kontakt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. Lidl Digital, Berlin
  4. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Transcend SDXC 64 GB für 10,79€ und Samsung microSDXC 256 GB für 42,99€)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 38,99€ und GRID - Ultimate Edition für 32,99€)
  3. 207,99€
  4. 115,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
      Medienbericht
      Twitch plant Spielestreaming ab 2020

      Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.

    2. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
      Linux-Rechner
      System 76 will eigene Laptops bauen

      Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

    3. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
      Honey Science
      Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

      Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.


    1. 15:04

    2. 13:53

    3. 13:05

    4. 12:18

    5. 11:54

    6. 11:45

    7. 11:25

    8. 11:16