1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Chaos, Verschwörung…

LHC - unberechenbares Risiko !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LHC - unberechenbares Risiko !!!

    Autor: no LHC 09.02.08 - 23:20

    Wer weiß, vielleicht sind vielleicht in den vergangenen Jahren schon längst beim RHIC in Brookhaven schwarze Löcher erzeugt worden, ohne dass die Forscher etwas gemerkt haben??? Wie Prof. Rössler zu Recht andeutet, senden die Biester keinerlei Strahlung aus, und das eine oder andere
    vagabundiert schon im Erdinnern.
    Und den Vergleich Neutrino-schwarzes
    Loch von Michelangelo Mangano (CERN) finde ich auch dümmlich,
    wenn man bedenkt, dass die Neutrinomasse (sofern überhaupt vorhanden),
    in keinem Verhältnis steht zu dem eines schwarzen Lochs, möge dessen
    Masse vorerst auch noch so klein sein - ist das nicht wie ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen ??? Argumentationen, dass der Schwarzschild-Wirkungsquerschnitt des schwarzen Minilochs in derselben oder möglicherweise vorerst auch etwas kleinerer Größenordnung liegt als der des Neutrinos, zieht nicht, jedenfalls
    nicht bei mir !!!

    Dem LHC-Projekt muss sofort der Garaus gemacht werden. Ich bin kein
    Freund von CERN mehr.

    Bei einer Klimakatastrophe gibt es nach einem eventuellen Aussterben der Menschheit immer noch Hoffnung auf Lebensformen auf unserem blauen Planeten. Auch bei einem
    Asteroiden-Einschlag des Kalibers von Yukatan vor 65 Mio. Jahren.
    Aber bei einem Verschlingen durch ein schwarzes Loch ist endgültig
    Finale !

  2. Re: LHC - unberechenbares Risiko !!!

    Autor: no LHC 09.02.08 - 23:36

    no LHC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer weiß, vielleicht sind vielleicht in den
    > vergangenen Jahren schon längst beim RHIC in
    > Brookhaven schwarze Löcher erzeugt worden, ohne
    > dass die Forscher etwas gemerkt haben??? Wie Prof.
    > Rössler zu Recht andeutet, senden die Biester
    > keinerlei Strahlung aus, und das eine oder andere
    > vagabundiert schon im Erdinnern.
    > Und den Vergleich Neutrino-schwarzes
    > Loch von Michelangelo Mangano (CERN) finde ich
    > auch dümmlich,
    > wenn man bedenkt, dass die Neutrinomasse (sofern
    > überhaupt vorhanden),
    > in keinem Verhältnis steht zu dem eines schwarzen
    > Lochs, möge dessen
    > Masse vorerst auch noch so klein sein - ist das
    > nicht wie ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen
    > ??? Argumentationen, dass der
    > Schwarzschild-Wirkungsquerschnitt des schwarzen
    > Minilochs in derselben oder möglicherweise vorerst
    > auch etwas kleinerer Größenordnung liegt als der
    > des Neutrinos, zieht nicht, jedenfalls
    > nicht bei mir !!!
    >
    > Dem LHC-Projekt muss sofort der Garaus gemacht
    > werden. Ich bin kein
    > Freund von CERN mehr.
    >
    > Bei einer Klimakatastrophe gibt es nach einem
    > eventuellen Aussterben der Menschheit immer noch
    > Hoffnung auf Lebensformen auf unserem blauen
    > Planeten. Auch bei einem
    > Asteroiden-Einschlag des Kalibers von Yukatan vor
    > 65 Mio. Jahren.
    > Aber bei einem Verschlingen durch ein schwarzes
    > Loch ist endgültig
    > Finale !
    >


    Sollte natürlich nicht heißen, dass ich die Klimakatastrophe
    verharmlosen will...

  3. Re: LHC - unberechenbares Risiko !!!

    Autor: tom1st 20.05.08 - 00:10

    Nur: Die im LHC aufeinander prallenden Teilchen erreichen die dazu nötige Energie bei Weitem nicht, sondern verfehlen sie um gewaltige 16 Größenordnungen. Unter normalen Umständen scheint die Erzeugung solcher Miniatur-Löcher also nicht möglich zu sein.

    Warum dann die Aufregung? Nun, unter bestimmten Voraussetzungen könnten sich doch Schwarze Löcher bilden – nämlich dann, wenn der Raum in unserem Universum mehr als drei Dimensionen hat. Das Gravitationsgesetz und damit die Stärke der Anziehungskraft zwischen Teilchen ändern sich in diesem Fall dramatisch.

    Quelle : http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/odenwalds_universum/odenwalds-universum_aid_228959.html


    ... bin aber letztlich auch gegen das Ganze !!!

  4. Re: LHC - unberechenbares Risiko !!!

    Autor: Sarkasmus1 20.05.08 - 00:53

    Gut das ihr alle von der zugrunde liegenden Physik so viel Ahnung habt. Finde ich gut, dass man hier so gut recherchierte Aussagen findet, gratuliere

  5. Re: LHC - unberechenbares Risiko !!!

    Autor: LHC 20.05.08 - 19:33

    Betreff: Hazardous experiemts at LHC / CERN / establish concerns

    **************************************
    Please forward this Email to your therefor responsible government office !!!
    **************************************
    Dear Members of CERN ( LHC ) , European Organization for Nuclear Research

    As a concerned citizen of planet Earth I am deeply concerned about the potential risks involved in collider research that is being proposed for the Large Hadron Collider (LHC) located at the CERN research facility along the France / Switzerland border.

    www.cern.ch

    In the name of 6,7 billion human we are ask for an actuall and up to date official risk assessment to your LHC Program.


    Due to the fact that your safety reports regarding black holes ( Hawking radiation ) and strangelts are only based / relying to some facts which are neither approved nor confirmable, even partitially in question, we shouldn't forget that precisely these points are deciding that tests at the LHC will be safe and without any hazardous for our whole planet.The above mentioned most important facts in this case to avaoid horrendous consequences are neither approved nor confirmable.

    At following link concerns are manifested more in details : http://www.lhcdefense.org

    We need some more facts cause we can not lay the whole world in e.g. only Hawkings hands.

    In the name of all of us and in the name of our families and children it is indispensable to revise / adapt
    the risk assessment for the LHC once again befor we start.
    Nobody should be to proud to reconsider things .........

    There are thousends outside which now about this dangers who couldn't sleep anymore at night.Whatever all of you belive in ,please take actions necessary immediately and once again think about your doing.
    However how hugh the scientific target , we should never forget that we maybe have only one chance to discover what we are looking for because after it can be already to late for a second chance.

    At following link concerns are manifested more in details : http://www.lhcdefense.org

    Please forward this Email to your therefor responsible government office !!!

    Please handle this important matter carefully !!!
    Best regards

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Essen
  3. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  4. Deloitte, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Norbert Röttgen: CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an
      Norbert Röttgen
      CDU-Außenpolitiker geht mit SPD-Abgeordneten gegen Huawei an

      Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen verbündet sich mit einzelnen SPD-Abgeordneten gegen Huawei und Bundeskanzlerin Merkel. Ob das Erfolg hat, ist noch offen.

    2. Dungeons & Dragons: Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale
      Dungeons & Dragons
      Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

      Ein geistiger Nachfolger für einen Baldur's-Gate-Ableger soll Dark Alliance werden. Das Rollenspiel für bis zu vier Spieler setzt auf schnelle Action mit Figuren wie Drizzt Do'Urden und Bruenor Battlehammer.

    3. Microsoft: Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus
      Microsoft
      Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus

      Das Fluent Design wird das Aussehen von Microsoft-Produkten veränden. Dazu zählen auch deren Symbole. Das Unternehmen zeigt als Beispiele eine neue Version des Windows-10-Fensters und der Icons von Office 365.


    1. 13:26

    2. 13:01

    3. 12:15

    4. 12:04

    5. 11:52

    6. 11:45

    7. 10:45

    8. 10:33