1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Chaos, Verschwörung…

Stromverbrauch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch

    Autor: MariusBern 14.09.08 - 01:12

    Leutz

    Mich interessiert an dieser ganzen Geschichte eigentlich nur eines wirklich.

    Als da wäre:

    Auf wieviele Kilowattstunden beläuft sich der Energiebedarf dieses Beschleunigers; sagen wir..während einem Monat; vielleicht kann mir ja jemand auf diese für mich wichtige Frage eine für mich plausible ( ergo in Kilowattstunden ) Antwort liefern?

    Weil:

    Andauernd und andauernd wird von Energieeffizienz geredet, Energie wird immer teurer, man wird mehr oder weniger dazu aufgerufen, den eigenen Energiehaushalt zu minimieren, Glühbirnen ( was für ein dänlicher Käse ) sollen verboten und durch ( teilweise Quecksilberhaltige )sogenannte Stromsparlampen ( die entgegen den Herstellrangaben nicht das einhalten, was versprochen wird ) ersetzt werden und so weiter und so fort....aber für ein zweifelhaftes Experiment wie eben mit dem LHC, der garantiert nicht zu den sparsamsten "Geräten" gehört, im Namen der Forschung, bei der man sich doch ehrlich fragen muss, was das ganze Gedüns dem einzelnen wirklich bringen soll, scheint der Energieverbrauch komplett keine Rolle zu spielen.

    Und genau das find ich, sorry für den Gebrauch dieser Gossensprache, gelinde gesagt, schlicht zum kotzen.

    Bei irgendwelchen Experimentchen spielt alles nullkommanull Rolle, der von den Revolverblättern sogenannte "kleine Bürger" wird aufgefordert, mit hohen Rechnungen eingedeckt..sparen,sparen, sparen..

    Nun denn; vielleicht kann mir mal jemand eben auf meine Frage eine wirklich plausible Antwort geben..ich würd mich freuen

    Marius

    ( dem diese ganze dummdoofe HerrjeSchwarzesLochTheorieHysterie ganz gewaltig auf die Nerven geht )

  2. Re: Stromverbrauch

    Autor: Poster 16.09.08 - 13:32

    Ich habe inzwischen rausgefunden, dass der Staat, oder auch die EU, vor allem auch die UNO, unendlich viel Geld hat. Die benehmen sich, als hätten wir das ultimative Wirtschaftshoch. Ich meine richtig viel Geld, und das geben sie auch aus. Ich würde auch gerne für die arbeiten, ehrlich. Vielleicht finde ich eine Stelle, das wäre phantastisch :-)

    Für den Rest der Bevölkerung schauts natürlich düster aus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. procilon Group GmbH, Leipzig
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,39€
  2. 13,99€
  3. 3,50€
  4. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
AfD und Elektroautos
"Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
  2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
  3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera