1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo erwägt angeblich eine…

Buhahabrontalmuhahalol!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: Wenn Sie derjenige sind, loggen Sie s 11.02.08 - 13:35

    Man sieht ja was aus Netscape geworden ist. Da kann man seine Laden auch gleich regulär dicht machen.

    Also gut. Dann wissen wir also, Yahoo hat endgültig und total fertig. Sonst kommt man ja nicht auf solche Ideen, wie sich mit AOL fusionieren.

    Ich wage zu bezweifeln dass AOL mehr zahlt als Microsoft. Wenn die nicht dumm sind (am Ende ist der Laden offensichtlich so oder so) nehmen sie das Geld von Microsoft. Unter AOL geht das sowieso in die Binsen. Also ist eine Fusion mit AOL nur deswegen besser als einfach so dicht machen, weil man noch ein wenig Taschengeld bekommt. Und da vermute ich gibts bei Microsoft einfach mehr!

  2. Re: Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: namename 11.02.08 - 14:18

    1. fusionieren bedeutet nicht übernehmen, deshalb wird aol nicht mehr bezahlen als microsoft sondern es entsteht praktisch eine neue firma (auch wenn diese wieder aol heisst) und die beteiligung wird dann ausgemacht.

    2. ich würde auch das angebot von microsoft annehmen

    3. yahoo macht dies aus taktischen gründe um für microsoft uninteressant zu werden. bei übernahme-gefährdete firmen ist dies gang und gäbe. eine übernahme-gefährdete bank z.b. würde mit absicht die sparzinsen höher setzen damit es der übernehmer dies unattraktiv findet...

  3. Re: Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: andreas Heitmann 11.02.08 - 14:47

    namename schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. fusionieren bedeutet nicht übernehmen, deshalb
    > wird aol nicht mehr bezahlen als microsoft sondern
    > es entsteht praktisch eine neue firma (auch wenn
    > diese wieder aol heisst) und die beteiligung wird
    > dann ausgemacht.
    >
    > 2. ich würde auch das angebot von microsoft
    > annehmen
    >
    > 3. yahoo macht dies aus taktischen gründe um für
    > microsoft uninteressant zu werden. bei
    > übernahme-gefährdete firmen ist dies gang und
    > gäbe. eine übernahme-gefährdete bank z.b. würde
    > mit absicht die sparzinsen höher setzen damit es
    > der übernehmer dies unattraktiv findet...

    Geld ist nicht alles. Die Unternehmensstruktur muss passen und außerdem gibt es vielleicht noch ganz andere Aspekte, die für ein Unternehmen wie Yahoo interessant wäre. Alles nur auf Geld zu reduzieren ist vielleicht etwas sehr kurzatmig gedacht. Das würde nur dann Sinn ergeben, wenn Yahoo insgesamt verkauft werden soll. Und das ist ja anscheinend nicht der Fall.

  4. Re: Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: SeeeD 11.02.08 - 15:15

    Naja, leider denken ~95% der Aktieninhaber nicht so ;)

    Für diese sinkt der Kurs seit langem und Aktieninhaber sind eh nur auf Geld und nicht das Wohl der Firma/Mitarbeiter aus.

  5. Re: Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: namename 11.02.08 - 16:47

    andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Geld ist nicht alles. Die Unternehmensstruktur
    > muss passen und außerdem gibt es vielleicht noch
    > ganz andere Aspekte, die für ein Unternehmen wie
    > Yahoo interessant wäre. Alles nur auf Geld zu
    > reduzieren ist vielleicht etwas sehr kurzatmig
    > gedacht. Das würde nur dann Sinn ergeben, wenn
    > Yahoo insgesamt verkauft werden soll. Und das ist
    > ja anscheinend nicht der Fall.
    >


    was willst du damit sagen? tut mir leid, kann dir nicht folgen, andere aspekte? dann schreib die bitte aus...

  6. Re: Buhahabrontalmuhahalol!

    Autor: andreas Heitmann 11.02.08 - 17:16

    namename schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > andreas Heitmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > Geld ist nicht alles. Die
    > Unternehmensstruktur
    > muss passen und außerdem
    > gibt es vielleicht noch
    > ganz andere Aspekte,
    > die für ein Unternehmen wie
    > Yahoo interessant
    > wäre. Alles nur auf Geld zu
    > reduzieren ist
    > vielleicht etwas sehr kurzatmig
    > gedacht. Das
    > würde nur dann Sinn ergeben, wenn
    > Yahoo
    > insgesamt verkauft werden soll. Und das ist
    >
    > ja anscheinend nicht der Fall.
    >
    > was willst du damit sagen? tut mir leid, kann dir
    > nicht folgen, andere aspekte? dann schreib die
    > bitte aus...

    Och nö, ich werd hier jetzt kein Seminar halten. Lies doch bitte einfach mal ne Focus oder ein Wirtschafsblatt quer wenn du wissen willst, wie Übernahmen, Fusionen funktionieren und welche Aspekte dabei eine Rolle spielen können ...

    Wir sind hier ja nicht bei der Volkshochschule ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München
  4. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Robas Lund DX Racer 1 Gaming-Stuhl für 201,20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de