Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia N96 mit Handy-TV und 16 GByte…

GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: mb 11.02.08 - 13:16

    Eingebautes GPS mit Karte im Handy finde ich ne tolle Sache. Nur wenn man sich im Netz so umschaut verbaut Nokia da irgend eine lahme Gurke als GPS-Chip statt gleich auf einen vernünftigen SIRF zu setzen.
    A-GPS kostet zudem wegen der notwendigen GPRS-Verbindung Geld und ist für mich somit wertlos, genauso wie die Kartensoftware bei Sony welche ebenfalls eine GPRS-Verbindung zum laden der Karte benötigt.
    Auch hier wäre es wohl sinnvoller auf SIRF zu setzen, die kommen auch bei besserer Leistung ohne GPRS aus:
    https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0801/56803.html&wort[]=sirf

  2. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: Giant Chicken 11.02.08 - 13:21

    mb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eingebautes GPS mit Karte im Handy finde ich ne
    > tolle Sache. Nur wenn man sich im Netz so umschaut
    > verbaut Nokia da irgend eine lahme Gurke als
    > GPS-Chip statt gleich auf einen vernünftigen SIRF
    > zu setzen.
    > A-GPS kostet zudem wegen der notwendigen
    > GPRS-Verbindung Geld und ist für mich somit
    > wertlos, genauso wie die Kartensoftware bei Sony
    > welche ebenfalls eine GPRS-Verbindung zum laden
    > der Karte benötigt.
    > Auch hier wäre es wohl sinnvoller auf SIRF zu
    > setzen, die kommen auch bei besserer Leistung ohne
    > GPRS aus:
    > www.golem.de[]=sirf
    >


    Dito

    Brauch mein GPS überhaupt nichtmehr, da es einfach sehr fehleranfällig ist, viel Zeit bis zum Orten braucht und vorallem viel Saft! Mal schauen, wie sie das anstellen mit dem N96

  3. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: N95_Halter 12.02.08 - 10:10

    Giant Chicken schrieb:
    > Dito
    >
    > Brauch mein GPS überhaupt nichtmehr, da es einfach
    > sehr fehleranfällig ist, viel Zeit bis zum Orten
    > braucht und vorallem viel Saft! Mal schauen, wie
    > sie das anstellen mit dem N96


    Auch Dito. Letztens wollte ich mit dem N95 auf der Autobahn (als Beifahrer) navigieren. Das Handy brauchte bei Tempo 160-180 ca. 30 Minuten, bis es bei freier Sicht auf den Himmel endlich einen Fix hatte (trotz Verfügbarkeit von 9 Satelliten). Als GPS dann endlich bereit war, konnten wir noch 10 Minuten navigieren, dann war der Akku leer. Das Handy ist ja überhaupt totaler Mist. UMTS-Verbindungen saugen den Akku auch in kürzester Zeit leer - ohne bei Web-Anwendungen auf dem Handy nur den Funken eines Geschwindigkeitsvorteils gegenüber EDGE zu bringen. Der ganze UMTS Hype ist in meinen Augen echt total übertrieben. OK, wenn man das Handy als Modem nutzt und mit dem Notebook große Datenmengen schicken oder laden muss, ist es ja ok. Allerdings gibt es dort, wo UMTS verfügbar ist, meist auch einfach erreichbare WLANs.

    Das N95 kann irgendwie alles aber nichts richtig, so dass man die Features im praktischen Alttag eigentlich nicht verwenden möchte. Selbst die Sprachqualität ist nur mittelmäßig.

  4. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: D-FENS 14.02.08 - 03:58

    mb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > A-GPS kostet zudem wegen der notwendigen
    > GPRS-Verbindung Geld und ist für mich somit
    > wertlos, genauso wie die Kartensoftware bei Sony
    > welche ebenfalls eine GPRS-Verbindung zum laden
    > der Karte benötigt.

    A-GPS ist optional lässt sich deaktivieren (wer diese minimalen Datenmengen nicht inklusiv haben sollte), dann dauert der Fix allerdings länger.

    Die Forderung nach einem SiRF-Chipsatz halte ich für überzogen. Ich denke dabei an die hohen zusätzlichen Kosten und die womöglich noch niedrigere Akkulaufzeit. Man kann doch nicht dieselben Anforderungen an ein Handy stellen, die man an ein PND stellt.

    Genauso wie man sich keine CCDs statt CMOS-Sensoren wünschen sollte...

  5. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: D-FENS 14.02.08 - 04:06

    Auch hier - ich finde die Anforderungen, die hier gestellt werden, total übertrieben. Klar ist das N95 und seine Derivate eher als Hansdampf in allen Gassen anzusehen. Dennoch sollte man ehrlich zu sich selbst sein: Lässt man sein Saugnapf-Navi im Auto denn im Batteriebetrieb laufen?

    Dass der Fix bei einer hohen Geschwindigkeit lange dauert, ist kein Wunder. Teste doch mal, wie lange ein portables Navi beim Kaltstart benötigt (klar, natürlich schneller, mit SiRF sowieso, aber es dauert seine Zeit). An dieser Stelle käme dann A-GPS ins Spiel.

  6. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: mb 14.02.08 - 09:32

    D-FENS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Forderung nach einem SiRF-Chipsatz halte ich
    > für überzogen. Ich denke dabei an die hohen
    > zusätzlichen Kosten und die womöglich noch
    > niedrigere Akkulaufzeit. Man kann doch nicht
    > dieselben Anforderungen an ein Handy stellen, die
    > man an ein PND stellt.
    Deine Argumentation kann ich nachvollziehen, aber die Forderung nach einem SiRF geht nicht nur dahin das der Fix schneller geht, sondern das überhaupt was passiert.

    Nach Recherche im Netz findet man nicht wenige die als Fussgänger unter freiem Himmel keinen Fix zustandekriegen.
    Wenn der verbaute GPS-Chip (oder die Antenne?) so extrem schlecht ist, dann sollten sie den Krempel gleich weg lassen. Das spart noch mehr Geld.

    Wenn ich mir ein N95 zulege, dann will ich die GPS Funktion auch nutzen können. Das sie nur auf der Verpackung steht nützt mir gar nix.
    Entweder richtig, oder gar nicht sollte die Devise lauten. Und nicht möglichst viel und davon billig und schlecht.

  7. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: Andy85 17.02.08 - 11:03

    mb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > D-FENS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Forderung nach einem SiRF-Chipsatz halte
    > ich
    > für überzogen. Ich denke dabei an die
    > hohen
    > zusätzlichen Kosten und die womöglich
    > noch
    > niedrigere Akkulaufzeit. Man kann doch
    > nicht
    > dieselben Anforderungen an ein Handy
    > stellen, die
    > man an ein PND stellt.
    > Deine Argumentation kann ich nachvollziehen, aber
    > die Forderung nach einem SiRF geht nicht nur dahin
    > das der Fix schneller geht, sondern das überhaupt
    > was passiert.
    >
    > Nach Recherche im Netz findet man nicht wenige die
    > als Fussgänger unter freiem Himmel keinen Fix
    > zustandekriegen.
    > Wenn der verbaute GPS-Chip (oder die Antenne?) so
    > extrem schlecht ist, dann sollten sie den Krempel
    > gleich weg lassen. Das spart noch mehr Geld.
    >
    > Wenn ich mir ein N95 zulege, dann will ich die GPS
    > Funktion auch nutzen können. Das sie nur auf der
    > Verpackung steht nützt mir gar nix.
    > Entweder richtig, oder gar nicht sollte die Devise
    > lauten. Und nicht möglichst viel und davon billig
    > und schlecht.



    also bei mir funktioniert es sogar unter dem Dach,aber es sind keine Gebäude in der nähe, die abschirmen können. das darf man nicht vergessen, das es trotzdem nur ein Handy ist und kein Navi System
    In der Stadt ist es halt schwieriger Satelliten zu finden.



  8. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: mb 17.02.08 - 11:28

    Andy85 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also bei mir funktioniert es sogar unter dem
    > Dach,aber es sind keine Gebäude in der nähe, die
    > abschirmen können.
    Das ist eine nette Spielerei aber kein echter Anwendungsfall. Du wirst das Navi wohl in der Wohnung nicht wirklich brauchen, oder? ;-)

    > das darf man nicht vergessen,
    > das es trotzdem nur ein Handy ist und kein Navi
    > System
    > In der Stadt ist es halt schwieriger Satelliten zu
    > finden.
    Natürlich, aber die Zielgruppe eines N95 wird wohl nicht die Landbevölkerung sein. Ich denke auch nicht das man sein N95 als Autonavigation benutzen will, da gibt es weit bessere und preiswertere Lösungen mit im Auto notwendigen großen Display. Bei Radfahrern gilt das gleiche. Es bleibt also der Fussgänger, wie ich, übrig der sein Handy eben immer in der Hosentasche hat und mal eben draufschauen will auf welcher Seite er die Kreuzung überqueren muss um vor der richtigen Hausnummer seines Ziels anzukommen. Die Anforderungen in Richtung GPS-Fix Geschwindigkeit sind hier vielleicht sogar höher als an ein Autonavigationssystem.
    Wenn das aber nicht ordentlich läuft, wozu ist dann überhaupt GPS drin. Wer soll es dann laut Nokia benutzen und wofür?
    Ich hab immer den Eindruck es werden Produkte, nicht nur von Nokia, entwickelt die völlig am Bedarf vorbei gehen oder einfach halbgar sind.

    Gruß,
    Marco

  9. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: alexatspambog 21.04.08 - 22:03

    Ich war vor kurzem in den USA und hatte mein N95 als Navi dabei, dort ging es super gut und super schnell, hatte keine probleme, hab immer so gut wie sofort auch beim fahren nen satelliten gefunden!
    In den USA sind die Signale viel stärker als in der BRD!

  10. Rundum zufrieden!!

    Autor: D-FENS 21.04.08 - 23:29

    alexatspambog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In den USA sind die Signale viel stärker als in
    > der BRD!

    Das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Es käme darauf an, in welchem Teil der USA Du warst. AFAIK besteht in Äquatornähe zu den meisten Satellitenumlaufbahnen "Sichtkontakt"; gegen Polnähe bekommt man zunehmend Probleme.

    Ich kann inzwischen selbst ein N95 mein Eigen nennen, und ich muss sagen, die Satellitennavigation funktioniert hervorragend -- besser als ich gedacht hatte.
    Mit Nokia Maps Beta 2.0 habe ich keinerlei Probleme; die Routenberechnung ist sehr akkurat (mit älteren Versionen hatte man öfters einmal ungünstige Routen). Dank A-GPS hat man sofort nach dem Öffnen des Programms einen Fix. Aber auch ohne Online-Unterstützung wird der eigene Standort nach ein paar Sekunden erkannt. Die Routenberechnung funktioniert übrigens sogar im Fußgängermodus.
    Andere Programme habe ich (noch) nicht getestet.

    Das N95 ist in meinem Fahrzeug mittels einer gerätespezifischen Saugnapfhalterung von Nokia an der Windschutzscheibe befestigt. Einzige Voraussetzung ist, dass man das Display nach oben aufschieben muss, um Empfang zu bekommen.

    Übrigens hält der Akku in diesem Betrieb mehr als drei Stunden bei ununterbrochener Navigation plus ein paar Telefonate! Ein lästiges Kfz-Ladekabel baumelt also bei mir nicht im Auto herum. Dennoch liegt eines für den Notfall im Handschuhfach, und zwar jenes, welches mit dem Handy löblicherweise bereits mitgeliefert wurde. :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.08 23:32 durch D-FENS.

  11. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: zorah mari 03.05.08 - 21:05

    mb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nach Recherche im Netz findet man nicht wenige die
    > als Fussgänger unter freiem Himmel keinen Fix
    > zustandekriegen.
    ---
    ich habe auch nur schlechte erfahrungen mit dem GPS des N95. habe mir das geraet speziell deswegen gekauft, weil ich viel in fremden staedten unterwegs bin. ich benoetige das navi eigentlich nur als fussgaengerin, aber selbst bei strahlend blauem himmel bekomme ich in 98% der faelle keinen fix. das nervt.


    > Entweder richtig, oder gar nicht sollte die Devise
    > lauten. Und nicht möglichst viel und davon billig
    > und schlecht.
    -----
    auch wenn das mangelhafte GPS aergerlich ist, bin ich nicht der meinung, dass das N95 ein hans dampf in allen gassen ist und nichts wirklich richtig kann.

    nutze zb die fotofunktion fuer meine arbeit intensivst und man kann sich ueber die qualitaet wirklich nicht beklagen. wenn man von der aufloesung her in online medien bleibt, ist die bildqualitaet wirklich hervorragend.

    ich nutze auch die videofunktion reichlich fuer meine interviews. in bester aufloesung und bei tageslicht ist die qualitaet auch wirklich beeindruckend. bei naechtlichen lichverhaeltnissen natuerlich entsprechend eingeschraenkt. mit meiner neuen 2GB speicherkarte brauche ich auch nicht mehr staendig an den download denken.

    es stimmt, dass der multimediale spass am handy heftig am akku saugt, aber dafuer habe ich mir einfach einen zweiten akku gekauft (preis ca. 20 euro). ueber so ne einfache loesung kann man nun wirklich nicht meckern.

    was ich allerdings festgestellt habe: dass der akku-deckel durch den haeufigeren akkutausch ziemlich schnell kaputt war, obwohl ich sorgsam damit umgegangen bin. wenn man die filigranen nippel fuer die halterung sieht, wundert einen das aber auch nicht. habe beim haendler mitbekommen, dass die schon jede menge nachbestellungen von akkudeckeln fuer das N95 hatten. muss man selber zahlen und kostet beim standardhaendler 20 euro! finde ich nicht fair, ich halte das fuer einen konstruktionsfehler.

    das feinste am N95 ist aber die kleine zusammenklappbare tastatur (ca halbe A5 groesse). wenn man sie aufklappt, hat sie eine ordentliche tastengroesse, sodass man gut damit schreiben kann. habe mir auf dem handy word installiert und kann meine dokumente dann im zug und unterwegs weiterbearbeiten. ausserdem gibt es eine gute notizfunktion. so sind viele unnoetige wartestunden schon sinnvoll genutzt worden, weil ich "mein buero" immer dabei habe.

    werde mir demnaechst noch communitysoftware auf dem N95 installieren, damit ich meine videos und fotos von unterwegs gleich in meinen blog einstellen kann.

    auch wenn nokia durch die schliessung des werkes in bochum fuer mich erstmal einen ziemlich faden beigeschmack hat, werde ich mir wahrscheinlich auch das N96 kaufen. ich kenne kein handy, das so umfassende multimediale moeglichkeiten bietet (beim iphone ist mir zb die fotoqualitaet einfach nicht ausreichend. und gps haben "beide" nicht).

    viele gruesse
    zorah mari



  12. Funzt alles super!!!

    Autor: MasterMane 15.05.08 - 10:10

    Also, ich bin mit dem N95 rundum zufrieden. Die Nokia Navi Software läuft schon seit dem ersten Tag nicht mehr, hab mir Garmin Mobile XT drauf.
    Schnurrt wie ein Kätzchen das Teil. Satellit innerhalb ner Minute. Egal wie schnell ich fahre.
    Es liegt also nicht am Handy, sondern an der lahmen Software.
    Wenn nun TomTom noch in der Lage ist, die interne GPS Antenne zu nutzen, kannst die Navis vergessen, dann hab ich ein Gerät, kann navigieren, telefonieren, usw.
    Also ist echt ein super teil.
    Man muss sich halt damit auskennen. Dann ist hier viel drin in dem Gerät!!!

  13. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: Kai_S 08.07.08 - 14:52

    zorah mari schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nach Recherche im Netz findet man nicht
    > wenige die
    > als Fussgänger unter freiem Himmel
    > keinen Fix
    > zustandekriegen.
    > ---
    > ich habe auch nur schlechte erfahrungen mit dem
    > GPS des N95. habe mir das geraet speziell deswegen
    > gekauft, weil ich viel in fremden staedten
    > unterwegs bin. ich benoetige das navi eigentlich
    > nur als fussgaengerin, aber selbst bei strahlend
    > blauem himmel bekomme ich in 98% der faelle keinen
    > fix. das nervt.
    >
    > > Entweder richtig, oder gar nicht sollte die
    > Devise
    > lauten. Und nicht möglichst viel und
    > davon billig
    > und schlecht.
    > -----
    > auch wenn das mangelhafte GPS aergerlich ist, bin
    > ich nicht der meinung, dass das N95 ein hans dampf
    > in allen gassen ist und nichts wirklich richtig
    > kann.
    >
    > nutze zb die fotofunktion fuer meine arbeit
    > intensivst und man kann sich ueber die qualitaet
    > wirklich nicht beklagen. wenn man von der
    > aufloesung her in online medien bleibt, ist die
    > bildqualitaet wirklich hervorragend.
    >
    > ich nutze auch die videofunktion reichlich fuer
    > meine interviews. in bester aufloesung und bei
    > tageslicht ist die qualitaet auch wirklich
    > beeindruckend. bei naechtlichen lichverhaeltnissen
    > natuerlich entsprechend eingeschraenkt. mit meiner
    > neuen 2GB speicherkarte brauche ich auch nicht
    > mehr staendig an den download denken.
    >
    > es stimmt, dass der multimediale spass am handy
    > heftig am akku saugt, aber dafuer habe ich mir
    > einfach einen zweiten akku gekauft (preis ca. 20
    > euro). ueber so ne einfache loesung kann man nun
    > wirklich nicht meckern.
    >
    > was ich allerdings festgestellt habe: dass der
    > akku-deckel durch den haeufigeren akkutausch
    > ziemlich schnell kaputt war, obwohl ich sorgsam
    > damit umgegangen bin. wenn man die filigranen
    > nippel fuer die halterung sieht, wundert einen das
    > aber auch nicht. habe beim haendler mitbekommen,
    > dass die schon jede menge nachbestellungen von
    > akkudeckeln fuer das N95 hatten. muss man selber
    > zahlen und kostet beim standardhaendler 20 euro!
    > finde ich nicht fair, ich halte das fuer einen
    > konstruktionsfehler.
    >
    > das feinste am N95 ist aber die kleine
    > zusammenklappbare tastatur (ca halbe A5 groesse).
    > wenn man sie aufklappt, hat sie eine ordentliche
    > tastengroesse, sodass man gut damit schreiben
    > kann. habe mir auf dem handy word installiert und
    > kann meine dokumente dann im zug und unterwegs
    > weiterbearbeiten. ausserdem gibt es eine gute
    > notizfunktion. so sind viele unnoetige
    > wartestunden schon sinnvoll genutzt worden, weil
    > ich "mein buero" immer dabei habe.
    >
    > werde mir demnaechst noch communitysoftware auf
    > dem N95 installieren, damit ich meine videos und
    > fotos von unterwegs gleich in meinen blog
    > einstellen kann.
    >
    > auch wenn nokia durch die schliessung des werkes
    > in bochum fuer mich erstmal einen ziemlich faden
    > beigeschmack hat, werde ich mir wahrscheinlich
    > auch das N96 kaufen. ich kenne kein handy, das so
    > umfassende multimediale moeglichkeiten bietet
    > (beim iphone ist mir zb die fotoqualitaet einfach
    > nicht ausreichend. und gps haben "beide" nicht).
    >
    > viele gruesse
    > zorah mari
    >
    >


    Stimmt es eigentlich, dass das GPS im N82 deutlich besser ist (32 Kanal) als jenes im N95? Hatte mal sowas gelesen und die Aussagen hier scheinen dies zu stützen. Ich benutze mein N82 sogar zum Geocachen. Zumal Spielereien wie Navi und GoogleMaps teils sogar in Gebäuden funktionieren. Sowas hab ich mit meiner alten Bluetooth GPS Maus nicht geschafft...

  14. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: Sledge 17.07.08 - 21:28

    Kai_S schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zorah mari schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mb schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nach Recherche im Netz
    > findet man nicht
    > wenige die
    > als
    > Fussgänger unter freiem Himmel
    > keinen
    > Fix
    > zustandekriegen.
    > ---
    > ich habe
    > auch nur schlechte erfahrungen mit dem
    > GPS
    > des N95. habe mir das geraet speziell
    > deswegen
    > gekauft, weil ich viel in fremden
    > staedten
    > unterwegs bin. ich benoetige das
    > navi eigentlich
    > nur als fussgaengerin, aber
    > selbst bei strahlend
    > blauem himmel bekomme
    > ich in 98% der faelle keinen
    > fix. das nervt.
    >
    > > Entweder richtig, oder gar
    > nicht sollte die
    > Devise
    > lauten. Und
    > nicht möglichst viel und
    > davon billig
    >
    > und schlecht.
    > -----
    > auch wenn das
    > mangelhafte GPS aergerlich ist, bin
    > ich nicht
    > der meinung, dass das N95 ein hans dampf
    > in
    > allen gassen ist und nichts wirklich richtig
    >
    > kann.
    >
    > nutze zb die fotofunktion fuer
    > meine arbeit
    > intensivst und man kann sich
    > ueber die qualitaet
    > wirklich nicht beklagen.
    > wenn man von der
    > aufloesung her in online
    > medien bleibt, ist die
    > bildqualitaet wirklich
    > hervorragend.
    >
    > ich nutze auch die
    > videofunktion reichlich fuer
    > meine
    > interviews. in bester aufloesung und bei
    >
    > tageslicht ist die qualitaet auch wirklich
    >
    > beeindruckend. bei naechtlichen
    > lichverhaeltnissen
    > natuerlich entsprechend
    > eingeschraenkt. mit meiner
    > neuen 2GB
    > speicherkarte brauche ich auch nicht
    > mehr
    > staendig an den download denken.
    >
    > es
    > stimmt, dass der multimediale spass am handy
    >
    > heftig am akku saugt, aber dafuer habe ich
    > mir
    > einfach einen zweiten akku gekauft (preis
    > ca. 20
    > euro). ueber so ne einfache loesung
    > kann man nun
    > wirklich nicht meckern.
    >
    > was ich allerdings festgestellt habe: dass
    > der
    > akku-deckel durch den haeufigeren
    > akkutausch
    > ziemlich schnell kaputt war,
    > obwohl ich sorgsam
    > damit umgegangen bin. wenn
    > man die filigranen
    > nippel fuer die halterung
    > sieht, wundert einen das
    > aber auch nicht.
    > habe beim haendler mitbekommen,
    > dass die
    > schon jede menge nachbestellungen von
    >
    > akkudeckeln fuer das N95 hatten. muss man
    > selber
    > zahlen und kostet beim
    > standardhaendler 20 euro!
    > finde ich nicht
    > fair, ich halte das fuer einen
    >
    > konstruktionsfehler.
    >
    > das feinste am N95
    > ist aber die kleine
    > zusammenklappbare
    > tastatur (ca halbe A5 groesse).
    > wenn man sie
    > aufklappt, hat sie eine ordentliche
    >
    > tastengroesse, sodass man gut damit schreiben
    >
    > kann. habe mir auf dem handy word installiert
    > und
    > kann meine dokumente dann im zug und
    > unterwegs
    > weiterbearbeiten. ausserdem gibt es
    > eine gute
    > notizfunktion. so sind viele
    > unnoetige
    > wartestunden schon sinnvoll genutzt
    > worden, weil
    > ich "mein buero" immer dabei
    > habe.
    >
    > werde mir demnaechst noch
    > communitysoftware auf
    > dem N95 installieren,
    > damit ich meine videos und
    > fotos von
    > unterwegs gleich in meinen blog
    > einstellen
    > kann.
    >
    > auch wenn nokia durch die
    > schliessung des werkes
    > in bochum fuer mich
    > erstmal einen ziemlich faden
    > beigeschmack
    > hat, werde ich mir wahrscheinlich
    > auch das
    > N96 kaufen. ich kenne kein handy, das so
    >
    > umfassende multimediale moeglichkeiten bietet
    >
    > (beim iphone ist mir zb die fotoqualitaet
    > einfach
    > nicht ausreichend. und gps haben
    > "beide" nicht).
    >
    > viele gruesse
    >
    > zorah mari
    >
    > Stimmt es eigentlich, dass das GPS im N82 deutlich
    > besser ist (32 Kanal) als jenes im N95? Hatte mal
    > sowas gelesen und die Aussagen hier scheinen dies
    > zu stützen. Ich benutze mein N82 sogar zum
    > Geocachen. Zumal Spielereien wie Navi und
    > GoogleMaps teils sogar in Gebäuden funktionieren.
    > Sowas hab ich mit meiner alten Bluetooth GPS Maus
    > nicht geschafft...

    Darf ich was fragen? Du hast WORD installiert. Wie kann es von einem Handy unterstützt werden, welches kein WINDOWS hat? Wie hast Du es installiert??? Wenn dies echt funzt bin ich mit dem Handy dabei!!!

    Schönes Woende

    Sledge


  15. Re: GPS bei Nokia nicht Stand der Technik!

    Autor: da coole 06.08.08 - 21:50

    noob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nach Recherche im Netz findet man nicht
    > wenige die
    > als Fussgänger unter freiem Himmel
    > keinen Fix
    > zustandekriegen.
    > ---
    > ich habe auch nur schlechte erfahrungen mit dem
    > GPS des N95. habe mir das geraet speziell deswegen
    > gekauft, weil ich viel in fremden staedten
    > unterwegs bin. ich benoetige das navi eigentlich
    > nur als fussgaengerin, aber selbst bei strahlend
    > blauem himmel bekomme ich in 98% der faelle keinen
    > fix. das nervt.
    >
    > > Entweder richtig, oder gar nicht sollte die
    > Devise
    > lauten. Und nicht möglichst viel und
    > davon billig
    > und schlecht.
    > -----
    > auch wenn das mangelhafte GPS aergerlich ist, bin
    > ich nicht der meinung, dass das N95 ein hans dampf
    > in allen gassen ist und nichts wirklich richtig
    > kann.
    >
    > nutze zb die fotofunktion fuer meine arbeit
    > intensivst und man kann sich ueber die qualitaet
    > wirklich nicht beklagen. wenn man von der
    > aufloesung her in online medien bleibt, ist die
    > bildqualitaet wirklich hervorragend.
    >
    > ich nutze auch die videofunktion reichlich fuer
    > meine interviews. in bester aufloesung und bei
    > tageslicht ist die qualitaet auch wirklich
    > beeindruckend. bei naechtlichen lichverhaeltnissen
    > natuerlich entsprechend eingeschraenkt. mit meiner
    > neuen 2GB speicherkarte brauche ich auch nicht
    > mehr staendig an den download denken.
    >
    > es stimmt, dass der multimediale spass am handy
    > heftig am akku saugt, aber dafuer habe ich mir
    > einfach einen zweiten akku gekauft (preis ca. 20
    > euro). ueber so ne einfache loesung kann man nun
    > wirklich nicht meckern.
    >
    > was ich allerdings festgestellt habe: dass der
    > akku-deckel durch den haeufigeren akkutausch
    > ziemlich schnell kaputt war, obwohl ich sorgsam
    > damit umgegangen bin. wenn man die filigranen
    > nippel fuer die halterung sieht, wundert einen das
    > aber auch nicht. habe beim haendler mitbekommen,
    > dass die schon jede menge nachbestellungen von
    > akkudeckeln fuer das N95 hatten. muss man selber
    > zahlen und kostet beim standardhaendler 20 euro!
    > finde ich nicht fair, ich halte das fuer einen
    > konstruktionsfehler.
    >
    > das feinste am N95 ist aber die kleine
    > zusammenklappbare tastatur (ca halbe A5 groesse).
    > wenn man sie aufklappt, hat sie eine ordentliche
    > tastengroesse, sodass man gut damit schreiben
    > kann. habe mir auf dem handy word installiert und
    > kann meine dokumente dann im zug und unterwegs
    > weiterbearbeiten. ausserdem gibt es eine gute
    > notizfunktion. so sind viele unnoetige
    > wartestunden schon sinnvoll genutzt worden, weil
    > ich "mein buero" immer dabei habe.
    >
    > werde mir demnaechst noch communitysoftware auf
    > dem N95 installieren, damit ich meine videos und
    > fotos von unterwegs gleich in meinen blog
    > einstellen kann.
    >
    > auch wenn nokia durch die schliessung des werkes
    > in bochum fuer mich erstmal einen ziemlich faden
    > beigeschmack hat, werde ich mir wahrscheinlich
    > auch das N96 kaufen. ich kenne kein handy, das so
    > umfassende multimediale moeglichkeiten bietet
    > (beim iphone ist mir zb die fotoqualitaet einfach
    > nicht ausreichend. und gps haben "beide" nicht).
    >
    > viele gruesse
    > zorah mari
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. 259€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Core i9-7980XE im Test: Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen
    Core i9-7980XE im Test
    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

    Das wollte Intel nicht auf sich sitzen lassen: AMDs Ryzen Threadripper 1950X ist bisher die schnellste Desktop-CPU. Der neue Core i9-7980XE mit 18 Kernen ändert das Machtgefüge wieder, wenn auch zu einem hohen Preis für Käufer - und für Intel.

  2. Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
    Bundestagswahl 2017
    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

    Der Bundestagswahlkampf ist von der Debatte über die Flüchtlingspolitik dominiert worden. Die Netzpolitik dürfte jedoch profitieren, sollte es zu einer Jamaika-Koalition kommen. Wenn da nicht die CSU wäre.

  3. iZugar: 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
    iZugar
    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

    Das Unternehmen iZugar hat ein kleines, aber bemerkenswertes Objektiv auf den Markt gebracht: Das MKX22 ist ein Fisheye-Objektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras, das einen Blickwinkel von 220 Grad bietet.


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34