1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sri Lanka nimmt an OLPC-Projekt…

Lüge, Betrug und Wahrheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lüge, Betrug und Wahrheit

    Autor: So Nie 14.02.08 - 10:42

    Wer sich ernsthaft für die wirklichen Verhältnisse an und in den Schulen von Sri Lanka interessiert, dem empfehle ich ein ausführliches Studium aller Beiträge auf http://www.littlesmile.de/
    Ich hoffe, niemand drehen diese Realberichte den Magen um ... .
    *
    Es ist für mich seit meinen Besuchen auf Sri Lanka nicht mehr erstaunlich, mit welchen Tricks, Lügen und Co die dortige Regierung an Mittel zur Finanzierung des Krieges gegen die Tamilenrebellen versucht zu kommen. Die Bereitstellung der Fianzmittel für dieses OLPC-Projekt dient doch auch nur wieder dem gleichen Zweck. Sri Lanka hat nach dem Tsunami Hilfe in Höhe von mehr als 25 Milliarden US Dollar erhalten. Davon ist im wesentlichen nichts bei den Projekten angekommen. Deshalb haben die Geberländer, inklusive Deutschland, im Jahre 2007 mehrere Sperren hinsichtlich der Finanzmittel verhängt. Und wer mit offenen Aufen im Südwesten Sri Lankas unterwegs war, der konnte dort auch die extreme Geldverschwendung der internationalen Hilfsorganisationen betrachten.
    Man kann sich natürlich auch als Urlauber bei Ausflügen von den tollen Berichten der einheimischen Reiseführer hinsichtlich dem Schulniveau beeindrucken lassen. Aber dann besteht mal in einem Dorf auf einen Stopp des Kleinbus und dann geht mal schnurstracks in eine der dortigen Schulen. Ein Schock hinsichtlich der Größe der Lüge und hinsichtlich der extrem erbärmlichen Ausstattung der Schulen ist Euch gewiss. Vor allem, wenn das dann noch eine Schule mit oder gar für Tamilen ist. Dazu kommen Mängel in der Stromversorgung, ein marodes und extrem dünnes Telefonnetz usw.
    *
    Bei Sri Lanka glaube ich überhaupt nicht an ein erfolgreiches OLPC.

  2. Re: Lüge, Betrug und Wahrheit

    Autor: DaM 14.02.08 - 12:12

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei Sri Lanka glaube ich überhaupt nicht an ein
    > erfolgreiches OLPC.

    Mag sein. Was aber wirklich wichtig wäre bei solchen Projekten ist:

    Wikipedia

    Die sollen auf die Dinger eine offline-Version in Landessprache packen. Freier Zugang zu freiem Wissen! So kommt vielleicht die Folge-Generation in die günstige Situation mit einem breiteren Horizont was für das eigene Land zu tun.

    Ich glaube wirklich dass der Schlüssel zu vielem im Wissen liegt. Nur kommt man nicht überall an alles ran.

    Wäre doch beruhigend zu wissen dass Kinder in derartigen Gebieten freien Zugang zu neutralen Wissensquellen hätten.

  3. Re: Lüge, Betrug und Wahrheit

    Autor: So nie 14.02.08 - 13:16

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich glaube wirklich dass der Schlüssel zu vielem
    > im Wissen liegt. Nur kommt man nicht überall an
    > alles ran.
    >
    > Wäre doch beruhigend zu wissen dass Kinder in
    > derartigen Gebieten freien Zugang zu neutralen
    > Wissensquellen hätten.
    >
    Welche irren Vorstellungen hast Du überhaupt von dem Land ?

    Für unehelich geborene Kinder ist es in Sri Lanka nicht einfach, eine Geburtsurkunde zu bekommen. Ohne dieses Dokument existieren sie vor dem Gesetz gar nicht. Sie erwartet "bestenfalls" ein Leben in einer sklavenähnlichen Abhängigkeit. Schule, Ausbildung, Heirat, all dies ist für diese Kinder nahezu unerreichbar. Die ledigen Mütter werden gemieden, meist von den eigenen Familien in "Schande" verstoßen. Nicht selten erscheint den Betroffenen der Selbstmord als letzter Ausweg. Rund 20% aller Kinder in Sri lanke werden aber unehelich geboren !

    Und für die Schulen auf den meisten Dörfern gilt: Freilich, selbst einfachste Grundkenntnisse der englischen Sprache sucht man sogar bei Lehrern vergeblich.

    Und da träumst Du von Geräten mit Tamilisch und Singahlesisch ?

    Wie weit nur seit Ihr denn allesamt weg von den Realitäten dort ?

    Wo bitte sollen die neutralen Wissensquellen denn sein ? Wissen ist immer Macht ! Nur Dummheit schützt die Mächtigen. Und selbst in Deutschland sind mehr als 80% der Bürger politische Idioten ! Und vom erfolgreichen Wirken des Tittytainment hast Du bestimmt noch nichts gehört, sonst würdest Du hier nicht eines der Symmbole des Tittytainment so gern zitieren.

  4. Labern, belabern und wundlabern

    Autor: Sodala 14.02.08 - 14:16

    Laberei bringt den Leuten da unten aber auch nichts.
    Wie macht man es denn Deiner Meinung nach richtig?

    LÖSUNGEN sind gefragt! Meckern kann jeder ...

  5. Re: Labern, belabern und wundlabern

    Autor: Hier Lösung. 14.02.08 - 15:03


    Das Übliche. Devisen. Sich von den islamofaschistischen Rebellen entführen lassen, darauf warten, daß Deutschland Lösegeld zahlt. das hilft den Armen dort, wenn zum Beispiel das Geld für Sprengstoff, Gebetsteppiche und Munition ausgeht.

    Sodala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laberei bringt den Leuten da unten aber auch
    > nichts.
    > Wie macht man es denn Deiner Meinung nach
    > richtig?
    >
    > LÖSUNGEN sind gefragt! Meckern kann jeder ...


  6. Re: Labern, belabern und wundlabern

    Autor: blork42 16.02.08 - 15:05

    Ich hab letztens ne witzige Idee gehabt.

    Ein Wettbewerb, jedes Industrieland krieg ein Paten-Entwicklungsland und muss 15 Jahre lang dort alleine für Entwicklung sorgen, danach gibts die Abrechnung, das Länderpaar, welches gewinnt, bekommt 1/4 seiner kompletten Schulden erlassen.

    Weil so olle Zahlungen, wie jetzt bereinigen vielleicht das eigene Gewissen, aber nachhaltige Änderungen werden dadurch nicht bewirkt und Hilfsorganisationen sind zu schwach und auf Spenden angewiesen.

    Werd Planpate ;-)

    Das gleiche Konzept in Deutschland, jeder Bürger kriegt nen zufällig gewählten anderen Bürger als Pate, dass die gegenseitig aufeinander aufpassen, fänd ich auch sehr geil irgendwie, dass würde richtig dicke sozialen Zusammenhalt geben - aber sowas braucht man ja hier nicht :-P

    P.S., Bomben, Ignoranz, Gelaber etc. hilft alles nix ...
    fragt sich nur, was die billigste "Endlösung" ist, um alle Länder dem Kapitalismus zu opfern :-D

  7. Re: Lüge, Betrug und Wahrheit

    Autor: Gregor Martynus (OLPC Deutschland) 17.02.08 - 11:31

    OLPC ist eine große Chance für Sri Lanka. Nicht das Geld wird dem Land / der Regierung zur Verfügung gestellt, sondern die Laptops und für die gibt es quasi keinen Markt.

    Bildung kultiviert und ist auf lange Sicht der Schlüssel zur Lösung der größten Probleme unserer heutigen Zeit. (Grund-)Schulbildung ist eines der acht Millenium-Ziele der UN, die natürlich alle stark mit einander verzahnt sind, aber Bildung besetzt eine Zentrale Rolle in diesem Zielkatalog. Deshalb wird OLPC auch offiziell von der UN unterstützt.

    Natürlich kann dadurch nicht von heute auf morgen die inakzeptablen Zustände in Sri Lanka beseitigt werden, aber ich bin überzeugt davon, dass das Projekt eine Chance verdient hat. Meint ihr nicht?

    Außerdem ist es für infrastrukturelle Gegebenheiten wie hier in den Komentaren beschrieben entwickelt worden.

    * Es braucht keinen Strom, die Kinder können es selbst aufladen
    * Es braucht kein Internet, die Laptops vernetzten sich untereinander automatisch
    * Es kann leicht in die Landessprachen übersetzt werden - Jeder kann mithelfen
    * Wikipedia ist in abgespeckter Version auf den Laptop enthalten. Sollte es keinen Internet Zugang geben, bietet der sog. School Server die Möglichkeit, z.B Wikipedia offline verfügbar zu machen

    Und last but not least: OLPC bietet nicht eine Plattform, die jedes Land an seine eigenen Gegebenheiten anpassen kann. Das Betriebssystem und die Software ist frei. Jeder kann eine neue Bildungs-Software dafür entwickeln, um den lokalen Bildungsansprüchen zu genügen. Der Westen kommt nicht, wie leider in der Vergangenheit oft geschehen, mit einem fertigen Entwicklungskonzept und liefert am besten noch das Material und die Fachkräfte mit. Nein. Jedes Land ist selbst gefordert, OLPC den soziokulturellen Umständen entsprechend einzuführen. Lokale NGO's können dabei natürlich unterstützen, schreiben aber nichts vor.

    Versteht mich nicht falsch, ich sage nicht, das OLPC die Lösung aller Probleme ist. Aber es hat die Chance, einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass die Öffentlichkeit in Deutschland teilweise ziemlich schlecht informiert ist, nicht zuletzt durch die z.T. miserable Berichterstattung der Presse. Dagegen wollen wir was tun. Diskutiert mit uns auf www.olpc-deutschland.de



    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sich ernsthaft für die wirklichen Verhältnisse
    > an und in den Schulen von Sri Lanka interessiert,
    > dem empfehle ich ein ausführliches Studium aller
    > Beiträge auf www.littlesmile.de
    > Ich hoffe, niemand drehen diese Realberichte den
    > Magen um ... .
    > *
    > Es ist für mich seit meinen Besuchen auf Sri Lanka
    > nicht mehr erstaunlich, mit welchen Tricks, Lügen
    > und Co die dortige Regierung an Mittel zur
    > Finanzierung des Krieges gegen die Tamilenrebellen
    > versucht zu kommen. Die Bereitstellung der
    > Fianzmittel für dieses OLPC-Projekt dient doch
    > auch nur wieder dem gleichen Zweck. Sri Lanka hat
    > nach dem Tsunami Hilfe in Höhe von mehr als 25
    > Milliarden US Dollar erhalten. Davon ist im
    > wesentlichen nichts bei den Projekten angekommen.
    > Deshalb haben die Geberländer, inklusive
    > Deutschland, im Jahre 2007 mehrere Sperren
    > hinsichtlich der Finanzmittel verhängt. Und wer
    > mit offenen Aufen im Südwesten Sri Lankas
    > unterwegs war, der konnte dort auch die extreme
    > Geldverschwendung der internationalen
    > Hilfsorganisationen betrachten.
    > Man kann sich natürlich auch als Urlauber bei
    > Ausflügen von den tollen Berichten der
    > einheimischen Reiseführer hinsichtlich dem
    > Schulniveau beeindrucken lassen. Aber dann besteht
    > mal in einem Dorf auf einen Stopp des Kleinbus und
    > dann geht mal schnurstracks in eine der dortigen
    > Schulen. Ein Schock hinsichtlich der Größe der
    > Lüge und hinsichtlich der extrem erbärmlichen
    > Ausstattung der Schulen ist Euch gewiss. Vor
    > allem, wenn das dann noch eine Schule mit oder gar
    > für Tamilen ist. Dazu kommen Mängel in der
    > Stromversorgung, ein marodes und extrem dünnes
    > Telefonnetz usw.
    > *
    > Bei Sri Lanka glaube ich überhaupt nicht an ein
    > erfolgreiches OLPC.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Großraum Köln (Home-Office)
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz