Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modu im Mäntelchen: Handy nach Maß

Sinn ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn ?

    Autor: MetalDaniel 14.02.08 - 12:18

    Wäre es nicht einfache (und billiger) sämtliche Nutzerrelevanten Daten auf so eine Art Stick (inkl. notwendiger Vertragsdaten) zu schreiben und diesen dann einfach immer auszutauschen. Stick einstecken - fertig. Eine wohldefinierte Standardisierte Schnittstelle natürlich vorausgesetzt ist das wesentlich praktischer und Kostengünstiger als die Vorgeschlagene Lösung.

    Gruß
    Daniel

  2. Re: Sinn ?

    Autor: kepptn 14.02.08 - 12:23

    Dann geht aber die Kohle für zusätzliche Teile flöten. Wieso sollte man heutzutags dem Kunden helfen ohne mächtig abzusahnen?kepptn


    MetalDaniel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre es nicht einfache (und billiger) sämtliche
    > Nutzerrelevanten Daten auf so eine Art Stick
    > (inkl. notwendiger Vertragsdaten) zu schreiben und
    > diesen dann einfach immer auszutauschen. Stick
    > einstecken - fertig. Eine wohldefinierte
    > Standardisierte Schnittstelle natürlich
    > vorausgesetzt ist das wesentlich praktischer und
    > Kostengünstiger als die Vorgeschlagene Lösung.
    >
    > Gruß
    > Daniel


  3. Re: Sinn ?

    Autor: mwanaheri 14.02.08 - 12:27

    Ja, ich warte auch darauf, dass Handys endlich eine normale USB-Buchse kriegen. Mann, wär' das bequem! Aber natürlich das Ende für alle superspeziellen Anschlüsse für Auto, Headset etc.

  4. Re: Sinn ?

    Autor: <> 14.02.08 - 13:15

    mwanaheri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber natürlich das Ende für alle
    > superspeziellen Anschlüsse für Auto, Headset etc.


    Du meinst das ENDE!!!1eins

  5. Re: Sinn ?

    Autor: itsme 14.02.08 - 13:18

    mwanaheri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ich warte auch darauf, dass Handys endlich
    > eine normale USB-Buchse kriegen. Mann, wär' das
    > bequem! Aber natürlich das Ende für alle
    > superspeziellen Anschlüsse für Auto, Headset etc.


    Da musst du nicht mehr warten. Das Nokia N95 8gb setzt komplett auf standards:
    - USB
    - Klinke (Audio und Video)

    Alles andere ist Mist - siehe iPhone.

  6. Re: Sinn ?

    Autor: ohnenamen 14.02.08 - 13:20

    Sowas nennt sich cash burn

    Die haben den VC Leuten was vom Pferd erzählt und nu verheizen die paar Jährchen lang die Kohle mit Unsinn. Wenn die genug ins Marketing stecken, springen vielleicht andere Firmen mit auf und machen diesen Quatsch dann salonfähig.

  7. Re: Sinn ?

    Autor: MrTweek 14.02.08 - 13:22

    > Ja, ich warte auch darauf, dass Handys endlich
    > eine normale USB-Buchse kriegen.
    Bei neueren Handys ist das inzwischen gar nicht mehr so selten.

  8. Re: Sinn ?

    Autor: DanielDuesentrieb 14.02.08 - 22:52

    Die Idee ist gut... ich würde sie SIM Karte nennen.
    Man könnte sie einfach austauschen wenn man ein anderes Mobile verwenden möchte. Vielleicht gäbe es auch die Möglichkeit mehrere SIM Karten zu einem Vertrag auszustellen, dann müsste man gar nichts mehr austauschen.

    MetalDaniel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre es nicht einfache (und billiger) sämtliche
    > Nutzerrelevanten Daten auf so eine Art Stick
    > (inkl. notwendiger Vertragsdaten) zu schreiben und
    > diesen dann einfach immer auszutauschen. Stick
    > einstecken - fertig. Eine wohldefinierte
    > Standardisierte Schnittstelle natürlich
    > vorausgesetzt ist das wesentlich praktischer und
    > Kostengünstiger als die Vorgeschlagene Lösung.
    >
    > Gruß
    > Daniel


  9. Re: Sinn ?

    Autor: kleines Helferlein 14.02.08 - 22:58

    DanielDuesentrieb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Idee ist gut... ich würde sie SIM Karte
    > nennen.
    > Man könnte sie einfach austauschen wenn man ein
    > anderes Mobile verwenden möchte. Vielleicht gäbe
    > es auch die Möglichkeit mehrere SIM Karten zu
    > einem Vertrag auszustellen, dann müsste man gar
    > nichts mehr austauschen.
    >
    > MetalDaniel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre es nicht einfache (und billiger)
    > sämtliche
    > Nutzerrelevanten Daten auf so eine
    > Art Stick
    > (inkl. notwendiger Vertragsdaten)
    > zu schreiben und
    > diesen dann einfach immer
    > auszutauschen. Stick
    > einstecken - fertig.
    > Eine wohldefinierte
    > Standardisierte
    > Schnittstelle natürlich
    > vorausgesetzt ist das
    > wesentlich praktischer und
    > Kostengünstiger
    > als die Vorgeschlagene Lösung.
    >
    > Gruß
    > Daniel
    >
    >

    Cool, ist ja 'ne riesen Idee. Da würd ich gleich 'ne Firma gründen. Die würd ich dann T-Mobil nennen oder nein, noch besser Vodafone, oder noch besser e-Plus, oder genau jetzt weiß ich o2, ja, das wär der Renner.

    gern geschehen

  10. Re: Sinn ?

    Autor: sinn 15.02.08 - 00:45

    MetalDaniel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre es nicht einfache (und billiger) sämtliche
    > Nutzerrelevanten Daten auf so eine Art Stick
    > (inkl. notwendiger Vertragsdaten) zu schreiben und
    > diesen dann einfach immer auszutauschen. Stick
    > einstecken - fertig. Eine wohldefinierte
    > Standardisierte Schnittstelle natürlich
    > vorausgesetzt ist das wesentlich praktischer und
    > Kostengünstiger als die Vorgeschlagene Lösung.
    >
    > Gruß
    > Daniel

    Weil deine Lösung sinnlos wäre.
    Das nennt sich wie ein Vorposter bereits schrieb SIM-Karte.
    Das gut am MODU-Grundmodul ist eben genau das es es schon einen GSM-Empfänger usf. drin hat.
    Deswegen kann man die Jackets so billig anbieten.
    Andernfalls müsste diese technik jedesmal wieder bereitgestellt werden, was nicht kostengünstiger sondern enorm viel teurer kommt.

    Einfach mal weiterdenken. ;)

  11. Re: Sinn ?

    Autor: fisherment 15.02.08 - 10:55

    DanielDuesentrieb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Idee ist gut... ich würde sie SIM Karte
    > nennen.
    > Man könnte sie einfach austauschen wenn man ein
    > anderes Mobile verwenden möchte. Vielleicht gäbe
    > es auch die Möglichkeit mehrere SIM Karten zu
    > einem Vertrag auszustellen, dann müsste man gar
    > nichts mehr austauschen.
    >

    Das gibt es schon: Twincard von T-Mobile und Vodafone und noch besser Multicard von o2.

    Genial wäre es allerdings, wenn man auf de SIM-Karte auch Fotos, MP3, und vernünftige Kontakteinträge speichern könnte.

    Aber die Jackets sind ja nur deshalb so billig, weil die Technik für die Empfangsteile nicht in jedem Gerät bereitgestellt werden müssen, sondern nur im Basis-Modul.

    PS: Unterschied zwischen Twincard und Mulitcard:
    Twincard: 2 Identische Simkarten mit identischen Seriennummern.
    Es kann immer nur mit einer von Beiden Telefoniert, gesimst oder gesurft werden. die andere sollte nach möglichkeit nicht aktiv sein, da es sonst zu verbindungsabbrüchen kommt.

    Multicard: mehrere SIM-Karten mit verschiedenen Seriennummern.
    können alle gleichzeitig aktiv sein und es kann bestimmt werden, auf welche KArte eingehende Anrufe, SMS, MMS usw gehen sollen. Hier kann auch für Telefonate eine andere KArte als für SMS gewählt werden. und es kann eine Reihenfolge festgelegt werden, wo anrufe und SMS ankommen sollen.
    Zudem kann man Telefonieren und mit einer anderen KArte gleichzeitig z.B: im Internet surfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Scheugenpflug AG, Neustadtan der Donau
  3. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  4. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45