1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD-DVD - Toshiba gibt angeblich auf

Re: Zu früh wie ich meine...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu früh wie ich meine...

    Autor: Bernini 16.02.08 - 20:39

    ...das wirkt sich sicherlich schlecht auf die preise von blu ray aus.

    Ohne Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu senken.

  2. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: Der Imperator 16.02.08 - 20:42

    Die Nachfrage bestimmt den Preis. Wenn keiner bereit ist 32 EUR für ne BD auszugeben wird der Preis zwangsläufig sinken. Die HD DVD kostet genauso viel, hat und würde auch nichts am Preis ändern.
    Ich für meinen Teil kaufe ganz sicher keine BD oder HDDVD für den Preis. Der muß erstmal auf mindestens 50% fallen bevor ich es mir auch nur annährend überlege.

    Bernini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...das wirkt sich sicherlich schlecht auf die
    > preise von blu ray aus.
    >
    > Ohne Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu
    > senken.


  3. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: KillerCat 16.02.08 - 21:09

    Die Simpsons BD hat bei Amazon ca.l 19 und etwas Euro gekostet. Die DVD 15-16 Euro. Kein grosser Unterschied. Dafür kann ich jetzt Simpsons ii nen duzend Sprachen hören :D (unter anderem schwedisch, der Hauptgrund das ich die BD gekauft habe statt der DVD. Ist schliesslich das Land in das ich in 1-2 Jahren auswandern will)

    Der Imperator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Nachfrage bestimmt den Preis. Wenn keiner
    > bereit ist 32 EUR für ne BD auszugeben wird der
    > Preis zwangsläufig sinken. Die HD DVD kostet
    > genauso viel, hat und würde auch nichts am Preis
    > ändern.
    > Ich für meinen Teil kaufe ganz sicher keine BD
    > oder HDDVD für den Preis. Der muß erstmal auf
    > mindestens 50% fallen bevor ich es mir auch nur
    > annährend überlege.
    >
    > Bernini schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...das wirkt sich sicherlich schlecht auf
    > die > preise von blu ray aus. > > Ohne
    > Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu >
    > senken.
    >
    >


  4. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: andreas Heitmann 16.02.08 - 22:16

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Simpsons BD hat bei Amazon ca.l 19 und etwas
    > Euro gekostet. Die DVD 15-16 Euro. Kein grosser
    > Unterschied. Dafür kann ich jetzt Simpsons ii nen
    > duzend Sprachen hören :D (unter anderem
    > schwedisch, der Hauptgrund das ich die BD gekauft
    > habe statt der DVD. Ist schliesslich das Land in
    > das ich in 1-2 Jahren auswandern will)
    >
    > Der Imperator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Nachfrage bestimmt den Preis. Wenn
    > keiner> bereit ist 32 EUR für ne BD auszugeben
    > wird der> Preis zwangsläufig sinken. Die HD DVD
    > kostet> genauso viel, hat und würde auch nichts
    > am Preis> ändern.> Ich für meinen Teil kaufe
    > ganz sicher keine BD> oder HDDVD für den Preis.
    > Der muß erstmal auf> mindestens 50% fallen
    > bevor ich es mir auch nur> annährend
    > überlege.> > Bernini schrieb:>
    > --------------------------------------------------
    > > -----> > ...das wirkt sich sicherlich
    > schlecht auf> die
    > preise von blu ray
    > aus.
    >
    > Ohne> Konkurrenz gibts keinen
    > Grund die Preise zu
    >> senken.> > >
    >

    Einzelne BR-Disks sind schon für um die 20 Euro zu haben und Media-Satan sind dabei, die Preise weiter zu drücken - andere ziehen natürlich nach. Und aktuelle DVDs mit Extras etc. kosten immer noch rund 20-25 Euro. Also sind 20-30 Euro für ein besseres Bild schon mal nicht teuer - nur Hochpreisig. Jetzt wäre es noch wünschenswert, dass mehr Extras und Interaktivität mit ins Spiel kommen. Auch müssen die Preise der Abspielgeräte sinken - die PS3 mal nicht mitgerechnet. Denn die ist mit rund 400 Euro als Multitalent schon ziemlich preiswert.


  5. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: Bleys 18.02.08 - 08:58

    Der Imperator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil kaufe ganz sicher keine BD
    > oder HDDVD für den Preis. Der muß erstmal auf
    > mindestens 50% fallen bevor ich es mir auch nur
    > annährend überlege.

    >
    > senken.

    ich werde nie wieder einen Datenträger kaufen der > 10,- EUR kostet, egal ob DVD oder BR, egal ob Topfilm oder SuperDuper Boy/GirlgroupMucke und ein Abspielgerät das für sich allein 3 stellig kostet schon garnicht.

  6. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: borg 16.02.08 - 22:25

    Bernini schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ohne Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu
    > senken.

    Und ohne entsprechenden praktischen Mehrwert auch.

    Zwischen VHS und DVD war ein grosser qualitativer Unterschied.
    Bei einem HD-TV mit 32" ist aus 3-4 Meter Betrachtungsabstand
    ist zwischen DVD, DVB-T und HD kaum ein Unterschied feststell-
    bar - selbst bei den beliebten, fast statischen Unterwasser-
    demos. Und wenn man sich überlegt, dass man manchen Film dem
    einen oder anderen Bekannten immer noch auf VHS kopieren muss ...

    Solange also ein Blue-Ray-Recorder nicht auch DVD Plus UND Minus
    bespielen kann, wird alleine schon die "Flottenkompatibilität"
    im näheren Verwanden und Bekanntenbereich eine Rolle bei der
    Anschaffung eines Gerätes spielen. Und wenn, wie bei DVD/HD-
    Recorder (mit DVB-x Empfangsmöglichkeit), diese ein als
    Digitalstream vorliegendes Signal zuerst nach analog wandeln
    und es dann je nach Qualitätswunsch in SP, LP oder SLP neu
    digitalisieren, ist ein entsprechendes Gerät sowieso uninteressant.

    Und entsprechende Multinormgeräte werden mit Sicherheit nicht so
    schnell für 99 Euro erhältlich sein.
    Die Heimische Unterhaltungswand künftig zusätlich zum VHS und
    DVD-Rekorder auch noch mit einem BR-Recorder zu ergänzen wird
    an den besten aller Ehefrauen scheitern.
    Schliesslich ist es ja ein WOHNzimmer und kein Filmstudio.

  7. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: isch-glotz-tv 17.02.08 - 01:12

    borg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zwischen VHS und DVD war ein grosser qualitativer
    > Unterschied.
    > Bei einem HD-TV mit 32" ist aus 3-4 Meter
    > Betrachtungsabstand
    > ist zwischen DVD, DVB-T und HD kaum ein
    > Unterschied feststell-
    > bar -

    vielleicht solltest du mal zum augenarzt gehen oder optiker ...
    ich für meine teil kann den unterschied zwischen hd-material und dvd noch aus 5 metern entfernung erkennen: höherer farbumfang und ein um einiges schärferes bild. aber vielleicht ist deine gloze auch einfach nur scheiße ...

  8. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: Digger. 17.02.08 - 01:25

    isch-glotz-tv schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > höherer farbumfang und ein um einiges
    > schärferes bild.

    Na und? Außer bei nem Porno macht mir das auch keinen Dicken.

  9. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: borg 17.02.08 - 10:14

    Digger. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > isch-glotz-tv schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > höherer farbumfang und ein um einiges
    >
    > schärferes bild.
    >
    > Na und? Außer bei nem Porno macht mir das auch
    > keinen Dicken.


    Wahrscheinlich ist er Single und will mit seinem
    durchgestylten Heimkino die Freunde *) beeindrucken.
    Eine Freundin würde eher auf ein schönes Wohnzimmer
    mit Schränken und Unterbringungsmöglichkeiten
    wert legen, bei dem nicht die ganze Zimmerwand mit
    TV ausgefüllt ist, in jeder Zimmerecke eine Box
    steht und man den Subwoofer nicht mal als Blumenbank
    nutzen darf.

    *)Die sicherlich neidvoll auf die Technik schauen,
    jedoch ihre Beste aller Ehefrauen nicht vom Vorteil
    des 50"-Gerätes überzeugen können, sondern lieber
    mehr Geld in die bessere Waschmaschine stecken müssen.



  10. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: Zweifler123 18.02.08 - 08:50

    Danke *weglach* |-D

    Montag gerettet ...


    Digger. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > isch-glotz-tv schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > höherer farbumfang und ein um einiges
    >
    > schärferes bild.
    >
    > Na und? Außer bei nem Porno macht mir das auch
    > keinen Dicken.
    >
    >


  11. Re: Zu früh wie ich meine...

    Autor: borg 17.02.08 - 10:00

    isch-glotz-tv schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > vielleicht solltest du mal zum augenarzt gehen
    > oder optiker ...
    > ich für meine teil kann den unterschied zwischen
    > hd-material und dvd noch aus 5 metern entfernung
    > erkennen

    Und welche Bildschirmdiagonale?
    Die 32"er sind für das durchschnittliche Wohnzimmer bereits aus
    Einrichtungsgründen knapp an der Grenze zum überdimensionierten.
    Auch wenn sie, im Vergleich zu den Kubikmetergeräten deutlich
    akzeptabler sind. Aber um bei einem 32"er den Unterschied deutlich
    zu sehen, sollte man näher als 3 Meter am Gerät sitzen.
    Übrigens in TV-Geschäften (Geilmarkt oder Fachhandel, kann man
    bei den Ausgestellten TVs oft gar nicht so weit wie notwendig
    vom Bildschirm stehen, da man dann bereit mit dem Po an die
    nächste Reihe stösst.

  12. Re: Konkurrenz bei BD (Playern, Medien...

    Autor: Siga 16.02.08 - 22:49

    Bernini schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...das wirkt sich sicherlich schlecht auf die
    > preise von blu ray aus.
    >
    > Ohne Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu
    > senken.

    Bei Playern gibt es LG und andere (Taiwanesen die heute noch DVD-Billigst-Player bauen), die Player bauen wollen. Da gibt es Konkurrenz. Bei den BD-Rohlingen auch (Sony, TDK(iirc), Verbatim(?), Philips(?)).

    Die DVD ist die Konkurrenz bei den Medien. Sie geht in denselben Playern abzuspielen und läuft auf denselben Fernsehern wie die BD. Evtl. gibts demnächst DVDs ohne Extras und für die Extras soll man die BD kaufen. Die ständigen Nachlegungen "XL-Cut" "XXL-Cut" "Extended Cut" "Ultimate Edition",... gehen mir eh auf den Keks und führen zu Kaufverweigerung, wenn ich immer damit rechnen muss, eine "minderwertige" Version zu haben, wenn wieder mal eine Version mit noch 5 Minuten länger oder noch irgendwas-besser herauskommt (Herr der Ringe) oder man eigentlich die teure Version (SinCity SteelBox) oder zwei Versionen (GrindHouse: USA für die FakeTrailer und Europa für die LangVersionen iirc) kaufen müsste.

    Im Prinzip ist die DVD ein Klotz am Bein, der die schnelle Umstellung auf BD hindert. Iirc hat erst letztes Jahr die Menge an installierten DVD-Playern die Menge an VideoRekordern erreicht. Und auf kleinen TVs ist DVD/PAL gut genug.

    Und wegen des Preisgejammers: Die Medienpreise und Playerpreise sind "fair" dafür, das sie erst 1-2 Jahre am Markt verfügbar sind.

    Und wenn man "Blu Ray" bei Amazon.com UND Amazon.de eingibt und .de und .com vergleicht, muss man eigentlich den niedrigen Dollar nutzen und in USA kaufen.

    Was evtl. weniger wird, sind diese Aktionen um viele Medien günstig/kostenfrei/gegen-Kassenbon-des-Players an dem Mann zu bringen.

    Wenn man die Meldungen letzte Woche über die Anzahl der Medien sieht (ein paar tausend Stück, die kann der Regisseur einzeln unterschreiben), dürfte noch Luft in den Preisen sein, wenn die Stückzahlen steigen. MediaMarkt/Saturn/Amazon/Weltbild... sind bei neuen DVDs und sicher auch BDs sehr preiskämpferisch. Ältere DVDs und sicher auch BDs haben dann später (wenn sie nicht mehr "heiss" sind) meist den offiziellen (leider hohen) Preis.

  13. Es gibt genügend Konkurrenz

    Autor: ME_Fire 18.02.08 - 09:45

    Bernini schrieb:

    > Ohne Konkurrenz gibts keinen Grund die Preise zu
    > senken.

    Die Konkurrenz heisst DVD oder Internet(legal/illegal).

    Die grösste Konkurrenz ist immer noch die DVD denn die meisten Leute sehen noch nicht ein was der mehrpreis ihnen bringen soll und den meisten reicht die Qualität der DVD auch noch völlig aus.
    Je tiefer die Preise sinken desto mehr Skeptiker werden früher oder später trotzdem auf Blu-Ray umschwenken.

    Die zweite Konkurrenz ist das Internet. Tauschbörsen boomen und auch legale Downloaddienste könnten der Blu-Ray schon bald den Rang ablaufen wenn sie nicht schnell in die Gänge kommt ;-)



  14. Zusatz: Konkurrenz im Hardwarebereich

    Autor: ME_Fire 18.02.08 - 09:55

    Was ich noch vergessen habe ist die Konkurrenz im Hardwarebereich. Es ist ja nicht so dass es nur einen einzigen Hersteller von Playern gibt.

    Schon bald wird es eine Produktvielfalt wie bei den DVD Playern geben und Billighersteller werden auch Player für 100€auf den Markt werfen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  3. gkv informatik, Wuppertal
  4. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,09€
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. 79,90€ (zzgl. Versand)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

  1. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  2. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  3. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.


  1. 08:03

  2. 23:10

  3. 19:07

  4. 18:01

  5. 17:00

  6. 16:15

  7. 15:54

  8. 15:21