Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD-DVD - Toshiba gibt angeblich auf

Eigentlich Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich Schade

    Autor: Mummpl 16.02.08 - 22:59

    Eigentlich ist es wirklich schade das Sony mit der Blue-Ray Disc gewonnen hat. Sony eine weitere Machtstellung zu bereiten sollte eigentlich niemandem gefallen.
    Die HD-DVD wäre ein offeneres Format geworden das nich von einer Firma alleine kontroliert worden wäre.
    Ausserdem einen Unterscheid bemerkt man nun wirklich nicht. Die Speicherkapazität beider Formate reicht für einen Film in HD locker aus und die Video Dateien die auf die Discs kommen sind letztendlich die gleichen in der gleichen Qualität.
    Mir wäre es lieber gewesen HD-DVD an der Spitze zu sehn nur fürchte ich das, dass nun gänzlich ausgeschlossen werden kann.

  2. Re: Eigentlich Schade

    Autor: vitom 16.02.08 - 23:21

    Mummpl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es wirklich schade das Sony mit der
    > Blue-Ray Disc gewonnen hat. Sony eine weitere
    > Machtstellung zu bereiten sollte eigentlich
    > niemandem gefallen.
    erst mal informieren bevor man was von sich gibt...hinter blu-ray steckt nicht Sony alleine sondern auch folgende Firmen Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung und später kam noch Dell und Apple hinzu.... es kann also von einer alleinigen Machtstellung von Sony keine rede sein...

    > Die HD-DVD wäre ein offeneres Format geworden das
    > nich von einer Firma alleine kontroliert worden
    > wäre.

    das stimmt eben nicht








  3. Re: Eigentlich Schade

    Autor: mdx 16.02.08 - 23:27

    > Eigentlich ist es wirklich schade das Sony mit der
    > Blue-Ray Disc gewonnen hat. Sony eine weitere
    > Machtstellung zu bereiten sollte eigentlich
    > niemandem gefallen.
    > Die HD-DVD wäre ein offeneres Format geworden das
    > nich von einer Firma alleine kontroliert worden
    > wäre.
    > Ausserdem einen Unterscheid bemerkt man nun
    > wirklich nicht. Die Speicherkapazität beider
    > Formate reicht für einen Film in HD locker aus und
    > die Video Dateien die auf die Discs kommen sind
    > letztendlich die gleichen in der gleichen
    > Qualität.
    > Mir wäre es lieber gewesen HD-DVD an der Spitze zu
    > sehn nur fürchte ich das, dass nun gänzlich
    > ausgeschlossen werden kann.

    HD-DVD offenes Format!? Sony kontrolliert die Blu-Ray nicht alleine!? Genau so wie bei Toshiba...

    Und du willst wirklich auf 40% Speicherplatz (oder so) verzichten nur weil dir Sony nicht gefällt!?

    Blu-Ray hat viele Vorteile: Weniger Stromverbrauch (da Drehgeschwindigkeit kleiner), mehr Daten können gleichzeitig gelesen werden bei gleicher Drehgeschwindigkeit, viel mehr Speicherplatz, bessere Beschichtung gegen Kratzer, Blu-Ray Menü-Features können mit einem Standard in Java entwickelt werden, etc.

    Hab grad letzthin ein Programm mit 57GB Speicher installiert, wenn das auf HD-DVD gekommen wäre wäre es trotz neuer Technologie auf 2 HD-DVD-Roms gekommen. Bei Blu-Ray passt das auf eine Scheibe :o.

    ---

    Aber schlussendlich scheiss drauf:

    Der wahre Gewinner des Format-Krieges ist das Internet! BitTorrent, iTunes Movie Store und sonstige Services. Wenn Apple schon angefangen hat auf optische Laufwerke in Notebooks zu verzichten ist das schon ein Zeichen für die Industrie. Bald wird Dell nachziehen und Microsoft versuchen Filme über das Internet zu verkaufen ... und die optischen Laufwerke sind früher oder später tot :o.

    Distribution über das Internet ist umweltfreundlicher, günstiger, schneller, etc...

  4. Re: Eigentlich Schade

    Autor: Trophy 17.02.08 - 01:51

    mdx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der wahre Gewinner des Format-Krieges ist das
    > Internet! BitTorrent, iTunes Movie Store und
    > sonstige Services. Wenn Apple schon angefangen hat
    > auf optische Laufwerke in Notebooks zu verzichten
    > ist das schon ein Zeichen für die Industrie. Bald
    > wird Dell nachziehen und Microsoft versuchen Filme
    > über das Internet zu verkaufen ... und die
    > optischen Laufwerke sind früher oder später tot
    > :o.
    >
    > Distribution über das Internet ist
    > umweltfreundlicher, günstiger, schneller, etc...

    Wenn man nicht im Anschluß solche News lesen müßte, würde ich dir glatt zustimmen

    https://www.golem.de/0802/57759.html

  5. Re: Schade

    Autor: Missingno. 17.02.08 - 14:27

    mdx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blu-Ray hat viele Vorteile: [...] etc.
    etc. steht für besseres DRM und Kundengängelung, richtig?

    > Hab grad letzthin ein Programm mit 57GB Speicher
    > installiert, wenn das auf HD-DVD gekommen wäre
    > wäre es trotz neuer Technologie auf 2 HD-DVD-Roms
    > gekommen. Bei Blu-Ray passt das auf eine Scheibe
    > :o.
    Mal abgesehen davon, dass es Wahnsinn ist, dass ein Programm 57GB Speicher braucht, auf eine Bluray gehen bei Duallayer 50GB, das heißt, man braucht für 57GB wie viele Disks? Genau: zwei! Wie bei HD DVD auch (Duallayer 30GB * 2 = 60GB). :p

  6. Re: Schade

    Autor: Der Korinthenkacker 17.02.08 - 14:53

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mal abgesehen davon, dass es Wahnsinn ist, dass
    > ein Programm 57GB Speicher braucht, auf eine
    > Bluray gehen bei Duallayer 50GB, das heißt, man
    > braucht für 57GB wie viele Disks? Genau: zwei! Wie
    > bei HD DVD auch (Duallayer 30GB * 2 = 60GB). :p

    Es gibt ja sowas wie Kompression....

  7. Re: Eigentlich Schade

    Autor: default 17.02.08 - 16:02

    Mummpl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es wirklich schade das Sony mit der
    > Blue-Ray Disc gewonnen hat. Sony eine weitere
    > Machtstellung zu bereiten sollte eigentlich
    > niemandem gefallen.
    > Die HD-DVD wäre ein offeneres Format geworden das
    > nich von einer Firma alleine kontroliert worden
    > wäre.
    >

    Langweilig, immer das gleiche sinnlose Gedresche. Hinter Blu-ray steht neben Sony ein ganzer Haufen anderer Firmen. HD-DVD wurde dagegen hauptsächlich von Toshiba und Microsoft gepusht.

    Die Situation war also komplett umgekehrt. Blu-ray ist das offenere Format.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. IHK für München und Oberbayern, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 192,99€ (Bestpreis!)
  2. 149,90€
  3. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. 5G: Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München
    5G
    Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München

    Qualcomm hat ein bisheriges Joint Venture übernommen. In diesem werden in München verschiedene 5G-Komponenten gefertigt.

  2. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
    IT-Jobs
    Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

    Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.

  3. Linux-Kernel: Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen
    Linux-Kernel
    Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen

    Eine Optimierung bei Dateisystemoperationen im Linux-Kernel führt zu blockierten Bootvorgängen auf manchen Systemen. Schuld daran sind Userspace-Programme, die zuverlässige Zufallsdaten wollen, bevor diese bereitstehen.


  1. 12:28

  2. 12:00

  3. 11:55

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:32

  7. 11:14

  8. 10:31