Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD-DVD - Toshiba gibt angeblich auf

Warum wurde im artikel aus "HD DVD" "HD-DVD" gemacht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum wurde im artikel aus "HD DVD" "HD-DVD" gemacht?

    Autor: mr.escape 18.02.08 - 13:46

    Es ist zwar nicht wirklich weltbewegend, aber ich wundere mich doch, warum die eigentlich "richtige" schreibweise in die "falsche" umgeändert wurde. Mir persönlich ist es total egal ob "HD-DVD" oder "HD DVD" bzw. "blu ray" oder "blue ray", etc., da klar ist was gemeint ist und dem PR-quatsch nicht auch noch vorschub geleistet werden sollte (so auch z.b. "iphone", "Iphone" oder "iPhone"), aber hier hat sich ja jemand extra die mühe gemacht das zu ändern. Wäre es anders herum gelaufen (hin zur "offiziellen" version), dann hätte man noch den sinn erkennen können aber so herum ist das sehr seltsam!

    mr.escape

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. UnternehmerTUM GmbH, Garching
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
      Kryptomining
      Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

      Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.

    2. Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
      Golem Akademie
      Von wegen rechtsfreier Raum!

      Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

    3. MPEG-Patente: ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage
      MPEG-Patente
      ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage

      Der Rechtsstreit um die Vergütung von MPEG-Patenten ist vorläufig beendet. Eine ARD-Tochter wollte knapp 280 Millionen Euro vor Gericht erstreiten. Die Klage ist abgewiesen worden, die Sendeanstalt will aber in Berufung gehen.


    1. 09:09

    2. 08:26

    3. 08:15

    4. 08:00

    5. 07:18

    6. 07:00

    7. 18:39

    8. 17:41