1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richter legt Wikileaks lahm

Vielen Dank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielen Dank!

    Autor: vinci 19.02.08 - 14:06

    Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht. :-)

  2. Re: Vielen Dank!

    Autor: Joooooooo 19.02.08 - 15:03

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    Wirst du es auch noch gut finden, wenn eines Tages von dir Daten dort auftauchen?

  3. Re: Vielen Dank!

    Autor: Jay Äm 19.02.08 - 15:06

    Joooooooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wirst du es auch noch gut finden, wenn eines Tages
    > von dir Daten dort auftauchen?

    Ich würde es gut finden - wenn die Daten "Dokumente, die unmoralisches oder gesetzeswidriges Verhalten von Regierungen, Behörden oder Unternehmen belegen". Aber ok, es muss wohl auch Fans von Unterdrückung und Folter geben.

  4. Re: Vielen Dank!

    Autor: Der braune Lurch 19.02.08 - 16:09

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    War doch schon wegen Schäubles Skype- Plugin zumindest angesprochen.

  5. Re: Vielen Dank!

    Autor: slowatsch 19.02.08 - 16:27

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    Und wer überprüft die Echtheit der Dokumente? Ich mein Kann ja jeder n Müll schreiben und dort hochladen?

  6. Hat die Bank denn behauptet, die Daten seien falsch?

    Autor: einfacher Anwender 19.02.08 - 17:48

    Anders gelangen die Daten ja nicht an diejenigen, die das kontrollieren können und evtl. sogar kontrollieren wollen. Wenn sich das ganze als Unsinn herausstellt, haben die Projektbetreiber bald ein noch größeres Problem an der Backe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Obertshausen
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  2. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.

  3. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
    IT-Gehälter
    Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

    Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.


  1. 12:58

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:43

  6. 11:31

  7. 11:14

  8. 10:59