1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richter legt Wikileaks lahm

Vielen Dank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielen Dank!

    Autor: vinci 19.02.08 - 14:06

    Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht. :-)

  2. Re: Vielen Dank!

    Autor: Joooooooo 19.02.08 - 15:03

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    Wirst du es auch noch gut finden, wenn eines Tages von dir Daten dort auftauchen?

  3. Re: Vielen Dank!

    Autor: Jay Äm 19.02.08 - 15:06

    Joooooooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wirst du es auch noch gut finden, wenn eines Tages
    > von dir Daten dort auftauchen?

    Ich würde es gut finden - wenn die Daten "Dokumente, die unmoralisches oder gesetzeswidriges Verhalten von Regierungen, Behörden oder Unternehmen belegen". Aber ok, es muss wohl auch Fans von Unterdrückung und Folter geben.

  4. Re: Vielen Dank!

    Autor: Der braune Lurch 19.02.08 - 16:09

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    War doch schon wegen Schäubles Skype- Plugin zumindest angesprochen.

  5. Re: Vielen Dank!

    Autor: slowatsch 19.02.08 - 16:27

    vinci schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ohne diesen Entscheid hätte ich wohl erst viel
    > später von Wikileaks erfahren. Finde ich gut, das
    > das Schweizer GEricht kostenlose Werbung macht.
    > :-)

    Und wer überprüft die Echtheit der Dokumente? Ich mein Kann ja jeder n Müll schreiben und dort hochladen?

  6. Hat die Bank denn behauptet, die Daten seien falsch?

    Autor: einfacher Anwender 19.02.08 - 17:48

    Anders gelangen die Daten ja nicht an diejenigen, die das kontrollieren können und evtl. sogar kontrollieren wollen. Wenn sich das ganze als Unsinn herausstellt, haben die Projektbetreiber bald ein noch größeres Problem an der Backe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Raum Düsseldorf, bundesweit
  2. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf
  4. ARIBYTE GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

  1. Kostenfallen: CDU blockiert Begrenzung von Handyverträgen auf ein Jahr
    Kostenfallen
    CDU blockiert Begrenzung von Handyverträgen auf ein Jahr

    In der Bundesregierung gibt es Streit über ein Gesetz für kürzere Laufzeiten von Handyverträgen. Das Wirtschaftsministerium will die Begrenzung von 24 auf 12 Monate nicht.

  2. Speech-to-Text: Amazon Transcribe entfernt persönliche Informationen
    Speech-to-Text
    Amazon Transcribe entfernt persönliche Informationen

    Das Speech-to-Text-Angebot Transcribe von Amazon soll künftig auch automatisiert persönliche Informationen entfernen können. Dazu gehören Namen, Kontaktdaten oder auch Bankinformationen. Kunden sollten wohl aber nicht all zu großes Vertrauen in den Dienst setzen.

  3. Open Wheel Racing: GTA Online erhält so etwas wie die Formel 1
    Open Wheel Racing
    GTA Online erhält so etwas wie die Formel 1

    Wettrennen mit sehr schnellen Sportflitzern auf sieben Strecken bietet die Rennserie San Andreas Prix im Onlinemodus von GTA 5. Allerdings scheinen einige Spieler mit der nicht ganz einfachen Fahrzeugsteuerung von Open Wheel Racing überfordert zu sein.


  1. 16:37

  2. 16:11

  3. 15:48

  4. 15:29

  5. 15:12

  6. 14:55

  7. 14:33

  8. 14:17