Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Partnervermittlung im Web boomt

6,3 Millionen wöchentlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6,3 Millionen wöchentlich

    Autor: Zahlenfresser 20.02.08 - 10:03

    Ich möchte ja gar nicht wissen, wie diese Phantasiezahlen wieder zusammengerechnet wurden. Wahrscheinlich alle Börsen (auch nicht reine Partnervermittlungsbörsen) zusammengerechnet und keine Mehrfachanmeldungen bei verschiedenen Portalen berücksichtigt.

    Ich wohne in einer Stadt mit über 100000 Einwohnern und die Suche nach Frauen von 18-70 bei einer bekannten Börse (Google-Treffer #1) liefert gerade mal 440 Einträge im Stadtgebiet. Wenn wirklich fast jeder 10. Deutsche sowas nutzen würde, wären es wohl 10x so viele!

    Ich glaube, in der Ex-Sowjetunioin seid ihr besser aufgehoben bei der Partnervermittlung, vor allem, wenn ihr hübsche Naturwissenschaftlerinnen sucht :)

  2. Re: 6,3 Millionen wöchentlich

    Autor: Der Kaiser! 05.03.09 - 06:36

    > Ich glaube, in der Ex-Sowjetunion seid ihr besser aufgehoben bei der Partnervermittlung, vor allem, wenn ihr hübsche Naturwissenschaftlerinnen sucht. :)
    Und die sind sogar noch nett. :P


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe
  3. CompuGroup Medical Deutschland AG, Höxter
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-57%) 12,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner