1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2-Datentarif fürs Ausland kostet 60…

was für ein rumgehampel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was für ein rumgehampel

    Autor: jake 20.02.08 - 12:28

    wie schon bei sprach- und sms-diensten werden die kunden bem auslandsgeschäft so lange abgeledert, bis vielleicht irgendwann die eu mal einschreitet. was soll denn die übertragungskosten bei grenzüberschreitung plötzlich so drastisch verteuern?

    was mich wundert ist, dass unternehmen, die bereits in mehreren europäischen ländern aktiv sind (z.b. vodafone, base, simyo), keine attraktiven kombipakete für diese länder anbieten.

  2. Re: was für ein rumgehampel

    Autor: Baldrian 20.02.08 - 12:33


    > was soll denn die übertragungskosten bei
    > grenzüberschreitung plötzlich so drastisch
    > verteuern?
    >

    Bei Datendiensten ist das ganze ja noch absurder. Hier werden künstlich Ländergrenzen eingefügt, dies im Internet einfach nicht gibt.

  3. Re: was für ein rumgehampel

    Autor: Baldrian² 20.02.08 - 12:57

    Seh ich auch so. Der Tarif ist nun wirklich die letzte Verdummung der Kunden. 60 € für 100 MB?
    Was rauchen die denn? WebSessions ist zwar immer noch nicht das was ich mir wünsche aber die Kosten bleiben übersichtlich (keine Extraabrechnung wenn ich drüber komme) und für 60 € bekomme ich dort das Doppelte (zumindest in Europa).
    Und die fallen auch nur ann, wenn ich es tatsächlich nutze... Ich nutze WebSession seit geraumer Zeit schon mit ner CallYa Karte, keine monatlichen Gebühren und in Deutschland bleibt sie in der Tasche. Aber im Ausland hat sie noch immer funktioniert...

  4. Re: was für ein rumgehampel

    Autor: PayMan 20.02.08 - 13:02

    Denke ich auch. Mein Schwager (IT'ler) - er lebt in SF/USA - arbeitet teils über Wochen im Indonesien per Blackberry / Online und hat ne Pauschale-Flat die irgendwas um nen Fuffi (USD) kostet. Irgendwie fällt es mir immer schwer ihm zu erklären wieso ich - bei solchen US-Konditionen - nicht auch remote arbeite... Argh!


    > wie schon bei sprach- und sms-diensten werden die
    > kunden bem auslandsgeschäft so lange abgeledert,
    > bis vielleicht irgendwann die eu mal einschreitet.
    > was soll denn die übertragungskosten bei
    > grenzüberschreitung plötzlich so drastisch
    > verteuern?

  5. Re: was für ein rumgehampel

    Autor: suarez 20.02.08 - 13:27

    kennst Du den Anbieter rein zufällig? :-)



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29