Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EndWar: Total-War-Macher zieht in den…

widerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. widerlich

    Autor: annalüse 20.02.08 - 13:33

    Leute die sowas herstellen/"spielen"
    sollte man samt geliebter Verwandschaft
    in einen echten Krieg schicken.

    Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    im Hausflur verteilt haben. :)))

  2. Re: widerlich

    Autor: DER GORF 20.02.08 - 13:47

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))
    >

    http://clients.arranschlosberg.com/chuck/

    Eingeweide sind übrigens verdammt cool. Und blutende Riesenpenise die alles zu Klump schiessen.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.08 13:48 durch DER GORF.

  3. Re: widerlich

    Autor: Silas 20.02.08 - 15:55

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))

    Also schlimmer finde ich ja Leute, die ganze Familien im Krieg sterben lassen wollen, nur weil der Sohn ein Videospiel spielt, das mit Krieg zu tun hat. ô.O (Das würde sehr viele Familien betreffen, also gehe ich davon aus, dass du ein Massensterben wünscht... sei mir nicht böse, wenn ich dich als Gefahr für die Gesellschaft empfinde, okay?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.08 15:57 durch Silas.

  4. Re: widerlich

    Autor: growler 20.02.08 - 16:07

    Silas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > annalüse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    >
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in
    > einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen
    > wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti,
    > Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur
    > verteilt haben. :)))
    >
    > Also schlimmer finde ich ja Leute, die ganze
    > Familien im Krieg sterben lassen wollen, nur weil
    > der Sohn ein Videospiel spielt, das mit Krieg zu
    > tun hat. ô.O (Das würde sehr viele Familien
    > betreffen, also gehe ich davon aus, dass du ein
    > Massensterben wünscht... sei mir nicht böse, wenn
    > ich dich als Gefahr für die Gesellschaft empfinde,
    > okay?)
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.08 15:57.


    Heh. Sehr schöner Beitrag. Immer wieder interessant, wie sich Leute ihre eigenen Mord-Fantasien noch aufklärerisch zu legitimieren versuchen :)

  5. Re: widerlich

    Autor: Noel 20.02.08 - 16:57

    Mir ist eine legitimierte und virtuell ausgelebte Gewaltfantasie (wie sie jeder Mensch hat - nicht meine Meinung sondern leidvolle Erfahrung der Menschheit) immer noch lieber als deren reale Umsetzung.

    Schonmal Asimov gelesen? In einer seiner Kurzgeschichten wird der Krieg virtuell ausgefochten, dabei stirbt niemand und es entstehen keine materiellen Schäden. Das kostenintensive Aufrüsten und trainieren bleibt den Herren Militärs dabei erhalten.

  6. Re: widerlich

    Autor: Buba 20.02.08 - 17:13

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))
    >


    Ja, da schickst du dann alle Familienmitglieder die auf Familienfeiern Risiko und Cluedo spielen am besten gleich mit. Alles Mörder und Schlächter. Wird Zeit, dass hier mal der IQ Filter kommt...

  7. Re: widerlich

    Autor: Abel 20.02.08 - 17:19

    Buba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, da schickst du dann alle Familienmitglieder
    > die auf Familienfeiern Risiko und Cluedo spielen
    > am besten gleich mit. Alles Mörder und Schlächter.
    > Wird Zeit, dass hier mal der IQ Filter kommt...

    Und dann würde wenn es hochkommt noch ca 0,001% aller Beiträge durchkommen.
    Aber hast recht was die Leute hier für einen Müll schreiben, und bei den meisten müsste dann doch mal ein Psychater zu besuch kommen.

    @annalüse

    Allein deine Gedanken machen mir Angst, ich glaube das der größte Teil, der die von die verhassten Spiele spielt, niemals auf so einen Gedanken kommen würde.

  8. Re: widerlich

    Autor: Silas 21.02.08 - 08:47

    Noel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist eine legitimierte und virtuell ausgelebte
    > Gewaltfantasie (wie sie jeder Mensch hat - nicht
    > meine Meinung sondern leidvolle Erfahrung der
    > Menschheit) immer noch lieber als deren reale
    > Umsetzung.
    >
    > Schonmal Asimov gelesen? In einer seiner
    > Kurzgeschichten wird der Krieg virtuell
    > ausgefochten, dabei stirbt niemand und es
    > entstehen keine materiellen Schäden. Das
    > kostenintensive Aufrüsten und trainieren bleibt
    > den Herren Militärs dabei erhalten.

    Aasimov ist ein Gott...
    warum kam bis vor kurzem eigentlich die einzig brauchbare Science Fiction nur aus Osteuropa?!
    Stanislaw Lem, Strugatzki, Aasimov, etc.
    In Amerika gibt's brauchbare Sci-Fi erst seit recht kurzer Zeit (Stephen Baxter und ganz aktuell Richard Morgan)

  9. Re: widerlich

    Autor: Miefmuschel 21.02.08 - 09:19

    Einfach nicht spielen, dann verkauft es sich nicht

    und nicht herumerzählen wer wen ermordet oder schuld an was auch immer ist.

    MM

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LDB Gruppe, Berlin
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Bosch Gruppe, Frankfurt am Main
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 49,86€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
      Auktion
      United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

      Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

    2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
      Google
      Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

      GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

    3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
      4G
      SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

      Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


    1. 21:11

    2. 20:16

    3. 18:08

    4. 16:40

    5. 16:30

    6. 16:20

    7. 16:09

    8. 16:00