Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EndWar: Total-War-Macher zieht in den…

widerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. widerlich

    Autor: annalüse 20.02.08 - 13:33

    Leute die sowas herstellen/"spielen"
    sollte man samt geliebter Verwandschaft
    in einen echten Krieg schicken.

    Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    im Hausflur verteilt haben. :)))

  2. Re: widerlich

    Autor: DER GORF 20.02.08 - 13:47

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))
    >

    http://clients.arranschlosberg.com/chuck/

    Eingeweide sind übrigens verdammt cool. Und blutende Riesenpenise die alles zu Klump schiessen.

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.08 13:48 durch DER GORF.

  3. Re: widerlich

    Autor: Silas 20.02.08 - 15:55

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))

    Also schlimmer finde ich ja Leute, die ganze Familien im Krieg sterben lassen wollen, nur weil der Sohn ein Videospiel spielt, das mit Krieg zu tun hat. ô.O (Das würde sehr viele Familien betreffen, also gehe ich davon aus, dass du ein Massensterben wünscht... sei mir nicht böse, wenn ich dich als Gefahr für die Gesellschaft empfinde, okay?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.08 15:57 durch Silas.

  4. Re: widerlich

    Autor: growler 20.02.08 - 16:07

    Silas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > annalüse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    >
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in
    > einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen
    > wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti,
    > Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur
    > verteilt haben. :)))
    >
    > Also schlimmer finde ich ja Leute, die ganze
    > Familien im Krieg sterben lassen wollen, nur weil
    > der Sohn ein Videospiel spielt, das mit Krieg zu
    > tun hat. ô.O (Das würde sehr viele Familien
    > betreffen, also gehe ich davon aus, dass du ein
    > Massensterben wünscht... sei mir nicht böse, wenn
    > ich dich als Gefahr für die Gesellschaft empfinde,
    > okay?)
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.08 15:57.


    Heh. Sehr schöner Beitrag. Immer wieder interessant, wie sich Leute ihre eigenen Mord-Fantasien noch aufklärerisch zu legitimieren versuchen :)

  5. Re: widerlich

    Autor: Noel 20.02.08 - 16:57

    Mir ist eine legitimierte und virtuell ausgelebte Gewaltfantasie (wie sie jeder Mensch hat - nicht meine Meinung sondern leidvolle Erfahrung der Menschheit) immer noch lieber als deren reale Umsetzung.

    Schonmal Asimov gelesen? In einer seiner Kurzgeschichten wird der Krieg virtuell ausgefochten, dabei stirbt niemand und es entstehen keine materiellen Schäden. Das kostenintensive Aufrüsten und trainieren bleibt den Herren Militärs dabei erhalten.

  6. Re: widerlich

    Autor: Buba 20.02.08 - 17:13

    annalüse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute die sowas herstellen/"spielen"
    > sollte man samt geliebter Verwandschaft
    > in einen echten Krieg schicken.
    >
    > Mal sehen wie cool sie dann noch sind ,
    > wenn Mutti, Papi oder Schatzi ihre Eingeweide
    > im Hausflur verteilt haben. :)))
    >


    Ja, da schickst du dann alle Familienmitglieder die auf Familienfeiern Risiko und Cluedo spielen am besten gleich mit. Alles Mörder und Schlächter. Wird Zeit, dass hier mal der IQ Filter kommt...

  7. Re: widerlich

    Autor: Abel 20.02.08 - 17:19

    Buba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, da schickst du dann alle Familienmitglieder
    > die auf Familienfeiern Risiko und Cluedo spielen
    > am besten gleich mit. Alles Mörder und Schlächter.
    > Wird Zeit, dass hier mal der IQ Filter kommt...

    Und dann würde wenn es hochkommt noch ca 0,001% aller Beiträge durchkommen.
    Aber hast recht was die Leute hier für einen Müll schreiben, und bei den meisten müsste dann doch mal ein Psychater zu besuch kommen.

    @annalüse

    Allein deine Gedanken machen mir Angst, ich glaube das der größte Teil, der die von die verhassten Spiele spielt, niemals auf so einen Gedanken kommen würde.

  8. Re: widerlich

    Autor: Silas 21.02.08 - 08:47

    Noel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir ist eine legitimierte und virtuell ausgelebte
    > Gewaltfantasie (wie sie jeder Mensch hat - nicht
    > meine Meinung sondern leidvolle Erfahrung der
    > Menschheit) immer noch lieber als deren reale
    > Umsetzung.
    >
    > Schonmal Asimov gelesen? In einer seiner
    > Kurzgeschichten wird der Krieg virtuell
    > ausgefochten, dabei stirbt niemand und es
    > entstehen keine materiellen Schäden. Das
    > kostenintensive Aufrüsten und trainieren bleibt
    > den Herren Militärs dabei erhalten.

    Aasimov ist ein Gott...
    warum kam bis vor kurzem eigentlich die einzig brauchbare Science Fiction nur aus Osteuropa?!
    Stanislaw Lem, Strugatzki, Aasimov, etc.
    In Amerika gibt's brauchbare Sci-Fi erst seit recht kurzer Zeit (Stephen Baxter und ganz aktuell Richard Morgan)

  9. Re: widerlich

    Autor: Miefmuschel 21.02.08 - 09:19

    Einfach nicht spielen, dann verkauft es sich nicht

    und nicht herumerzählen wer wen ermordet oder schuld an was auch immer ist.

    MM

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. Hitachi Automotive Systems Europe GmbH, Schwaig-Oberding (Raum München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

  1. Hochwasser: Wo die Telekom-Vermittlungsstelle auf Stelzen steht
    Hochwasser
    Wo die Telekom-Vermittlungsstelle auf Stelzen steht

    Auf einer nordfriesischen Insel ist ADSL für einige Kunden der Telekom endlich Vergangenheit. Sie können jetzt bis zu 250 MBit/s buchen. Angebunden ist die Insel nur per Richtfunk.

  2. AMDGPU: AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi
    AMDGPU
    AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

    Für die kommende Grafikkartengeneration Navi von AMD stehen nun erstmals freie Treiber für den Linux-Kernel bereit. Die Userspace-Bestandteile sollen in Kürze folgen und der Umfang der Patches ist wieder enorm.

  3. Airbus A321 XLR: Mittelstreckenjet wird endgültig zum Langstreckenflieger
    Airbus A321 XLR
    Mittelstreckenjet wird endgültig zum Langstreckenflieger

    Airbus' A321 bekommt noch einmal 1.300 Kilometer mehr Reichweite. Auf der Paris Air Show wurde das neue Flugzeugprogramm bekanntgegeben. Die XLR-Variante des Narrowbody-Jets übersteigt damit die Reichweite der Boeing 757, die weiter auf eine Nachfolge wartet.


  1. 10:51

  2. 10:42

  3. 10:30

  4. 10:13

  5. 09:54

  6. 08:45

  7. 08:33

  8. 08:05