1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware: Kompaktes Notebook…

Wenn nicht das billige Plastik wäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Lolius Advertus 21.02.08 - 12:54

    Tolle Werter, aber dagegen stinkt die äussere Verarbeitungqualität völlig ab. Wenn ich schon soviel Geld ausgebe will ich was Vernünftiges und kein Geknarze und Geklapper. Wahrscheinlich haben sie zuviel giftigen Weichmacher drin ;)

  2. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Blork 21.02.08 - 13:10

    Lolius Advertus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tolle Werter, aber dagegen stinkt die äussere
    > Verarbeitungqualität völlig ab. Wenn ich schon
    > soviel Geld ausgebe will ich was Vernünftiges und
    > kein Geknarze und Geklapper. Wahrscheinlich haben
    > sie zuviel giftigen Weichmacher drin ;)


    Der hat bei deinem Hirn auch schon einiges weich gemacht ;-)

  3. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: froschke 21.02.08 - 13:17

    wenn ich sowas schon lese - hast du das teil schonmal in der hand gehabt? nur weil es plastik ist, muss es noch lange nicht knarzen und klappen. natürlich wäre ein aluminumhaut von der haptik schon eine stufe edler - plastik tut es aber auch :)

    mfg froschke, dessen drei platiknotebooks nicht knarzen und klappern - das eine hat aber eine beule ;)

    > Tolle Werter, aber dagegen stinkt die äussere
    > Verarbeitungqualität völlig ab. Wenn ich schon
    > soviel Geld ausgebe will ich was Vernünftiges und
    > kein Geknarze und Geklapper. Wahrscheinlich haben
    > sie zuviel giftigen Weichmacher drin ;)


  4. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Lolius Advertus 21.02.08 - 13:26

    froschke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn ich sowas schon lese - hast du das teil
    > schonmal in der hand gehabt? nur weil es plastik
    > ist, muss es noch lange nicht knarzen und klappen.
    > natürlich wäre ein aluminumhaut von der haptik
    > schon eine stufe edler - plastik tut es aber auch
    > :)

    das alienware notebook das ich hatte, wirkte äusserlich sehr billig. und beim tippen knarzte das plastikgehäuse. für das geld haben andere hersteller mehr zu bieten.

    ähm wozu hast du eigentlich 3 alienware notebooks? Oo

  5. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: rul0r 21.02.08 - 14:20

    Lolius Advertus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > froschke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn ich sowas schon lese - hast du das
    > teil
    > schonmal in der hand gehabt? nur weil es
    > plastik
    > ist, muss es noch lange nicht knarzen
    > und klappen.
    > natürlich wäre ein aluminumhaut
    > von der haptik
    > schon eine stufe edler -
    > plastik tut es aber auch
    > :)
    >
    > das alienware notebook das ich hatte, wirkte
    > äusserlich sehr billig. und beim tippen knarzte
    > das plastikgehäuse. für das geld haben andere
    > hersteller mehr zu bieten.
    >
    > ähm wozu hast du eigentlich 3 alienware notebooks?
    > Oo



    ist doch klar. souroundgaming und dazu benötigt man ein Nohtebok tribbl SLI Ferbund. oO

    teschnik n00bs

  6. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: frag0r 21.02.08 - 15:03

    rul0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lolius Advertus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > froschke schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wenn ich sowas schon lese -
    > hast du das
    > teil
    > schonmal in der hand
    > gehabt? nur weil es
    > plastik
    > ist, muss es
    > noch lange nicht knarzen
    > und klappen.
    >
    > natürlich wäre ein aluminumhaut
    > von der
    > haptik
    > schon eine stufe edler -
    > plastik
    > tut es aber auch
    > :)
    >
    > das alienware
    > notebook das ich hatte, wirkte
    > äusserlich
    > sehr billig. und beim tippen knarzte
    > das
    > plastikgehäuse. für das geld haben andere
    >
    > hersteller mehr zu bieten.
    >
    > ähm wozu
    > hast du eigentlich 3 alienware notebooks?
    > Oo
    >
    > ist doch klar. souroundgaming und dazu benötigt
    > man ein Nohtebok tribbl SLI Ferbund. oO
    >
    > teschnik n00bs
    >
    >


    Was hast du für Diktatnoten?

  7. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Ollebenny 21.02.08 - 15:49

    frag0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rul0r schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lolius Advertus schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > froschke schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wenn ich sowas schon
    > lese -
    > hast du das
    > teil
    > schonmal in
    > der hand
    > gehabt? nur weil es
    >
    > plastik
    > ist, muss es
    > noch lange nicht
    > knarzen
    > und klappen.
    >
    > natürlich wäre
    > ein aluminumhaut
    > von der
    > haptik
    >
    > schon eine stufe edler -
    > plastik
    > tut es
    > aber auch
    > :)
    >
    > das alienware
    >
    > notebook das ich hatte, wirkte
    >
    > äusserlich
    > sehr billig. und beim tippen
    > knarzte
    > das
    > plastikgehäuse. für das geld
    > haben andere
    >
    > hersteller mehr zu
    > bieten.
    >
    > ähm wozu
    > hast du
    > eigentlich 3 alienware notebooks?
    > Oo
    >
    > ist doch klar. souroundgaming
    > und dazu benötigt
    > man ein Nohtebok tribbl SLI
    > Ferbund. oO
    >
    > teschnik n00bs
    >
    > Was hast du für Diktatnoten?


    Ich nehme an der Lehrer hat sich erschossen^^

  8. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Lassmiranda 21.02.08 - 16:28

    Ollebenny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > frag0r schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > rul0r schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Lolius Advertus
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > froschke
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wenn ich sowas
    > schon
    > lese -
    > hast du das
    > teil
    >
    > schonmal in
    > der hand
    > gehabt? nur weil
    > es
    >
    > plastik
    > ist, muss es
    > noch
    > lange nicht
    > knarzen
    > und
    > klappen.
    >
    > natürlich wäre
    > ein
    > aluminumhaut
    > von der
    > haptik
    >
    > schon eine stufe edler -
    > plastik
    > tut
    > es
    > aber auch
    > :)
    >
    > das
    > alienware
    >
    > notebook das ich hatte,
    > wirkte
    >
    > äusserlich
    > sehr billig. und
    > beim tippen
    > knarzte
    > das
    >
    > plastikgehäuse. für das geld
    > haben
    > andere
    >
    > hersteller mehr zu
    >
    > bieten.
    >
    > ähm wozu
    > hast du
    >
    > eigentlich 3 alienware notebooks?
    >
    > Oo
    >
    > ist doch klar.
    > souroundgaming
    > und dazu benötigt
    > man ein
    > Nohtebok tribbl SLI
    > Ferbund. oO
    >
    > teschnik n00bs
    >
    > Was
    > hast du für Diktatnoten?
    >
    > Ich nehme an der Lehrer hat sich erschossen^^

    Numerische Noten waren es.

    Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine Annahme.

  9. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Gernot 21.02.08 - 17:12

    Es wäre schön, wenn die Leute endlich lernen würden, sich beim
    Zitieren auf das notwendige zu beschränken, und alles andere
    rauszuwerfen.
    Mannomannomannomann ... eure Geschäftsemails mit ewig replizierten
    gleichen Zeilen möchte ich nicht sehen ...


    Lassmiranda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ollebenny schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > frag0r
    > schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > rul0r
    > schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lolius Advertus
    >schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > froschke
    > schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn ich
    > sowas
    > schon
    > lese -
    > hast du das
    [..]

  10. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Geschäftsmailschreiber 21.02.08 - 17:47

    Und ich dachte ich bin der einzigste der sich seine Emails beim Antworten/Weiterleiten immer schönformatiert :D

    Gernot schrieb:
    > Mannomannomannomann ... eure Geschäftsemails mit
    > ewig replizierten gleichen Zeile nmöchte ich
    > nicht sehen ...

  11. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: Mr. Brightside 21.02.08 - 19:51

    an den guten herren der ein knarzendes alienware-notebook hat(te):
    ein einfacher anruf bei der hotline hätte genügt um einen umtausch zu bekommen.

    funktioniert nur leider nicht bei billigen china-imitaten

    an die anderen denen plastik nicht genügt:
    lasst euch doch ein neues gehäuse nach wunsch fertigen.

    ich benutze schon alienware seit es sie in den USA damals zu kaufen gab.

    direkt neben dem heimatwerk gibt es einen netten tuner (obwohl er mit dieser bezeichnung sicher nicht zufrieden wäre) der austauschgehäuse in mehr materialien fertigt als ich hier aufführen könnte und das bei beibehaltung der garantien (ist bei einem alienware-entwickler wohl auch zu erwarten).

    ich hab in den jahren gut 8 oder 9 von den dingern bisher verheizt oder weitergegeben, alle mit austauschgehäusen (weil die für meinen beruf nötig waren) und nie probleme mit knarzen oder knarren gehabt.

    in einem von den dingern steckt noch immer ein 7,62mm torpedoheck-geschoss und auch das knarzt oder knarrt nicht....nur funktioniert es auch nicht mehr.

    vielleicht knarrt ja der drehstuhl?...oder die gelenke?
    mechanische gehirne sollen zeitweise auch mal knarzen/knarren...aber dann müsste sich ja auch ein fuchsschwanz an dem notebook befinden...


  12. Re: Wenn nicht das billige Plastik wäre

    Autor: razer 22.02.08 - 00:32

    Geschäftsmailschreiber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und ich dachte ich bin der einzigste der sich
    > seine Emails beim Antworten/Weiterleiten immer
    > schönformatiert :D

    einzige... ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, D/A/CH-Region
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme