1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hundedreck-Streit: Vorgehen der Bank…

STIFTUNG - GEGEN - RASSISMUS - UND - ANTISEMITISMUS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. STIFTUNG - GEGEN - RASSISMUS - UND - ANTISEMITISMUS

    Autor: Stein Egon 23.08.08 - 22:51

    GRA: DIE STIFTUNG GEGEN RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS
    ====================================================
    VERLETZT DAS HÖCHSTE RECHTSGUT:DIE MENSCHENWÜRDE,SIE
    VERSTÖSST MIT IHRER SUBJEKTIVEN A B W E R T U N G,
    AUSSONDERUNG, STIGMATISIERUNG, BLOSSSTELLEN VON
    MENSCHEN; GEGEN DAS DISKRIMINIERUNGSVERBOT!
    Im Sold des Bundesrates!
    --------------------------------------------------
    .
    Gemäss Vokabular des GRA. Stiftung-Herausgeber für chronologisch-rassistische Vorfälle und ihre subjektive Einschätzung,bedienen
    sich diese Schreiber im Widerspruch zur ethisch-moralischen Lehre, der Abwertung von Menschen, - „die nicht der verwaltungs-besoldet-angepassten Schweige-Denkweise verpflichtet sind und demzufolge
    offen gegen die Regierungs- Fehlleistungen protestieren“ -.
    .
    Diese Schreiber der GRA-Stiftung erfüllen so den Straftatbestand
    der abwertenden Klassierung und Diskriminierung.
    .
    Vor der Tatsache, dass die Rechtsradikalen im Verwaltungs-Sold mit uferlosem Straf-Potential, in gegenseitiger Solidarisierung und
    Täter-Begünstigung, gemäss der Verwaltungs-Rechtspflege, durch die Medienzensur von der Öffentlichkeit abgeschirmt, ungehemmt im verborgenen Hintergrund gegen das Volk agieren, erkühnen sich,für
    die Bürger öffentlich erkennbar,Kahlkopf-randalierende,gegen die Fehlleistungen der Regierenden, zu protestieren.
    .
    Klartext:die öffentlichen Protestler sind hausgemachte Widerständler gegen kostenträchtige Kollegiale Vertuschungen in der Regierung,der Polizei, der Justiz, sowie in der Verwaltung; zu Lasten des Volkes!
    .
    „Die Existenz dieser s i c h t b a r e n Protestler“, als Bruchteil jener Enttäuscht-schweigenden Bürger- Mehrheit, die der Regierung ihre Zustimmung verweigern, "mit einem GRA-Etikett als Rechtsradikale zu stigmatisieren", negiert die tatsächlichen Verfassungsfeinde in der Verwaltung, die im gesetzlichen Auftrag
    der Schweizerischen Bundesverfassung stehen, und permanent gegen diese Verfassung verstossen.
    .
    Der Autor nimmt diese "Täter-Opfer Umkehr", als politisches Kalkül der GRA-Stiftung, zur Kenntnis. Es muss den verantwortlichen der GRA-Stiftung bewusst werden, dass diese sich der strafbaren Abwertung der Ausgrenzung und Stigmatisierung, der öffentlichen Protestler gegen die Regierungs-Fehlleistungen, schuldig machen.
    .
    Das menschliche Individualverhalten wächst durch das prägende Umfeld, mit persönlich entwickelter Emotionalität, im Rhytmus der subjektiv biologischen Zeitachse menschlicher Individuen. Das heisst, die prägenden Vorbilder sind die landeseigenen Regierungs-Autoritäten,so lange sie in ihrem rechtsstaatlichen Handeln, überzeugen.
    .
    Erst eine öffentliche Entlarvung ihrer psychologischen Korruption, Betrug, Bürger Täuschung etc. führt zur Abwendung und emotionalen Radikalisierung gegen die ehemaligen Vorbilder. Mit dem Effekt zur Nachahmung aller Enttäuschten, und Hinwendung zu starken geschichtlichen Vorbildern.
    .
    Diese dynamisch Entsolidarisierten, als abartig, fehl entwickelte Rechtsradikale zu verurteilen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, (Versagen der Regierung), ist vor dem Hintergrund der seit Jahren sinkenden Stimmbeteiligung des Volkes, der Beweis dafür,dass die Regierung anderen Interessen dient,nicht jedoch der Volksmehr-
    heit!
    .
    SO SEHEN DIE RADIKALEN RANDALIERER IHR HANDELN BESTÄTIGT DURCH DIE VOLKSMEHRHEIT, DIE DER REGIERUNG DIE ZUSTIMMUNG VERWEIGERN.
    .
    Die Zulassung ZU GROSSER KONTINGENTE,von nicht integrierbaren Ethnien die sich mit ihrem Mehrheiten-Status unter dem Schutz der Medien- zensur,ihrem Gastland verweigern, sodass die regierenden sich gezwungen sehen,Kleinkinder als Integrations-Hilfen zu missbrauchen, dient den Radikalen zur weiteren Legitimation ihres Widerstandes gegen die Regierung;die von einer Minderheit getragen wird,die direkt sowie indirekt im Verwaltungs-Sold stehen.
    .
    Der irreversible Schaden, Bundes-rätlicher Fehlentscheidungen gegen die Volksmehrheit welche mit den Konsequenzen zu leben hat, den Bundesrat aber in seinem abgeschiedenen Refugium in keiner Art und Weise tangiert; ist die direkte Folge des Widerstandes in der Öffentlichkeit, als Diskriminierung der Regierung gegen die Volksmehrheit. Dabei ist unerheblich mit welchem Vokabular die Ausgegrenzten etikettiert werden. Die nur deshalb nicht als Offizialdelikt geahndet wird, weil die Diskriminierung durch die Regierung erfolgt!
    .
    Dass die Radikalen fremdes Eigentum öffentlich zerstören, steht der Enttäuschung nahe,ihren Protest alleine, ohne die Volksmehrheit, führen zu müssen. Im Resümee sind öffentliche Proteste, in welcher Farbe und Form auch immer, ein Indikator für Fehlleistungen in der Regierung; dies bestätigt die Volksmehrheit die sich der Regierung verweigert.
    .
    Rechtsradikal sind die besoldeten der Verwaltung, nicht die Volks- mehrheit. Den Beweis hierfür gibt die Broschüre „die unerwünschte Wahrheit“, die vom Luzerner Regierungsrat Empfangs bestätigt, sowie unter > www.
    niest.de< publiziert ist. Von den Menschen-
    rechts- Verletzungen durch Verwaltungs-Besoldete Haus-Friedens-Brecher, die wochen- lang mit Luft-Drohnen-Unterstützung heimlich in unsere Räume geschlichen sind und unser Eigentum gestohlen haben; lässt sich nichts in Ihrer Statistik finden.
    .
    Geht doch von diesen Psycho-Terroristen im Verwaltungs-Sold die grösste Bedrohung aus, gegen das Volk und übertreffen bei weitem ein vielfaches ihrer psychischen und materiellen Schäden, wozu die radikalen Kahlköpfe in der Öffentlichkeit gar nicht in der Lage wären!
    .
    Diese Erkenntnisse stützen den ernst zunehmenden Verdacht, dass im Missbrauch der Stiftungs-Statistik, eine herausgestellt stigmati-
    sierte Menschengruppe, ablenken soll, von den GESCHÜTZTEN VERFASSUNGS-
    FEINDEN IN DER VERWALTUNG!
    .
    Menschenrechts-Verletzungen sind nicht mit dem Schutz der Menschen- würde,legitimiert.Das heisst im Klartext:die "Abwertung der Menschen- würde einer Menschengruppe,ist nicht durch den Schutz einer anderen Menschengruppe.gestützt. Das ist aber die Praxis der Stiftung GRA!
    .
    Sie mindert die Menschenwürde durch herablassende direkte und indirekte Äusserungen sowie Negativ-Vergleichen. Und verletzt auch in unverholen,versteckter Redewendung,die Diskriminierungs-Strafnorm zu
    Gunsten einer Menschengruppe. in Abwertung einer anderen Menschen-
    gruppe, mit dem gruppen-dynamischen Lavinen-effekt, als besonders perfide Form der Ausgrenzung!Dessen sich die Stiftung GRA schuldig macht!
    Ich schliesse mit ihrer Wortwahl: hinter dieser Polarisierung steckt
    Georg Kreis, ein Mitglied(Anhänger)der Gesinnungs-Säuberer, gegen
    ethnische Ausgrenzungen!Egon Stein,Hauptstrasse 45,CH-6045 Meggen.
    steinegon@gmail.com.www.
    blogger.com/home<www.
    niest.de< egon-stein@sunrise.ch<www.
    egonn.de<egon-stein@freesurf.ch


  2. Re: STIFTUNG - GEGEN - RASSISMUS - UND - ANTISEMITISMUS

    Autor: Stein Egon 24.08.08 - 23:11

    Stein Egon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GRA: DIE STIFTUNG GEGEN RASSISMUS UND
    > ANTISEMITISMUS
    > ==================================================
    > ==
    > VERLETZT DAS HÖCHSTE RECHTSGUT:DIE
    > MENSCHENWÜRDE,SIE
    > VERSTÖSST MIT IHRER SUBJEKTIVEN A B W E R T U N
    > G,
    > AUSSONDERUNG, STIGMATISIERUNG, BLOSSSTELLEN VON
    > MENSCHEN; GEGEN DAS DISKRIMINIERUNGSVERBOT!
    > Im Sold des Bundesrates!
    > --------------------------------------------------
    >
    > .
    > Gemäss Vokabular des GRA. Stiftung-Herausgeber für
    > chronologisch-rassistische Vorfälle und ihre
    > subjektive Einschätzung,bedienen
    > sich diese Schreiber im Widerspruch zur
    > ethisch-moralischen Lehre, der Abwertung von
    > Menschen, - „die nicht der
    > verwaltungs-besoldet-angepassten
    > Schweige-Denkweise verpflichtet sind und
    > demzufolge
    > offen gegen die Regierungs- Fehlleistungen
    > protestieren“ -.
    > .
    > Diese Schreiber der GRA-Stiftung erfüllen so den
    > Straftatbestand
    > der abwertenden Klassierung und Diskriminierung.
    > .
    > Vor der Tatsache, dass die Rechtsradikalen im
    > Verwaltungs-Sold mit uferlosem Straf-Potential, in
    > gegenseitiger Solidarisierung und
    > Täter-Begünstigung, gemäss der
    > Verwaltungs-Rechtspflege, durch die Medienzensur
    > von der Öffentlichkeit abgeschirmt, ungehemmt im
    > verborgenen Hintergrund gegen das Volk agieren,
    > erkühnen sich,für
    > die Bürger öffentlich
    > erkennbar,Kahlkopf-randalierende,gegen die
    > Fehlleistungen der Regierenden, zu protestieren.
    > .
    > Klartext:die öffentlichen Protestler sind
    > hausgemachte Widerständler gegen kostenträchtige
    > Kollegiale Vertuschungen in der Regierung,der
    > Polizei, der Justiz, sowie in der Verwaltung; zu
    > Lasten des Volkes!
    > .
    > „Die Existenz dieser s i c h t b a r e n
    > Protestler“, als Bruchteil jener
    > Enttäuscht-schweigenden Bürger- Mehrheit, die der
    > Regierung ihre Zustimmung verweigern, "mit einem
    > GRA-Etikett als Rechtsradikale zu stigmatisieren",
    > negiert die tatsächlichen Verfassungsfeinde in
    > der Verwaltung, die im gesetzlichen Auftrag
    > der Schweizerischen Bundesverfassung stehen, und
    > permanent gegen diese Verfassung verstossen.
    > .
    > Der Autor nimmt diese "Täter-Opfer Umkehr", als
    > politisches Kalkül der GRA-Stiftung, zur Kenntnis.
    > Es muss den verantwortlichen der GRA-Stiftung
    > bewusst werden, dass diese sich der strafbaren
    > Abwertung der Ausgrenzung und Stigmatisierung, der
    > öffentlichen Protestler gegen die
    > Regierungs-Fehlleistungen, schuldig machen.
    > .
    > Das menschliche Individualverhalten wächst durch
    > das prägende Umfeld, mit persönlich entwickelter
    > Emotionalität, im Rhytmus der subjektiv
    > biologischen Zeitachse menschlicher Individuen.
    > Das heisst, die prägenden Vorbilder sind die
    > landeseigenen Regierungs-Autoritäten,so lange sie
    > in ihrem rechtsstaatlichen Handeln, überzeugen.
    > .
    > Erst eine öffentliche Entlarvung ihrer
    > psychologischen Korruption, Betrug, Bürger
    > Täuschung etc. führt zur Abwendung und emotionalen
    > Radikalisierung gegen die ehemaligen Vorbilder.
    > Mit dem Effekt zur Nachahmung aller Enttäuschten,
    > und Hinwendung zu starken geschichtlichen
    > Vorbildern.
    > .
    > Diese dynamisch Entsolidarisierten, als abartig,
    > fehl entwickelte Rechtsradikale zu verurteilen,
    > weil nicht sein kann, was nicht sein darf,
    > (Versagen der Regierung), ist vor dem Hintergrund
    > der seit Jahren sinkenden Stimmbeteiligung des
    > Volkes, der Beweis dafür,dass die Regierung
    > anderen Interessen dient,nicht jedoch der
    > Volksmehr-
    > heit!
    > .
    > SO SEHEN DIE RADIKALEN RANDALIERER IHR HANDELN
    > BESTÄTIGT DURCH DIE VOLKSMEHRHEIT, DIE DER
    > REGIERUNG DIE ZUSTIMMUNG VERWEIGERN.
    > .
    > Die Zulassung ZU GROSSER KONTINGENTE,von nicht
    > integrierbaren Ethnien die sich mit ihrem
    > Mehrheiten-Status unter dem Schutz der Medien-
    > zensur,ihrem Gastland verweigern, sodass die
    > Regierenden sich gezwungen sehen,Kleinkinder als
    > Integrations-Hilfen zu missbrauchen, dient den
    > Radikalen zur weiteren Legitimation ihres
    > Widerstandes gegen die Regierung;die von einer
    > Minderheit getragen wird,die direkt sowie
    > indirekt im Verwaltungs-Sold stehen.
    > .
    > Der irreversible Schaden, Bundes-rätlicher
    > Fehlentscheidungen gegen die Volksmehrheit
    > welche mit den Konsequenzen zu leben hat, den
    > Bundesrat aber in seinem abgeschiedenen Refugium
    > in keiner Art und Weise tangiert; ist die
    > direkte Folge des Widerstandes in der
    > Öffentlichkeit, als Diskriminierung der Regierung
    > gegen die Volksmehrheit. Dabei ist unerheblich mit
    > welchem Vokabular die Ausgegrenzten etikettiert
    > werden. Die nur deshalb nicht als Offizialdelikt
    > geahndet wird, weil die Diskriminierung durch die
    > Regierung erfolgt!
    > .
    > Dass die Radikalen fremdes Eigentum öffentlich
    > zerstören, steht der Enttäuschung nahe,ihren
    > Protest alleine, ohne die Volksmehrheit, führen zu
    > müssen. Im Resümee sind öffentliche Proteste, in
    > welcher Farbe und Form auch immer, ein Indikator
    > für Fehlleistungen in der Regierung; dies
    > bestätigt die Volksmehrheit die sich der Regierung
    > verweigert.
    > .
    > Rechtsradikal sind die besoldeten der Verwaltung,
    > nicht die Volks- mehrheit. Den Beweis hierfür gibt
    > die Broschüre „die unerwünschte Wahrheit“, die vom
    > Luzerner Regierungsrat Empfangs bestätigt, sowie
    > unter > www.
    > niest.de< publiziert ist. Von den Menschen-
    > rechts- Verletzungen durch Verwaltungs-Besoldete
    > Haus-Friedens-Brecher, die wochen- lang mit
    > Luft-Drohnen-Unterstützung heimlich in unsere
    > Räume geschlichen sind und unser Eigentum
    > gestohlen haben; lässt sich nichts in Ihrer
    > Statistik finden.
    > .
    > Geht doch von diesen Psycho-Terroristen im
    > Verwaltungs-Sold die grösste Bedrohung aus, gegen
    > das Volk und übertreffen bei weitem ein vielfaches
    > ihrer psychischen und materiellen Schäden, wozu
    > die radikalen Kahlköpfe in der Öffentlichkeit gar
    > nicht in der Lage wären!
    > .
    > Diese Erkenntnisse stützen den ernst zunehmenden
    > Verdacht, dass im Missbrauch der
    > Stiftungs-Statistik, eine herausgestellt
    > stigmati-
    > sierte Menschengruppe, ablenken soll, von den
    > GESCHÜTZTEN VERFASSUNGS-
    > FEINDEN IN DER VERWALTUNG!
    > .
    > Menschenrechts-Verletzungen sind nicht mit dem
    > Schutz der Menschen- würde,legitimiert.Das heisst
    > im Klartext:die "Abwertung der Menschen- würde
    > einer Menschengruppe,ist nicht durch den Schutz
    > einer anderen Menschengruppe.gestützt. Das ist
    > aber die Praxis der Stiftung GRA!
    > .
    > Sie mindert die Menschenwürde durch herablassende
    > direkte und indirekte Äusserungen sowie
    > Negativ-Vergleichen. Und verletzt auch in
    > unverholen,versteckter Redewendung,die
    > Diskriminierungs-Strafnorm zu
    > Gunsten einer Menschengruppe. in Abwertung einer
    > anderen Menschen-
    > gruppe, mit dem gruppen-dynamischen
    > Lavinen-effekt, als besonders perfide Form der
    > Ausgrenzung!Dessen sich die Stiftung GRA schuldig
    > macht!
    > Ich schliesse mit ihrer Wortwahl: hinter dieser
    > Polarisierung steckt
    > Georg Kreis, ein Mitglied(Anhänger)der
    > Gesinnungs-Säuberer, gegen
    > ethnische Ausgrenzungen!Egon Stein,Hauptstrasse
    > 45,CH-6045 Meggen.
    > steinegon@gmail.com.www.
    > blogger.com/home<www.
    > niest.de< egon-stein@sunrise.ch<www.
    > egonn.de<egon-stein@freesurf.ch
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  2. Junior IT-Berater (m/w/d) Personaleinsatzplanung inhouse
    Helios IT Service GmbH, deutschlandweit
  3. Mitarbeiterin für die Prüfungsordnungsabbildung (d/m/w)
    Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  4. Dev-Ops Engineer Website (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080
Aus dem Verlag
Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080

Das neue Topmodell der Golem-Systeme nutzt eine schnelle Ryzen-CPU, dazu eine PCIe-Gen4-SSD von Samsung und eine Geforce RTX 3080.

  1. Aus dem Verlag Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT startet
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3060 verfügbar
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Ryzen 5800X und RX 6900 XT

Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
Army of the Dead
Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
Ein Bericht von Daniel Pook

  1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
  3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Ãœber dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis