Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will sich offen zeigen

Chronik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chronik

    Autor: lompedian 21.02.08 - 17:56

    Hmmmm....

    Wenn man mal die Aussagen von Miniweich chronologisch einordnet, ist das ganze sehr interessant:

    - 05.98 Der Prozess USA gegen Microsoft beginnt und zieht sich mehrere Jahre hin. Interessanterweise wird von den Anwälten Microsoft unter anderem Linux als alternatives Betriebssystem aufgeführt, um darzulegen, dass kein Monopol besteht
    - 08.98 Die Halloween-Dokumente werden geleakt
    - 06.01 Steve Ballmer bezeichnet Linux als ein Krebsgeschwür
    - 11.06 Microsoft arbeitet mit Novell zusammen (SuSE Linux)

    Sind jetzt nur mal die geläufigsten, aber ist schon interessant, wie Microsoft entweder versucht sich anzubiedern, oder (wenn man böse sein sollte) versucht, die eigenen Standards weiter durchzudrücken.

  2. Re: Chronik

    Autor: bers0r 21.02.08 - 19:15

    Erst ignorieren Sie Dich,
    dann verlachen Sie Dich,
    dann bekämpfen Sie Dich
    und dann gewinnst Du.

    (Mahatma Gandhi)


  3. Re: Chronik

    Autor: dertyp 21.02.08 - 23:31

    bers0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst ignorieren Sie Dich,
    > dann verlachen Sie Dich,
    > dann bekämpfen Sie Dich
    > und dann gewinnst Du.
    >
    > (Mahatma Gandhi)


    an genau das musste ich auch denken, vor allem in verbindung mit odf und ooxml

  4. Re: Chronik

    Autor: Stop 22.02.08 - 10:38

    bers0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst ignorieren Sie Dich,
    > dann verlachen Sie Dich,
    > dann bekämpfen Sie Dich
    > und dann gewinnst Du.
    >
    > (Mahatma Gandhi)

    ... der zum Ende seines Lebens in einem Interview sagt, dass er diesen Spruch bereut weil er nicht stimmt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. 17,82€+ 3€ Versand
  3. 24,04€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. IFR: Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
    IFR
    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

    Autonome Staubsauger, Rasenmäh- und Fensterputz-Roboter erobern die Welt. Der Anstieg von 25 Prozent erfolgt aber auf niedriger Grundlage.

  2. FTTH: CDU für Verkauf der Telekom-Aktien
    FTTH
    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

    Grüne, FDP und nun auch Teile der CDU wollen die Staatsanteile an der Telekom verkaufen. Die so erlösten 10 Milliarden Euro sollen ländlichen Regionen FTTH bringen.

  3. Konkurrenz: Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser
    Konkurrenz
    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

    Die Konkurrenten der Telekom sind sich nur in wenigen Punkten einig. Eine vom Breko gefordete breit angelegte Prämie für FTTH-Anschlüsse auch für Bürger will der zweitgrößte Kabelnetz-Betreiber nicht haben.


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28