Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will sich offen zeigen

Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

    Autor: Och nöö 21.02.08 - 21:22

    dann könnte man ihnen viel eher glauben.

  2. Re: Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

    Autor: S_A_S 22.02.08 - 09:11

    Och nöö schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dann könnte man ihnen viel eher glauben.


    Wieso sollten sie das zurücknehmen? wegen ODF? OOXML hat einen ganz anderen Ansatz. Die Formate sind definitiv NICHT GLEICH. Beide können sachen wo von das andere Format nur träumen kann!

  3. Re: Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

    Autor: Inu 22.02.08 - 10:17

    S_A_S schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sollten sie das zurücknehmen? wegen ODF?
    > OOXML hat einen ganz anderen Ansatz. Die Formate
    > sind definitiv NICHT GLEICH.

    well, THERE is a news flash.
    Sie sollen das ding zurücknehmen, weil es ganz einfach nicht so funktioniert wie es sollte. Es gibt auf dem web tests von dem Format, wo in einfachen schritten bewiesen wird, warum das Format fast gänzlich unbrauchbar ist.

    >Beide können sachen
    > wo von das andere Format nur träumen kann!

    Was ist denn an OOXML das Bahnbrechende? Abwärtskompatibilität? Kann es nicht sein, weil genau da fällt es selber aufs maul. Und zwar ungebremst (wie übrigens bei jedem einzelnen Versionssprung bisher... Eine Word Datei ist mit jeder Version komplett anders, und sieht zum teil Grauenhaft aus wenn man sie mit der falschen Version öffnet. Das haben wir hier fast täglich :(.

  4. Re: Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

    Autor: sap 22.02.08 - 10:37

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt auf dem web tests von dem Format, wo in
    > einfachen schritten bewiesen wird, warum das
    > Format fast gänzlich unbrauchbar ist.

    Selbiges gilt für ODF ...

    > Eine Word Datei ist mit jeder Version komplett anders,
    > und sieht zum teil Grauenhaft aus wenn man sie mit der
    > falschen Version öffnet.

    Soviel zu keine Ahnung haben. Word 97 bis 2003 haben das gleiche Format mit kleinen variationen um zusätzliche Funktionen abzubilden.


  5. Re: Wenn sie jetzt noch ihrOOXML zurücknehmen,

    Autor: Inu 22.02.08 - 10:47

    sap schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Inu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt auf dem web tests von dem Format, wo
    > in
    > einfachen schritten bewiesen wird, warum
    > das
    > Format fast gänzlich unbrauchbar ist.
    >
    > Selbiges gilt für ODF ...

    öffne ODF Datei (via FileOpen, Notepad wasauchimmer), schreib was rein, speichere es und öffne es mit dem ODF Programm - Die änderung geht. Mach dasselbe mit OOXML. Geht nicht.

    > > Eine Word Datei ist mit jeder Version
    > komplett anders,
    > und sieht zum teil
    > Grauenhaft aus wenn man sie mit der
    > falschen
    > Version öffnet.
    >
    > Soviel zu keine Ahnung haben. Word 97 bis 2003
    > haben das gleiche Format mit kleinen variationen
    > um zusätzliche Funktionen abzubilden.

    Einfach mal was behaupten oder? Es interessiert mich nicht, dass die spezifikation was anderes aussagt, wenn die Realität komplett anders ist. Ich habe hier 5 Jahre alte Word files, die man nicht mehr gescheit ausdrucken kann ohne sie manuell irgendwie zurechtzurücken. Wir hatten eine Phase, in der wir tägliche Abstürze aufgrund der "Reperatur" von Word docs hinnehmen mussten. Es war zum teil einfacher, Kopien von Dokumenten von den Microfichen zu holen wie die alten Word docs nochmals zu öffnen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. Consors Finanz, München, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  3. 699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  2. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.

  3. Elektroauto: Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch
    Elektroauto
    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

    Bosch-Antrieb für einen US-Elektro-Truck: Bosch wird die Laster von Nikola mit einem neuartigen Elektromotor ausstatten. Beide Unternehmen zusammen wollen eine Brennstoffzelle für die Fahrzeuge entwickeln.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11