Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black-Hat-Konferenz: Handys abhören…

Was hat Golem eigentlich noch mit Journalismus zu tun?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat Golem eigentlich noch mit Journalismus zu tun?

    Autor: Anonymus 22.02.08 - 12:39

    Also ich kann mich ja nur mal wieder aufregen. In dem Artikel sind so viele Sachen ala "na ja, wissen wir nicht", dass es schon wehtut. Dabei sind das alles Informationen die man ohne weiteres öffentlich kriegen kann.

    1) Das Gerät für 900 Dollar ist ein Gerät was sich zum Empfang von nahezu sämtlichen Frequenzen eignet. Sei es nun Radio, Fernsehen oder halt GSM. Dazu kommt freie Software welche teilweise auf GNURadio basiert mit der dann das GSM-Protokoll "entschlüsselt" wird um an die eigentlichen Daten zu kommen.

    2) Die Tabellen sollen nicht berechnet werden, die werden schon seit Monaten von einem größeren FPGA-Array berechnet.

    3) Und ja, es funktioniert mit sämtlichen GSM-Netzen.

    Und oh Wunder. Ich bin kein Experte für GSM oder Mobilfunk. Und trotzdem weiß ich sowas. Und Golem kopiert nur wieder irgendwelche Pressemitteilung o.ä. ohne mal zu recherchieren. Journalismus ist was anderes!

    Allen die sich für die Thematik interessieren kann ich nur Chaosradio Express 56 (http://chaosradio.ccc.de/cre056.html) ans Herz legen. Da wird gut auf das Thema eingegangen.

  2. --> lies das!

    Autor: Mensch 0815 22.02.08 - 13:25

    Das bist du: http://xkcd.com/386/

  3. Re: --> lies das!

    Autor: Ihr Name: 22.02.08 - 13:57

    der threadersteller hat kritik geäußert, die sehr wohl berechtigt ist. er hat es nur nicht unbedingt in einer konstruktiven art getan. aber sonst hat er sich keines fehlverhaltens schuldig gemacht. vielleicht motiviert es ja golem, das nächste mal diese informationen selbst zu recherchieren.

  4. Re: --> lies das!

    Autor: Nackenbrecher.de 22.02.08 - 15:08

    Mensch 0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bist du: xkcd.com


    Die Kritik war berechtigt ... und deine Kommentar sehr konstruktiv

    Ihr könnt euch jetzt selber ausdenken welcher Teil ironie wa

  5. Re: --> lies das!

    Autor: Bouncy 22.02.08 - 15:49

    Ihr Name: schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleicht motiviert es ja golem, das nächste mal
    > diese informationen selbst zu recherchieren.


    sieht eher nach dem gegenteil aus, denn leider hat der OP ja absolut recht damit wenn er sagt, dass das "wieder" passiert - und auch immer häufiger in letzter zeit...

  6. Re: --> lies das!

    Autor: nf1n1ty 23.02.08 - 14:36

    Nackenbrecher.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mensch 0815 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das bist du: xkcd.com
    >
    > Die Kritik war berechtigt ... und deine Kommentar
    > sehr konstruktiv
    >
    > Ihr könnt euch jetzt selber ausdenken welcher Teil
    > ironie wa
    >
    >

    Ob gerechtfertigt oder nicht - ich fand sein Bild lustig :)

  7. Re: --> lies das!

    Autor: Gnabbels 25.02.08 - 16:43

    Nackenbrecher.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mensch 0815 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das bist du: xkcd.com
    >
    > Die Kritik war berechtigt ... und deine Kommentar
    > sehr konstruktiv
    >
    > Ihr könnt euch jetzt selber ausdenken welcher Teil
    > ironie wa
    >
    >


    Tein reckdsraibng au

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  2. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  3. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.


  1. 13:28

  2. 12:27

  3. 11:33

  4. 09:01

  5. 14:28

  6. 13:20

  7. 12:29

  8. 11:36