Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative: Externe Sound- und…

Creative war mal besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Creative war mal besser

    Autor: Zummi 13.03.05 - 09:50



    Was richtig nervt war neulich dieses Gewinnspiel auf der Creative-Homepage. Da stand doch tatsächlich sinngemäss: Eurpoäer sind wegen ihrer unverständlichen Rechtslage bei Gewinnspielen ausgeschlossen. Schön habe ich mir da gedacht: ist das weil in Europa versprochenen Gewinne auch ausgeschüttet werden müssen?

    Wenn Creative nur Kunden in Amiland bedienen wollen, bitte. Ich kauf da nix mehr.

  2. Re: Creative war mal besser

    Autor: Oncer 13.03.05 - 12:17

    Zummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Was richtig nervt war neulich dieses Gewinnspiel
    > auf der Creative-Homepage. Da stand doch
    > tatsächlich sinngemäss: Eurpoäer sind wegen ihrer
    > unverständlichen Rechtslage bei Gewinnspielen
    > ausgeschlossen. Schön habe ich mir da gedacht: ist
    > das weil in Europa versprochenen Gewinne auch
    > ausgeschüttet werden müssen?
    >
    > Wenn Creative nur Kunden in Amiland bedienen
    > wollen, bitte. Ich kauf da nix mehr.
    >
    >

    Du schimpfst über die Firma Creative, und du willst ab sofort nichts mehr bei denen kaufen? Und das alles wegen eines GEWINNSPIELS??

    ^^


  3. Re: Creative war mal besser

    Autor: bla 13.03.05 - 17:14

    lool, ein besserer Grund wäre wohl die schlechte Treiberunterstützung der Creative Produkte.

    > Du schimpfst über die Firma Creative, und du
    > willst ab sofort nichts mehr bei denen kaufen? Und
    > das alles wegen eines GEWINNSPIELS??


  4. Re: Creative war mal besser

    Autor: Ja 13.03.05 - 21:56

    Lächerlich

  5. Re: Creative war mal besser

    Autor: Geier 13.03.05 - 22:31


    Dier Produkte sind ja auch wirklichnicht mehr gut.

  6. Re: Creative war mal besser

    Autor: Geier 13.03.05 - 22:32

    Ja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lächerlich

    Na ja lächerlichnicht, nur eben schlecht.


  7. Re: Creative war mal besser

    Autor: larkon 14.03.05 - 10:00

    Zummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Was richtig nervt war neulich dieses Gewinnspiel
    > auf der Creative-Homepage. Da stand doch
    > tatsächlich sinngemäss: Eurpoäer sind wegen ihrer
    > unverständlichen Rechtslage bei Gewinnspielen
    > ausgeschlossen. Schön habe ich mir da gedacht: ist
    > das weil in Europa versprochenen Gewinne auch
    > ausgeschüttet werden müssen?
    >
    > Wenn Creative nur Kunden in Amiland bedienen
    > wollen, bitte. Ich kauf da nix mehr.
    >
    >

    Ich kanns verstehen...
    Jeder weis, dass das EU-Recht und die EU-Richtlinen Papier zum heizen von einer ganzen Stadt für einen sibirischen Winter liefert, also kann ich Creative da verstehen.

    Zu den herablassenden Meinungen über Creative:
    Creative ist für das Geld eine exzellente Wahl. Wer wirklich professionell mit Audio und Video-Bearbeitung arbeiten will, sollte aber doch wirklich mal überlegen. Das o.g. Produkt kostet nicht einmal 300 Euro. Natürlich ist das Teil nicht einmal ansatzweise so gut, wie Pro-Geräte. Alleine wenn man nur DVDs oder CDs ordentlich ABSPIELEN will benötigt man schon einen Player der über der preislich 500 Euro Grenze ist. Creative macht Kinderkacke für Kinder, die am PC einen auf dicke Hose machen wollen. Mehr nicht...

  8. Re: Creative war mal besser

    Autor: itzenatzen 28.04.05 - 19:26

    larkon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zummi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > Was richtig nervt war neulich
    > dieses Gewinnspiel
    > auf der Creative-Homepage.
    > Da stand doch
    > tatsächlich sinngemäss:
    > Eurpoäer sind wegen ihrer
    > unverständlichen
    > Rechtslage bei Gewinnspielen
    > ausgeschlossen.
    > Schön habe ich mir da gedacht: ist
    > das weil
    > in Europa versprochenen Gewinne auch
    >
    > ausgeschüttet werden müssen?
    >
    > Wenn
    > Creative nur Kunden in Amiland bedienen
    >
    > wollen, bitte. Ich kauf da nix mehr.
    >
    > Ich kanns verstehen...
    > Jeder weis, dass das EU-Recht und die
    > EU-Richtlinen Papier zum heizen von einer ganzen
    > Stadt für einen sibirischen Winter liefert, also
    > kann ich Creative da verstehen.
    >
    > Zu den herablassenden Meinungen über Creative:
    > Creative ist für das Geld eine exzellente Wahl.
    > Wer wirklich professionell mit Audio und
    > Video-Bearbeitung arbeiten will, sollte aber doch
    > wirklich mal überlegen. Das o.g. Produkt kostet
    > nicht einmal 300 Euro. Natürlich ist das Teil
    > nicht einmal ansatzweise so gut, wie Pro-Geräte.
    > Alleine wenn man nur DVDs oder CDs ordentlich
    > ABSPIELEN will benötigt man schon einen Player der
    > über der preislich 500 Euro Grenze ist. Creative
    > macht Kinderkacke für Kinder, die am PC einen auf
    > dicke Hose machen wollen. Mehr nicht...
    >
    >

    O_o ^^ Creativ ist schon billig aber dem entsprechend auch
    billig crap

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. 249€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00