1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit 5 GBit/s durchs Wohnzimmer…

Besser als die Mikrowelle!

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser als die Mikrowelle!

    Autor: RunningTux 26.02.08 - 15:06

    Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz. Jetzt stelle man sich mal vor wie schnell ein Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit 60GHz auf das Teil losgehe! Wer kann sich drunter was vorstellen?

  2. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Vollstrecker 26.02.08 - 15:13

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz. Jetzt
    > stelle man sich mal vor wie schnell ein
    > Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit 60GHz auf
    > das Teil losgehe! Wer kann sich drunter was
    > vorstellen?


    Mobilfunk funkt im Frequenzbereich von 0,9 - 1,8 Ghz und man hält sich auch das Gerät noch direkt ans Ohr!!!

    Entscheidend ist vielmehr mit welcher Leistung gesendet wird, weniger das Frequenzband.

  3. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: F.o.G. 26.02.08 - 15:13

    Was für ein Posting, WLAN nach IEEE 802.11a funkte oberhalb von 5Ghz, WLAN nach IEEE 802.11g bei 2.4Ghz. Nach deiner Theorie wären wir schon alle gebraten.

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz. Jetzt
    > stelle man sich mal vor wie schnell ein
    > Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit 60GHz auf
    > das Teil losgehe! Wer kann sich drunter was
    > vorstellen?


  4. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Schrödingers Katze 26.02.08 - 15:14

    RunningTux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz. Jetzt
    > stelle man sich mal vor wie schnell ein
    > Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit 60GHz auf
    > das Teil losgehe! Wer kann sich drunter was
    > vorstellen?

    Na, da spielt wohl auch noch die Signalstärke eine Rolle. Mit 800 Watt wird das Teil hoffentlich nicht senden. ;-)

  5. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Hund in der Pfanne 26.02.08 - 15:18

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da spielt wohl auch noch die Signalstärke eine
    > Rolle. Mit 800 Watt wird das Teil hoffentlich
    > nicht senden. ;-)

    Vor allem, funktioniert die Mikrowelle nicht hauptsächlich deswegen so wie sie funktioniert, weil sie auf einer bestimmten Frequenz, der Resonanzfrequenz des Wasserstoffdioxid-Moleküls, funkt?

  6. Wasser

    Autor: irgendeiner 26.02.08 - 15:27

    Genau, aber wer weiß, was bei 60 GHz alles mit angeregt wird, zu schwingen.


    --

    Hund in der Pfanne schrieb:
    > Vor allem, funktioniert die Mikrowelle nicht
    > hauptsächlich deswegen so wie sie funktioniert,
    > weil sie auf einer bestimmten Frequenz, der
    > Resonanzfrequenz des Wasserstoffdioxid-Moleküls,
    > funkt?


  7. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Mikrodelle 26.02.08 - 15:28

    Hund in der Pfanne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, funktioniert die Mikrowelle nicht
    > hauptsächlich deswegen so wie sie funktioniert,
    > weil sie auf einer bestimmten Frequenz, der
    > Resonanzfrequenz des Wasserstoffdioxid-Moleküls,
    > funkt?

    Nein! Die Resonanzfrequenz von flüssigem Wasser liegt erst bei 22,3GHz.

    In den USA werden Mikrowellen auch mit Frequenzen um die 900MHz verkauft und funktionieren trotzdem.


  8. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Mettlog 26.02.08 - 15:40

    "Leben" ist nichts anderes als eine komplexe Mischung elektrochemischer Vorgänge. Es hat ein paar tausend Jahre gedauert, bis wir kapiert haben, dass es nicht scheißegal ist, was wir essen oder einatmen (->Chemie). Dann lasst uns mal raten, wie lange es dauert, bis wir merken, dass der ganze Elektrosmog um uns wahrscheinlich auch nicht spurlos an uns vorbeigeht?

    Kann ja sein, dass irgendwelche "Experten" keine Kausalzusammenhänge oder Gefährdungen sehen - aber wer weiss, ob der ganze Frequenzmix in der Summe nicht doch Auswirkungen auf die Psyche, unser Aggressionsverhalten, die Häufigkeit von Krebserkrankungen, die Fortpflanzungsfähigkeit, die Mutationsrate oder sonstwas hat, was wir erst am Ende unseres "Real-World-Langzeitexperiments" herausfinden?

    Aber bis dahin funke ich auch erst mal noch auf allen Frequenzen und lasse den lieben Gott einen guten Mann sein. Wird schon schiefgehen und mir selbst passiert ja sowieso nichts. Und ein 5-Gbit/s-WLAN würde ich auch haben wollen.

    Ist kein Sarkasmus. Aber seien wir doch mal ehrlich: da machen wir sowieso nix dran und eventuell kommt die totale Klimakatastrophe oder der Atomkrieg gegen die Chinesen ja schneller als die negativen Folgen von Elektrosmog. Also drauf geschissen.

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RunningTux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Mikrowelle funkt nur mit 2,8 GHz.
    > Jetzt
    > stelle man sich mal vor wie schnell
    > ein
    > Fleischpflanzl warm wird wenn ich mit
    > 60GHz auf
    > das Teil losgehe! Wer kann sich
    > drunter was
    > vorstellen?
    >
    > Na, da spielt wohl auch noch die Signalstärke eine
    > Rolle. Mit 800 Watt wird das Teil hoffentlich
    > nicht senden. ;-)


  9. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: heinz0r2k7 26.02.08 - 15:50

    Hund in der Pfanne schrieb:
    > Vor allem, funktioniert die Mikrowelle nicht
    > hauptsächlich deswegen so wie sie funktioniert,
    > weil sie auf einer bestimmten Frequenz, der
    > Resonanzfrequenz des Wasserstoffdioxid-Moleküls,
    > funkt?

    Nein, die Resonanzfrequenz von Wasser liegt bei etwa 20 GHz.
    Das 2,4 GHz Band wird nur auf Grund gesetzlicher Regelungen verwendet, da es in den meisten Ländern lizenzkostenfrei verwendet werden darf (was wohl nicht auf all zu viele UHF-Bänder zutrifft).

  10. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: heinz0r2k7 26.02.08 - 15:50

    Hund in der Pfanne schrieb:
    > Vor allem, funktioniert die Mikrowelle nicht
    > hauptsächlich deswegen so wie sie funktioniert,
    > weil sie auf einer bestimmten Frequenz, der
    > Resonanzfrequenz des Wasserstoffdioxid-Moleküls,
    > funkt?

    Nein, die Resonanzfrequenz von Wasser liegt bei etwa 20 GHz.
    Das 2,4 GHz Band wird nur auf Grund gesetzlicher Regelungen verwendet, da es in den meisten Ländern lizenzkostenfrei verwendet werden darf (was wohl nicht auf all zu viele UHF-Bänder zutrifft).

  11. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Schrödingers Katze 26.02.08 - 15:51

    Tja, serienmässig funktioniert der menschliche Verstand wohl doch eher wie ein Kurzzeit-Integrator. Der Sinn für Spät- oder Langzeitschäden fällt da erstmal völlig raus.


    Mettlog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Leben" ist nichts anderes als eine komplexe
    > Mischung elektrochemischer Vorgänge. Es hat ein
    > paar tausend Jahre gedauert, bis wir kapiert
    > haben, dass es nicht scheißegal ist, was wir essen
    > oder einatmen (->Chemie). Dann lasst uns mal
    > raten, wie lange es dauert, bis wir merken, dass
    > der ganze Elektrosmog um uns wahrscheinlich auch
    > nicht spurlos an uns vorbeigeht?
    >
    > Kann ja sein, dass irgendwelche "Experten" keine
    > Kausalzusammenhänge oder Gefährdungen sehen - aber
    > wer weiss, ob der ganze Frequenzmix in der Summe
    > nicht doch Auswirkungen auf die Psyche, unser
    > Aggressionsverhalten, die Häufigkeit von
    > Krebserkrankungen, die Fortpflanzungsfähigkeit,
    > die Mutationsrate oder sonstwas hat, was wir erst
    > am Ende unseres "Real-World-Langzeitexperiments"
    > herausfinden?
    >
    > Aber bis dahin funke ich auch erst mal noch auf
    > allen Frequenzen und lasse den lieben Gott einen
    > guten Mann sein. Wird schon schiefgehen und mir
    > selbst passiert ja sowieso nichts. Und ein
    > 5-Gbit/s-WLAN würde ich auch haben wollen.
    >
    > Ist kein Sarkasmus. Aber seien wir doch mal
    > ehrlich: da machen wir sowieso nix dran und
    > eventuell kommt die totale Klimakatastrophe oder
    > der Atomkrieg gegen die Chinesen ja schneller als
    > die negativen Folgen von Elektrosmog. Also drauf
    > geschissen.

  12. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Doc Angelo 26.02.08 - 15:52

    Mettlog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > "Real-World-Langzeitexperiments"
    >

    Sehr schönes Wort. :)

    Was man auch immer macht. Ob in die eine Richtung, oder in die andere, oder vielleicht auch in eine dritte Richtung - es könnte alles falsch sein.

    Wenn man denn überhaupt irgendwann mal rausfindet, was überhaupt "falsch" ist. Was man aber schonmal vorab sagen kann: Die Wahrheit ist Zeitgenössisch.

  13. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Mettlog 26.02.08 - 15:58

    Tja, so ist das wohl. Die Einstellung hat ja wahrscheinlich auch immer schon einen evolutionären Vorteil gebracht - man sagt ja nicht umsonst "dumm f*ckt gut". Wer lange grübelt, kommt halt nicht zum Schuss.

    Kann die Evolution ja nicht ahnen, dass wir mal mit Elektrosmog um die Ecke kommen oder mit anderen Themen, über sie man, global gesprochen, vielleicht mal besser hätte nachdenken sollen.

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, serienmässig funktioniert der menschliche
    > Verstand wohl doch eher wie ein
    > Kurzzeit-Integrator. Der Sinn für Spät- oder
    > Langzeitschäden fällt da erstmal völlig raus.
    >

  14. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Hund in der Pfanne 26.02.08 - 16:00

    Mikrodelle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein! Die Resonanzfrequenz von flüssigem Wasser
    > liegt erst bei 22,3GHz.
    >
    > In den USA werden Mikrowellen auch mit Frequenzen
    > um die 900MHz verkauft und funktionieren
    > trotzdem.

    Hab mal nachgeschaut. Das Wasser in den Speisen wird wohl prinzipiell "warmgeschüttelt". http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellenherd

  15. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Schrödingers Katze 26.02.08 - 16:04

    Ich behaupte ja, daß die Evolution eher gemäß dem Prizip "Dumm stirbt schnell" funktioniert. *g*

    Mettlog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, so ist das wohl. Die Einstellung hat ja
    > wahrscheinlich auch immer schon einen
    > evolutionären Vorteil gebracht - man sagt ja nicht
    > umsonst "dumm f*ckt gut". Wer lange grübelt, kommt
    > halt nicht zum Schuss.
    >
    > Kann die Evolution ja nicht ahnen, dass wir mal
    > mit Elektrosmog um die Ecke kommen oder mit
    > anderen Themen, über sie man, global gesprochen,
    > vielleicht mal besser hätte nachdenken sollen.

  16. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: AxxO 26.02.08 - 16:52

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich behaupte ja, daß die Evolution eher gemäß dem
    > Prizip "Dumm stirbt schnell" funktioniert. *g*

    Nicht wirklich...

  17. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: knt 26.02.08 - 17:20

    Schrödingers Katze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich behaupte ja, daß die Evolution eher gemäß dem
    > Prizip "Dumm stirbt schnell" funktioniert. *g*
    Intelligenz spielt bei der Evolution nur soweit eine Rolle, wie sie die Überlebensfähigkeit des Lebewesens erhöht. Ich bin mir nicht sicher, ob das auch für den Menschen zutrifft. Ob "nicht mehr" oder "noch nicht" ist da eine interessante Frage...


  18. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: :-) 26.02.08 - 17:24

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------


    >
    > Entscheidend ist vielmehr mit welcher Leistung
    > gesendet wird, weniger das Frequenzband.


    Das stimmt nicht ganz. Es müssen Moleküle in Resonanz gebracht werden, von daher spielt die Frequenz schon eine Rolle.


  19. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: :-) 26.02.08 - 17:29

    Mettlog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Leben" ist nichts anderes als eine komplexe
    > Mischung elektrochemischer Vorgänge. Es hat ein
    > paar tausend Jahre gedauert, bis wir kapiert
    > haben, dass es nicht scheißegal ist, was wir essen
    > oder einatmen (->Chemie). Dann lasst uns mal
    > raten, wie lange es dauert, bis wir merken, dass
    > der ganze Elektrosmog um uns wahrscheinlich auch
    > nicht spurlos an uns vorbeigeht?
    >


    Da setzt man voll und ganz auf den Selbst-Reparaturmechanismus der Natur. :-)


  20. Re: Besser als die Mikrowelle!

    Autor: Mettlog 26.02.08 - 17:31

    Ja, nicht wahr?


    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Da setzt man voll und ganz auf den
    > Selbst-Reparaturmechanismus der Natur. :-)
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  3. monari GmbH, Gronau
  4. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac